Stimmung, Fanverhalten, Aktionen beim FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Godzilla schrieb:

      Erst das Stimmungsmonopol an sich reißen und dann die dicke Lippe riskieren, wenn sich die anderen Fans keinen organisierten Support aus dem Ärmel schütteln in ner Stunde.... Ultra-Logik. FU.
      "...wat, keine Ultras da!? Wie war dat nochmal: 'Auf geht's, Effzeh schieß...', fuck - die Leute gucken schon komisch...nö, dann sag' ich besser mal nix...kack Ultras, die haben die ganze Stimmung. Als Monopol!"
      :facepalm:
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Dann sollen sich die nicht beteiligten endlich von den Deppen lossagen. Und man weiß, wer da worauf aus ist! Tun sie aber nicht, somit sind sie selbst Schuld, wenn vernünftige Mitmenschen pauschalisieren. Und wenn man dann lieber Mitläufer in einer großen Anreisegruppe sein will, anstatt den Verein zu unterstützen, na dann ist man eben weit weg vom ursprünglichen Ultragedanke und geilt sich lieber an einer Gruppenzugehörigkeit auf.
      „Ehemals Nutzername MacBook“
    • Das da immer wieder was kommt von einigen Personen, NICHT ALLE, ist aber fast schon normal. Was ich aber dann viel, viel
      schlimmer finde, ist das hier im Forum immer und immer wieder die selben 'User' das alles als falsch hinstellen und die ganze
      Scheisse auch noch schön reden!

      Szene_Wertheim schrieb:

      Da hat VL110 wieder viel Arbeit, das war ja wieder großes Kino heute...von der Schmier. Toll!!
      Dir wünsche im mal eine Notsituation, wo die Schmier die einzigen wären die dir da helfen könnten, aber dann sagen nö das
      machen jetzt mal nicht weil ja alles was wir machen so "Toll" ist in deinen Augen...
    • Szene_Wertheim schrieb:

      Ach ja, zum Thema "pauschalisierende Aussagen": es haben sicher nicht 400 Mann, die da in dem Zug waren, den Nothalt gezogen,
      Schade das Du so weiter machst, denn ich hatte bisher immer einen guten Eindruck bei Deinen Posts.
      Wo habe ich (oder generell einer) geschrieben das alle 400 Mitfahrer der S-Bahn für den Mist verantwortlich sind?
      Wo habe ich die alleinige Schuld bei CNS gesucht?

      Ich habe nur aufgenommen was bis dato geschrieben wurde. Kurz zusammengefasst:

      S-Bahn per Nothalt gestoppt und Klopperei in Kelsterbach
      Antwort: Das war nicht so
      Polizei nimmt die Personalien aller Mitfahrer auf, da unter diesen auch die Verursacher sein können
      Anmerkung: Tolle Leistung der Schmier

      Das man da keine Lust auf mehr hat ist dann eben so.
      Ich habe in keinem Post (zu dem Thema) jemanden angegriffen/beschuldigt, geschweige denn die Ultras für die maue Stimmung verantwortlich gemacht.
      Wenn meine Äußerungen aber dann als lächerliche Posts dargestellt werden (so verstehe ich zumindest den lachenden Smiley) muss ich annehmen das mein Gegenüber ziemlich angepisst ist.
      Hast Du in dem Zug gesessen?

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Hoffentlich. :popcorn:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • MacBook schrieb:

      Dann sollen sich die nicht beteiligten endlich von den Deppen lossagen. Und man weiß, wer da worauf aus ist! Tun sie aber nicht, somit sind sie selbst Schuld, wenn vernünftige Mitmenschen pauschalisieren. Und wenn man dann lieber Mitläufer in einer großen Anreisegruppe sein will, anstatt den Verein zu unterstützen, na dann ist man eben weit weg vom ursprünglichen Ultragedanke und geilt sich lieber an einer Gruppenzugehörigkeit auf.
      Das ist ja in der Theorie ganz richtig und schön. Aber wie ist das in der Praxis!? Da haben vielleicht 40 bis 50 Mann Kenntnis von irgendwelchen geplanten Aktionen, wenn es hochkommt. Und 350 sind dann halt mehr oder weniger die Deppen. Ich bin damit auch nicht einverstanden und kritisiere einiges an den Jungs. Und ich habe schonmal gesagt, wenn ich da aktiv wäre und was zu sagen hätte, würde es anders laufen. Im Endeffekt sieht das für mich so aus, als hätten:

      1. die Erlebnisorientierten inzwischen das alleinige Sagen und somit das Heft des Handelns in der Hand.

      2. die Supportwilligen keine Handhabe oder keine Ambitionen, den Zustand zu ändern.

      Wenn es nach mir ginge, könnten sich Boyz und ihre Cowboy-Freunde gerne auf den Acker konzentrieren und von Stadionbesuchen Abstand nehmen.
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Weil ich mir da ja auch so große Gedanken drum mache.

      Schreib lieber weiter Einzeiler.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Szene_Wertheim schrieb:

      Oropher schrieb:

      Hoffentlich. :popcorn:
      Ja, hättest mal besser in Geographie aufgepasst, dann wüsstest du, aus welcher Richtung ich höchstwahrscheinlich anreise...
      Wenn ich das richtig verstehe warst du also nicht im Zug. Wie kommt es denn dann zu dieser Ausage, wenn man nicht Live vor
      Ort war?

      Szene_Wertheim schrieb:

      Die Pressemitteilung stimmt nicht. Es war ganz anders.
      0geduld
    • Oropher schrieb:

      Weil ich mir da ja auch so große Gedanken drum mache.

      Schreib lieber weiter Einzeiler.
      Kümmere dich besser um dich selbst, hast genug damit zu tun. Theoretiker!
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • sharky schrieb:

      Szene_Wertheim schrieb:

      Oropher schrieb:

      Hoffentlich. :popcorn:
      Ja, hättest mal besser in Geographie aufgepasst, dann wüsstest du, aus welcher Richtung ich höchstwahrscheinlich anreise...
      Wenn ich das richtig verstehe warst du also nicht im Zug. Wie kommt es denn dann zu dieser Ausage, wenn man nicht Live vorOrt war?

      Szene_Wertheim schrieb:

      Die Pressemitteilung stimmt nicht. Es war ganz anders.
      0geduld
      Womöglich, also ganz vielleicht...kenne ich Leute, die im Zug waren...
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Ach du kannst mich mal, ich war in Gladbach, in Dortmund, in Leverkusen, 2 mal auf Schalke, in London und in Belgrad.

      Also erzähl endlich was du weißt oder hör halt auf hier Leute blöd anzumachen wegen deinem angeblich vorhandenen Insiderwissen.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Szene_Wertheim schrieb:

      MacBook schrieb:

      Dann sollen sich die nicht beteiligten endlich von den Deppen lossagen. Und man weiß, wer da worauf aus ist! Tun sie aber nicht, somit sind sie selbst Schuld, wenn vernünftige Mitmenschen pauschalisieren. Und wenn man dann lieber Mitläufer in einer großen Anreisegruppe sein will, anstatt den Verein zu unterstützen, na dann ist man eben weit weg vom ursprünglichen Ultragedanke und geilt sich lieber an einer Gruppenzugehörigkeit auf.
      Das ist ja in der Theorie ganz richtig und schön. Aber wie ist das in der Praxis!? Da haben vielleicht 40 bis 50 Mann Kenntnis von irgendwelchen geplanten Aktionen, wenn es hochkommt. Und 350 sind dann halt mehr oder weniger die Deppen. Ich bin damit auch nicht einverstanden und kritisiere einiges an den Jungs. Und ich habe schonmal gesagt, wenn ich da aktiv wäre und was zu sagen hätte, würde es anders laufen. Im Endeffekt sieht das für mich so aus, als hätten:
      1. die Erlebnisorientierten inzwischen das alleinige Sagen und somit das Heft des Handelns in der Hand.

      2. die Supportwilligen keine Handhabe oder keine Ambitionen, den Zustand zu ändern.

      Wenn es nach mir ginge, könnten sich Boyz und ihre Cowboy-Freunde gerne auf den Acker konzentrieren und von Stadionbesuchen Abstand nehmen.
      Also erstmal, kenne ich auch welche, die sowohl im Zug waren und zum anderen sogar von der Eintracht Szene. Dort geht die Geschichte nämlich genau so rum und das man Köln zum Laufen gebracht hat.

      Zu deinem Text die Theorie ist recht einfach. Das war für mich der Grund vor 10 Jahren mich davon zu entfernen. Und tu bitte nicht so, als wäre das ein Problem. Man kennt genau die Leute, welche soetwas wollen. Dann fährt man mit denen einfach nicht mehr. Dann haben die nämlich auch ein Problem und fühlen sich nicht mehr so stark, wenn sie von einer großen Gruppe nicht mehr geschützt werden. Einfach mal ein Arsch in der Hose haben. Oder aber so weitermachen, aber dann bitte nicht wundern, wenn es bald wieder Stadionverbote für unbeteiligte hagelt.
      „Ehemals Nutzername MacBook“
    • Ich finde es ja gut wenn jemand was zur Entkräftung der “Vorwürfe“ beitragen kann.
      Nur dann sollte schon mehr kommen als “War anders“...'“Stimmt nicht“...bin ich der Meinung.
      Zumindest wenn man ernsthaft was dazu beitragen möchte.
      Denn sonst bewegen wir uns auf einer Ebene nach dem Motto: Du lügst....nein du...ne du...usw.
      Man muß ja nichts genaues erzählen...aber es wäre bestimmt möglich zu umschreiben warum oder was nun nicht stimmen soll oder falsch in den Lättern steht.
      Beleidigungen sind übrigens auch überflüssig oder? Egal von wem...
      FC im Blut...egal welche Liga...
    • Ich sehe das Hauptproblem darin, dass die Gruppen keine Selbstreinigung anstreben. Das hat ja nix mehr mit Revier verteidigen zu tun. Und mit Ultra im eigentlichen Sinne auch nicht. Hab einen Freund der bei der WH war und immer noch der aktiven Szene angehört. Und wenn so jemand die Aussage:" Ultra fährt voll vor die Wand" tätigt, dann denke ich spricht das durchaus für sich
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen
    • MacBook schrieb:

      Szene_Wertheim schrieb:

      MacBook schrieb:

      Dann sollen sich die nicht beteiligten endlich von den Deppen lossagen. Und man weiß, wer da worauf aus ist! Tun sie aber nicht, somit sind sie selbst Schuld, wenn vernünftige Mitmenschen pauschalisieren. Und wenn man dann lieber Mitläufer in einer großen Anreisegruppe sein will, anstatt den Verein zu unterstützen, na dann ist man eben weit weg vom ursprünglichen Ultragedanke und geilt sich lieber an einer Gruppenzugehörigkeit auf.
      Das ist ja in der Theorie ganz richtig und schön. Aber wie ist das in der Praxis!? Da haben vielleicht 40 bis 50 Mann Kenntnis von irgendwelchen geplanten Aktionen, wenn es hochkommt. Und 350 sind dann halt mehr oder weniger die Deppen. Ich bin damit auch nicht einverstanden und kritisiere einiges an den Jungs. Und ich habe schonmal gesagt, wenn ich da aktiv wäre und was zu sagen hätte, würde es anders laufen. Im Endeffekt sieht das für mich so aus, als hätten:1. die Erlebnisorientierten inzwischen das alleinige Sagen und somit das Heft des Handelns in der Hand.

      2. die Supportwilligen keine Handhabe oder keine Ambitionen, den Zustand zu ändern.

      Wenn es nach mir ginge, könnten sich Boyz und ihre Cowboy-Freunde gerne auf den Acker konzentrieren und von Stadionbesuchen Abstand nehmen.
      Also erstmal, kenne ich auch welche, die sowohl im Zug waren und zum anderen sogar von der Eintracht Szene. Dort geht die Geschichte nämlich genau so rum und das man Köln zum Laufen gebracht hat.
      Zu deinem Text die Theorie ist recht einfach. Das war für mich der Grund vor 10 Jahren mich davon zu entfernen. Und tu bitte nicht so, als wäre das ein Problem. Man kennt genau die Leute, welche soetwas wollen. Dann fährt man mit denen einfach nicht mehr. Dann haben die nämlich auch ein Problem und fühlen sich nicht mehr so stark, wenn sie von einer großen Gruppe nicht mehr geschützt werden. Einfach mal ein Arsch in der Hose haben. Oder aber so weitermachen, aber dann bitte nicht wundern, wenn es bald wieder Stadionverbote für unbeteiligte hagelt.
      Was hast du denn für einen Umgang!? Eintracht-Szene...diese Wixxer!! Köln zum Laufen gebracht!? Das sagen die immer und bei jedem...selbst wenn sie von Russen auf die Fresse kriegen, die Spacken...
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Benutzer online 3

      3 Besucher