Angepinnt FC Wunschthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die erste Elf sieht mMn. gar nicht so schlecht aus. Allerdings braucht der Kader mehr Tiefe. Bei den anderen Bundesligisten gibt es ein par Spieler auf der Bank, die für einen (Leih)Transfer interessant wären.

      IV: -Falette. In der Europaleague hat er gezeigt, dass er kein schlechter ist. Ist ein Upgrade zu Czichos .
      ZM: Mit Skhiri und Verstraete ist man hier in der Spitze gut aufgestellt. Hector kann hier auch spielen. Trotzdem wäre ein weiterer Transfer gar nicht verkehrt.
      -Auch wenn es zunächst unrealistisch klingt, aber als halbjährige Leihe fände ich Dahoud oder Malli nicht verkehrt. Beide haben gezeigt, dass sie Bundesliga gut können, beide stecken allerdings in einer Sackgasse und sie brauchen Spielzeit. Vielleicht würde ihnen ein kurzzeitiger Neuanfang gut tun und der FC hätte direkt mehr Qualität in der Breite.
      - Alternativ de Guzman: Letzte Saison hat er noch viel gespielt und wettbewerbsübergreifend 12 Torbeteiligungen gesammelt (Neun in der Buli). Könnte dem Spiel mehr Linie geben und kann die Stürmer noch besser einsetzen. MMn. für die Offensive eine Überlegung wert.

      Flügel:
      - Leckie: Leihe von Berlin. Jemand mit Power und Geschwindigkeit und Zug nach vorne. Könnte ins Beierlorzer Konzept passen. Habe mal gelesen, dass Berlin ihn evtl. abgeben möchte. Könnte einer sein.
      -Baku: der Kieler sorgte erst in der 3. Liga, jetzt in der 2. Liga für Furore. Ich traue ihm direkt den nächsten Schritt zu und jetzt hätte man gegebenenfalls die Chance ihn zu bekommen.

      Perspektivische Transfers, die gegebenenfalls jetzt noch zu realisieren sind. Eine anschließende Leihe zum Stammverein wäre allerdings sinnvoll:
      -Conteh (St. Pauli): Schneller Trickreicher Spieler, der dort für Aufsehen sorgt.
      -Serra (Kiel): Aktuell ein wenig im Loch, könnte aber ein guter Nachfolger für Terodde und Modeste sein.
    • @FC_Gott danke für deinen konstruktiven Beitrag. Da mein Textverständnis heute ein wenig zu wünschen übrig lässt und ich deine Kritik nicht zu 100% zuordnen kann versuche ich es noch einmal etwas ausführlicher.

      Zunächst einmal wurde beim FC immer wieder betont, dass das Geld so knapp wäre und man an seine finanziellen Grenzen gestoßen sei. Das spricht dafür, dass man im Winter keine teuren Neuverpflichtungen tätigen kann.

      Da meiner Meinung nach der Kader deutlich zu dünn besetzt ist wäre es mehr als Ratsam im Winter Diesen durch den ein oder anderen Transfer zu verbreitern. Denn aktuell hebt sich der Kader in seiner Gesamtheit nicht von Mannschaften à la Paderborn, Union, Augsburg und Düsseldorf ab. Wenn dann noch wichtige Leute fehlen hat man keine wirklichen Alternativen auf der Bank.

      Nimmt man das letzte Spiel gegen Schalke zu Grunde wurden im Laufe des Spiels eingewechselt: Cordoba (gut), Modeste (lange nicht der Alte) und Risse (den viele selbst in der zweiten Liga nicht mehr sehen wollten).
      Auf der Bank saßen noch Kessler (ok), Schmitz, Sobiech, Hauptmann, Höger, Koziello. So eine Bank wäre schon in der Zweiten Liga eher solala. Für die erste Liga ist das Schrott. Ja es haben Verstraete, Drexler und Meré gefehlt. Änderst trotzdem nichts daran, dass der Kader sehr sehr dünn ist und auf Ausfälle nur bedingt reagiert werden kann, bzw. bundesligataugliche Alternativen zur Verfügung stehen.

      Wie kann das behoben werden?
      Einerseits höre ich des Öfteren aus meinem Umfeld "günstige Spieler aus dem Ausland" zu kaufen. Wenn man betrachtet, was für Preise in Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien, Kroatien, Türkei, Portugal, Niederlande, Belgien etc. inzwischen aufgerufen werden und Spieler aus Ländern wie Serbien, Rumänien, Bulgarien, Weißrussland etc. seltenst eine Direktverstärkung dargestellt haben, dann ist es wohl keine Anmaßung zu sagen, dass solch ein Transfer ein reines Glücksspiel wäre, oder eben aktuell nicht stemmbar.

      Soforthilfen aus der zweiten Liga? Inzwischen auch nicht günstig. Eine Zusammenstellung an 2. Liga Transfers, die dem FC wohl in dieser Saison geholfen hätten:
      Douglas Santos (12 Mio), Glatzel (6 Mio), Dovendan (2,5 Mio), Kinsombi (3 Mio), Adamyan (1,5 Mio Ausstiegsklausel), Förster (3 Mio) (Nur Transfers aus dieser Saison, ohne die Absteiger)
      Was kann man erkennen? Auch die zweite Liga ist kein Schnäppchenmarkt mehr. Im Winter dürften die Summen auch eher steigen, als fallen.

      In der ersten Liga wird man aktuell weder die Strahlkraft, noch die finanziellen Mittel haben um Stammspielern von anderen Bundesligisten verpflichten zu können. Somit wäre der vorgeschlagene Richter auch utopisch (Vor der U21 EM wurden 10 Mio aufgerufen, seitdem ist der Preis mit Sicherheit nicht gesunken.)

      Was bleibt also? Die Bänke von nationalen/internationalen Vereinen und Perspektivspieler. In meinem Post habe ich mich rein auf den nationalen Markt bezogen, da ich z.B. Spieler wie der weiter oben vorgeschlagene Fosu Mensah nicht oft genug habe spielen sehen.

      Somit spanne ich die Brücke zurück zu denen von mir vorgeschlagenen Spielern, auf die ich dann mal näher eingehe:
      - IV: Falette ist mit Sicherheit kein Top IV. Allerdings ist er deutlich stärker als es ein Czichos ist. Das hat er sowohl in der Liga vor zwei Jahren, als auch in den Europaleague Ko Spielen gezeigt. Sich gegen Abraham, Hinteregger, Ndicka und Hasebe nicht durchzusetzen ist keine Schande. In der Bundesliga sehe ich ansonsten keinen IV, der realistischer wäre und eine Soforthilfe darstellen würde.

      -ZM: Das zentrale Mittelfeld (DM, ZM, OM) ist mMn. der wichtigste Part auf dem Feld, der Motor, der entscheidet wie das Spiel läuft. Wenn es hier hakt, dann hakt das ganze Spiel.
      Mit Verstraete, Shkiri ist man auf den Stammpositionen gut aufgestellt, so zumindest der erste Eindruck. Wenn einer von beiden ausfällt dann rückt allerdings keiner von der Bank nach (Höger, Koziello, Hauptmann), sondern der Etatmäßige LV wird dorthin gezogen und ein blutjunger Katterbach wird rein geworfen. Das finde ich gut! ABER das kann kein Dauerzustand sein. Katterbach wird naturgemäß auch noch einige Zeit brauchen, bis er ein stabiler Erstligaspieler ist. Bis das soweit ist würde man sich hier eine Schwachstelle aufmachen. Unabhängig davon sagt uns dieses Szenario was? Die Bank ist zu schwach besetzt auf dieser Position!
      Das heißt mMn. das hier im Winter jemand kommen sollte, der schon einmal gezeigt hat, dass er Bundesliga kann und der das Kölner Spiel qualitativ voran bringt und kein reiner Zerstörer ist. Mein Wunsch war hier im Sommer Darida, der sich bei Berlin allerdings wieder rein gekämpft hat. Schaut man mal durch die Bundesligakader/Zweitligakader, dann merkt man schnell, dass es hier aktuell nicht sonderlich viele Alternativen gibt.
      In der zweiten Liga wären Dorsch und Fein zwei solche Spieler. Beide sind aktuell utopisch!
      In der Bundesliga wären da die drei von mir angesprochenen mMn. die besten Alternativen. Warum?

      - Dahoud hat nicht erst bei der U21 EM gezeigt, was für ein feiner Fußballer er ist. Woran es bei Dortmund hakt? Keine Ahnung, ich habe ihn selten so schlecht gesehen wie er gemacht wurde. Selbst wenn, bei Dortmund zu scheitern ist keine Schande. Spielerisch wäre er auf Anhieb der beste Mann im Kader, er braucht aber Spielzeit und die bekommt er beim BVB nicht. Alternative Vereine haben aktuell keinen Bedarf (Gladbach, Leverkusen, Frankfurt, Leipzig, Wolfsburg). Beim FC würde er Diese mit Sicherheit bekommen und er wäre in der Näher an seiner Familie. Als Leihe vielleicht durchaus realistisch.

      - Es gab einen Grund, weswegen für Malli einst so viel Geld in die Hand genommen wurde. Und zwar weil er das Kernstück der Mainzer Offensive war. Zugegeben, seit dem Wechsel kam nicht mehr viel, teils durch Verletzungen, teils durch schlechte Leistungen. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass er in einem neuen Umfeld an alten Leistungen anknüpfen kann.
      Wenn man nach der Logik "Der war vor ein par Jahren gut, dann kam nichts mehr also ist der auch nichts mehr" gehen würde, dann würden Rode (Damals hier auch vorgeschlagen und von vielen verschriehen), Rebic (siehe Rode), Perisic ( Nach Dortmund), Drexler (war der vor Kiel überhaupt schon mal nachhaltig gut?), Kostiv, Embolo, Ginter, Kampl und einige mehr, nicht mehr erste Liga spielen. Sollte er an Mainzer Zeiten anknüpfen hätte er das Potenzial einer der besten/der beste Offensivspieler bei Köln zu werden.
      Vielleicht gibt es hier die Möglichkeit einer Leihe mit Kaufoption, da Wolfsburg ihn loswerden möchte.

      -de Guzman war ehrlich gesagt auch mein Fragezeichen bei der Aufzählung. Gehobenes Alter, wohl damit zufrieden auch mal auf der Bank zu sitzen. Allerdings Technisch gut, großer Aktionsradius, viel Zug nach vorne und, wie gesagt, an einigen Toren direkt beteiligt. Das kommt auch nicht von ungefähr. Zumindest ist er deutlich stärker als es ein Koziello oder Hauptmann ist. All zu teuer dürfte er nicht werden.

      -Flügel:
      -Leckie ist ein absolutes Powerpaket. Mit Wolf hat Berlin einen mMn. ähnlichen, aber stärkeren Flügelspieler hinzu geholt, der wohl auch Stamm spielen wird. Da Berlin aber doch ein par Stufen über dem FC steht und Leckie gegebenenfalls mehr spielen möchte, wäre eine Leihe für die Rückrunde evtl. im Bereich des Möglichen. Ich sehe ihn stärker als Schindler und Kainz und passt auf Außen mMn. besser zum AB Fußball.
      -Baku habe ich bei der U21, bei Sonnenhof und bei Kiel gesehen. Ebenfalls ein Powerpaket, technisch gut, durchsetzungsstark und technisch gut, dem ich jetzt schon den Schritt in der 1. Liga zutraue. Wäre aber auch eher perspektivisch etwas.

      Die Perspektivspieler sind ein anderes Thema, da nicht kurzfristig eingeplant.

      Also um auf eine Conclusion, bezogen auf deinen Beitrag zu kommen, nein ich möchte dich (euch => keine Ahnung ob du hier für eine Gruppe, oder von dir in der 3. Person sprichst) nicht verarschen. Für jeden meiner aufgezählten Spieler gibt es Pros und Contras. Wie bei jedem anderen Spieler auf diesem Planeten auch! Aber mir wären solche Spieler, die gezeigt haben, dass sie einem Verein wie Köln helfen könnten lieber, als irgendwelche Unbekannten zu verpflichten, in der Hoffnung man zaubert den nächsten Topstar aus dem Hut. Schließlich geht es hier um den Klassenerhalt. Man hat eben keine Top Mannschaft, in die man von Zeit zu Zeit immer mal wieder Talente und unbekannte Spieler rein werfen kann und ihnen die Zeit geben kann sich zu entwickeln.

      Da es sich hier um einen WUNSCHTHREAT handelt, kann grundsätzlich jeder hier erst einmal seine Wünsche reinschreiben wie er möchte. Wenn Euch, euer Durchlaucht, solch eine Traumschlossbauerei so aus der Fassung bringt, dass Ihr zu solch drastischen Ausbrüchen wie "Sag mal willst du uns verarschen?" oder "Lass bitte die Drogen weg " hingerissen werdet, anstatt Gegenvorschläge zu bringen, oder einfach z.B. meinen Beitrag auseinander zunehmen (Eine Diskussionsbasis schaffen), dann solltet Ihr euch überlegen, ob ihr hier im richtigen Threat seid.
    • Für mich ist der Kader groß genug und muss nicht unebedingt weiter aufgeblasen werden. Solange so Kolchosenspieler wie Sobiech, Risse und Clemens auf der Payroll sind, braucht es nicht noch mehr Füllmaterial. Wenn im Winter gehandelt werden sollte, dann mit Spielern, die ganz klar Stamm sind. Und wenn es auch nur per Leihe ist.
    • @FC_Gott: ich habe deinen Beitrag geliket, allerdings muss ich dir in einem Punkt widersprechen. Eine Bank mit Kessler, Schmitz, Sobiech, Hauptmann, Höger, Koziello, Risse, Modeste und Cordoba, wäre, wenn gleichzeitig noch Drexler, Verstraete und Mere fehlen, in Liga 2 sicherlich nicht nur so lala. Und für die erste Liga ist sie auch nicht nur Schrott.
    • Hallo @janberlin

      Danke für dein Feedback. Wenn der FC mit der vollen Kapelle anrückt, dann ist die erste Mannschaft mMn. gut, zumindest gut genug um den Klassenerhalt zu schaffen. Dann hast du mMn. einen Kader mit ca. +/- 16 Spielern, die Bundesliganiveau haben (oder denen ich es zumindest zutraue).
      Sollten aber mal mehrere Spieler verletzt, gesperrt und/oder außer Form sein (Modeste) (was im Laufe einer Saison fast jeder Mannschaft passiert) dann fehlen die Alternativen von der Bank. In der IV hat man neben Czichos (der meinen Ansprüchen nicht genügt) nur Sobiech als Alternative (Meré und Bornauw passen nicht nebeneinander).
      Spieler, die selbst in der zweiten Liga keine (guten) Leistungen erbracht haben: Sobiech, Schmitz, Bader, Höger (einer der Gründe für das letztjährig krankende Spiel), Koziello, Hauptmann, Clemens (Mit Licht und Schatten), Risse (seit den Verletzungen aktuell auf keinem Bundesliganiveau).
      Als FC Köln wollte ich solche Spieler, in dieser Masse, nicht als Alternativen haben, daher das solala. Aber selbst wenn ich da falsch liege, für die erste Liga sind das mMn. zu viele Platzpatronen, bei zu wenigen richtigen Alternativen. Da kommt dann auch kein/zu wenig Druck von der Bank.

      Daher mein Ansinnen doch den ein oder anderen Transfer zu tätigen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher