Alles Apple

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • effzeh.md schrieb:

      Tach zusammen! Ich musste letzte Woche schweren Herzens mein MacBook bei meinem alten AG abgeben. Nun benötige ich natürlich ein Neues. Bei Mactrade gibt’s bis Donnerstag noch 150€ Rabatt. Damit komme ich bei einem 2017er MBP mit 256GB-Platte auf 1410€. Kennt jemand vielleicht noch einen anderen günstigen Händler, der evtl. derzeit eine Aktion hat? Dankeschön!!
      über Studentenrabatt sollte es ggf. Noch ein bisschen mehr geben denke ich
      Was macht mein Verein Montags? Na über die Dörfer tingeln!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier...langsam werde ich zu alt für die Scheiße.
    • effzeh.md schrieb:

      frankie0815 schrieb:

      Selber bauen. Stichwort "Hackintosh".
      Danke, hatte ich auch schon überlegt. Kann man osx denn verlässlich emulieren? Hätte große Sorge insbes. um meine Fotos-Mediathek. Letztendlich ist die der einzige Grund, wieso ich wieder ein MacBook möchte. Und ja, auch die Stabilität ist ein Grund! Vor ein paar Jahren hat es mir mal meinen Arbeits-Mac zerschossen. Habe die HD ausgebaut, an einen neuen Mac angeschlossen, das System migriert und knapp 2h später weiter gearbeitet. Eine Windoof-Maschine kann das einfach nicht. ;)
      Auf einem "Hackintosh" läuft ein echtes OSX. Die Hardware wird so zusammengestellt, dass OSX den Rechner als echten Apple anerkennt.
      Es gibt im Netz zahlreiche Bauanleitungen und Einkauf Listen für die nötige Hardware. Auf diesen Geräten lässt sich OSX nutzen und updaten wie bei einem echten Apple.
      Habe selber mal einen gebaut, OSX gekauft und installiert. Lief prima.
      Gibt sogar Laptops als Hackintosh.
      Am besten mal einlesen.
      Ist ein interessantes Thema, wenn man Spaß hat und fit im Computerbauen ist.
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
      „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
    • effzeh.md schrieb:

      Mit etwas mehr überlegen... nein, hatta leider nicht. Mein neues MacBook von Anfang 2015 war bis zur Abgabe letzte Woche nach wie vor jungfräulich schnell und die Akkuleistung trotz etlichen Ladezyklen noch bei über 85%. Eine Windoof/Machine hätte ich in dieser Zeit bereits drei oder vier Mal neu aufgesetzt...
      Eine gerne angeführtes "Argument" der Apfel-Gemeinde, welches so pauschal einfach nicht stimmt. Ich kenne im Gegensatz auch durchaus Leute die so etwas beim Apfel schaffen - ist halt immer die Frage was man mit so einem Ding tut. Aber gut - darum soll es hier ja auch nicht gehen....
    • prinzipiell ist es vermutlich schon so, dass man ähnliche Hardware wie sie in den Macbooks angeboten wird, auch in anderen Laptops mit anderen Betriebssystemen bekommt, vermutlich auch günstiger.
      Auch in Sachen Stabilität hat Windows wohl zugelegt, zumindest im Büro habe ich selten Probleme. Die, die ich hab, hab ich aber mit meinen Macbooks noch nie gehabt. Kann sein, dass ich die nur sehr reduziert einsetze, aber eben aus dem Grund schätze ich die Systemstabilität sehr. Gibt nix blöderes, als wenn Du mit dem Teil gerade arbeitest, und das OS crasht/fährt runter.

      Am Ende soll jeder nehmen, was er möchte :smile:
      Qualitätsbeiträge seit 2014
    • effzeh.md schrieb:

      Habe die HD ausgebaut, an einen neuen Mac angeschlossen, das System migriert und knapp 2h später weiter gearbeitet. Eine Windoof-Maschine kann das einfach nicht. ;)
      Wieso? Spätestens mit Win 10 kann man ne HDD ausbauen und woanders einbauen und loslegen. Da werden vom System automatisch noch paar Treiber installiert und gut is. 2 Stunden dauert das lange nicht.

      effzeh.md schrieb:

      Eine Windoof/Machine hätte ich in dieser Zeit bereits drei oder vier Mal neu aufgesetzt...
      Seit SSD aber nicht mehr. War mal so, zugegeben. Ich habe mein HP Probook seit etwa dreieinhalb Jahren und noch gar nicht neu aufgesetzt. Ist in gut 20 Sekunden voll einsatzfähig und superschnell, praktisch wie am ersten Tag.
      Da hat sich schon ne Menge verändert durch die Hardware, so dass die alten Vorteile des Apple echt relativ geworden sind.
      Effzeeh - so rot wie Blut, so weiß wie Schnee - zweite Liga tut bald nicht mehr weh!

      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
    • 8neun schrieb:

      prinzipiell ist es vermutlich schon so, dass man ähnliche Hardware wie sie in den Macbooks angeboten wird, auch in anderen Laptops mit anderen Betriebssystemen bekommt, vermutlich auch günstiger.
      Auch in Sachen Stabilität hat Windows wohl zugelegt, zumindest im Büro habe ich selten Probleme. Die, die ich hab, hab ich aber mit meinen Macbooks noch nie gehabt. Kann sein, dass ich die nur sehr reduziert einsetze, aber eben aus dem Grund schätze ich die Systemstabilität sehr. Gibt nix blöderes, als wenn Du mit dem Teil gerade arbeitest, und das OS crasht/fährt runter.
      Die Hardware ist gar nicht der Vorteil der Macs, sondern die Geschlossenheit. Es gibt eben nicht Treiber für alles und jeden Hersteller, sondern eben nur für Apfelteile. Windows und Adroid müssen für jede Eventualität Treiber vorhalten. Damit ist auch oft viel im System drin, was man gar nicht braucht.
      Effzeeh - so rot wie Blut, so weiß wie Schnee - zweite Liga tut bald nicht mehr weh!

      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
    • Salival schrieb:

      Seit SSD aber nicht mehr. War mal so, zugegeben. Ich habe mein HP Probook seit etwa dreieinhalb Jahren und noch gar nicht neu aufgesetzt. Ist in gut 20 Sekunden voll einsatzfähig und superschnell, praktisch wie am ersten Tag.
      In der Zeit ist ja der Kaffee kalt geworden augenroll

      Mein MacBookPro wird dieses Jahr genau 10 Jahre alt. Ich hab damals direkt ein paar hundert € mehr reingesteckt für die damals
      noch sehr teuere SSD Festplatte und dem doppelten Arbeitsspeicher. Da ich mein System auch immer "sauber" halte, startet die 10
      Jahre alte Gurke im schlechtesten Fall in 13 Sekunden und runterfahren tut er in 3 - 5 Sekunden. Das sind Werte die ein Win-PC
      damals nicht auf die Reihe brachte, ausser der Win-PC kostete mehrer hundert € mehr als mein MacBookPro.

      Und es kommt mir vor als wäre es ein Käfer, weil er läuft und läuft und läuft... :jawohlja:
    • sharky schrieb:

      In der Zeit ist ja der Kaffee kalt geworden augenroll
      Wenn Du bedenkst, dass für mich auch der Preis eine Rolle spielt, ist das schon ok. Ich habe ca. 1000€ bezahlt, da kann ich schon ohne Weiteres auf das ein oder andere verzichten. Es geht ja hier nicht um "ich hab den längsten schnellsten, sondern was kann das eine System generell im Vergleich zum Anderen.
      Bei mir ist also ein guter Prozessor drin, aber bei weitem nicht der schnellste. Guter RAM, aber auch da geht es deutlich schneller.
      Von daher sollte man Vergleiche wenn überhaupt auch auf gleichem Level ansetzen.

      Es gibt immer gewisse Grenzen, wo die Leistungsfähigkeit nicht denselben unverhältnismäßig großen Sprung macht wie der Preis. Und da bleibe ich eben immer bei dem unteren Level.


      8neun schrieb:

      Ich habe die Hardware angeführt, weil ich auf eine Aussage antworten wollte, die laut Gedächtnisprotokoll ausgesagt hatte, dass es die Komponenten auch günstiger gäbe.Mit der Geschlossenheit hast Du natürlich Recht.
      Im Apple ist doch inzwischen auch nichts spezielles mehr verbaut, soweit ich weiß. Intel Prozessoren zB.
      Kenne mich da aber nicht sooo gut aus!
      Effzeeh - so rot wie Blut, so weiß wie Schnee - zweite Liga tut bald nicht mehr weh!

      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
    • Salival schrieb:

      Es geht ja hier nicht um "ich hab den längsten schnellsten, sondern was kann das eine System generell im Vergleich zum Anderen.
      Die 20 Sekunden kamen von dir, aber OK. Aber kommen wir zum zweiten Teil deines Satzes. Alle UNIX Systeme liefen und laufen
      auch heute noch stabiler als die MS-DOS Systeme. Auf den meisten Servern für die "Stabilität" wichtig ist, laufen nun mal UNIX
      Systeme. Das ist für mich der entscheidende Faktor, ein stabiles System und das hatte man bei Windows einfach früher nicht.

      Wie oft ist früher von einem Freund die Kiste mit 'Windows NT' hängen geblieben. Mein MacMini-Server lief/läuft seit Jahren
      ununterbrochen ohne einmal ein Problem zu haben :jawohlja:
    • Das mit den 20 Sekunden sollte auch nur aussagen, dass er die nach gut drei Jahren noch hat (Vergleich vorher nachher).
      Klar geht es schneller, aber ist auch eben kein High End (gewesen), das war mir halt von der Aussage weniger wichtig.

      Und was Du schreibst, ist ja alles richtig.
      Privat habe ich spätestens seit XP auf jeden Fall kaum Probleme.
      Effzeeh - so rot wie Blut, so weiß wie Schnee - zweite Liga tut bald nicht mehr weh!

      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
    • Ihr habt vollkommen Recht.
      Der Vorteil von Apple ist die Beschränkung auf wenig, ausgesuchte Hardware.
      Während Windows auf jedem x-beliebigen Rechner, zur Not mit Hardware von 1988 laufen muss, und dafür Treiber mitbringt, läuft MacOS nur auf ausgesuchter Hardware, die auf Stabilität und Kompatibilität getestet ist. Das vereinfacht das OS kolossal, und hilft der Stabilität.
      Das ist auch ein Grund, warum man beim Bau eines Hackintosh etwas eingeschränkt ist.
      Ich bin kein Fan von Apple mehr, seit man daraus Luxusprodukte gemacht hat. Aber an die Usability und Stabilität von MacOS kommt nix ran.
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
      „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher