27 / Anthony Modeste 18-19

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Puppekopp schrieb:

    FCLER21 schrieb:

    Wir haben doch nichts zu verlieren und können nur als Gewinner rausgehen.
    Sollten uns Fifa und/oder Cas einen reinwürgen, stehen wir mitnichten als Gewinner da; wir kämen nicht mal plus/minus Null aus der Sache raus. Sich auf dieses dünne Eis zu begeben, womöglich nur, damit ein Präsi nicht das Gesicht verliert, ist in meinen Augen komplett unnötig.
    Holla, wie würde das denn aussehen, wenn der CAS uns "einen reinwürgt"?'
  • skymax schrieb:

    Aha. Gut das Du mir es erklärst.

    1. Ich wollte diese Farce von Verpflichtung nicht.
    2. Fand ich die Vorstellung auf der Gala voll daneben.
    3. Kann mir KEINER sagen das Modeste die 25-Tore-Saison nochmals bringt.
    Zu 1. Dich und uns frag t keiner (Kannst natürlich deine Meinung sagen)
    Zu 2. Gebe ich dir Recht, da verfrüht
    Zu 3. Wird nicht bestritten, vllt. reichen auch 15-20 Tore :-)
  • Brauchen wir nicht. Wir haben schon einen, der in 19 Spielen 26 Tore geschossen hat.
    (ach ich vergaß, das Tore schießen funktioniert ja nur in Liga 2)
    :evil:
    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
    „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
  • Das wir Spieler brauchen, die unseren Verein verstärken, das steht glaube ich außer Frage. Aber wo Du Terodde ansprichst...irgendwie ist das schon ein wenig komisch. Wir kloppen hier Seite um Seite voll, für einen Spieler, der nicht spielt, und auf den es diese Saison kein Fatz ankommt. Ich schließe mich da garnicht aus. Im Grunde genommen ist das finde ich gegenüber Terodde jetzt nicht gerade prickelnd. Der hat soviele Tore geschossen wie niemals jemand vor ihm in einer Hinrunde, und wir diskutieren hier bis die Tastatur glüht.

    Terodde ist gestern übrigens von Sport1 zum Sportler des Monats gekührt worden. Auch dafür, oder davon, kein Wort. Das ist auch ein Grund, weshalb sich bei mir die Meinung verfestigt, das der Club das einfach sehr schlecht gehandelt hat. Für so ein Unternehmen sollte man schon erwarten dürfen, das die Verantwortlichen sehr genau vorgehen sollten. Erstmal verpflichten, und dann gucken wir mal ob das dann auch funktioniert...das ist amateurhaft. Und ich glaube auch nicht, das es eine gute Werbung für den Club ist.

    Ich hätte das so nicht erwartet von den Verantwortlichen. Es ist einfach eher ein Ärgernis, denn Grund zur Freude is was anderes.
  • Der Modeste-Fanclub muss sich mal in einer Sache grundsätzlich entscheiden, denn dieses hin- und her-Gespringe im Stile einer Pippi Langstrumpf, die sich immer aussucht was ihr am besten passt, ist ziemlich Banane:
    Hat der FC Modeste verpflichtet, oder nicht?

    Hat man ihn verpflichtet, dann funktioniert das nur über einen wie auch immer ausgestalteten Vertrag. Und da ist es nunmal so, dass die Statuten der FIFA es absolut unmissverständlich verbieten, einen Spieler unter Vertrag zu nehmen, der woanders noch vertraglich gebunden ist. Und dann ist das Risiko einer Strafe und auch einer Haftung gegenüber den Chinesen, sehr real, selbst wenn in besagtem Vertrag nicht stünde, dass Modeste derzeit irgendein Geld vom FC bezieht. Das ist nichts, was der böse böse Exzess sich jetzt neu aus den Fingern zieht, sondern was ich Euch schon vor Monaten(!) unter Angabe der entsprechenden Quellen(wer unter Gedächtnisschwund leidet: Lest selber den alten Modestefred nach, ich such das jetzt nicht nochmal raus) genau so gesagt habe - aber da wurde es weggelacht, weil ich schließlich aus Prinzip gegen Modeste bin und nur stänkern will ;)

    Oder hat man ihn nicht verpflichtet, dann kostet er uns aktuell tatsächlich nix, und dann ist auch das Risiko deutlich geringer(nicht: nicht existent) dafür bestraft zu werden, dass er sich hier rumtreibt(wobei besagte Trikotverkäufe selbstverständlich etwas sind, wozu man die Vermarktungsrechte für einen Spieler besitzen muss, ansonsten kann sich daraus ganz schnell eben doch eine Problematik entwickeln, wenn der Rechteinhaber diese geltend macht), aber dann haben wir auch nichts in der Hand, das Modeste bei einem entsprechenden Urteil bindet und dann wäre es zumindest sehr bemerkenswert, dass man ihn ohne Vertrag als Neuzugang vorstellt, mittrainieren lässt, ihn im Kader aufführt etc.pp.

    Es gibt zwar gewisse Indizien(die Rede von einer "Verpflichtung", die Vermarktung seines Namens auf Trikots und für Merchandise, Aufnahme in Kaderlisten auf der Homepage etc.), die dafür sprächen, dass es einen Vertrag zwischen FC und Modeste gibt(mit allen potenziellen auch Konsequenzen). Wie es aber nun tatsächlich ist, ob man einen Vertrag mit ihm hat oder nicht, das weiß wohl niemand mit letzter Sicherheit, es sei denn jemand hat den Vertrag tatsächlich selbst gesehen(was wohl selbst am GBH nicht mehr als 2 Hand voll Leute sein dürften).

    Aber dann muss man finde ich auch konsequent sein: Entweder man redet von Verpflichtung und sieht dann auch einfach ein, dass damit ein gewisses Risiko verbunden ist(das Wehrle und Co sicher auch gesehen und für sich bewertet haben werden, als sie diesen Schritt gegangen sind), und kloppt nicht ständig darauf ein, wenn User darauf hinweisen.
    Oder wir machen den Fred zu bzw. schieben ihn in den Bereich "Ehemalige", denn genau dort gehören Spieler hin, mit denen der FC überhaupt keinen Vertrag hat.
    Aber dieses Mittelding "Wir haben ihn verpflichtet, und feiern uns dafür, wie recht wir doch hatten, aber das ist alles total risikofrei und wer was anderes behauptet ist ein doofer Miesepeter", ist schlicht und ergreifend ziemlich widersprüchlich(und auch nicht gerade fair).
    Wer beim Tauziehen nach unten zieht, der isst auch gelben Schnee.
    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
  • Wie versrpochen gehe ich da jetzt mal näher drauf ein.

    CobyDick schrieb:

    Die Rechtslage macht das nur unklar - ein Imageschaden wird dabei nur aus den eigenen Reihen herbei gesehnt von außerhalb kommt da gar nichts negatives
    Als Fan des FC´s rechne ich mich zu den "eigenen Reihen", zumal das ganze wohl auch nur auf das Forum bezogen ist und nicht auf die Geschäftsleitung des FC´s, oder?
    Da ich von Anfang an meine Meinung kund getan habe, was den möglichen/dann vollzogenen "Wechsel" angeht, bin ich ein Kritiker und zähle mich wiederum zu den eigenen Reihen.

    Warum ich dann Deine Wortwahl nicht auf mich beziehen soll, auch wenn Du mich nicht persönlich angesprochen hast, weiß ich nicht. Fenermann hat zum Beispiel auch darauf reagiert, wenn auch nicht so wie ich:

    fenermann schrieb:

    Also wenn ich irgendwas nicht berbeisehne, dann ist es ein Imageschaden oder irgendwas anderes Negatives für den FC. Ich kann mir das auch bei niemandem hier vorstellen.
    Somit hat er Deine Wortwahl wohl auch auf sich und die anderen User hier bezogen, oder?

    Hat also nichts mit "wenn man den Autor nicht leiden kann" zu tun.

    Mir ist es auch lieber das von außen noch nichts kommt, aber dennoch sehe ich den ganzen Firlefanz der Verpflichtung immer noch als negativ. Egal wer da dann nun einen Imageschaden hat. Dieses Wort ist übrigens, soweit ich alle Posts noch in richtig in Erinnerung habe, einzig von Dir gekommen und sonst von niemanden.

    Man muss dann aber darauf reagieren, weil man den anderen nicht leiden kann 8)

    Und @FCLER21 Da die Umschreibung Prinz schon anderweitig vergeben ist, konnte man eben nur noch den Ritter nehmen der die Prinzessin schützt und verteidigt :clown:

    ALLEZ FC
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
  • Ich hab’s zwar schon mehrfach geschrieben. Aber nochmals. Die Kündigung ist ein gestaltungsrecht. Übt man dieses aus, wird ein neuer Rechtszustand geschaffen, egal ob die Kündigung gerechtfertigt ist oder nicht.

    Somit war Modeste vereinslos und könnte unter Vertrag genommen werden.

    Wird die Kündigung nachträglich durch ein Gericht (nicht die FIFA) für unwirksam erklärt, wirkt dies rückwirkend, d.h. Modeste war immer Spieler der Chinesen.

    Der FC hat dann aber kein Problem, weil zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses und auf diesen kommt es bei Verschulden, welches Schadensersatz auslösen könnte, an, der Spieler vertragslos war.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • skymax schrieb:

    Haessler78 schrieb:

    Somit war Modeste vereinslos und könnte wurde unter Vertrag genommen werden.
    Das ist doch korrekt, oder? ;)
    ALLEZ FC
    der Konjunktiv war falsch, ansonsten war es richtig. Scheiss Texterkennung.

    Solange die Kündigung nicht kassiert wird, ist Modeste nicht bei den Chinesen unter Vertrag.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • oh mein Gott was ist ihr eigentlich los? immer dieses Modeste-Fanclub / Modeste-Fanboys und auf der Gegenseite dann Modeste-Hater gelaber....

    KEINER weiß hier was genau hinter den Kulissen galufen ist oder läuft, das Einizige was man hier festhalten muss ist dass die "Vorstellung" von Modeste mehr als unglücklich glaufen ist und wirklich Grund zur Kritik bietet, den Rest saugt sich die Presse aus den Fingern und hier geht man sich wegen Vermutungen gegenseitig an ...
    Mir ist auch ein wenig unwohl bei der Sache dass Modeste bei uns mittrainiert und als Spieler auf unserer Seite gelistet ist und natürlich kenne ich mich mit den gestzlichen Grundlagen dafür nicht aus.
    Selbst die Rechtsanwälte von Modeste oder dem FC scheinen sich Ihrer Sache ja nicht zu 100% sicher zu sein, man wartet ja anscheinend immer noch auf die Begründungen der Fifa um dann zu entscheiden wie es weiter gehen soll...

    Man kann doch normal diskutieren und unterschiedlicher Meinung sein, aber das artet doch langsam echt nen bisschen aus.
    Aber diese Fakten, alternative Fakten und Fake News Dinger sind der aktuelle Trend, neee...nervt einfach nur noch!
    "The difference between stupidity and genius is that genius has its limits..." (Albert Einstein)
  • skymax schrieb:

    Warum ich dann Deine Wortwahl nicht auf mich beziehen soll, auch wenn Du mich nicht persönlich angesprochen hast, weiß ich nicht.
    die Erklärung dazu steht in deinem eigenen Satz. Du musst dich nicht persönlich angesprochen fühlen wenn ich mich nicht auf dich beziehe. Machen wir es einfach so: wir können uns in saitirischen, humorvollen und streitlustigen Bereichen im Wohnzimmer gerne dumme Sprüche an den Kopf werfen in allen anderen Bereichen in denen ich was von mir gebe bist DU nicht von mir angesprochen. Zu ernsthaften Themen möchte ich mich nicht weiter mit dir austauschen denn es endet ja doch nur in einer solchen Farce.

    Mit Fenerman hat sich übrigens der Richtige angesprochen gefühlt, aber nur weil ihr beide Kritiker seit hast du ja immer noch niemals was von Imageschaden geschrieben.

    skymax schrieb:

    Wort ist übrigens, soweit ich alle Posts noch in richtig in Erinnerung habe, einzig von Dir gekommen und sonst von niemanden.
    Na dann hätte man ja sagen können, dass davon nie die Rede war anstatt wie ein getroffener Hund zu jaulen. Oder steht die Befürchtung vielleicht doch irgendwo zwischen den Zeilen? Ich hab da mal was ruminterpretiert ;) und wie es genau gemeint war dann auch noch in einem zweiten ausführlicheren Beitrag genauer erklärt.

    skymax schrieb:

    Man muss dann aber darauf reagieren, weil man den anderen nicht leiden kann
    Wenn du das machen musst dann mach es halt. Für mich war es das mit dir jetzt endgültig. Nicht weil wir über ein Thema unterschiedlicher Meinung sind, sondern weil Unterhaltungen zwischen dir und mir immer in einer derartigen Farce enden über Wortklauberei und wer wen womit wie interpretiert wann gemeint hat oder gemeint haben könnte. Das ist schon lächerlich und nervig für den kompletten Rest des Forums.
  • Heimerzheimer schrieb:

    Der Modeste-Fanclub muss sich mal in einer Sache grundsätzlich entscheiden, denn dieses hin- und her-Gespringe im Stile einer Pippi Langstrumpf, die sich immer aussucht was ihr am besten passt, ist ziemlich Banane:
    Hat der FC Modeste verpflichtet, oder nicht?
    Na wenn das jetzt neuerdings irgendwelche Fanclubs endscheiden können brauchen wir ja keine Gerichte mehr :facepalm:
    Ansonsten hast du ziemlich viele Zeilen für eine ganz einfache Situation verschwendet. Modeste hat beim FC einen Vertrag unterschrieben, dieser wird aber erst dann aktiv wenn der bis jetzt ungeklärte Streitfall mit seinem aktuellen/vorherigen (wie man es auch immer bezeichnen möchte) Arbeitgeber entscheiden wurde.
  • HennesVII schrieb:






    Selbst die Rechtsanwälte von Modeste oder dem FC scheinen sich Ihrer Sache ja nicht zu 100% sicher zu sein, man wartet ja anscheinend immer noch auf die Begründungen der Fifa um dann zu entscheiden wie es weiter gehen soll...
    man wartet ab, weil man sich den CAS sparen will und es der Instanzenweg ist. Das hat mit Unsicherheit wenig zu tun. Der Spruch der FIFA lässt ja erheblichen Auslegungsspielraum, da eben nicht von der Unwirksamkeit der Kündigung die Rede ist. Daher will man die Begründung sehen.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • CobyDick schrieb:

    Wenn du das machen musst dann mach es halt.
    Du hast auf mich reagiert, aber egal. das verdrehst Du eh wieder solange bis es passt.


    CobyDick schrieb:

    Das ist schon lächerlich und nervig für den kompletten Rest des Forums.
    Da gebe ich Dir sogar uneingeschränkt Recht. Ich gebe aber zu Bedenken das man auch mal ein wenig selbstverliebter sein könnte. Es zieht sich bei Dir durch wie ein roter Faden. Wer nicht Deiner Meinung ist, ist es nicht Wert von Dir beachtet zu werden. Geht ja nicht nur mir so.

    Sie es drum. Ich hatte ja nur "versprochen" heute nochmal genauer drauf einzugehen.


    CobyDick schrieb:

    Du musst dich nicht persönlich angesprochen fühlen wenn ich mich nicht auf dich beziehe
    In dem Falle solltest Du dann aber auch nicht mehr reagieren wenn von Anhängern des 1. FC Kölns gesprochen wird. Ist ja nicht auf Dich direkt bezogen ;)

    ALLEZ FC
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
  • Ich hab’s zwar auch schon mehrfach geschrieben. Aber nochmals. :clown:
    Fußballerverträge sind anders als normale Arbeitsverträge, insbesondere was die Kündigungsrechte beider Seiten betrifft. Da ist(üblicherweise und auch in Modestes Fall, wenn man den Medien glauben darf) nur eine außerordentliche Kündigung aus besonderem Grund möglich, nämlich beispielsweise wenn eine Partei ihren Pflichten aus dem Vertrag nicht nachkommt(also der Verein nicht zahlt oder der Spieler seine Arbeitskraft nicht mehr anbietet). Aber ansonsten müssen beide Seiten einen Vertrag auch dann erfüllen, wenn man ansonsten zerstritten ist. Ein "normales" Kündigungsrecht, wie aus einem normalen Arbeitsvertrag(3 Monate zum Monatsende oder sowas) gibt es bei diesen besonderen Verträgen einfach nicht.

    Und dazu hat die FIFA eben festgestellt, dass ein solcher außerordentlicher Kündigungsgrund bei Modeste nicht vorlag("...ohne triftigen Grund gekündig"). Damit fällt sein eines Gestaltungsrecht, den Verein mitten in der Saison zu verlassen, schlicht und ergreifend ersatzlos aus und dann war er eben auch zu keinem Zeitpunkt vereinslos.

    Tatsächlich zutreffend ist, dass man dem FC wohl einen guten Glauben an die Vertragslosigkeit Modestes zum Zeitpunkt der Verpflichtung durch den FC zugestehen könnte.
    Dieser wäre aber spätestens mit dem besagten Urteil der FIFA, wonach Modeste keinen triftigen Grund für eine Kündigung hatte, weggefallen. Und spätestens dann hätte der FC, um diesen guten Glauben für sich gelten machen zu können sagen müssen "Ok, sorry! Wir sind bei unserer Verpflichtung von einem vertragslosen Spieler ausgegangen und solange bis das nicht endgültig geklärt ist, arbeiten wir zwar an einer Klärung und tun auch alles, um diese Sache in unserem Sinne zu regeln, verzichten aber bis auf Weiteres darauf, die Namensrechte des Spielers auf Trikots zu vermarkten o.ä. woran eine Schadenersatzpflicht hängen könnte".
    Aber genau das hat man nicht getan und zeigt auch keine Anstalten, das nochmal zu ändern: Weiterhin kann man Trikots mit Modesteflock bestellen, und weiterhin wird er auf der Homepage geführt, in Berichten erwähnt etc.
    Klar kann man dann hinten raus gerichtlich vor dem CAS recht kriegen, dass Modeste doch vertragslos war und dass seine Verpflichtung von Anfang an rechtens war. Aber bis dahin bleibt das volle Risiko bestehen. Sorry, wenn ich da die Idylle zerstören muss.
    Wer beim Tauziehen nach unten zieht, der isst auch gelben Schnee.
    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
  • Haessler78 schrieb:

    HennesVII schrieb:

    Selbst die Rechtsanwälte von Modeste oder dem FC scheinen sich Ihrer Sache ja nicht zu 100% sicher zu sein, man wartet ja anscheinend immer noch auf die Begründungen der Fifa um dann zu entscheiden wie es weiter gehen soll...
    man wartet ab, weil man sich den CAS sparen will und es der Instanzenweg ist. Das hat mit Unsicherheit wenig zu tun. Der Spruch der FIFA lässt ja erheblichen Auslegungsspielraum, da eben nicht von der Unwirksamkeit der Kündigung die Rede ist. Daher will man die Begründung sehen.
    und genau da liegt in meinen Augen auch eine Unsicherheit, man kennt halt die Begründung der FIFA nicht..
    "The difference between stupidity and genius is that genius has its limits..." (Albert Einstein)
  • Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht mehr, was ich zu dieser Thematik noch sagen soll.

    Ja, es ist richtig sich um Spieler zu bemühen, die ablösefrei sind (und uns erstmal weiterbringen)....aber eben nicht um jeden Preis.

    Modeste hier, modeste da...genau vor solchen Zuständen wurde immer gewarnt, würde man Podolski zurückholen.

    Ist er hier eigentlich noch richtig gelistet oder gehört modeste nicht eher unter die "ehemaligen Spieler"?
  • Heimerzheimer schrieb:

    Ich hab’s zwar auch schon mehrfach geschrieben. Aber nochmals. :clown:
    Fußballerverträge sind anders als normale Arbeitsverträge, insbesondere was die Kündigungsrechte beider Seiten betrifft.
    sorry, hab’s nicht ganz gelesen, da deine Anfangsthese falsch ist.

    Du hängst dich wieder an den FIFA Statuten auf. Die sind aber nachrangig zu den gesetzlichen Regelungen, hier mutmaßlich Schweizer Recht.

    Fussballerverträge sind Arbeitsverträge wie alle anderen auch.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • CobyDick schrieb:

    Modeste hat beim FC einen Vertrag unterschrieben, dieser wird aber erst dann aktiv wenn der bis jetzt ungeklärte Streitfall mit seinem aktuellen/vorherigen (wie man es auch immer bezeichnen möchte) Arbeitgeber entscheiden wurde.
    Diese von dir geschilderte Version, die so einfach nicht zu sein scheint, wenn sie ja von allen Seiten großartig missverstanden werden kann(und wird), nennt man übrigens Vorvertrag und ist auch nur unter sehr engen Voraussetzungen zulässig(nämlich 6 Monate zum Vertragsende zwischen Spieler und zukünftigem Ex-Klub).
    Diese Voraussetzungen liegen aber hier nicht vor und somit wäre so ein Vertrag ebenso unzulässig, als wenn man ihn sofort verpflichtet.

    Ich weiß, es ist doof, aber manchmal im Leben ist es so, dass Dinge nicht "ganz einfach" sind und sich auch in einem Satz zusammenfassen lassen.

    Es ist nunmal so, dass wenn man einen Spieler verpflichten will, der noch irgendwo Vertrag bis 2020 hat, dass das nicht ohne die Zustimmung seines Noch-Arbeitgebers geht. Dann gibts nur 3 Möglichkeiten: Vertrag anfechten(dafür braucht man einen triftigen Grund, den wie die FIFA festgestellt hat Modeste nicht hatte), sich mit dem anderen Verein einigen, oder warten bis der Vertrag ausgelaufen ist.
    Wer beim Tauziehen nach unten zieht, der isst auch gelben Schnee.
    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos