06 / Marco Höger 18-19

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 8neun schrieb:

    Oder die Chance nutzen, in der 2. Liga auch mal Talente wie Nartey oder Ostrak länger zu testen.
    Das kann man gerne machen. Aber ob ausgerechnet der Rückrundenauftakt mit den beiden schweren Spielen in Berlin und Aue und dem dann folgenden Heimspiel gegen St. Pauli der richtige Moment ist, um 18-Jährige erstmals als alleinige Sechser im Profibereich einzusetzen, halte ich für fragwürdig. Da wäre mir eine gewisse Routine und Erfahrung auf dieser Position durchaus lieber.
  • Apu schrieb:

    8neun schrieb:

    Oder die Chance nutzen, in der 2. Liga auch mal Talente wie Nartey oder Ostrak länger zu testen.
    Das kann man gerne machen. Aber ob ausgerechnet der Rückrundenauftakt mit den beiden schweren Spielen in Berlin und Aue und dem dann folgenden Heimspiel gegen St. Pauli der richtige Moment ist, um 18-Jährige erstmals als alleinige Sechser im Profibereich einzusetzen, halte ich für fragwürdig. Da wäre mir eine gewisse Routine und Erfahrung auf dieser Position durchaus lieber.
    Sehe ich anders, wo, wenn nicht in der 2. Liga will man das denn tun? In der BL werden die Spiele noch schwerer.
    Das setzt natürlich voraus, dass die Vorschusslorbeeren nicht unbegründet sind, und wir wirklich talentierte Spieler haben. Aber dann muss man ihnen das Vertrauen auch mal schenken, und spielen lassen. Auch wenn sie einen Fehler machen. Klar reden wir von einer neuralgischen Position, aber das bietet eben auch ne Chance.
    Oder man holt halt jemanden, der die Position auf Jahre hin ausfüllen kann und soll. Dein im Winter zu finden, wird aber nicht so einfach.
    Qualitätsbeiträge seit 2014
  • habe den Beitrag unglücklich verfasst.
    Interessant finde ich im Allgemeinen, dass für die Position zentral so viele scheinbar talentierte junge Spieler haben.
    Konkret, jetzt wo wir einige verletzte Spieler haben, sollten Nartey und ggf. Ostrak mal etwas Spielzeit bekommen.

    edit: Da es gerade passt:

    geissblog.koeln/2019/01/nartey…youngster-endlich-gesund/


    Gegen den FC Groningen wird Nartey die Chance bekommen sich zu zeigen. Weil Vincent Koziello länger und Marco Höger vorübergehend verletzt sind, wird der 18-Jährige wohl eine Halbzeit lang auf der Sechs agieren. Trainer Markus Anfang hat angekündigt, im Test gegen die Niederländer zwei komplette Mannschaften je 45 Minuten auflaufen zu lassen, um allen Spielern gleich viel Spielzeit zu geben. So wird Nartey wohl eine Halbzeit die Chance bekommen, sich für die kommenden Wochen als Alternative zu empfehlen.
    Qualitätsbeiträge seit 2014

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 8neun ()

  • 8neun schrieb:

    Apu schrieb:

    8neun schrieb:

    Oder die Chance nutzen, in der 2. Liga auch mal Talente wie Nartey oder Ostrak länger zu testen.
    Das kann man gerne machen. Aber ob ausgerechnet der Rückrundenauftakt mit den beiden schweren Spielen in Berlin und Aue und dem dann folgenden Heimspiel gegen St. Pauli der richtige Moment ist, um 18-Jährige erstmals als alleinige Sechser im Profibereich einzusetzen, halte ich für fragwürdig. Da wäre mir eine gewisse Routine und Erfahrung auf dieser Position durchaus lieber.
    Sehe ich anders, wo, wenn nicht in der 2. Liga will man das denn tun? In der BL werden die Spiele noch schwerer.Das setzt natürlich voraus, dass die Vorschusslorbeeren nicht unbegründet sind, und wir wirklich talentierte Spieler haben. Aber dann muss man ihnen das Vertrauen auch mal schenken, und spielen lassen. Auch wenn sie einen Fehler machen. Klar reden wir von einer neuralgischen Position, aber das bietet eben auch ne Chance.
    Oder man holt halt jemanden, der die Position auf Jahre hin ausfüllen kann und soll. Dein im Winter zu finden, wird aber nicht so einfach.
    Wie gesagt, man kann sie gerne einsetzen, aber die ersten drei Spiele nach der Winterpause entscheiden maßgeblich mit darüber, wie es für uns weitergeht. Da ist hoher Druck auf dem Kessel. Deshalb würde ich in den Spielen doch eher, wenn Höger nicht fit wird, auf Hector als 6er setzen. Ist auch nicht optimal, keine Frage. Aber eine passende Neuverpflichtung jetzt mal eben im Winter zu finden sehe ich auch nicht. Deshalb besser ein erfahrener Nationalspieler in der MF-Zentale als ein 18-Jähriger ohne Profierfahrung. Zumindest in diesen entscheidenden Spielen!
  • Das is ja auch einer...aber eben sehr von Verletzungen geplagt, und da wären wir halt beim Problem. Ich würde mal behaupten das er seit eineinhalb Jahren kein Spiel gemacht hat wo er im Vollbesitz seiner Möglichkeiten war. Immer wieder zurückgeworfen, nie wirklich bei 100%. Und das wird auch leider leider leider nicht mehr so sein. Verdammt schade.