Geißbockheim - Clubhaus des 1. FC Köln

  • Klebe,


    ich höre immer nur, was alles nicht geht. Gibt es denn im MR einen Vorschlag, eine Idee, was geht?

    Oder seid ihr ebenso ratlos wie wir hier im Brett?

    Yet the poor fellows think they are safe! They think that the war – perhaps the last of all – is over! / Only the dead are safe; only the dead have seen the end of war.

    George Santayana

    Soliloquies

  • Wenn etwas geht würde ich das jetzt auch nicht veröffentlichen

    Und hier ist nun mal Öffentlichkeit

  • Ich sehe in dem Vorschlag daher ehrlich gesagt keine Lösung.

    ist ja okay. Dennoch versuche ich Lösungsansätze zu bringen. Vielleicht kommt man dem Ziel etwas näher, wenn man die aktuellen Bestände optimiert. Und das wäre mein Vorschlag. Das er vermutlich nicht umsetzbar wäre, ist ja bei der politischen Mehrheit absolut möglich.


    Wir brauchen vermutlich einen Kompromiss, sonst werden wir weitere Jahre warten und es tut sich gar nichts.

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Schwäbe - Hector, Hübers, Kilian, Schmitz - Ljubicic, Skhiri - Kainz, Uth, Maina - Lemperle

  • Hat jemand das Abo ? Mich würde das auch interessieren

    Es ist die Bild...da steht unter einer reißerischen Überschrift höchstwahrscheinlich sowas wie..


    Showdown am Geißbockheim FC Präsident Wolf stürmt mit entschlossenen Blick auf Oberbürgermeiterin Reckert los, alle Anwesenden erstarren - was würde hier passieren? Nimmt der Krieg zwischen der Stadt und dem Verein ein blutiges Ende? Nur noch wenige Schritte trennen die beiden Führungskräfte, dieses Gipfeltreffen erinnert an Churchill und Stalin, bis Wolf die Hand ausstreckt. Und dann passiert das unglaubliche: Reckert erhebt ebenfalls die Hand und schüttelt die von Wolf. Ist das die Wende?

  • Nachdem ich den Teilsatz jetzt verstanden habe….

    ….muss der COBY sein Drehbuch überarbeiten :smiling_face_with_halo:

  • Trainingsplätze in Bocklemünd?: Alternativplan für Ausbauvorhaben des 1. FC Köln
    Die Politik will den Kölner Bundesligisten die Bezirkssportanlage in Bocklemünd für den Nachwuchs anbieten.
    www.ksta.de


    Laut KSTA.de wird als neuer Ort die Bezirkssportanlage in Bocklemünd als Alternative angeboten, aber nur für die Jugendmannschaften und Frauenmannschaft, das heißt U16 bis U8 sowie die Frauenabteilung von 2. Mannschaft bis U13 sollen raus aus Geißbockheim und nach Bocklemünd verlagert werden.


    Die Leistungsmannschaften U17, U19 und U21 sowie die erste Frauenmannschaft sollen bei Geißbockheim bleiben.


    Ich halte das für keine gute Idee. Ist ähnlich wie bei Marsdorf-Angebot. Alle Angebote der Stadt Köln ist immer mit Teilung verbunden!

    Entweder klappt es mit bisherigen Geißbockheimausbau oder man verlegt alles auf ein neues Fläche ausserhalb Köln.

    Einmal editiert, zuletzt von FCDom ()

  • Die Trennung wäre miserabel.

    Noch schlimmer aber wäre eine gemeinsame Nutzung mit einer Menge anderer Vereine. Ganz schlecht!

    Das wird ein Riesen Dilemma, die Borschläge der Stadt sin wirklich schlecht.

    Yet the poor fellows think they are safe! They think that the war – perhaps the last of all – is over! / Only the dead are safe; only the dead have seen the end of war.

    George Santayana

    Soliloquies

  • Die Situation ist mehr als schwierig, der FC ist nicht ganz unschuldig daran (unabhängig von dem unsäglichen Verhalten der Stadt/OB und hier insbesondere der Grünen), da man selbst keine Alternativpläne entwickelt hat und man hat auch kein Druckmittel. Tortzdem muss die Mindestforderung an die Stadt sein, dass man woanders neu bauen kann und das so wie man das möchte (also keine Zersiedelung von gewünschten Trainingsmöglichkeiten) + eventuell Umbauten am GBH vornehmen zu können im Rahmen des Bestandsschutzes. Das sollte als Minimalforderung doch wohl umsetzbar sein. Da muss sich die Stadt einfach bewegen.

  • Jugend- und Profibereich räumlich zu trennen halte ich auch für keine gute Idee. Wir sind ein Ausbildungsverein, der in den kommenden Jahren verstärkt auf die Durchlässigkeit der U-Mannschaften zu den Profis setzt, um Spieler zu entwickeln (und dann zu verkaufen). Die Nachwuchsspieler brauchen daher auch den Kontakt und die Nähe zu den Profis. Ist schon was anderes, wenn man direkt neben der ersten Mannschaft trainiert und denkt „da will ich auch mal hin“, als wenn man Kilometer entfernt ist und die Profis nur samstags im Stadion sieht.

  • Wer sich an die Zeit erinnert als die Centuriens noch im Müngersdorfer Stadion gespielt haben, 2004-2007. Wie unser Platz dort aussah. Der wird so einer Gemeinschaft nie und nimmer zustimmen. Das war ein Acker noch schlimmer als der Platz vor paar Wochen in Stuttgart. Dazu die Trennung Profis und Jugend. Wo der FC klipp und klar gesagt hat das es das nicht geben wird. Davon sollte man auch nicht abrücken.

    Wir sind die Fans - Wir sind der Verein!


    Mission Klassenerhalt 22/23


    Mission Gruppenphase


    Müngersdorfer Stadion op Ewig

  • Ich warte auf den Tag an dem der FC ganz klar sagt was er macht, dieses Ganze was nicht gemacht und nicht in Frage kommt kann ich nicht mehr hören.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Jugend- und Profibereich räumlich zu trennen halte ich auch für keine gute Idee. Wir sind ein Ausbildungsverein, der in den kommenden Jahren verstärkt auf die Durchlässigkeit der U-Mannschaften zu den Profis setzt, um Spieler zu entwickeln (und dann zu verkaufen). Die Nachwuchsspieler brauchen daher auch den Kontakt und die Nähe zu den Profis. Ist schon was anderes, wenn man direkt neben der ersten Mannschaft trainiert und denkt „da will ich auch mal hin“, als wenn man Kilometer entfernt ist und die Profis nur samstags im Stadion sieht.

    Genau aus diesem Grund lehne ich eine Teilung rigoros ab, egal wie schön die Argumente der Stadt Köln aussehen mögen. Entweder stimmt Stadt Köln den Minimalausbau zu oder FC muss von Köln wegziehen.

  • Nach einem Gastbeitrag im kicker: Die virtuelle Welt der Henriette R.
    Henriette Reker fühlt sich beflissen, im kicker über den E-Sport zu schreiben. Eine Glosse über eine OB, die auch DFB-Präsidentin werden könnte.
    geissblog.koeln


    die Reker kann keiner mehr für voll nehmen! Werde nachher den Kicker Beitrag mal suchen...


    guter Kommentar vom Geißblog!

    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Schwäbe - Hector, Hübers, Kilian, Schmitz - Ljubicic, Skhiri - Kainz, Uth, Maina - Lemperle

  • Kann man diese "persona non grata" nicht, als Zeichen des Miteinanders, zum ersten Heimspiel mit ausverkauftem Haus einladen ?!?

    Stelle es mir wirklich amüsant vor, wie "das Volk" auf die OB reagiert, wenn Michael Trippel sie explizit im Stadion begrüßt :star_struck: :partying_face: