Stimmung, Fanverhalten, Aktionen beim FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Fan-Projekt nimmt auch Stellung


      FanProjekt schrieb:

      Am vergangenen Samstag bestritt unser FC das vorerst letzte Saisonspiel in der 1. Bundesliga. Rund um das Spiel ereigneten sich mehrere Vorfälle, über die auf verschiedensten Wegen berichtet wurde. Da diese Berichterstattung nicht unserer Wahrnehmung entspricht, möchten wir sie nicht unkommentiert lassen. Um es vorweg zu nehmen: Von gezielten "Fan-Randalen" oder einem "Blocksturm" zu sprechen ist nach unserer Wahrnehmung falsch.
      Nach einer friedlichen Einlasskontrolle wurde einem Großteil der FC-Fans, die Karten für den Oberrang (Sitzplatzbereich) hatten, der Zutritt verweigert, da sie für diesen Bereich angeblich keine Tickets besaßen – kontrolliert wurden die Tickets an dieser Stelle jedoch nicht. Da dies durch die Gegebenheiten des Stadions auch den Einlass zu den Stehplätzen im Unterrang einschränkte wurde auch denjenigen der Zutritt von Polizei und Ordnern verwehrt, die nachweislich ein gültiges Ticket für die Blöcke im Unterrang besaßen – Begründung hierfür waren die Geschehnisse im Oberrang. Da es im Unterrang völlig ruhig war ist bereits dieses Vorgehen für uns absolut unverständlich. Den anschließenden überharten Einsatz der Sicherheitskräfte (sowohl der Einsatz von Gewalt als auch der von Pfefferspray) kritisieren wir aufs schärfste! Besonders die Härte, mit der hierbei vorgegangen wurde, schockiert uns zutiefst. Zudem dauerte es unverantwortlich lange, bis Sanitäter gerufen wurden und diese eintrafen um die Verletzten zu versorgen.
      Auch nach mehrmaliger Darstellung der Sachlage und Vermittlungsversuchen unserer Mitarbeiter wurde Unbeteiligten weiterhin nicht gestattet, ihre Blöcke zu betreten. Erst nachdem sich die Situation ein wenig beruhigt hatte wurde ein Teil der Fans nach und nach in die Blöcke des Unterrangs gelassen, ob sie hierfür Tickets hatten oder nicht. Verlassen durften sie diesen danach jedoch (erneut ohne ersichtlichen Grund) bis kurz vor Spielende nicht mehr.
      Weiterhin kritisieren wir, dass es auch unseren Mitarbeitern – trotz gültiger Akkreditierungen! – nicht möglich war, in die verschiedenen Bereiche und Blöcke zu gelangen um zwischen Fans, Ordnungspersonal, Polizei und Vereinsverantwortlichen zu vermitteln und Hilfestellungen zu leisten.
      Einen solch unverhältnismäßigen Einsatz von Sicherheitskräften können wir nicht stillschweigend hinnehmen!
      Wir möchten dazu beitragen, die Vorfälle aufzuklären und werden uns dafür einsetzen, dass so etwas nicht noch einmal passiert. Bitte beteiligt euch an unserer Spieltagsumfrage und schildert uns eure Eindrücke und Erfahrungen!
      figlio della città - uomo d‘onore - lealtà e orgoglio - Jonas Hector :FC: :koeln:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 10ner ()

    • Klar, aber wenn unser Fan Projekt schon sagt, dass die Leute Karten für diese Blöcke hatten.... wenn dann gesagt wird, dass die Leute nicht rein durften, einfach so.... wenn dann noch gesagt wird, dass übermäßig Gewalt angewendet wurde..... dann könnte man doch tatsächlich mal davon ausgehen, dass hier die Gegenseite überreagiert hat!
      Wenn sowas irgendwo auftaucht, dann heißt es immer wieder: da wird es doch keine unschuldigen getroffen haben! Doch verdammt nochmal, sowas passiert dauernd! Immer wieder und überall! Nur weil jemand das Glück hatte noch nie in so eine Situation zu kommen, kann er nicht automatisch diejenigen verurteilen die schonmal in so einer Situation waren!
      Es gibt genug Beispiele wo "Fans" so eine Situation heraufbeschworen und die Reaktion dann auch verdient hatten. Aber es gibt genau so viele Situationen wo irgendein behelmter nen feuchten Traum von Heldentum susgelebt hat.... leider schaukeln sich beide Seiten gegenseitig hoch...
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen
    • Aus der Stellungnahme geht wieder das Bild hervor das das Pfefferspray z.B völlig Grundlos zum Einsatz kam.
      Tut mir leid aber für mich sieht das in dem einen Video halt völlig anders aus, auch wenn das Video dazu dienen soll die "Polizeigewalt" zu zeigen...

      Medien traue ich spätestens nach London keinen Meter mehr in ihrer Berichterstattung bei sowas.

      Ich bin leider auch zu wenig Jurist um zu beurteilen in wie weit im Stadion WOB dafür verantwortlich ist wie die Sicherheitskräfte vorgehen!? ( Ernsthaft ) Mir stellt sich hier die Frage nach Hausrecht etc.
      Weil irgendeinen Grund wird es für das Handeln gegeben haben, egal wie dieser ist....
    • ich warte noch auf die Erklärung zum anheizenden Capo „alle hoch alle hoch kommt alle nach oben“

      warum gabs keine anderen Ansagen an die eigenen Leute?

      das bisher Geschriebene „die Aussagen des capo kann man sehen wie man will“ reicht mir nicht und wirkt sehr ausweichend.

      was wir auch bisher nur haben sind die paar Sekunden Video. wer weiss ob da Teile ab- oder rausgeschnitten worden sind.
      :FC:
    • Jetzt macht aber mal einen Punkt Leute. Nun zu unterstellen, dass die Videos so manipuliert wurden um es danach aussehen zu lassen das die Polizei die bösen Buben sind ist doch nicht ernst gemeint, oder? Fanprojekt und Verein schreiben offiziell das sie die Vorfälle klären wollen da es zu einer Situation gekommen ist die man als falsch ansieht. Dann kann nicht alles falsch sein was berichtet wird.

      Und ja, mir ist es ebenfalls schon passiert, dass sich Polizisten über die Auseinandersetzungen mit gewissen Gruppen freuen und das auch so kommuniziert haben.
      PRO FC ! ... wer es nicht spürt, ist selber schuld...
    • HALVSUWILD schrieb:

      ....... wer weiss ob da Teile ab- oder rausgeschnitten worden sind.
      Das klingt schon ein wenig nach Unterstellung.

      sharky schrieb:

      Wer unterstellt wem was? Da sind Aufnahmen gemacht worden und jeder kann sich seine Meinung darüber bilden und das habeich gemacht, nicht mehr und nicht weiniger
      nicht immer direkt persönlich angegriffen fühlen. ;)
      PRO FC ! ... wer es nicht spürt, ist selber schuld...
    • Hunsrück FC schrieb:

      Jetzt macht aber mal einen Punkt Leute. Nun zu unterstellen, dass die Videos so manipuliert wurden um es danach aussehen zu lassen das die Polizei die bösen Buben sind ist doch nicht ernst gemeint, oder? Fanprojekt und Verein schreiben offiziell das sie die Vorfälle klären wollen da es zu einer Situation gekommen ist die man als falsch ansieht. Dann kann nicht alles falsch sein was berichtet wird.

      Und ja, mir ist es ebenfalls schon passiert, dass sich Polizisten über die Auseinandersetzungen mit gewissen Gruppen freuen und das auch so kommuniziert haben.
      niemand unterstellt hier irgendwas. ich finde es sehr merkwürdig, dass die ultras die Opfer sein wollen, sich aber nicht zum fragwürdigen Verhalten des capo äussern...

      wieso hat der Handyfilmer nicht mal das geschehen am standort des capo gefilmt? was war da denn noch los?

      da die Videos so kurz sind und nur einen Teil des Geschehens wiedergeben ist es wohl legitim sich zu fragen ob nicht noch mehr Material existiert oder ggfs. weggeschnitten worden ist.

      obs so ist wissen wir halt nicht.

      warum sollen wir bei so offenen Fragen das genaue Geschehen nicht er- oder hinterfragen? wirds brenzlig für die ultras und die Opferrolle droht zu kippen scheints so zu sein dass man „et doch jetzt mal gutsein lassen soll“ oder die Personen die hier entsetzt über die Polizei waren verschwinden plötzlich ganz aus der Unterredung... wenn man nichts zu befürchten hat und sich nichts zu schulden kommen lassen hat braucht man doch nicht zu verschwinden?

      die Videos von der Auseinandersetzung im Block fangen auch plötzlich an als es schon Auseinandersetzung im Blockeingang gibt.

      Es ist halt unüblich dass Polizisten so in Unterzahl in einen Eingang rein gehen. Warum machen die Polizisten das?

      Wenn Polizisten vorhaben in einen Block zu gehen warten sie meist bis die Fans mit dem Spiel beschäftigt sind und kommen dann durch einen Nachbarblock, gehen die Treppe hoch und dann von oben runter Richtung Zielpersonen, da die höhere Position immer die Stärkere ist. Es drückt sich im Ernstfall leichter runter als hoch.

      Wollten die Polizisten schnell hinter Blockstürmern her die keine Karte vorzeigen konnten und beim Durchrennen gesehen worden sind?
      :FC:
    • Interessant.... auf einmal sind Videos nicht aussagekräftig? Fanprojekt, FC und mehrere Augenzeugen berichten, dass es keinen blocksturm gab und alle lügen?
      Junge, du willst einfach dass die bösen Ultras Schuld sind!
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen
    • Aber dann erklär mir doch mal was der Angriff auf den Beamten sollte? Und wieso sich dann gewundert wird wenn Pfefferspray eingesetzt wird?
      Und das in der Situation nicht gezielt die eine Person getroffen wird sollte auch einleuchten ... daher dürfen sich die Jungs drum her rum bei der einen Person bedanken die meinte auskeilen zu müssen.
    • Geilt ihr euch wirklich immer noch an dem Insta-Video auf?

      Ich hatte beim anschauen (und der darauf entbrannten Diskussion) keinen Ton an.

      Ich sehe wie eine große Masse an Menschen durch ein winziges Tor gehen möchte/soll/muss. Es gibt mehrere Polizisten zu sehen und hinter dem Tor steht ein Typ in gelb (muss wohl einer der Ordner sein) recht gelassen rum.
      Ein Trupp Politisten will die Treppe hoch und stumpt die Fans weg. Links sieht man wie ein Polizist einen Fan weg stößt und daraufhin ein anderer von hinten meint den Polizisten angreifen zu müssen. Letzendlich wird kurz geknüppelt und Pfefferspray gesprüht. Video Ende.

      Wie gesagt das ganze ohne Ton.

      Für mich nicht zwingend ein Ultra der geschubst wurde und auch nicht der, der dachte ich versuch mal einen Polizisten zu schlagen. Generell finde ich auf dem Video alles nur ein wenig beengt, aber nicht voller Gewalt. egal von welcher Seite ausgehend.

      Da der FC gerne Videos hätte, muss wohl mehr passiert sein als auf dem Video zu sehen ist. Und nun kommt wieder eins zum anderen. Die einen sagen Polizei kloppt willkürlich und Spinner faselt nur rum, während Mendel gar nix tut.
      Die anderen wiederum meinen das die "Gewalt" von den "Ultras" ausgeht und daher die Polizei ein "Recht" hatte so zu reagieren.

      Ich war nicht dabei, kann also nicht zur Erleuchtung beitragen.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Benutzer online 2

      2 Besucher