SCHMADTKE, Jörg (VfL Wolfsburg)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dass Schmadtke mit Austritt droht ist lächerlich. Damit zeigt er sein wahres Gesicht, dass er den lebenslangen Mitgliedschaft als persönliches Marketing missbraucht hat um uns allen FC-Fans die Liebe zum FC vorzutäuschen. Ein Armutszeugnis. Ein echter FC-Fan würde das niemals so etwas antun. Man soll jetzt die Konsequenzen ziehen, da er sich selbst entlarvt hat.
    • Ich würde diesem Wurm überhaupt keine Beachtung mehr schenken.
      Bei VW ist er doch auch bald Geschichte.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Mein Problem an dieser Sache ist das man normalerweise seine Abfindung bei Rausschmiss kassiert. In dem Fall wollte er aber selber weg und hatte doch kurz danach schon VW an der Angel... wenn die 3 Mio. Vertraglich so vereinbart wurden ok... aber ganz sauber ist das nicht...
    • Er warf den Verantwortlichen vor, „sich wegzuducken“ und legte noch mal nach: „Der Umgang zeigt mir, dass die Werte-Skala bei dem einen oder anderen in diesem Klub ein bisschen durcheinandergeraten ist, und ich finde es schade, weil ich mir nichts vorzuwerfen habe.“
      express.de/sport/fussball/1--f…t-mit-dem-fc-ab--33027400

      so ist er halt der Schmadtke: er hat sich nichts vorzuwerfen, aha - sehe ich selbst anders, denn ganz sicher hat die Kommunikation schon längere Monate nicht funktioniert zwischen ihm und Stöger (und Stöger ist ja auch manchmal eine Mimose gewesen, obwohl er das oft kaschiert hat) - und dann muss ich auch mal Klartext reden im Verein bzw. da er ja für seine Tätigkeit Geld bekommen hat, hätte er sich zum Wohle des FC dafür einsetzen müssen, dass es wieder Gespräche gibt - ich glaube kaum, dass Veh das hätte so laufen lassen. Und jetzt ist nicht genug, dass Alex Wehrle sich entschuldigt hat - also ehrlich, das ist für mich Kinderkacke

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Botucal schrieb:

      Mein Problem an dieser Sache ist das man normalerweise seine Abfindung bei Rausschmiss kassiert. In dem Fall wollte er aber selber weg und hatte doch kurz danach schon VW an der Angel... wenn die 3 Mio. Vertraglich so vereinbart wurden ok... aber ganz sauber ist das nicht...
      Doch, wenn ein Gentlemen´s Agreement noch irgendetwas zählt, dann ist das sehr wohl sauber. Der Vorstand und Schmadtke haben sich bei dessen Verpflichtung darauf verständigt, dass Summe X gezahlt wird, wenn man irgendwann mal auseinander geht. Und daran wurde sich am Ende gehalten. Fertig. Anders hätte es vielleicht ausgesehen, wenn bereits ein neuer Vorstand da gewesen wäre, der sich an die Versprechungen des alten nicht gebunden gefühlt hätte. So war es aber nunmal nicht.

      Dass ausgerechnet der Empfänger des Betrages nun derjenige ist, über dem sich der ganze Hass entlädt, kann ich nicht wirklich verstehen. Er hat sich die Summe ja nicht selbst gezahlt sondern lediglich eingefordert, was seinerzeit per Handschlag abgemacht wurde.

      Und so Sprüche wie "der hat ja ein üppiges Gehalt bekommen, der brauchte das gar nicht!" finde ich aberwitzig. Es kann sich ja jeder hier mal hinterfragen, ob er einfach auf 3 Mio. Euro verzichten würde, wenn sie ihm zustünden.

      Die Story steht irgendwie stellvertretend für den ganzen Frust, der durch den Abstieg entstanden ist. Aber daran sind etliche Personen beteiligt, die alle diverse Fehler begingen, die zum Abstieg führten. Jörg Schmadtke ist nur einer davon. Und er hat recht: Man darf seine Arbeit nicht nur mit dem Abstieg bewerten. Denn vorher stand der Einzug in die Euroleague, was bis dato mein wunderbarstes Erlebnis mit dem FC darstellt. Und dafür werde ich dem grummeligen Kerl und allen anderen, die daran ihren Anteil hatten, für immer dankbar sein. Daran ändert auch der unnötigste Abstieg der Geschichte nichts.
    • Schmadtke interessiert mich nicht mehr. Der Mann ist Historie. In guter Hinsicht durch den Aufbau nach 2012, in schlechter wie durch "Leistungen" in 2017 und Abgang in 2017. Die Abfindungshöhe war ein Skandal, den insbesondere
      das bald alte Präsidium, federführend an dieser Stelle Herr Spinner zu vertreten haben. Wie oben von LinkeKlebe ausgeführt gab es da wohl eine Vereinbarung und dann hat Schmadtke eben kalt lächelnd kassiert. Ein Skandal
      bleibt es trotzdem, weil eine solche Abfindungshöhe mit einer solchen Vorverabredung("wenn man mal auseinander geht") wirklich katastrophal ist. Typisch für einen Mann, der in einem Grossunternehmen wie Bayer gearbeitet
      hat, wo solche Abfindungsvereinbarungen nicht die Ausnahme sondern die Regel sind. In einem mittelständischen Betrieb wie beim FC geht eben so etwas nicht - und das hat der gute Herr Spinner einfach nicht "drauf" gehabt.
      Insofern ist die "Causa Schmadtke" eigentlich eine "Causa Spinner".

      Und Schmadtke?!....Erfolg gehabt in Köln, ja. Misserfolg in Köln, ja....Ob im Erfolg oder im Misserfolg, ihm habe ich niemals auch nur 1 % eines warmen Gefühls entgegen bringen können, der Kerl ist ganz einfach fies. Mit dem
      würde ich niemals ein Bier trinken. Er kann nach meiner Meinung bleiben, wo der Pfeffer wächst und wenn er meint, er überlegt ob er aus dem Verein austreten sollte - na bitte, soll er doch.
      Gladbachgegner seit über 50 Jahren
    • Mitglieder 109.235 abzüglich dem Eierkopp = 109.234 :hennes:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • bei der Rundschau habe ich gelesen, dass Müller-Römer, der in Wolfsburg anwesend war nichts dazu sagen wollte....wenn er so ähnliche Gedanken hatte, wie Soll/Ist war das dann wohl auch besser so :lol:

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • elkie57 schrieb:

      Er warf den Verantwortlichen vor, „sich wegzuducken“ und legte noch mal nach: „Der Umgang zeigt mir, dass die Werte-Skala bei dem einen oder anderen in diesem Klub ein bisschen durcheinandergeraten ist, und ich finde es schade, weil ich mir nichts vorzuwerfen habe.“
      express.de/sport/fussball/1--f…t-mit-dem-fc-ab--33027400

      so ist er halt der Schmadtke: er hat sich nichts vorzuwerfen, aha - sehe ich selbst anders, denn ganz sicher hat die Kommunikation schon längere Monate nicht funktioniert zwischen ihm und Stöger (und Stöger ist ja auch manchmal eine Mimose gewesen, obwohl er das oft kaschiert hat) - und dann muss ich auch mal Klartext reden im Verein bzw. da er ja für seine Tätigkeit Geld bekommen hat, hätte er sich zum Wohle des FC dafür einsetzen müssen, dass es wieder Gespräche gibt - ich glaube kaum, dass Veh das hätte so laufen lassen. Und jetzt ist nicht genug, dass Alex Wehrle sich entschuldigt hat - also ehrlich, das ist für mich Kinderkacke
      Ich hatte das so verstanden das es sich auf den Teil des Liedes mit Fr. Stöger bezog und den "Gerüchten" dazu.
      FC im Blut...egal welche Liga...trotz VAR Betrug :mfinger:
    • Vorallem wie er direkt versucht die schuldigen gefunden zu haben. Die Capos haben es angestimmt, die sind schuld und gehören bestraft. 2 Leute für 3000 die gesungen haben. Ho$$ lässt grüßen :kotzen:
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Mission Klassenerhalt 19/20 let's go :effzeh:

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred
    • Goisbock schrieb:

      Man sollte ihm einfach die :effzeh: Mitgliedschaft entziehen.
      Es gab beim FC doch mal die Regel, dass noch aktive Funktionäre und Spieler kein Mitglied werden dürfen? Wer hat die abgeschafft? Nun sitzt er da im Doppelpass und droht mit Austritt. Das braucht doch wirklich niemand. Raus mit ihm. Die 1948 Euro können ja mit den 3.3 Millionen verrechnet werden.
      „Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst.“ George Best
    • Schmadtke ist für mich der Typ Mensch mit dem man einen Trinken geht, wenn es einem verdammt langweilig ist. Wenn es unterhaltsam und okay ist, sich selbstherrliche Geschichten anzuhören. Einfach nur um unterhalten zu werden... etwas abschweifen vom Alltag.

      Aber nie nie nie würde ich Geschäfte mit Jörg machen.

      Bzgl. Abstieg ist Schmadtke nur eines von vielen Gesichtern des Effzeh-Leidens. Soll er die 3 Mio. nehmen und weit weg bleiben.
    • Jeder blamiert sich so gut er kann - kann ich da nur sagen!

      Der nimmt sich schön die ganze Abfindung, trotz dass er weiß dass er scheiße gebaut hat..., wohlwissend dass ihm das wohl keine Sympathien eingebringen wird. Und jetzt kann er das Echo nicht vertragen.

      Das zeigt eigentlich nur seine Profillosigkeit:
      Da jetzt noch zu erwägen rechtliche Schritte einzuleiten - erbärmlich!
      Sich zu beschweren dass sich keiner außer Wehrle entschuldigt, obwohl er genau weiß dass wir derzeit kein richtiges Präsidium mehr haben - erbärmlich!
      Im Doppelpass zu sitzen und mit Vereinsaustritt drohen - erbärmlich!
      Dass ihm das selbst alles nicht peinlich ist, zeigt doch wer er ist.

      Und wenn er mit Wolfsburg nochmal scheitert, dann ist das einfach nur Karma - und das holt einen bekanntlich immer irgendwann ein.
    • supersonic1 schrieb:

      Der nimmt sich schön die ganze Abfindung, trotz dass er weiß dass er scheiße gebaut hat
      Klar weil ja wirklich jeder sagen würde "ach komm die 3,3 Millionen behalt mal, ich hab sie nicht verdient"

      supersonic1 schrieb:

      wohlwissend dass ihm das wohl keine Sympathien eingebringen wird
      Symphatien aus einem Verein zu dem man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur noch als Gegner zurückkehrt vs. 3,3 Millionen. Entscheide selbst

      supersonic1 schrieb:

      Und jetzt kann er das Echo nicht vertragen.
      Ein Echo das Verleumdungen beinhaltet deren Inhalt selbst wir gerne ans Brigitte Forum verweisen.