FC.Stadionausbau

    • Drehstromer schrieb:

      Könnte mir auch vorstellen dass man eventuell einen Deal mit der Stadt eingeht.
      Wir bekommen einen Standort in Köln, und steuern dafür aber etwas für den Abriss des RES bei.
      Nö, das Ding gehört der Stadt und sollte man sich nicht einigen, ist es auch das Problem der Stadt. Der FC hat mit dem Trainingsgelände schon "super" Erfahrungen gemacht und wird nun beides extern forcieren.
    • Szene_Wertheim schrieb:

      Natürlich hätten wir in den letzten 10 bis 12 Jahren auch ein 60.000-Mann-Stadion meist voll gekriegt.
      Das sagst du jetzt, in der Nachbetrachtung. Große Leistung. Und die Planungen liegen nicht 10-12 Jahre zurück, sondern mindestens 17 Jahre (2000 hat der Rat den Stadionbau beschlossen).
      Und wenn der Heimbereich ausverkauft war, dann hätten wir einen schnitt von mindestens 45.000 haben müssen. Hatten wir aber eben häufig nicht gehabt. Erst später.

      Sagst wahrscheinlich auch, dass die Leverkusener Brücke unterdimensioniert war.

      Und immer noch steht die unbeantwortete Frage wie man das Stadion bzw die Miete bezahlen sollen. Einige verdrängen die fast Insolvenz des Vereins aber sehr.
    • Es ist schon richtig, was @ FC-Fan sagt: Das RES war lange Zeit definitiv nicht unterdimensioniert, schon gar nicht zuzeiten der Planung und des Baus. Der FC als Hauptmieter stand über Jahre als Insolvenzkandidat am Pranger, viele zweifelten an der Bundesligatauglichkeit, und zwar nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern hielten den FC auch für einen absoluten Chaosverein, der von einem überdrehten und überforderten eitlen Spitzenpersonal in Grund und Boden gewirtschaftet wird. Viele Fans schämten sich dafür und gingen bewusst nicht ins Stadion. Dass unten auf dem Platz oft nur ein müder Kick geboten wurde, spielte dabei eine schon fast untergeordnete Rolle. Das ganze Image des Clubs war zunehmend furchtbar und mitunter einfach nur peinlich. Und in dieser Situation hätte sich damals die Stadt zu einem Prunk- und Protzgebäude hinreißen lassen sollen, das womöglich auch noch Architekturpreise gewinnt?

      Die in jeder Hinsicht extrem positive und auch schnelle Entwicklung der vergangenen Jahre (Professionalität in der Spitze, Zuschauer- und Mitgliederzahlen, finanzieller und sportlicher Erfolg) konnte so niemand voraussagen, ebenso wenig wie den Boom der gesamten Bundesliga, die weithin von Skandalen verschont blieb.

      Wenn nunmehr das RES zu klein geworden ist, dann ist das also keine Folge einer Fehlplanung. Man zeige mir mal einen Verantwortlichen einer Stadt, der glaubhaft machen kann, dass er die relativ ferne Zukunft kennt und dafür in fetten Dimensionen plant. So was geht nicht mal bei "Sim City". ;)

      Edit: Hier ein Link zur Entwicklung der Zuschauerzahlen der Ersten und Zweiten Liga.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puppekopp ()

    • Bobber schrieb:

      Was ist denn jetzt? 2 Wochen sind bald um!
      Waaaas? Ein "Insider" verbreitet hier im Forum falsche Informationen. Das gibt es ja gar nicht. :clown:



      Gibt was interessantes in der aktuellen Sportbild. In Frankfurt gibt es wohl informelle Gespräche über ein Verkauf des Stadions. Es gibt zwei Interessenten. Eintracht und der jetzige Betreiber.
      Die Stadt ist zwar nicht abgeneigt, aber auch nicht unbedingt wild drauf zu verkaufen.
      Was aber interessant ist, dass SportBild schreibt, dass der Preis bei schätzungsweise 50 Mio liegen würde.
      Ähnlich großes Stadion, ähnliches Baualter, teurer als das RES gewesen (rund 180 Mio zu 120 Mio). Bei dem Grundstück bin ich mir nicht sicher ob das vergleichbar ist. Aber ein Anhaltspunkt zumindest.
    • Keine Ahnung, ob das RES noch denselben Wert hat.
      Frankfurt kann das Dach schließen und hat den Videowürfel.
      Die Infrastruktur Parkplätze ist richtig schlecht, allerdings mit direkter Autobahnzufahrt A3.
      Hinter dem Heimfanbereich ist ein Bahnhof, vor dem Stadion die Haltestelle für den ÖPNV.
      Wir haben keinen so komfortablen Zugang zur Autobahn und keine Zuganbindung.

      commerzbank-arena.de/die-arena/zahlen-und-fakten
      126 Mio Baukosten, 46 Mio Verkehrsinfrastruktur

      de.m.wikipedia.org/wiki/Rheinenergiestadion
      117 Mio Baukosten, keine Angaben zur Verbesserung der Infrastruktur.
      Sicherlich wesentlich höherer Grundstückswert, wenn man den Flächennutzungsplan in Baugelände ändert, sollte das RES abgerissen werden.

      Wenn das RES ausgebaut werden sollte, wird der Knackpunkt die Infrastruktur werden, weil man den Anwohnern nicht mehr zumuten kann. Statik sollte in den Griff bekommen werden. Da geht heute einiges. Es wird dann aber eine Kostenfrage.
      Ich kaufe kein Red Bull!
    • Autobahn ist bei uns nu auch nicht wirklich weit weg. Gute Anbindung an ÖPV haben wir auch.
      Also wenn in FFM (wo generell Immobilien extrem teuer sind) für so ein Objekt 50 Mio. aufgerufen werden, dann sollte das in Köln auch darstellbar sein.
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen
    • Knallfrosch schrieb:

      Autobahn ist bei uns nu auch nicht wirklich weit weg. Gute Anbindung an ÖPV haben wir auch.
      Also wenn in FFM (wo generell Immobilien extrem teuer sind) für so ein Objekt 50 Mio. aufgerufen werden, dann sollte das in Köln auch darstellbar sein.
      Ich sage ja nicht, dass es bei uns ein Drama ist, aber du fährst in Ffm aber über eine Behelfsausfahrt direkt auf den Parkplatz.
      Ziel muss es doch sein die Wohngebieten zu entlasten und für vernünftige Konzepte für alle zu suchen, wenn da noch mehr Zuschauer hinein sollen. Ich würde nicht verstehen, wenn es unter 65k Fassungsvermögen bliebe. Ich hätte es auch gerne mit einer 7 davor, bin aber mal gespannt, wie der FC das sieht.
      Ich kaufe kein Red Bull!
    • FC-Fan schrieb:

      Waaaas? Ein "Insider" verbreitet hier im Forum falsche Informationen. Das gibt es ja gar nicht. :clown:

      Hier, bitte schön:

      Der Verein wollte sich dazu am Freitag auf Nachfrage nicht äußern, verwies auf Neuigkeiten zu diesem Thema in rund zwei Wochen. – Quelle: mobil.rundschau-online.de/25758320 ©2017
    • Aktuell sind wir in Europa auf Platz 16 in der Kategorie "höchster Zuschauerschnitt":

      transfermarkt.de/acht-deutsche…-europas/view/news/268567

      Die drei Mannschaften vor uns sind natürlich :kotzen:

      Allein deshalb muss ein größeres Stadion her. ;)
      Die Top Ten ist für uns locker machbar, wenn die Kapazität erstmal da ist.
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Japp, wird Zeit, ich will in die Top 10. :FC: :koeln: :love:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.
    • Neu

      Frankfurt will auch ausbauen. Wollen ca 9.000 neue Stehplätze schaffen. Soll wohl so laufen, dass der Oberrang der NW Kurve in steh umgewandelt wird. Ist durchaus bei Ligaspielen eine Option, aber mehreinnahmen generiert man dadurch nicht.
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen