Stimmung, Fanverhalten, Aktionen beim FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oropher schrieb:

      Das sind einfach die ganzen Eventottos und halt auch einige Leute die sich keine teureren Karten leisten können und nur darum in der Kurve stehen.
      Sorry, das ich lieber versuche einen Steher in S1/S2/S5/S6 zu bekommen.
      Mit Anreise, oftmls Hotel, Playabesuchen, Stadtrundgängen kommt da schon einiges zusammen.
      Ich werde mich bemühen, trotz meiner Stimmbandlähmung (ist schon länger vorbei, aber wenn ich viel schreie/supporte kommt da schon mal nur noch krächzen heruas), zu zeigen das ich kein Eventotto bin.
      Ich verlasse die Kurve normalerweise von der 1. bis zur 90. Minute nicht.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Mal vorweg: Was die Dynamo-Fans gestern veranstaltet haben, gehört in Sachen Dezibel schon zum Besten, was ich von Auswärtsfans in Müngersdorf je gehört habe. Humor war auch dabei, z. B. ein "Sieg!" nach dem Treffer zum 1:6 aus Dresdner Sicht. Und die Polonaise sah, von N12 aus gesehen, ebenfalls sehr gut aus. Könnte man mal selber versuchen, hat was.

      Trotz dieser hohen Messlatte muss sich aber auch konstatieren, dass von "der Süd" bemerkenswert wenig kam, nicht mal ein Wechselgesang mit der Nord, der eigentlich zum "Repertoire" dazugehören sollte, egal wie es gerade steht. Einmal pro Spiel sollte schon drin sein. "Zweite Liga tut so weh" und "Schalalalala" wiederum sind generell nicht das, was mich aus dem Sitz reißt, denn das singt man andernorts auch. Der "treue Husar" mit Lokalkolorit z. B. wiederum wird nur noch sporadisch angestimmt.

      Wenn ich jetzt generell nach Gründen suchen müsste, könnte ich mir eigentlich nur vorstellen, dass das Tischtuch zwischen Ultras und vielen anderen Fangruppierungen und erst recht jenen nicht-organisierten Fans, die prinzipiell durchaus supportwillig sind, doch ziemlich zerschnitten ist. So sehr für mich die "Vorstand raus!"-Plakate zu einer Art Folklore geworden sind, die mir den Buckel runterrutschen, so sehr ärgern sich andere offenbar darüber. Obendrein haben sie den Eindruck, dass viele Ultras primär mit sich selber beschäftigt sind. Ab und zu gibt es Aktionen gegen Anstoßzeiten und Kommerz, die sicherlich die meisten im Stadion unterschreiben können, vieles andere wirkt irgendwie in sich "verkapselt".

      Was komplett Besoffene/Zugedröhnte und Selfie-Narzissten auf den Stehplätzen betrifft, kann ich mir von der Nord aus kein Urteil erlauben, da zu weit weg. Neben mir auf N12 saß aber ein Typ Mitte dreißig, der behauptete, bis vor kurzem habe er noch regelmäßig auf der Süd gestanden, es dann aber bleiben lassen, weil die Entwicklung in Sachen Stimmung dort deutlich nach unten zeigt. Bei immer mehr Leuten habe er den Eindruck, für sie stehe Saufen und Event im Vordergrund.

      Einerseits kann ich natürlich nicht überprüfen, ob er mir was vom Pferd erzählt hat, andererseits: Warum sollte er mich anlügen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Puppekopp ()

    • skymax schrieb:

      Sorry, das ich lieber versuche einen Steher in S1/S2/S5/S6 zu bekommen.Mit Anreise, oftmls Hotel, Playabesuchen, Stadtrundgängen kommt da schon einiges zusammen.
      Ich werde mich bemühen, trotz meiner Stimmbandlähmung (ist schon länger vorbei, aber wenn ich viel schreie/supporte kommt da schon mal nur noch krächzen heruas), zu zeigen das ich kein Eventotto bin.
      Ich verlasse die Kurve normalerweise von der 1. bis zur 90. Minute nicht.

      Musst du eigentlich jedes mal rumheulen? frecher

      Das du nicht gemeint bist weißt du genau, oder warst das nicht du der in Sandhausen neben mir die meiste Zeit mit supportet hat? :mfinger:

      Und ich bezweifle das von den 70% allzuviele ne Stimmbandlähmund haben/hatten. ;)
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • LinkeKlebe schrieb:

      Was machen "die Ultras" denn, das den Einsatz von Sondereinsatzkommandos oder etlicher Hundertschaften rechtfertigen könnte? Ist eine ernstgemeinte Frage.

      Welche kriegsähnlichen Zustände herrschen bei unseren Heimspielen? Gerade du, der sich alle zwei Wochen ganz entspannt im Playa ein paar Bierchen gönnen kann, solltest das doch gut beantworten können.

      Mir persönlich würde ein deeskalierender Einsatz der Polizei viel besser gefallen, als dieses Muskelspiel. Dafür gibt es übrigens zahlreiche positive Beispiele.

      PS: Super Statement der Dresdner. Damit ist eigentlich alles gesagt.
      Ich habe nie gesagt dass das was da aufgefahren wird 'immer' gerechtfertigt ist. Wenn sich aber ein Mob auf dem Weg zum Stadion
      macht und dabei in der Vergangenheit auch schon einiges zu Bruch gegangen ist, dann schon. Überleg mal wieviele 'Nicht' FC-Fans
      auf dem Weg von Weiden West bis in Stadion wohnen und wenn dann da so ein Mob mein Auto zerkratzen würde oder aber den
      Vorgarten zertramlpeln würde (sind jetzt nur so Beispiele), dann wäre ich aber nicht gerade glücklich drüber.

      Oropher schrieb:

      Dann würden aber nicht die kompletten Blöcke S1, S2, S5 und S6 fast nie mitmachen...

      Das sind einfach die ganzen Eventottos und halt auch einige Leute die sich keine teureren Karten leisten können und nur darum in der Kurve stehen.
      #aha :schnuffi:

      Ich weiß auch gar nicht warum sich einige über den 'nicht' Support so aufregen. Fangt doch einfach mal selber mal mit 2 3 Leuten
      an zu singen. Der ein oder andere neben euch macht bestimmt mit. So etwas habe ich auf jeden Fall mal beobachtet. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sharky ()

    • Auch du weißt ganz genau wen ich meine, und nein, je nachdem wo du sitzt wirst du nur blöd angeguckt, aber ja, sobald mal was hochschwappt mache ich mit.

      #Ehrensache
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • sharky schrieb:

      Ich habe nie gesagt dass das was da aufgefahren wird 'immer' gerechtfertigt ist. Wenn sich aber ein Mob auf dem Weg zum Stadion
      macht und dabei in der Vergangenheit auch schon einiges zu Bruch gegangen ist, dann schon.
      Siehst du, deshalb solltest du halt nicht pauschal von "den Ultras" sprechen. Denn offensichtlich meintest du unsere eigenen gar nicht, der geplante Marsch ging schließlich von den Dresdnern aus.
    • Oropher schrieb:

      Auch du weißt ganz genau wen ich meine, und nein, je nachdem wo du sitzt wirst du nur blöd angeguckt, aber ja, sobald mal was hochschwappt mache ich mit.
      In dem Zusammenhang eine kleine selbst erlebte Anekdote von der Nord aus der vorherigen Saison: Irgendjemand hatte es geschafft, eine Trompete reinzuschmuggeln, mit der er die Nord zum Singen brachte, natürlich nicht im Einklang mit S3 und S4. Etwa zwanzig Minuten lang durfte er die Leute animieren, dann kamen Ordner und nahmen ihm das Ding ab. War wohl nicht "angemeldet", das Teil.
    • also am TV waren die Dresdner wesentlich präsenter. Habe mich auch gewundert, dass bei diesem Spielstand und der Jahreszeit die Leute nicht die ganze Zeit gestanden und Karnevalslieder gesungen haben. Aber gut wer weiss schon wie viele Leute im Stadion da wirklich einen Bezug zu haben. Aber die Stimmung war sagen wir mal schon vorsichtig verhalten. Als ich gegen Ingolstadt im Stadion auf der Süd gewesen bin habe ich es auf den Wochentag, die frühe Uhrzeit und das maue Spiel geschoben, dass die Stimmung mau gewesen ist. Scheint wohl allgemein ein Problem zu sein. Zudem war da auffällig wie viele Plätze leer waren obwohl ausverkauft. Schätze DK Inhaber die nicht gekommen sind.
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • Himmelhorstpfleger schrieb:

      also am TV waren die Dresdner wesentlich präsenter. Habe mich auch gewundert, dass bei diesem Spielstand und der Jahreszeit die Leute nicht die ganze Zeit gestanden und Karnevalslieder gesungen haben. Aber gut wer weiss schon wie viele Leute im Stadion da wirklich einen Bezug zu haben. Aber die Stimmung war sagen wir mal schon vorsichtig verhalten. Als ich gegen Ingolstadt im Stadion auf der Süd gewesen bin habe ich es auf den Wochentag, die frühe Uhrzeit und das maue Spiel geschoben, dass die Stimmung mau gewesen ist. Scheint wohl allgemein ein Problem zu sein. Zudem war da auffällig wie viele Plätze leer waren obwohl ausverkauft. Schätze DK Inhaber die nicht gekommen sind.
      Stimmung war ziemlich gut, ja die Dresdner waren auch laut, aber wundert dich das.
      Wir haben die mit Abstand beste Stimmung in Liga 2.
      Eines Tages, eines Tages wird's geschehen und dann fahren wir nach Mailand, um den :effzeh: :FC: zu sehen.
    • Hunsrück FC schrieb:

      Sorry @FCCOLONIA48 aber wenn du die Stimmung gestern als ziemlich gut einstufst, wie bitteschön nennst du dann die Stimmung bei Spielen wir gegen Mainz (Europaeinzug) oder gegen Bochum (Aufstieg 2014) Eurospiele ...... ??
      ja genauso würde ich es nennen!!!!!!!!!
      Eines Tages, eines Tages wird's geschehen und dann fahren wir nach Mailand, um den :effzeh: :FC: zu sehen.
    • FCCOLONIA48 schrieb:

      Hunsrück FC schrieb:

      Sorry @FCCOLONIA48 aber wenn du die Stimmung gestern als ziemlich gut einstufst, wie bitteschön nennst du dann die Stimmung bei Spielen wir gegen Mainz (Europaeinzug) oder gegen Bochum (Aufstieg 2014) Eurospiele ...... ??
      ja genauso würde ich es nennen!!!!!!!!!
      Die würdest Stimmungstechnisch das gestrige Spiel auf eine Stufe mit Mainz 2017 zu Hause und Bochum 2014 zu Hause stellen?? 0geduld
      PRO FC ! ... wer es nicht spürt, ist selber schuld...
    • Hunsrück FC schrieb:

      FCCOLONIA48 schrieb:

      Hunsrück FC schrieb:

      Sorry @FCCOLONIA48 aber wenn du die Stimmung gestern als ziemlich gut einstufst, wie bitteschön nennst du dann die Stimmung bei Spielen wir gegen Mainz (Europaeinzug) oder gegen Bochum (Aufstieg 2014) Eurospiele ...... ??
      ja genauso würde ich es nennen!!!!!!!!!
      Die würdest Stimmungstechnisch das gestrige Spiel auf eine Stufe mit Mainz 2017 zu Hause und Bochum 2014 zu Hause stellen?? 0geduld
      Nein würde ich nicht, lies doch richtig.
      Ich empfand die Stimmung gestern als gut, gegen Mainz 2017 und Bochum 2014 als herausragend, vielleicht sogar als beste jemals im deutschen Fußball.
      Eines Tages, eines Tages wird's geschehen und dann fahren wir nach Mailand, um den :effzeh: :FC: zu sehen.
    • Ich bin einfach nur traurig und auch wütend, nein eigentlich nicht mehr. Kurz vor der Resignation.

      Das Stimmungsdilemma spreche ich schon seit Jahren an. Gestern hatte ich gehofft, wir zeigen endlich einem ebenbürtigem Gegner, was wir noch drauf haben. Aber das war ein Offenbarungseid. Fuck!
      ...nicht ganz nüchtern, aber standhaft...
    • Neu

      Problem ist halt auch, es war nur Dresden, die beste Stimmung kommt halt wirklich in Topspielen auf, wenn dann auch noch der Spielstand stimmt, Dortmund an Weihnachten 2015 zB. , das Finale waren mit die intesivsten Minuten die ich jemals erlebt habe, oder auch Cottbus 2013, wir liegen bis zur 80ten? gegen den Tabellenletzten zurück, drehen das Spiel und die letzten 10 Minuten stand ganz Müngersdorf.

      Dresden hatte zwar gestern geilen Support aber so ein krasses Ergebnis mündet dann eher in Laola Stimmung als in Hexenkessel.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      Wh96 schrieb:



      [/td]
      [td]Brötchen schmieren für unseren Verein
      [/td]
      [/tr]
      [tr]
      [td][/td]
      [/tr]
      [tr]
      [td]
      „Ihr habt noch nie Brötchen für den Verein geschmiert!“

      Wir erinnern uns gerne an diese Aussage von Toni Schumacher, im Rahmen einer Diskussion zu einem Satzungsänderungsantrag, auf der letzten Mitgliederversammlung des 1. FC Köln. Bis heute überlegen wir, wen er damit gemeint haben könnte.

      -Das Mitglied, das den Antrag auf Satzungsänderung („…Mitglied eines Kontroll- bzw. Vertretungsorgans des Vereins kann nicht sein, wer eine vergütete Tätigkeit für den Verein oder Beteiligungsunternehmen ausübt…“ gestellt hat?

      -Die Mitglieder, die an diesem Tag Fragen gestellt haben, welche bis heute nicht beantwortet sind?

      -Die Zwischenrufer, die man mit dem Verhalten auf dem Podium erst zu Zwischenrufer gemacht hat?

      -Oder sollten wir uns angesprochen fühlen?

      Wir wissen es nicht und wahrscheinlich werden wir es auch nie erfahren. Dennoch plagen uns seit seiner Aussage Gewissensbisse. Haben wir doch in der Tat, noch nie „Brötchen für den Verein“ geschmiert. Wir möchten die Chance ergreifen, dies nachzuholen und bieten jedem interessierten FC-Fan an, sich dieser Aktion anzuschließen. Daher werden wir zum

      Heimspiel gegen Fürth am 01.12., ab 11 Uhr hinter der Südkurve

      mit euch, für unseren Verein Brötchen schmieren.

      Wir besorgen Brötchen, Butter, Wurst, Käse und freuen uns über jeden FC-Fan der vorbei kommt. Die leckeren Brötchenhälften werden gegen eine freiwillige Spende abgegeben. Der Erlös geht zu 100% an die Stiftung des 1. FC Köln.
      [/td]
      [/tr]
      [/table]
      figlio della città - uomo d‘onore - lealtà e orgoglio - Jonas Hector :FC: :koeln:
    • Neu

      10ner schrieb:

      Wh96 schrieb:



      -Die Zwischenrufer, die man mit dem Verhalten auf dem Podium erst zu Zwischenrufer gemacht hat?


      Gute Aktion und auch echt geile Idee, aber das zitierte ist doch ein Witz...
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      Die Entwicklung finde ich generell in deutschen Stadien traurig.

      Nicht nur beim FC gibt es diese Diskussion. Ein Beispiel gibt es später im Text.

      Früher hatte man das Gefühl, dass es den Stimmungsmachern (Ultras und auch anderen Fans) um zwei Sachen ging:
      1. Die eigene Mannschaft nach vorne zu peitschen, den Funken aufs Spielfeld zu übertragen usw.
      2. Den Gegnerischen Supportern zu zeigen wer der Chef im Haus ist/das man das gegnerische Stadion zu einem Heimspiel ummodeln möchte (bei Auswärtsspielen). Je besser der gegnerische Support, desto größer war die Herausforderung und der Aufwand dagegen anzukommen. Stimmungstechnisch gab es früher hammer "Schlachten" auf den Rängen.
      Dresden wäre hierfür doch perfekt gewesen. In der zweiten Liga gibt es wenige Fanszenen wie die Sächsische (wenn überhaupt). Da ist immer volle Kapelle, jeder schreit sich die Lunge aus dem Leib. Es wäre ein echtes Erfolgserlebnis für den FC die Dresdner sowohl auf dem Platz nach Hause zu schicken, als auch auf den Rängen zu zeigen, wer die Nummer 1 im Unterhaus ist.
      Im TV hat man fast ausschließlich die Dresdner gehört, was ich etwas traurig fand. Gefühlt gab es nicht einmal ein Aufbäumen auf den Tribünen. So gehört man mMn. nicht in die fantechnische Spitze in Deutschland (das war mal anders).

      Woran liegt das mMn.? Viele Ultragruppen sind zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Viele von denen tuen gerade so, als wären sie die Protagonisten im Stadion, als wären sie unersetzlich. Das ganze Verhalten deutet oft auf groben Narzismus, Egoismus oder Minderwertigkeitskomplexe hin. Frei nach dem Motte "Hier kann ich mal jemand sein der in Erscheinung tritt". Sobald sie diese Aufmerksamkeit nicht mehr bekommen "schmollen" sie. Siehe die abnehmende Stimmung hier im Stadion wo gefühlt mehr Grabenkämpfe ausgetragen werden als Stimmung gemacht wird. Siehe Hannover, wo ein kompletter Stimmungsboykott vorlag weil die Ultras sich u.a. nicht genügend Wertschätzung erfreuten.

      Ich hab z.B. letztens zufällig mit einem langjährigen Frankfurter Ultra über eben diese Entwicklung gesprochen. Die besagte Person meinte, dass selbst die hochgelobte frankfurter Fanszene sich mehr und mehr dahingehend entwickelt das zu besonderen Terminen (Pokalfinale, Europa, Derbys) besonders dick aufgetragen wird (5000 Fans auf Zyperns, vermutlich 17.000 Fans im Dezember nach Rom, die Stimmung im Hinspiel gegen Rom). In normalen Spielen nimmt die Stimmung aber auch von Jahr zu Jahr ab, weil es kaum noch Organisatoren in der Gruppe gibt sondern vermehrt Suffköpfe, die auf der Welle mitschwimmen, sich wichtig vorkommen wollen aber nichts auf die Beine stellen können. Zusätzlich wird immer weniger Stimmung gegen die Gegnermannschaft gemacht sondern nur blöde gegen DFB usw. rumgepöbelt.

      Man muss halt hinterfragen, worauf kommt es den Leuten an? Wie kann es sein, dass in einer Fußballhochburg wie Köln die Auswärtsfans deutlich bessere Stimmung machen als die FC Fans? Bräuchte es gegebenenfalls mal einen Cut auf der Tribüne um eine neue Fanszene aufzubauen?
      Was meint ihr dazu?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher