U19: Ergebnisthread (Saison 2015/16)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • U19: Ergebnisthread (Saison 2015/16)

    Hier bitte keine Diskussionen. Danke!
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 1. Spt: Fortuna Köln (A) 6:0 / So 16.08.2015


    Die U19 hat in der A-Junioren-Bundesliga West einen Saisonauftakt nach Maß gefeiert. Mit 6:0 gewann die Mannschaft von Trainer Boris Schommers bei Fortuna Köln.

    Am ersten Spieltag ist die U19 des 1. FC Köln mit einem deutlichen Erfolg in die Liga gestartet. Ab der ersten Minute wurde die U19 ihrer Favoritenrolle gerecht und ließ der Fortuna keine Chance zu punkten. In der 11. Minute eröffnete Birk Risa das Torfestival des FC. Der Stürmer köpfte eine Flanke von Marcel Damaschek zum 1:0 in die Maschen. Zehn Minuten später fing Jannik Mause einen Rückpass der Fortuna ab, umkurvte den Keeper und schob zum 2:0 ein. Noch vor der Pause vollendete Risa einen schönen Angriff aus spitzem Winkel zum 3:0.

    FC dominiert die Partie

    Auch in der zweiten Hälfte war die Überlegenheit des FC deutlich sichtbar. Risa jagte einen indirekten Freistoß ins lange Eck und Nino Miotke erhöhte per Innenseitenvolley nach einer Ecke auf 5:0. Doch der Torhunger der U19 war damit noch nicht gestillt. Nach einer schönen Kombination legte Etienne Kamm den Ball zu Birk Risa, der das 6:0 erzielte – sein vierter Treffer der Partie. „Wir wollten die gute Vorbereitung mit einem Sieg im ersten Ligaspiel bestätigen. Das haben wir geschafft“, sagte Trainer Boris Schommers. „Wir lassen uns von dem deutlichen Ergebnis allerdings nicht blenden. Wir wissen, was wir noch zu verbessern haben und müssen weiter Gas geben, um erfolgreich zu sein.“

    Tore: 1:0 Risa, 2:0 Mause, 3:0 Risa, 4:0 Risa, 5:0 Miotke, 6:0 Risa


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 2. Spt: Wuppertaler SV (H) 4-0 / 19.08.2015

    Die U19 des 1. FC Köln hat am Mittwochabend mit 4:0 beim Wuppertaler SV gewonnen. Jannik Mause traf doppelt, Michael Schüler und Dario Bezerra Ehret erzielten jeweils einen Treffer.

    Es war ein klarer Sieg, den die 250 Zuschauer im Franz-Kremer-Stadion am Mittwochabend zu sehen bekamen. „Wir haben die Partie von Beginn an dominiert“, lobte U19-Trainer Boris Schommers sein Team nach dem Spiel gegen den Wuppertaler SV. Den Führungstreffer zum 1:0 markierte Stürmer Jannik Mause nach Flanke von Anas Ouahim per Kopf. „Danach hätten wir allerdings unsere Angriffe zielstrebiger zu Ende spielen müssen“, sagte Schommers. Der FC ließ reihenweise hochkarätiger Chancen aus, das Ergebnis weiter auszubauen, Mause und Ouahim scheiterten freistehend.

    Doppelpack von Mause

    Nach einer Ecke von Ouahim köpfte Kapitän Michael Schüler das 2:0. Nach einer Flanke von Marcel Damaschek ließ Gästekeeper Florian Schneider das Leder fallen, Dario Bezerra Ehret war zur Stelle und schob zum 3:0 ein. In der zweiten Hälfte spitzelte Mause den Ball am Keeper vorbei und erhöhte auf 4:0. Beyhan Ametov jagte die Kugel aus 20 Metern noch an den Pfosten und Keeper Schneider parierte einen Kopfball von Stürmer Dion Wendel. Schommers sagte: „Wir freuen uns über den Sieg, aber wir müssen lernen solche Spiele nicht bloß herunterzuspielen, sondern bis zum Abpfiff gallig zu bleiben.“


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 3. Spt: VfL Bochum - 1. FC Köln 2:1/ So 23.08. 11:00


    Nach zwei Siegen zum Auftakt hat die U19 des 1. FC Köln am 3. Spieltag der Junioren-Bundesliga West mit 1:2 beim VfL Bochum verloren.

    So spielte der FC: Theißen – Ananou, Miotke, Schüler, Damaschek – Bauer (68. Jenne), Bezerra Ehret (78. Gerhards), Özcan, Ouahim (87. Wendel) – Mause, Risa (46. Ametov)

    Tore: 1:0 Leitsch (38.), 2:0 Pavlidis (75.), 2:1 Mause (76.)

    Der Spielbericht folgt.


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 4. Spt: 1. FC Köln - TSG Sprockhövel 7-0 / Sa 29.08. 11:00


    Die U19 hat sich am Samstagvormittag deutlich gegen die TSG Sprockhövel durchgesetzt. Für den FC trafen Birk Risa, Etienne Kamm, Marcel Damaschek und Christian Jenne. Jannik Mause erzielte einen Hattrick.

    Am 4. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West feierte die U19 des 1.FC Köln einen deutlichen 7:0-Heimsieg gegen die TSG Sprockhövel. Die Mannschaft von Boris Schommers agierte gegen einen tief stehenden Gegner von Beginn an sehr dominant und ließ keine Chancen zu. Für den Führungstreffer sorgte in der 36. Spielminute Jannik Mause. Nachdem Birk Risa zunächst an TSG-Schlussmann Sascha Weber gescheitert war, nutzte Mause seine Chance und erzielte aus zentraler Position den 1:0-Führungstreffer. Bereits vier Minuten später erhöhte die Mannschaft von Boris Schommers auf 2:0. Marcel Damaschek brachte den Ball von links in den Strafraum zu Risa, der am langen Pfosten lauernd nur noch einschieben musste.

    Auch in der zweiten Hälfte ließ die Elf von Boris Schommers nicht nach und war die ganze Zeit über offensiv präsent. Die Mannschaft der TSG Sprockhövel, die nach einer Gelb-Roten Karte gegen Aziz Budak nur noch zu zehnt auf dem Platz stand, wusste sich gegen den FC nicht durchzusetzen. Nachdem Etienne Kamm in der 52. Minute zum 3:0 traf, war es im Anschluss Jannik Mause der mit seinem zweiten und dritten Treffer auf 5:0 erhöhte. In der 90. Spielminute erzielte Marcel Damaschek nach einem Freistoß das 6:0 , ehe Marcel Jenne mit der letzten Aktion des Spiels zum 7:0-Endstand traf. Wie Damaschek traf auch der eingewechselte Christian Jenne per Kopf.

    U19-Trainer Boris Schommers war im Anschluss an die Partie mit dem Auftreten seiner Mannschaft rundum zufrieden: „Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute ein gutes Spiel absolviert. Wir wollten von Beginn an präsent sein, was uns gelungen ist. Auch in der zweiten Halbzeit haben die Jungs trotz Führung nicht aufgehört Fußball zu spielen. Auch die Spieler, die von der Bank gekommen sind, haben einen sehr guten Job gemacht. Das zeigt mir, dass hier jeder Spieler seine Daseinsberechtigung hat.“
    Die Statistik zum Spiel

    1. FC Köln: Theißen - Ananou (77. Eichhorn), Schüler (61. Idrizi), Walczak, Damaschek - Ametov, Kamm, Gerhards (70. Kostikidis), Özcan (61. Jenne) - Mause, Risa

    TSG Sprockhövel: Weber - Höltke, Radojcic, Simic, Simsek (75. Demiray) - Federico (46. Dialundama), Steglich - Dünsünceli, Boatey (66. Raouah), Seker (30. Ropiak) - Budak

    Tore: 1:0 Mause (36.), 2:0 Risa (40.), 3:0 Kamm (52.), 4:0 Mause (74.), 5:0 Mause (88.), 6:0 Damaschek (90.), 7:0 Jenne (91.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 5. Spt: MSV Duisburg - 1. FC Köln 1-1 / So 13.09. 11:00


    Die U19 des 1. FC Köln hat 1:1 beim MSV Duisburg gespielt. Jannik Mause erzielte den Treffer für den FC, der mehr verdient gehabt hätte, als den einen Punkt.

    Die U19 der Kölner zeigte von Beginn an eine ordentliche Partie beim MSV Duisburg. Der FC fand gute Lösungsansätze gegen einen zunächst Pressing spielenden Gegner und hatte selbst große Möglichkeiten zur Führung. Jannik Mause lupfte den Ball aus spitzem Winkel über den MSV-Keeper, doch der Ball wurde noch von der Linie gekratzt. Salih Özcan verzog etwas später nach einem Doppelpass aus guter Schussposition und auch ein Angriff über Marcel Damaschek über die linke Seite führte nicht ins Ziel. „Wir hatten die Führung mehrmals auf dem Fuß“, sagte Trainer Boris Schommers später. „Wir haben die guten Gelegenheiten aber leider nicht genutzt.“

    Im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie vorerst offener. Ein unnötiges Foul im Mittelfeld führte zu einer Standardsituation für den MSV. Der Ball wurde in den Strafraum geschlagen und Temme schob das Leder zum 1:0 ins Tor – eine glückliche Führung für die Gastgeber. Nach Zuspiel von Damaschek erzielte Mause das 1:1 für die Kölner. Danach warf der FC alles nach vorne, kam aber gegen das Bollwerk des MSV nicht mehr zum Torerfolg. Schommers sagte: „Das Unentschieden ärgert uns, weil wir uns nicht mit drei Punkten für unseren Aufwand belohnt haben.“

    Tore: 1:0 Temme (68.), 1:1 Mause (73.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 6. Spt: 1. FC Köln - Fortuna Düsseldorf 3-1/ So 20.09. 11:00


    Die U19 des 1. FC Köln hat 3:1 gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen. Jannik Mause traf doppelt, Christian Jenne erzielte einen Treffer.

    Völlig verdient hat die U19 der Kölner drei Punkte gegen Fortuna Düsseldorf eingefahren. Im Franz-Kremer-Stadion bestimmte der Gastgeber das Spielgeschehen, stand defensiv sicher und agierte immer wieder gefährlich nach vorne. Auch einige FC-Profis wie Simon Zoller nutzen die Gelegenheit, den FC-Nachwuchs von der Tribüne zu unterstützen. Einen Pass in die Tiefe von Anas Ouahim ließ Salih Özcan passieren, Jannik Mause stand einschussbereit dahinter und markierte die 1:0-Führung für den FC. Der Stürmer erzielte auch den zweiten Treffer der Partie. Mause fing einen Pass der Fortuna ab, umkurvte den Gästekeeper und schob zum 2:0 ein. Mit diesem Spielstand ging es für beide Teams in die Kabine.

    Rote Karte für Doppeltorschützen

    Nach der Pause blieb der FC das stärkere Team und hatte Gelegenheiten auf 3:0 zu erhöhen. Dafür sorgte in der 53. Minute Christian Jenne. „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, sagte Trainer Boris Schommers. „Wir hätten nur die ein oder andere Situation einfacher ausspielen können, anstatt den komplizierten Weg zu wählen.“ Fortuna erzielte noch den Anschlusstreffer zum 1:3, gefährdet war der Heimsieg der Kölner allerdings nicht. Auch nicht als Doppeltorschütze Jannik Mause eine unnötige Rote Karte kassierte, die der einzige Wermutstropfen an diesem Sonntag blieb.

    Tore: 1:0 Mause (2.), 2:0 Mause (32.), 3:0 Jenne (53.), 3:1 Berger (68.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Bezerra Ehret, Ananou, Miotke, Damaschek, Bauer, Özcan, Jenne (71. Kamm, 87. Wendel), Ouahim, Ametov (64. Risa), Mause


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 7. Spt: Bor. Mönchengladbach - 1. FC Köln 3-2 / So 27.09. 11:00


    Die U19 des 1. FC Köln hat am Sonntag das Derby bei Borussia Mönchengladbach knapp mit 2:3 verloren. Für den FC traf Salih Özcan noch vor der Halbzeit doppelt.

    Mit viel Tempo und Druck nach vorne legte die U19 des FC bei Borussia Mönchengladbach los. Birk Risa hatte bereits in der 4. Spielminute die Führung für den FC auf dem Fuß. Wenig später machte Salih Özcan es besser. Auf der rechten Seite setzte sich Özcan durch, legte den Ball am Gladbacher Keeper vorbei und schob zum verdienten 1:0 für den FC ein. Das Team von Boris Schommers hatte das Spiel und die Borussia gut im Griff und wurde immer wieder durch schnelle Konter gefährlich. "Wir hätten nach den ersten 25 Minuten deutlich höher führen müssen", sagt Boris Schommers über die Chancenverwertung seiner Mannschaft. Die Gladbacher wurden aber noch vor der Halbzeit stärker. So musste Jannick Theißen zunächst mit einer Glanzparade zur Ecke retten. Nach einem Kopfball von Ba-Muaka Simakala beim Eckball war Theißen dann machtlos. Die Borussia glich zum 1:1 aus. Noch vor der Halbzeit kam der FC wieder zurück. Mit einer Kopie des 1:0 setzte Salih Özcan sich nach Pass von Anas Ouahim stark durch und erzielte die erneute Führung für den 1. FC Köln.

    Spiel aus der Hand gegeben

    In der zweiten Hälfte zeigten sich die Gladbacher weiter verbessert. So nutzte Dennis Eckert einen individuellen Fehler in der Hintermannschaft des FC zum 2:2-Ausgleich (56.). Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, sodass ein Unentschieden leistungsgerecht gewesen wär. Beide Teams gingen kein großes Risiko mehr ein. Doch in der 86. Minute tankte sich Dennis Eckert noch einmal im Strafraum des FC durch und schoss das 3:2 für die Borussia. Nach wiederholtem Foulspiel sah Frederic Ananou in der 89. Minute die Gelb-Rote Karte. Cheftrainer Boris Schommers sagt: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht und völlig unnötig verloren. Unsere Spielanlage war sehr gut heute und wir hatten einige hundertprozentige Chancen, die wir leider ungenutzt ließen."

    Tore: 0:1 Özcan (9.), 1:1 Simakala (37.), 1:2 Özcan (45.), 2:2 Eckert (56.), 3:2 Eckert (86.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Gerhards, Ananou, Walczak, Damaschek, Bezerra Ehret (59. Kamm), Bauer (79. Kostikidis), Özcan, Jenne, Ouahim, Risa (71. Wendel)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 8. Spt: 1. FC Köln - Borussia Dortmund 1-3 / So 04.10. 11:00 /



    Die U19 des 1. FC Köln hat nach einem guten Spiel mit 1:3 gegen Borussia Dortmund verloren. Salih Özcan schoss das 1:0 für den FC, zwei Standardsituationen und ein Konter sorgten allerdings für den Sieg einer starken Dortmunder Mannschaft.

    Die Freude war groß als Dario Bezerra Ehret einen Flanke von rechts in den Strafraum schlug und Salih Özcan den Raum nutzte, den ihm seine Gegenspieler geboten hatten. Der Stürmer nahm den Ball mit der Brust an und jagte ihn zum 1:0 ins rechte obere Eck. Borussia Dortmund hatte bis zu dem Zeitpunkt zwar die größeren Spielanteile, der FC aber die etwas besseren Chancen. In der ersten Hälfte waren bereits Anas Ouahim, Birk Risa und Özcan per Seitfallzieher gescheitert.

    Zwei Standards drehen die Partie

    Lange Zeit hatte die Führung der Kölner allerdings nicht Bestand. Nach einer Ecke stand Jacob Bruun Larsen am zweiten Pfosten frei und traf zum 1:1. Eine weitere Ecke nutzte der BVB, um das Spiel zu drehen. Janni-Luca Serra stieg hoch und köpfte das 2:1 für die Borussia. Dortmund war mit seinen groß gewachsenen Spielern bei den Standardsituationen stets gefährlich. Der FC versuchte am Ende noch einmal ins Spiel zurückzukommen, Dion Wendel und Özcan sorgten im Strafraum nochmal für Gefahr. Letztendlich sicherte Serra nach einem Konter per Lupfer der Borussia aber den verdienten 3:1-Sieg. Trainer Boris Schommers sagte: „Wir haben taktisch gut gegen einen individuell und mannschaftlich starken Gegner gespielt. Die beiden Tore nach Ecken haben uns das Genick gebrochen. Aber wir haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg der Ausbildung sind und haben der Borussia ein enges Match geboten.“

    Tore: 1:0 Özcan (56.), 1:1 Larsen (64.), 1:2 Serra (70.), 1:3 Serra (87.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Walczak, Bauer, Miotke (85. Ametov), Damaschek, Jenne, Bezerra Ehret (65. Kamm), Schüler, Özcan, Ouahim, Risa (65. Wendel)



    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 9. Spt: Rot-Weiss Essen - 1. FC Köln 0-1 / Sa 31.10. 11:00 /


    Die U19 des 1. FC Köln hat 1:0 gegen Rot-Weiss Essen gewonnen. Jannik Mause erzielte in der ersten Hälfte das 1:0, das bis zum Spielende Bestand hatte.

    Zahlreiche Chancen hatte die U19 der Kölner im Spiel bei Rot-Weiss Essen, letztlich reichte ein Treffer für die drei Punkte. „Wir sind zufrieden“, sagte Trainer Boris Schommers nach der Partie. „Das war ein wichtiger Sieg, den wir uns verdient haben.“ Bereits in der Anfangsphase hatte der FC drei gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Die hochkarätigste hatte Jannik Mause auf dem Fuß, aber sein Lupfer über den Torwart senkte sich knapp hinter der Latte auf das Tornetz. Auf der anderen Seite hielt Keeper Jannick Theißen stark in einer Eins-gegen-Eins-Situation, danach bestimmte der FC aber wieder das Spielgeschehen.

    Ouahim, Jenne und Ananou mit starker Partie

    Einen schönen Angriff über die rechte Seite brachte Freddy Ananou auf den zweiten Pfosten, Beyhan Ametov legte nochmal quer, aber Mause verpasste die überfällige Führung. Wenig später zielte er genauer. Mause roch förmlich den Rückpass der Essener Defensive, der FC-Stürmer fing den Ball ab und schob ihn zum 1:0 ins Tor. Im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie etwas offener. Der laufstarke Anas Ouahim hatte eine gute Konterchance, diese blieb aber genauso ungenutzt wie die des eingewechselten Birk Risa. Dion Wendel kam ebenfalls noch zu zwei Torabschlüssen, es blieb aber beim 1:0-Auswärtssieg.

    Tore: 1:0 Mause (28.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 10. Spt: 1. FC Köln - Bayer 04 Leverkusen 2-0 / Sa 07.11. 11:00 /


    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit 2:0 gewonnen.

    In einem umkämpften rheinischen Duell stand die U19 des FC am Sonntag sehr kompakt und ließ den Leverkusenern wenig Raum, ihr flexibles Spiel aufzuziehen. Die erste große Torchance gehörte entsprechend dem FC, als Michael Schüler nach einer Ecke zum Kopfball kam und das Tor nun knapp verfehlte. In der Folge spielte sich die Mannschaft von Boris Schommers einige Male bis an den Sechzehner der Leverkusener, doch fehlte zunächst noch die letzte Konsequenz beim Abschluss. Kurz vor der Halbzeit erzielte der FC den verdienten Führungstreffer nach einer Standardsituation. Christian Jenne brachte eine Ecke in die Mitte. Salih Özcan, der sein erstes Spiel nach der U17-Weltmeisterschaft absolvierte, stieg am höchsten und brachte den Ball maßgenau unter der Latte im Tor unter.

    Die Entscheidung kurz vor Schluss

    Im zweiten Durchgang wurde die Partie zweikampfbetonter und die Leverkusener fanden immer besser ins Spiel. Szymon Walczak hatte in der 75. Minute mit einem Kopfball nach einem Freistoß die beste Gelegenheit, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Er köpfte knapp am Tor vorbei. Nur acht Minuten später machte Beyhan Ametov dann den Sieg perfekt, als er das 2:0 in der Drangphase der Gäste erzielte.

    Trainer Boris Schommers sagte: „Unter dem Strich ist das ein verdienter Heimsieg. In solchen Spielen kommt es auf Kleinigkeiten an. Wir hatten in der ersten Hälfte klare Feldvorteile. Leverkusen war in der zweiten präsenter. Es kommt nicht nur auf die elf Spieler an. In dieser Woche haben alle im Kader sehr gut trainiert und sich für einen Einsatz empfohlen. Der Sieg ist das Resultat einer tollen Mannschaftsleistung.“

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Ananou (90. Eichhorn), Walczak, Schüler, Damaschek, Ouahim (69. Risa), Gerhards (90. Kostikidis), Jenne, Ametov, Özcan, Mause (88. Wendel)

    Tore: 1:0 Salih Özcan (45.), 2:0 Beyhan Ametov (83.)



    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 11. Spt: FC Schalke 04 - 1. FC Köln 4-1 / Sa 21.11. 11:00 /


    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Auswärtsspiel am Samstagvormittag beim FC Schalke 04 verloren. In einer starken zweiten Hälfte erzielte Michael Schüler den Treffer für den FC.

    Auf einem sehr tiefen Platz kamen die Schalker gegen den FC von Beginn an besser in das Spiel. Der amtierende Meister der U19-Bundesliga West spielte einfach und klar mit langen Bällen. „Wir haben versucht, Fußball zu spielen, was bei den Platzverhältnissen aber nicht möglich war“, sagte U19-Trainer Boris Schommers. Mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Hälfte war Schommers entsprechend nicht zufrieden. Bereits nach 25 Minuten lag der FC mit 0:3 hinten. Individuelle Fehler in der FC-Defensive hatten die Schalker zur frühen und deutlichen Führung genutzt.

    Starke zweite Hälfte

    Nach der Halbzeit zeigte der FC eine gute Reaktion, trat dem Meister anders gegenüber und hielt aggressiv dagegen. Der FC drückte und kam immer wieder gefährlich vor das Schalker Tor. In der 50. Minute erzielte Michael Schüler nach einem Eckball das 1:3. Die U19 war wieder zurück im Spiel und legte weiter nach. Beyhan Ametov traf den Innenpfosten, doch der Ball sprang wieder heraus. Stürmer Jannik Mause hatte ebenfalls den Anschlusstreffer auf dem Fuß. „Wenn das 2:3 gefallen wäre, wäre es ein offenes Spiel geworden“, sagte Boris Schommers. Doch das 2:3 fiel nicht, sodass der FC in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne warf und kurz vor dem Ende noch das 1:4 kassierte. Boris Schommers: „Wir haben in der zweiten Hälfte eine super Reaktion gezeigt. Leider haben wir uns dafür nicht mehr belohnt.“

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Eichhorn (82. Bezerra), Jenne, Walczak (72. Miotke), Damaschek, Ametov, Schüler, Gerhards, Özcan, Mause, Risa (61. Idrizi)

    Tore: 1:0 Stieber (12., Elfmeter), 2:0 Pronichev (16.), 3:0 Pronichev (25.), 3:1 Schüler (50.), 4:1 Käfferbitz (86.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 12. Spt: / 1. FC Köln - Preußen Münster 1-2 / So 29.11. 14:00


    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen den SC Preußen Münster mit 1:2 verloren. Das Tor der Kölner erzielte Jens Bauer.

    „Eine unnötigere und bitterere Niederlage als heute habe ich diese Saison noch nicht erlebt“, sagte U19-Trainer Boris Schommers. Ab der ersten Minute kontrollierte der FC das Spiel, das nahezu ausschließlich in der Hälfte von Preußen Münster stattfand. Folgerichtig ging der FC in der neunten Minute in Führung: Mit aggressivem Pressing eroberten die Gastgeber den Ball und Jens Bauer traf aus spitzem Winkel zum 1:0. Von Münster kam weiter nicht viel, der FC kam zu einigen guten Gelegenheiten durch Salih Özcan und Jannick Mause. Doch Preußen Münster glich in der 22. Minute überraschend per Foulelfmeter aus.

    Dennoch spielte weiter nur eine Mannschaft im Franz-Kremer-Stadion. Jannick Mause setzte einen Schuss an den Innenpfosten. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit klärte der FC einen Vorstoß von Münster zu einer Ecke. Der zweite Ball landete bei Jonas Weid, der aus 24 Metern abzog. Sein Schuss wurde noch abgefälscht und fiel in den Winkel. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt.

    Großchancen nicht genutzt

    Auch im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Der FC kontrollierte das Spiel und kreierte Großchancen. Jannick Mause traf erneut den Innenpfosten. Ein zweites Tor gelang dem FC bis zum Schlusspfiff nicht.

    „Es ärgert mich kolossal, dass wir trotz einer Vielzahl an Chancen und einem guten Spiel mit Ball immer wieder die gleichen dilettantischen Fehler in der Defensive machen. Die Fehler wurden besprochen und analysiert, aber trotzdem werden sie immer wieder gemacht. Das darf in einem top Nachwuchsleistungszentrum nicht passieren. Wenn die visuellen Maßnahmen in der bisherigen Form der Analyse nicht verstanden werden, müssen wir zu drastischeren Maßnahmen greifen“, sagte Boris Schommers.

    Statistik des Spiels

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Eichhorn (67. Ehret), Damaschek, Miotke, Walczak (54. Wendel), Bauer (85. Kostikidis), Ametov, Jenne, Mause, Özcan, Risa (74. Idrizi)

    Tore: 1:0 Jens Bauer (9.), 1:1 Orkun Koymali (22., Foulelfmeter), 1:2 Jonas Weid (4


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 13. Spt: 1. FC Mönchengladbach - 1. FC Köln 0-1 / So 06.12. 11:00 /


    Die U19 des 1. FC Köln hat am Sonntag beim 1. FC Mönchengladbach gewonnen. Birk Risa traf zum verdienten Erfolg für die Kölner.

    Bereits in den ersten 20 Minuten hatte die U19 der Kölner im Spiel beim 1. FC Mönchengladbach vier gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Birk Risa verzog freistehend aus spitzem Winkel, Nino Miotke verpasste nach einer Standardsituation das 1:0 und auch Anastasios Kostikidis und Salih Öczan wurden am Torerfolg gehindert. „Wir lassen im Moment zu viele Chancen liegen“, sagte Trainer Boris Schommers später. „Aber die Jungs haben trotzdem eine ordentliche Partie gespielt.“

    Risa trifft per Freistoß

    Jannick Theißen musste im Kasten der Kölner in den ersten 45 Minuten keinen Schuss der Mönchengladbacher parieren. Auch im zweiten Durchgang bestimmte der FC unter schwierigen Bedingungen das Spielgeschehen. Birk Risa traf mit einem Freistoß aus 24 Metern zum verdienten 1:0. Danach hätten der eingewechselte Blendi Idrizi und Salih Özcan das Ergebnis noch ausbauen können. „Wir haben defensiv keine Fehler gemacht“, sagte Schommers. „Dann reicht auch mal ein Treffer, um das Spiel verdient zu gewinnen.“

    Tore: 1:0 Risa (54.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 14. Spt: SC Fortuna Köln (H) 3-2 / So., 13.12.2015 | 11:00


    Die U19 des 1. FC Köln hat das Stadtderby mit 3:2 gegen Fortuna Köln gewonnen. Für den FC war Jannik Mause mit drei Treffern erfolgreich.

    Die U19 der Kölner erwischte einen hervorragenden Start gegen die Fortuna aus Köln. Bereits in der sechsten Minute zirkelte Jens Bauer eine Ecke ins Zentrum, Anastasios Kostikidis brachte den Ball zu Jannik Mause, der zum 1:0 einschob. Danach hatte der FC gute Gelegenheiten, weitere Treffer zu erzielen, doch Salih Özcan aus der Distanz und Mause mit einem Schuss an die Unterkante der Latte hatten Abschlusspech. So sorgte Serhat Semih Güler auf der anderen Seite mit einem Sonntagsschuss für den glücklichen 1:1-Ausgleich der Fortuna.

    Stark nach der Pause

    Nach der Pause kam der FC mit Dampf aus der Kabine. „Wir haben die Fortuna besonders zu Beginn der zweiten Hälfte stark unter Druck gesetzt“, sagte Trainer Boris Schommers. Mause erhöhte zunächst nach sehenswerter Kombination auf 2:1, danach traf er nach schöner Einzelleistung zum 3:1. Der FC hatte das Spiel im Griff und ließ die Fortuna dann doch noch einmal herankommen. Besnik Hajdini erzielte aus 23 Metern den Anschluss und kurz vor Spielende entschärfte FC-Keeper Nikolas Tix noch eine Chance der Fortuna. Schommers sagte: „Wir hätten die Partie sicherer zu Ende spielen müssen, freuen uns aber insgesamt über einen verdienten Erfolg.“

    Tore: 1:0 Mause (6.), 1:1 Serhat Semih Güler (36.), 2:1 Mause (61.), 3:1 Mause (74.), 3:2 Hajdini (81.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 16. Spt: VfL Bochum 1848 (H) 1-0 / So., 14.02.2016 | 11:00


    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen den VfL Bochum mit 1:0 gewonnen. Birk Risa schoss den Treffer für den FC, der letztlich drei Punkte einbrachte.


    Die U19 des 1. FC Köln durften sich am Sonntag über einen wichtigen Sieg gegen den VfL Bochum freuen. Gegen den Drittplatzierten der A-Junioren-Bundesliga West zeigte der FC eine kampfbetonte Partie. „Unser taktischer Plan ist aufgegangen“, sagte Trainer Boris Schommers nach dem Abpfiff zufrieden. „Es war kein fußballerischer Leckerbissen, aber wir haben gegen einen guten Gegner verdient gewonnen.“ Die erste Hälfte der Partie gestalteten beide Teams weitestgehend ausgeglichen. Der FC agierte in einem 3-4-3, spielte häufig lange Bälle und setzte energisch nach. Kurz vor der Pause hatte Neuzugang Adrian Szöke die Gelegenheit zum 1:0 für den FC, er überlupfte den gegnerischen Keeper mit einem Kopfball, bekam den Ball aus spitzem Winkel allerdings nicht ins Tor.

    Risa trifft zum 1:0

    Im zweiten Durchgang kam zunächst der VfL besser aus der Kabine. Der FC stand jedoch defensiv geordnet und ging durch einen sehenswerten Angriff in Führung. Blendi Idrizi brachte den Ball in die Mitte und Stürmer Birk Risa drosch die Kugel zum 1:0 ins Netz. Eine Minute später hatte der VfL die Möglichkeit zum Ausgleich, ließ sie aber ungenutzt. Danach verteidigte der FC wieder konzentrierter, warf sich mit leidenschaftlichem Kampf in die Bälle und sicherte sich einen knappen, aber verdienten Erfolg gegen den VfL Bochum.

    Tore: 1:0 Risa (70.)

    Gelb-Rote Karten: Saglam (74.) - Walczak (90.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen – Ananou, Miotke, Jenne – Bauer, Kostikidis – Risa, Ametov – Wendel, Blendi, Szöke
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 17. Spt: TSG Sprockhövel (A) 3-1 / So., 21.02.2016 | 11:00

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat 3:1 bei der TSG Sprockhövel gewonnen und damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel in diesem Jahr gefeiert.

    Tore: 1:0 Federico (7.), 1:1 Miotke (15.), 1:2 Ananou (17.), 1:3 Ouahim (87.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Ananou Kostikidis (64. Ouahim), Miotke, Jenne, Bauer, Risa, Ametov, Blendi (58. Mause), Szöke, Wendel (46. Eichhorn)

    Ausführlicher Spielbericht folgt.
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 18. Spt: MSV Duisburg (H) 4-0 / So., 28.02.2016 | 11:00

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat 4:0 gegen den MSV Duisburg gewonnen. Besonders im zweiten Durchgang gestaltete der FC den Sieg eindeutig.

    Einen verdienten Heimsieg hat die U19 des 1. FC Köln gegen den MSV Duisburg am 18. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West gefeiert. Die erste Chance der Kölner nutzte Idrizi Blendi in der 6. Minute mit dem Treffer zum 1:0 ins lange Eck. Danach gestaltete der MSV die Partie zunächst etwas offener, ohne allerdings zu klaren Torchancen zu kommen. Zur Pause ging die knappe Führung für die Gastgeber in Ordnung.

    Doppelpack von Blendi

    Im zweiten Durchgang erhöhte Duisburg den Druck auf das Kölner Tor, doch der FC schlug wieder zu. Die U19 zwang den MSV durch Pressing zu einem Fehler im Spielaufbau, Jens Bauer nutzte die Gelegenheit und schob zum 2:0 ein. Danach war der Erfolg der Kölner nicht mehr gefährdet. Anas Ouahim hämmerte den Ball von der Außenbahn ins Zentrum, Blendi setzte nach und markierte das 3:0. Den letzten Treffer erzielte Jannik Mause mit einem platzierten Schuss, der vom Innenpfosten ins Tor sprang. Trainer Boris Schommers sagte: „Wir können uns spielerisch sicherlich noch verbessern, aber unser gemeinschaftliches Umschaltspiel nach Ballverlusten war heute richtig gut.“
    Tore: 1:0 Blendi (6.), 2:0 Bauer (52.), 3:0 Blendi (62.), 4:0 Mause (78.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 19. Spt: Fortuna Düsseldorf (A) 0-1 / So., 06.03.2016 | 11:00

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat nach zuletzt drei Siegen mit 0:1 bei Fortuna Düsseldorf verloren.


    „Die Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben. Wir haben nicht alle 100 Prozent gegeben und so
    kann man in Düsseldorf eben nicht gewinnen“, sagte U19-Trainer Boris
    Schommers nach Abpfiff der Partie. Seine Mannschaft musste nach zuvor
    drei Siegen in Serie ohne Punkte aus Düsseldorf die Rückfahrt antreten.
    In der ersten Hälfte gestaltete sich die Partie noch ausgeglichen. Die
    Fortuna stand defensiv stabil und der FC hatte zu wenig spielerische
    Lösungen parat, um sich klare Torchancen zu erspielen.

    Ametov trifft die Latte

    Nach der Pause führte ein Fehler im Spielaufbau zum Führungstreffer für die
    Fortuna. Moritz Montag wurde nicht energisch genug attackiert und
    versenkte den Ball aus 16 Metern zum 1:0 im Netz der Kölner. Der FC
    erhöhte danach den Druck, Beyhan Ametov traf bei einem Freistoß die
    Latte, Stürmer Jannik Mause scheiterte zweimal an Keeper Sumethee
    Khokpho. Zu einem Remis reichte es aber nicht mehr. Schommers sagte:
    „Glückwunsch an die Fortuna. Aber wir haben heute auch einfach zu wenig
    für die Punkte gemacht – und das ist ärgerlich.“

    Tore: 1:0 Montag (48.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy
  • 20. Spt: Borussia Mönchengladbach (H) 1-0 / So., 13.03.2016 | 11:00

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen. In einem umkämpften Duell setzte sich der FC durch einen Treffer von Jannik Mause durch.

    Beherzt warfen sich die Jungs des 1. FC Köln in die Zweikämpfe und feuerten sich für jede gute
    Defensivaktion gegenseitig an. Innenverteidiger Nino Miotke klärte kurz
    vor dem eigenen Strafraum den letzten gefährlichen Angriff der Gäste,
    dann war es vollbracht: Der FC gewann das Derby gegen Borussia
    Mönchengladbach.

    Zuvor hatten die Zuschauer im RheinEnergieSportpark eine ausgeglichene erste Hälfte gesehen. Der FC
    hatte leichte Feldvorteile, ohne sich jedoch die ganz großen
    Gelegenheiten herauszuspielen. Beide Teams hatten sich viel vorgenommen,
    lieferten sich umkämpfte Duelle auf dem Platz. Erst nach der Pause
    wurde es in den Strafräumen gefährlicher. Zunächst erhöhte
    Mönchengladbach den Druck auf den Kölner Kasten, danach verlagerte der
    FC das Spielgeschehen in die andere Hälfte.

    Mause trifft per Elfmeter

    Nach einem Foul an Jens Bauer verwandelte Jannik Mause (65.) den
    anschließenden Foulelfmeter zur 1:0-Führung für den FC. Die FC-Defensive
    hatte die Gladbacher Offensivbemühungen durch Ba-Musaka Simkala und
    Dennis Eckert gut im Griff, nur sieben Minuten vor dem Spielende
    entwischte Milo Alazar Yosef und setzte seinen Kopfball knapp über das
    Tor. U19-Trainer Boris Schommers sagte: „Wir haben leidenschaftlich
    gekämpft und uns dadurch den knappen Sieg verdient.“

    Mönchengladbachs Marvin Tenbült musste nach einem unglücklichen Kopfballduell ins
    Krankenhaus eingeliefert werden. Der 1. FC Köln wünscht Marvin alles
    Gute und rasche Genesung.
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Horn J., Heintz, Sörensen, Klünter - Hector, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Cordoba/Guirassy