Stimmung, Fanverhalten, Aktionen beim FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab' einen mega Hals! Alle eierlosen Fans in der Kurven sollten sich mal fragen, warum die überhaupt zu einem Fußballspiel gehen, wenn sie einfach nur tatenlos zugucken, wie sich unsere Mannschaft ohne Unterstützung schlachten lässt! Am schlimmsten aber fand ich aber die kleinen Jungs unten im Stehpklatzbereich, der ja für die echten und wahren "Fans "reserviert" ist. Frage: "Wo ist die Horde?"- Keine Antwort. Dafür gucken sie auf den Boden oder weg, wenn ich nachfrage. Mein Gott! Die waren noch an Mamas Brust am Saugen, als ich schon im Stadion war undunsern FC nach vorn gebrüllt habe und spielen jetzt "Räuber und Gendarm", um sich toll zu fühlen. Mir geht das so auf den Sack!
      Ich fahre seit Jahren viele Spiele pro Saison auswärts und reise auch szenenah an und bin kein Leiser Gast im Stadion, aber diese selbstherrliche, geheimnistuerische Scheiße von kleinen Jungs geht mir einfach nur noch auf die Nüsse. Die haben doch sonst immer brutale Sprüche und so ein großes Mowl! Wo war es denn heute? Und wenn man sie direkt anspricht, kriegen sie die Zähne nichtauseinander!
      :koeln: Wegen dem Brauchtum! :effzeh:
    • Ich wundere mich auch oft, wie Fußballfans von derf Polizei und/ oder dem Ordnungsdienst behandelt werden.
      Aber wo keine Infos sind, sondern nur Gegenbehauptungen, lässt sich eben keine Meinung bilden, wenn ich nicht dabei war. Und natürlich wird das Geschehen immer aus der einen oder anden Perspektive dargestellt. Also warum war die Bahn in Kelsterbach am Arsch?
      :koeln: Wegen dem Brauchtum! :effzeh:
    • Ich war nicht dabei, zumindest nicht in der fraglichen S 8. Wenn das die war, die ich ursprünglich nehmen wollte hatte ich ja Glück eine früher zu fahren.
      Als ich nach Hause zurück gefahren bin kam in der S 8 die Durchsage das man aufgrund der Sperrung des Bahnhof Kelsterbach umgeleitet würde.
      Ich war um 18.00 Uhr in der Bahn. Sollte das so gewesen sein wegen des "versehentlich betätigten Not-Stopps", hätten die sich aber lange mit der Polizei unterhalten grübel

      Was natürlich sehr erfrischend ist, ist die Tatsache das die Presse was schreibt und im Gegenzug gsagt wird:"War nicht so". Auf die Frage wie es denn war - Schweigen.
      Fördert ungemein das Vertrauen in die Aussagen die da eventuell noch kommen.

      Wenn ich in dem Zug gewesen wäre, hätte ich zumindest schreiben können - Habe das anders wahrgenommen - oder - Es war so und so - oder - Ich äußere mich später dazu.
      Wenn ich nicht im Zug war, so wie ich, halte ich besser die Klappe - aber in beide Richtungen.

      Ich habe im Block die kleinen Jungs zwar nicht rumrennen sehen wie @Musterprofi, dafür - wie schon erwähnt - die großen Jungs die mehr damit beschäftigt waren Pfandbecher auf Frankfurter Eventottos zu schmeißen und denen permanent den Mittelfinger zu zeigen.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Die Pressemitteilung stimmt nicht. Es war ganz anders. Heute war kurzfristiges Fotoshooting angesagt...habe ich gehört... :facepalm:

      10ner schrieb:

      Hat doch endlich mal geklappt ohne Ultras in der Kurve.
      Stimmungstechnisch hat man da gleich versagt. ;)
      Man hat sich rundum blamiert. Von A bis Z.
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Musterprofi schrieb:

      Ich hab' einen mega Hals! Alle eierlosen Fans in der Kurven sollten sich mal fragen, warum die überhaupt zu einem Fußballspiel gehen, wenn sie einfach nur tatenlos zugucken, wie sich unsere Mannschaft ohne Unterstützung schlachten lässt! Am schlimmsten aber fand ich aber die kleinen Jungs unten im Stehpklatzbereich, der ja für die echten und wahren "Fans "reserviert" ist. Frage: "Wo ist die Horde?"- Keine Antwort. Dafür gucken sie auf den Boden oder weg, wenn ich nachfrage. Mein Gott! Die waren noch an Mamas Brust am Saugen, als ich schon im Stadion war undunsern FC nach vorn gebrüllt habe und spielen jetzt "Räuber und Gendarm", um sich toll zu fühlen. Mir geht das so auf den Sack!
      Ich fahre seit Jahren viele Spiele pro Saison auswärts und reise auch szenenah an und bin kein Leiser Gast im Stadion, aber diese selbstherrliche, geheimnistuerische Scheiße von kleinen Jungs geht mir einfach nur noch auf die Nüsse. Die haben doch sonst immer brutale Sprüche und so ein großes Mowl! Wo war es denn heute? Und wenn man sie direkt anspricht, kriegen sie die Zähne nichtauseinander!
      Wieso kriegen die anderen paar tausend "Fans" das Maul nicht auf, wenn die Vorturner nicht am Start sind!? DAS macht mich eher wütend...
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Szene_Wertheim schrieb:

      Man hat sich rundum blamiert. Von A bis Z.
      Wer denn jetzt genau? Die S-Bahn-Fahrer mit dem versehentlichen Notknopf betätigen?
      Die Assis die Pfandbecher auf Eventottos schmeißen?
      Der Oberrang der versucht hat Stimmung zu machen, was unten aber nicht immer erwiedert wurde?

      Vielleicht reicht es nun auch mal mit den pauschalisierenden Aussagen. Entweder man hat was zu sagen oder kaspert nur rum und schmeißt sinnlose Einzeiler ins Feld.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • skymax schrieb:

      Ohne jetzt die "Szene" in Schutz nehmen zu wollen.
      Einige der Anwesenden im Steher-Bereich hatten die Aufforderung der Frankfurter wohl falsch verstanden. Als ich ins Stadion kam sprachen mich einige an um zu spenden für die Choreo zum Halbfinale im DFB-Pokal. Einige im Steher-Bereich hatte nichts besseres zu tun als die Pfandbecher in den Block daneben zu schmeißen. Ich vermute die wollten das die Frankfurter die 2 € Pfand als Spende nehmen können :facepalm:

      Ich habe mich die ganze Zeit gefragt warum ich so viel Platz hatte und keine Fahne die Sicht versperrte bis einer im Block davon sprach das die Ultras von der Polizei festgehalten wurden. Zunächst dachte ich das die dann noch irgendwann einlaufen, aber das war ja wohl nix. Die Versuche die Fans zur Stimmung zu animieren kamen zu 99% vom Oberrang.

      ALLEZ FC
      Das kann ich nur bestätigen ... haben uns auch gewundert, dass unten ziemlich leer war. Fast der gesamte Support wurde von oben angestimmt. Das dies dann nicht organisiert ist, ist doch wohl klar - woher soll denn bitte plötzlich jemand kommen, der das konzertiert.

      Na sicher doch wurden die ganzen friedlichen und fröhlich singenden und schunkelnden Fans in der S8 von den bösen Polizisten ungerechtfertigt aufgehalten :thumbsup: . Im Moment gibt es nur offizielle Meldungen, aber wenn da nur die Hälfte stimmt ... naja, lohnt sich nicht mehr.
    • skymax schrieb:

      Szene_Wertheim schrieb:

      Man hat sich rundum blamiert. Von A bis Z.
      Wer denn jetzt genau? Die S-Bahn-Fahrer mit dem versehentlichen Notknopf betätigen?Die Assis die Pfandbecher auf Eventottos schmeißen?
      Der Oberrang der versucht hat Stimmung zu machen, was unten aber nicht immer erwiedert wurde?

      Vielleicht reicht es nun auch mal mit den pauschalisierenden Aussagen. Entweder man hat was zu sagen oder kaspert nur rum und schmeißt sinnlose Einzeiler ins Feld.

      ALLEZ FC
      Was verstehst du nicht an A bis Z!? Oder an "rundum"!?

      Sorry, es kann halt nicht jeder so qualitativ hochwertige Beiträge wie du fabrizieren... :lol:

      Ach ja, zum Thema "pauschalisierende Aussagen": es haben sicher nicht 400 Mann, die da in dem Zug waren, den Nothalt gezogen, es waren sicher auch nicht 400 Mann in das verabredete Match involviert. Oder hatten darüber Kenntnis. Es ist hier noch überhaupt nicht klar, wer da was gemacht hat. Ich denke, dass zum Beispiel niemand von CNS beteiligt war, im Tenor sind es jetzt aber wieder "die Ultras". Also, wer im pauschalisierenden Glashaus sitzt, der werfe den ersten Pflasterstein...
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!