STÖGER, Peter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Lumpi92 schrieb:

      Oropher schrieb:

      14 Spiele, 3 PunkteDa hätte selbst Tasmania schon 4 Punkte gehabt mit der 3-Punkte Regel.

      Also hört mal auf so zu tun als wäre das nur ein kleiner Misserfolg zum Saisonstart gewesen, das war die schlechteste Bundesligasaison aller Zeiten bis zum 14 Spieltag.
      Zu verantworten von Jörg Schmadtke, dem Verpisser, richtig.

      Klaro, Schmadtke hat ja 4 1/2 Jahre nur Scheiße fabriziert die der heilige St. Peter Öger dann zu Gold gemacht hat.

      Er hat sicher auch den Fitness Plan entworfen und Stöger verboten sich taktisch mal was neues einfallen zu lassen.
      Lebenslanges Stadtverbot für Peter Stöger.
    • Neu

      kalkergeissbock schrieb:

      Stöger versteht es wie wenige in einem schwierigen Umfeld eine richtige Mannschaft zu formen, und das über einen längeren Zeitraum

      Wo hatte Stöger ein schwieriges Umfeld?

      Sowohl medial wie auch im Verein hatte beim FC wohl kaum ein Trainer jemals soviel Rückhalt wie Stöger.

      Schmadtke hat ihm da den Rücken komplett freigehalten, genauso wie das Präsidium, Haubrichs war ja zu der Zeit nicht umsonst abgemeldet und handzahm damit er ab und mal nen Brotkrumen abbekam.

      Und er hat es bisher EINMAL geschafft eine richtige Mannschaft zu formen (Oder kannst du was zum Teamgefüge der Austria sagen? In Dortmund war er für sowas nämlich nicht lange genug), und das unter den professionellsten Bedingungen die seit den frühen 80ern am GBH geherrscht haben.
      Lebenslanges Stadtverbot für Peter Stöger.
    • Neu

      Oropher schrieb:

      Lumpi92 schrieb:

      Zu verantworten von Jörg Schmadtke, dem Verpisser, richtig.
      Klaro, Schmadtke hat ja 4 1/2 Jahre nur Scheiße fabriziert die der heilige St. Peter Öger dann zu Gold gemacht hat.

      Er hat sicher auch den Fitness Plan entworfen und Stöger verboten sich taktisch mal was neues einfallen zu lassen.
      Brauchst nicht die Worte zu verdrehen. Ich habe von 4 Jahren erfolgreicher Arbeit geschrieben. Da gehört auch JS zu.
      Die Kaderzusammenstellung nach dem Abgang von Modeste war mein Kritikpunkt. Thema Fitness auf Stöger allein abzuwälzen ist auch absolut lachhaft.
      Zudem kann ich mir auch einen anderen Trainer als Stöger in Zukunft vorstellen. Die Schwarzmalerei auf seine Person geht halt absolut gar nicht.
      2020/2021 Klassenerhalt! :smile:
      2021/2022 Klassenerhalt!
      2022/2023 Platz 6!
      2023/2024 Mailand!
    • Neu

      Und die Heiligsprechung vielerorts auch nicht...

      Er soll einfach bleiben wo der Pfeffer wächst, oder wo die Sachertorten aus Muttis Küche kommen, vielleicht ruft ja Zorc wieder an...
      Lebenslanges Stadtverbot für Peter Stöger.
    • Neu

      Oropher schrieb:

      Und die Heiligsprechung vielerorts auch nicht...
      Heiligsprechung und Anerkennung von 4 erfolgreichen Jahren Zusammenarbeit sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Gerade letzteres findet unter den starken Kritikern Stögers quasi NULL Erwähnung unter Anerkennung… oder es wird dann mit den üblichen Floskeln ins Lächerliche gezogen oder niedergemacht.

      Dabei vergessen umgekehrt, anders als du es hier darstellst, selbst unter denen, die diese 4 Jahre anerkennen und sich z.B. vorstellen könnten, dass er zurückkommt (oder sich das explizit wünschen, wie ich), nur wenige das unrühmliche letzte Jahr. Nur im Gegensatz zu „Mimimi-Litfaßsäule“ und „Mama, Mama, die haben Fußballtennis gespielt!“ stellen diese User vier erfolgreiche Jahre einem Desaster-Jahr gegenüber… und suchen in Stöger nicht den Alleinschuldigen, als habe er in einem persönlichen Vakuum agiert.

      Eure persönliche Kränkung durch Stöger in allen Ehren (woher auch immer die kommen mag), aber immer dieselbe Judas-Unfähigkeits-Nummer ist ausgelutscht und schlicht falsch.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Neu

      Katho schrieb:

      #isserschonda

      Zum Glück nicht und ich hoffe das bleibt so. Die aktuell gehandelten Namen begeistern mich zwar alle nicht, aber die Hoffnung auf einen ungenannten bleibt solange bestehen bis es fix ist. Stöger wäre für mich leider wieder nur "Ein Leben im Rückspiegel" und ich hoffe das der FC damit langsam mal aufhört, nach vorne schaut und eine Idee entwickelt wo man hin möchte. Eine Stöger Rückkehr wäre die Lösung, die mir am wenigsten Hoffnung gibt das sich endlich was ändert. Nach den Erfahrungen mit CD 2.0, Modeste 2.0 würde ich auf Stöger 2.0 liebend gerne verzichten.

      Würde aber gerne mit dieser Hoffnung in die neue Saison gehen das sich bei FC endlich was verändert, am liebsten in Liga 1. Grundsätzlich freue ich mich auch die neue Saison und den Neuaufbau. Kommt Stöger allerdings tatsächlich zurück, wäre die Vorfreude gleich mal im Keim erstickt und mit ihr die Hoffnung das unser FC etwas aus der tollen Jugendarbeit macht. Hotte hat jetzt die Gelegenheit zu zeigen das er kein "ewig gestriger" ist, ne Idee für unsere Entwicklung hat und diese mit einem entsprechenden Trainer in die Tat umsetzt.

      Hoffe er versaut den Königstransfer nicht, denn eigentlich bin ich es leid die andere Clubs auf Augenhöhe in solchen Momenten oft zu beneiden. Außer aktuell Schalke und seit Jahren dem HSV fallen mir nicht viele Clubs ein, deren Entscheidungen nach ähnlichen Mustern laufen wie bei uns. Ehemals große Traditionsclubs, die der Vergangenheit nachtrauern und es nicht schaffen den Club mit sportlich klugen Entscheidungen wirklich nachhaltig voranzubringen und zu verändern.

      Naja - noch darf man hoffen, wir haben ne super Jugendarbeit und die Gelegenheit daraus einen FC zu entwickeln der modernen Fussball erfolgreich praktiziert, eine Spielidee hat und das Team entwickelt, so das man trotz Abgängen stabil seinen Weg in Liga 1 gehen kann. Hoffen wir das es passiert und die Murmeltiergeschichte der letzten Jahrzehnte, wo wir sachlich betrachtet für gar nichts standen, keine sportliche Idee hatten der wir folgen und immer nur von der Hoffnung auf einen Messias lebten, endlich mal aufhört. :kerze: :kerze: :kerze:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skerfisen ()

    • Neu

      floedi_82 schrieb:

      Eure persönliche Kränkung durch Stöger in allen Ehren (woher auch immer die kommen mag), aber immer dieselbe Judas-Unfähigkeits-Nummer ist ausgelutscht und schlicht falsch.

      Hier haben schon einige geschrieben warum man diesen verlogenen Typen hier nicht mehr sehen will, nicht nur ich.

      Und sehr wohl gibt es in der Pro Fraktion genug die das letzte halbe Jahr allen aber nicht ihm zuschreiben.

      Also halt dir erst mal selber den Spiegel vor...
      Lebenslanges Stadtverbot für Peter Stöger.
    • Neu

      Oropher schrieb:

      1. Hier haben schon einige geschrieben warum man diesen verlogenen Typen hier nicht mehr sehen will, nicht nur ich.

      2. Und sehr wohl gibt es in der Pro Fraktion genug die das letzte halbe Jahr allen aber nicht ihm zuschreiben.

      3. Also halt dir erst mal selber den Spiegel vor...
      1. Der aktuellste Beitrag dazu kam von dir, deshalb musstest du dafür „herhalten“. Wobei du unter seinen Gegner auch einer der lautesten bist. Abgesehen von überdimensionalen und -emotionalen Signaturen.


      2. Das, lieber Oro, sind die absoluten Ausnahmen. Und das solltest du, auch wenn Stöger dein persönlicher Staatsfeind No. 1 ist, als der übergreifende Threadkenner schlechthin, am besten wissen. In der Regel läuft es hier so, dass man sachliche, objektiv überprüfbare, positive Dinge aus JAHREN der Zusammenarbeit schreiben kann. Das wird alles emotional mit den schon angeführten Scheinargumenten niedergeplärrt.

      3. Das kann ich bestimmt bzgl. verschiedener Dinge tun, aber ganz sicher nicht in Bezug auf Stöger.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Neu

      udo_latex schrieb:

      Das entspricht ziemlich genau meinen Präferenzen. Zudem bin ich erleichtert zu sehen, dass die Hater doch in der Minderheit zu sein scheinen.
      Ganz ehrlich dieses Hater und Jünger Gelaber kotzt mich nur noch an. Man muss niemanden "hassen" um ihn nicht zu befürworten und man muss niemandem "heilig sprechen" um ihn zu befürworten! Man kann auch einfach anderer Meinung sein und einige wünschen sich die Vergangenheit zurück und andere würden gerne eine andere Zukunft beim FC sehen. Ich bin sicher das es hier allen um den Verein geht, sonst würde man sich den ganzen Scheiß längst nicht mehr antun! :hennes: :FC: :hennes:

      Edit: Ach ja und ne Bildumfrage ist selbstverständlich repräsentativ, weil ja jeder dort mitmacht! :facepalm:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skerfisen ()

    • Neu

      Ich möchte hiermit das Wort Hater zum Unwort des Jahres 2021 ernennen und ich werde alles was in meiner Macht (also nix) steht tun, damit es Zimmermann, Ruthenbeck oder Pawlak wird. Ich würde das einfach gerne mal sehen was ein "Jugendtrainer" zu unseren finanziellen Möglichkeiten und dem grossen Potenzial im Verein einfällt. Klar muss Hotte da auch seinen Teil bei den Transfers beitragen.
      Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Himmelhorstpfleger ()

    • Neu

      Skerfisen schrieb:

      udo_latex schrieb:

      Das entspricht ziemlich genau meinen Präferenzen. Zudem bin ich erleichtert zu sehen, dass die Hater doch in der Minderheit zu sein scheinen.
      Ganz ehrlich dieses Hater und Jünger Gelaber kotzt mich nur noch an. Man muss niemanden "hassen" um ihn nicht zu befürworten und man muss niemandem "heilig sprechen" um ihn zu befürworten! Man kann auch einfach anderer Meinung sein und einige wünschen sich die Vergangenheit zurück und andere würden gerne eine andere Zukunft beim FC sehen. Ich bin sicher das es hier allen um den Verein geht, sonst würde man sich den ganzen Scheiß längst nicht mehr antun! :hennes: :FC: :hennes:
      Edit: Ach ja und ne Bildumfrage ist selbstverständlich repräsentativ, weil ja jeder dort mitmacht! :facepalm:
      Kannst du meine Gedanken lesen =O Danke
      Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :love:
    • Neu

      Skerfisen schrieb:

      udo_latex schrieb:

      Das entspricht ziemlich genau meinen Präferenzen. Zudem bin ich erleichtert zu sehen, dass die Hater doch in der Minderheit zu sein scheinen.
      Ganz ehrlich dieses Hater und Jünger Gelaber kotzt mich nur noch an. Man muss niemanden "hassen" um ihn nicht zu befürworten und man muss niemandem "heilig sprechen" um ihn zu befürworten! Man kann auch einfach anderer Meinung sein und einige wünschen sich die Vergangenheit zurück und andere würden gerne eine andere Zukunft bei FC sehen. Ich bin sicher das es hier allen um den Verein geht, sonst würde man sich den ganzen Scheiß längst nicht mehr antun! :hennes: :FC: :hennes:
      Also lies noch mal Oros und Deinen Beitrag, und schau Dir Eure Ausdrucksweise an. So wie ihr auf diese nüchternen Beitrag reagiert und darauf abgeht, zeigt es doch, wie geladen Ihr seid. Auf der Kontra-Seite sind eben deutlich mehr Emotionen und stärkere Ablehnung, als auf der Pro-Seite Anhimmelung und Zuneigung. Wer sagt denn, dass man ihn lieben und vergöttern muss? Niemand.

      Ob man es nun Hater, oder stark-ablehnende Fraktion nennt, ist doch am Ende Wortklauberei. Ihr seid doch extrem gegen Stöger, also reibt euch doch nicht an dem Wort Hater auf mit all eurer Energie.

      Von mir aus formuliere ich es auch um - ich bin froh, dass diejenigen, die Stöger so mit geballter Energie ablehnen, in der Unterzahl sind.