FC.Stadionausbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • frankie0815 schrieb:

      Neubau am Standort Müngersdorf mit geschlossenem Dach?
      Ein noch vollkommen intaktes Stadion abreissen?
      Ich glaube das ist die einzige Option die wirklich niemand irgendwie erwägt. Wo sollten wir während einer Neubauphase denn spielen?

      Ich denke wenn Müngersdorf, dann stückweise Ausbau, Tribüne für Tribüne und dann auf 60-65k Plätze.

      Was @Geater125 ja anspricht in Sachen "Brauchen wir soviel Mehr eigentlich?" stimmt schon. Ich denke 70.000 oder noch mehr wären wohl überdimensioniert. Aber Fakt ist doch: willst Du langfristig in der Bundesliga mitspielen, muss man die vorhandenen Potenziale an Mehreinnahmen durch Zuschauer irgendwie nutzen, sprich: Mehr Leute ins Stadion kriegen(können). Das ist insofern schon dringend, dass es aus meiner Sicht alternativlos ist. Wenn da im Jahr rund 10 Mio an zusätzlichen Einnahmen drin wären dürfen wir das nicht einfach liegen lassen.
      Nur wäre das mit "Nur Dach drauf und Anfahrtskonzept verändern" nicht getan, da die Option mit dem Dach ja nix wäre, das die Kapazität erhöht.
      Ohne Kapazität erhöhen geht es nicht, egal ob in Müngersdorf oder sonstwo.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • effzeh-in-bs schrieb:

      Schon witzig wie einige einfach von einem offensichtlich naturgegebenen Gesetz ausgehen, dass der Fußball-Hype bzw. das allgemeine gesellschaftliche Interesse am Fußball in 10 Jahren noch genauso hoch ist wie heute...
      Schon lustig, dass Du das schreibst, was mir das letzte Jahr in meinem Umfeld aufgefallen ist.

      Kaum einer hat sich für die WM interessiert. Selbst für den heiligen Samstag, während der laufenden Saison, bekam man Anfragen was zu unternehmen.
      Nicht im Stadion zur verweilen oder vorm TV zu sitzen und Buli schauen, NEIN...ab zum Tennisplatz, Schwimmbad, Kino oder sonst was...

      Ich gucke mir eigentlich nur noch FC Spiele an...hier und da mal Championsleauge...zu mehr hab ich keine Lust mehr...

      So sieht's auch in meinem Umfeld aus...kaum einer guckt noch Länderspiele oder dergleichen...

      Ich denke gerade im Zuge der Planung Stadion ist es wirklich schwer zu sagen, ob die 50.000 reichen oder besser 75.000 in den nächsten 10 Jahren.
      FC was sonst...
    • effzeh-in-bs schrieb:

      Schon witzig wie einige einfach von einem offensichtlich naturgegebenen Gesetz ausgehen, dass der Fußball-Hype bzw. das allgemeine gesellschaftliche Interesse am Fußball in 10 Jahren noch genauso hoch ist wie heute...
      Habe mal eine Grafik gebastelt. Die spannende Frage ist, ob das zweifelsohne vorhandene Plateau an uns vorbeizieht oder uns nur durch Europa-Hype und hohe Identifikation später trifft.

      twitter.com/Koelschlenny/status/1027487431426297856
      Mein aktueller Like-Koeffizient beträgt 1.815. hier weiterlesen (Link)
    • effzeh-in-bs schrieb:

      einige einfach von einem offensichtlich naturgegebenen Gesetz ausgehen
      Ich weiß nicht, wie andere zu der Annahme kommen, es mag vielleicht Leute geben die von einem naturgegebenen Gesetz ausgehen und daraus ihre Schlussfolgerungen ziehen. In die Zukunft schauen kann niemand, insofern bleibt uns allen nur, Vermutungen anzustellen.
      Ich persönlich komme zu der Annahme, weil Wehrle stellvertretend für sein Team von Fachleuten, die sich beruflich den ganzen Tag mit der Thematik beschäftigen, zu dem Ergebnis kommt, mit einem größeren Stadion seien langfristig diese Menge von Mehreinnahmen erzielbar.
      Wehrle halte ich für extrem fähig auf seinem Gebiet und traue ihm zu, derartige Dinge deutlich besser abschätzen und prognostizieren zu können, als ich oder die allermeisten Bretties, so dass ich da einfach geneigt bin ihm zu glauben. Zumal Dinge wie unsere wachsenden Mitgliederzahlen und die seit Jahren stetig steigenden Umsatzzahlen des Vereins, auch wenn sie nicht 100 Jahre lang immer weiter steigen und wachsen werden, doch auch für mich als Laien eine positive Entwicklung eher als einen Rückgang aufgrund einer subjektiven Wahrnehmung im Bekanntenkreis erahnen lassen.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • @Heimerzheimer

      Das stimmt schon alles, bei mir ist es ja auch Spekulation, die zwar im Gegensatz zu Wehrle nicht auf Wirtschaftsprognosen basieren, aber auf Gesprächen mit Fußballfans aus meinem sozialen Umfeld. Das sind allesamt keine Fußball-Hardcore-Fans wie sie hier im Brett unterwegs sind, also so gehören zum "normalen" Fußball-Völkchen...und obwohl sie keiner Ultra-Gruppierung oder ähnlichem angehören (also vielleicht grundsätzlich weniger Kritik am Kommerz im Fuppes haben), kann ich die Erfahrungen von @Geißbockpower nur bestätigen. Es gab schon letzte Saison einige, die an nem WE einfach mal was anderes machen wollten als im Stadion oder dem TV-Gerät Fußball zu schauen (trotz DK) und sich zudem auch keine Länderspiele mehr reinziehen, was sie die Jahre davor noch gemacht haben.

      Insgesamt gesehen, stelle ich jedenfalls einen Peak fest...ob sich dieser auch auf den FC niederschlagen wird, bleibt abzuwarten. Ich denke, dieser wird in Köln vielleicht drei bis vier Jahren einsetzen, aber auch das bleibt Spekulation. Ich bin jedenfalls gespannt wie der DFB bzw. die DFL darauf reagieren wird. Ich erhoffe mir dadurch nämlich einen anderen Umgang mit den Fans, vor allem weil die Stadionatmosphären ein Alleinstellungsmerkmal für die Bundesligen im internationalen Vergleich darstellt...und dieser muss aus deren Sicht unbedingt gehalten werden.
    • effzeh-in-bs schrieb:

      @Heimerzheimer

      Das stimmt schon alles, bei mir ist es ja auch Spekulation, die zwar im Gegensatz zu Wehrle nicht auf Wirtschaftsprognosen basieren, aber auf Gesprächen mit Fußballfans aus meinem sozialen Umfeld. Das sind allesamt keine Fußball-Hardcore-Fans wie sie hier im Brett unterwegs sind, also so gehören zum "normalen" Fußball-Völkchen...und obwohl sie keiner Ultra-Gruppierung oder ähnlichem angehören (also vielleicht grundsätzlich weniger Kritik am Kommerz im Fuppes haben), kann ich die Erfahrungen von @Geißbockpower nur bestätigen. Es gab schon letzte Saison einige, die an nem WE einfach mal was anderes machen wollten als im Stadion oder dem TV-Gerät Fußball zu schauen (trotz DK) und sich zudem auch keine Länderspiele mehr reinziehen, was sie die Jahre davor noch gemacht haben.

      [...]
      OT aber ich konnte mich nicht erwehren...

      Du hast ein soziales Umfeld? :evil: :evil:
      #durchetfüer
    • effzeh-in-bs schrieb:

      Schon witzig wie einige einfach von einem offensichtlich naturgegebenen Gesetz ausgehen, dass der Fußball-Hype bzw. das allgemeine gesellschaftliche Interesse am Fußball in 10 Jahren noch genauso hoch ist wie heute...
      Ich frage mich auch sind die Einnahmen aus Satdionbesuchen wirklich noch so wichtig, wenn man sieht was für Summen mittlerweile durch TV /Werbeeinnahmen und Transfererlöse erzielt werden. Sollte das Stadion erweitert oder neu gebaut werden, sehe ich das eher als Antwort auf eine grösser Nachfrage nach Tickets. Klar verdient man dann zusätzlich, aber es müsste ja auch erstmal einiges investiert und abgezahlt werden.
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • Werhle hat doch nicht umsonst die Liste für nh Dauerkarte geöffnet. Darauf warten zur Zeit 15.000 Leute warten da.

      10.000 leute die sicher diese nehmen würden.
      5000-7000 neue Tageskarten würde man sicherlich absetzen.

      Deswegen kommt AW ja auf Verluste pro Saison zwischen 10-15 Millionen. Das ist schon heftig.

      Vorrauussetzung ist allerdings Bundesliga und daran muss gearbeitet werden. Daran muss dauerhaft gearbeitet werden. Solche Unfälle wie 17/18 dürfen nicht passieren.
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Vorwärts_Fc schrieb:

      Werhle hat doch nicht umsonst die Liste für nh Dauerkarte geöffnet. Darauf warten zur Zeit 15.000 Leute warten da.

      10.000 leute die sicher diese nehmen würden.
      5000-7000 neue Tageskarten würde man sicherlich absetzen.

      Deswegen kommt AW ja auf Verluste pro Saison zwischen 10-15 Millionen. Das ist schon heftig.

      Vorrauussetzung ist allerdings Bundesliga und daran muss gearbeitet werden. Daran muss dauerhaft gearbeitet werden. Solche Unfälle wie 17/18 dürfen nicht passieren.
      Das heisst 10-15 Millionen mehr in der Tasche oder was geht da alles noch von runter?
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • Wie viel Geld lassen Sie derzeit wegen des zu kleinen Stadions liegen?

      Wir schätzen 12 bis 15 Millionen Euro pro Jahr. In dieser Höhe halten wir auch deshalb Mehreinnahmen für realistisch, weil sich die Zahl unserer Logen und Business-Seats vor allem bei einem Stadionneubau deutlich erhöhen würde.
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Wie ist der aktuelle Stand bei Ihren Überlegungen zu einem Aus- oder gar Neubau Ihres Stadions?

      Wir prüfen gerade, ob ein Ausbau des bisherigen Stadions technisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll ist, analysieren gleichzeitig aber auch mögliche Standorte für einen Neubau. Das Ergebnis ist offen, aber unstrittig ist der Bedarf. Aktuell haben wir in unserem Stadion eine Kapazität von 50.000 Plätzen. Es stehen nur 15.000 Tageskarten zur Verfügung, und darauf haben unsere über 95.000 Mitglieder ein Vorkaufsrecht. Unsere Warteliste für Dauerkarten umfasst 15.000 Namen. Mit dieser Nachfrage könnten wir eine Stadionkapazität von 75.000 anbieten und wären immer noch meistens ausverkauft.
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Da musst du wohl Wehrle auf der JHV fragen...
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Himmelhorstpfleger schrieb:

      Er spricht von Mehreinnahmen, aber nicht was dafür getan muss um diese zu erreichen.

      Himmelhorstpfleger schrieb:

      ?( ich wollte wissen was von den 12-15 Millionen Mehreinnahmen am Ende übrig bleibt, wenn man Neubau / Umbaukosten, Darlehnsrückzahlung etc. abzieht.
      waren für mich jetzt zwei verschiedene Dinge, sry.

      Wenn ich dir das beantworten könnte würde ich im GBH sitzen ;) Tue ich leider nicht, deswegen musst du den den Alex fragen. Der könnte es dir beantworte :smile: n
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Oder du findest etwas in dem damaligen Interview was ich übersehen habe.

      *****://www.finance-magazin.de/cfo/strategie/1fc-koeln-cfo-wehrle-lassen-derzeit-12-millionen-pro-jahr-liegen-1411561/
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Ich finde das ganze Thema schwierig,
      denn macht man nichts, sind später die Verantwortlichen sauer und sagen: warum hat mal damals nicht richtig geplant, jetzt sitzen wir hier mit einem Stadion, dass in die Jahre gekommen ist, bezahlen viel Miete....

      macht man etwas: Stadion kaufen und ausbauen oder Neubau und sitzt dann später mit einem teuren eigenen Stadion da und bekommt die Bude nicht voll, dann sind die dann Verantwortlichen auch sauer

      und wie bei allen Anschaffungen, Investitionen....zuerst muss investiert werden...und dann

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Wir bezahlen 7,9 Mio plus 1 Mio für die Miete.

      Als Vergleich die Pillen 4,5-5 Mio bis 2029 für den Kredit. Weil den Pissern gehört das Stadion. Selbst den Ponys gehört ihr Wellblechpalast. Nur in Köln braucht man 100 Jahre für ein größeres Stadion und dazu noch ein anständiges Trainingszentrum. Hauptsache dem Laubfrosch geht es gut.
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred