Serien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sopranos hab ich nach Ende der ersten Staffel wieder beendet, hat mir irgendwie nicht gefallen.
      Six Feet Under schau ich mir an, danke.

      Von Better Call Saul habe ich mir mehr versprochen, die zweite Staffel habe ich aber noch nicht gesehen.
      Dexter hab ich mal begonnen, hat mich aber nicht so gepackt. Sollte es vielleicht nochmal probieren.
      Gibt auch keine bessere als Breaking Bad!
    • Die letzten beiden Serien die ich auf A Prime TV gesehen und gut fand waren Sneaky Pete und Taboo.

      Bei Sneaky Pete trifft man einen alten Bekannten aus Breaking Bad wieder und landet in der Welt des ausgeklügelten Trickbetrug.

      Taboo spielt 1814 und ist ehr düster. Es geht um die Ostindien Kompanie, ihre Machenschaften und einem Mann, der versucht ein Stück vom Kuchen abzubekommen...
      Wir sind Kult, Ihr nur ein Fußballverein!
    • Boodi schrieb:

      Gibt auch keine bessere als Breaking Bad!
      Nach den ersten 3 Folgen waren wir total "süchtig" danach. Teilweise sogar bis Spät in die Nacht geguckt, obwohl ich morgens eigentlich früh raus musste...

      Dexter schätze ich, waren wir nach 3-5 Folgen drin, und jede Episode hatte etwas Besonderes an sich.
      Die haben wie ich finde aneiander gut aufgebaut.

      Es gibt da wohl noch eine ganz gute Biker Serie. Müsste Sons of Anerchy sein wenn ich mich nicht täusche.
    • Der Frühling schrieb:

      Ich kann jedem hier nur empfehlen, sich mal "Shameless" anzusehen.

      Ich fand die ersten drei Staffeln gut und interessant. Aber ab Staffel vier steigt meiner Meinung nach die Dramatik, was die Serie unglaublich spannend macht.

      Schauts euch an. Definitiv jetzt schon eine der besten Serien, die ich kenne.

      Das ist schon seit der ersten Staffeln eine der besten Serien überhaupt, alleine William H. Macy als Frank Gallagher hätte für jede Folge nen Preis verdient. Danach bin ich auch total süchtig, kann kaum immer auf die neue Folge warten. Das geilste ist eh das meine Eltern auch Frank und Monika heißen. :green: :clown:

      Der Frühling schrieb:

      Achso, Six Feet Under wäre noch empfehlenswert.

      Das war eine meiner ersten Serien die ich komplett am Stück geguckt habe. Das Finale der Serie gehört immer noch locker in meine Top 3 Serienfinals.
      Allein schon als ich dann den guten Michael C. Hall in Dexter sah (und da ich ja eh auf Horrorfilme usw. stehe) wusste ich: Das wird geguckt.

      jan2010 schrieb:

      Es gibt da wohl noch eine ganz gute Biker Serie. Müsste Sons of Anerchy sein wenn ich mich nicht täusche.

      Sons of Anarchy ist einfach episch, da wird auch mit jeder Staffel der Konflikt eine Nummer größer, die Einsätze erhöht, Verrat, Intrigen innerhalb eiber eingeschworenen Bruderschaft. Kann ich wirklich nur jedem empfehlen, ich hoffe das bald das Prequel zu den Original 9 in Produktion geht (wird wohl zur Zeit des Vietnam Kriegs spielen), aber erstmal kommt ja bald das Sequel ''Mayans M.C.'' .
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Vorturner), Ich (Vizeturner), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).
    • Der Frühling schrieb:

      Ich kann jedem hier nur empfehlen, sich mal "Shameless" anzusehen.

      Ich fand die ersten drei Staffeln gut und interessant. Aber ab Staffel vier steigt meiner Meinung nach die Dramatik, was die Serie unglaublich spannend macht.

      Schauts euch an. Definitiv jetzt schon eine der besten Serien, die ich kenne.
      Ja, kann ich bestätigen. Vor allem die ersten Staffeln sind grandios.
      Bin jetzt auch endlich mit der aktuellen Staffel durch. Zwischenzeitlich hing die etwas durch, aber nach hinten raus dann mit der gewohnten Qualität.
      Einfach eine gelungene Mischung aus Drama und Comedy.

      Better Call Saul ist für mich das bessere Breaking Bad. Bei letzterem waren Frau und Sohn einfach zu nervig. Dagegen gibt es bei BCS keine störenden Charaktere.

      Bei House of Cards ist mMn längst die Luft raus. Die letzten beiden Staffeln bestanden eigentlich nur noch aus einem guten Einstieg und Finale, dazwischen habe ich mich immer wieder gefragt, warum ich das noch schaue.

      Boardwalk Empire habe ich nach der zweiten Staffel aufgegeben, da ließ die Qualität schon extrem nach.

      Die Sopranos bleiben das Nonplusultra der modernen Serienlandschaft. Oft kopiert, nie erreicht.

      Ansonsten gestaltet sich die Suche nach guten Serien oft schwierig. Es wird einfach mittlerweile viel zu viel produziert und gehyped, davon ist aber meist nur ein geringer Bruchteil wirklich sehenswert. Das rauszufiltern ist eine Heidenarbeit. :smile:
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Tigranes schrieb:

      Ja, kann ich bestätigen. Vor allem die ersten Staffeln sind grandios.Bin jetzt auch endlich mit der aktuellen Staffel durch. Zwischenzeitlich hing die etwas durch, aber nach hinten raus dann mit der gewohnten Qualität. Einfach eine gelungene Mischung aus Drama und Comedy.

      So ist halt das Leben, besteht nicht nur aus Highlights. ;)

      Emily Rossum würde ich aber auch gerne mal auf Grindr finden ehrlich gesagt. :whistling: :saint:

      Und was Dramedys angeht kann ich jedem nur Nurse Jackie empfehlen, die Geschichte einer Tablettensüchtigen Krankenschwester und Mutter mit wunderbaren und skurrilen Charakteren.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Vorturner), Ich (Vizeturner), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • jan2010 schrieb:

      Boodi schrieb:

      Kann mir jemand Serien a la Homeland, Breaking Bad, Boardwalk Empire, House of Cards etc. empfehlen?
      Breaking bad war bislang für mich die Beste Serie.Gefolgt von Dexter

      Better call Saul soll auch richtig gut sein, bin aber so richtig dazu noch nicht gekommen.


      Breaking Bad ist für mich auch die beste Serie ever!
      Sehr enttäuschend dass Better Call Saul mich nicht überzeugt hat.
      Irgendwann in Staffel 1 abgebrochen..

      Homeland find ich auch sehr stark. Habe endlich mal mit Staffel 5 angefangen
    • Boodi schrieb:

      Kann mir jemand Serien a la Homeland, Breaking Bad, Boardwalk Empire, House of Cards etc. empfehlen?
      Alf :clown:

      Im Ernst, hab einen scheinbar ähnlichen Geschmack was Serien angeht, und auch schon gesucht.

      - Tyrant: Hier geht es um einen fiktiven arabischen Staat, und wie eine amerikanische Familie in die Geschehnisse arabischer Frühling, Enstehung einer fanatischen religiöse Gruppe,... hineingezogen wird. Die Serie wirkt teils überzeichnet, der Versuch, komplexe politische Abläufe und Strömungen recht einfach darzustellen setzt etwas Kompromissbereitschaft voraus, aber da die Mädels recht schick sind, kann man sich das schon mal anschauen (Moran Atias)

      - Designated survivor: Ebenfalls eine Politikbasierte Serie um einen US-Präsidenten, Hintergründe einer Verschwörung, und welche Fehlschläge man manchmal in Kauf nehmen muss, um seine Politik durchzusetzen

      - Fauda: isrealische Serie um den isrealisch-palästinensischen Konflikt - noch nicht gesehen, wird aber in der Presse gelobt

      - Turn: Serie um die Beginne der Spionage während des amerikanischen Kampfs gegen die Briten, die fand ich recht stark
      Un mer jon met dir wenn et sin muss durch et Füer
    • Alf und Willy Tanner - bestes Duo ever!

      "Williy, kann es sein, dass es hier nach Schinken riecht?" Nein!! "Es wäre aber schön, wenn es so wäre!"


      Viele empfehlenswerte Serien wurden ja schon genannt. Welche mir persönlich noch extrem gut gefallen haben waren:

      - Game of Thrones (hat mir nach Breaking Bad mit Dexter und Walking Dead am besten gefallen)

      - Gomorrha (auch ein wahnsinnig fesselnde Serie, wo ich mit großer Vorfreude auf die Fortsetzung warte)

      - Ray Donovan

      - Suits

      - Better Caul Saul (wird mit zunehmender Dauer interessanter, vor allem wenn die Geschichte mit Mike und Hector zunimmt)

      - und für den Humor auf jeden Fall Modern Family. Da habe ich alle in Deutschland verfügbaren Staffeln geguckt und haue mich bei jeder Folge übertrieben weg.


    • :green:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Vorturner), Ich (Vizeturner), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).
    • The path könnte man noch antesten. Eine Serie über eine Sekte in den USA, die das typische Leben der westlichen Bevölkerung ablehnen, und mit teils dubiosen Mitteln versuchen, die Gruppe zusammenzuhalten. Einer der Hauptdarsteller, gespielt von Aaron Paul, kommt dabei in immer mehr Konflikte bezüglich Glauben, Macht, eigenen Wünschen und Intrigen. Staffel 1 fand ich ganz interessant, ich glaub Staffel 2 ist auf Prime nun auch erhältlich.
      Un mer jon met dir wenn et sin muss durch et Füer
    • FabioRodriguez82 schrieb:

      - und für den Humor auf jeden Fall Modern Family. Da habe ich alle in Deutschland verfügbaren Staffeln geguckt und haue mich bei jeder Folge übertrieben weg.
      Von den aktuell laufenden Comedyserien definitiv die beste. Aber wie so viele ist die in Deutschland nie richtig angekommen. In den USA gewinnt die Serie zurecht einen Preis nach dem anderen, und bei uns fristet sie ein Nischendasein bei RTL Nitro und hängt mehrere Staffeln mit der Synchro hinterher.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • 8neun schrieb:

      ich erbitte mir Auskunft, ob die Serie "Dexter" denn nun empfehlenswert ist, wenn ja, warum, und welchem Genre sie zugeordnet werden kann.

      Ist so ne Mischung aus Krimi (er arbeitet bei der Polizei) und Drama (Beziehungen usw. aber mit dem Twist das es aus der Sicht eines Soziopathen beleuchtet wird)

      Es geht halt um das Doppelleben das er führt (Polizist/Forensiker bei Tag/ Mörder bei Nacht), ich finde sie sehr empfehlenswert, die Charaktere haben mir durch die Bank gefallen, die Beziehungen sind gut dargestellt und die Fälle oft sehr kreativ. und die Diversifizierung von Dexters Charakter im Laufe der Zeit von Schwarz/Weiß hin zu immer mehr Grauzonen hat mir auch gefallen.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Vorturner), Ich (Vizeturner), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher