FC Transfergerüchte ZUGÄNGE Sommer 2019/20

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • jan2010 schrieb:

    Der Soucek soll bei Werder kein Thema mehr sein...Ob diese Infos stimmen, weiss ich nicht. Das was ich gehört habe...
    Wenn meine Informationen aus dem Bremer Dunstkreis richtig sind, dann war Werder vor etwa 2 Monaten bis zu 10,5 Mio € für Soucek zu bieten. Nachdem man aber Füllkrug für ca. 6,5 Mio € zurück geholt hatte, stand das Geld nicht mehr zur Verfügung. Die Bremer haben/hatten als Hauptbaustelle einen Nachfolger für Kruse zu finden...
    Wir sind Kult, Ihr nur ein Fußballverein! #durchetfüer endet hier, denn wir sind #widderdo
  • Capricon schrieb:

    jan2010 schrieb:

    Der Soucek soll bei Werder kein Thema mehr sein...Ob diese Infos stimmen, weiss ich nicht. Das was ich gehört habe...
    Wenn meine Informationen aus dem Bremer Dunstkreis richtig sind, dann war Werder vor etwa 2 Monaten bis zu 10,5 Mio € für Soucek zu bieten. Nachdem man aber Füllkrug für ca. 6,5 Mio € zurück geholt hatte, stand das Geld nicht mehr zur Verfügung. Die Bremer haben/hatten als Hauptbaustelle einen Nachfolger für Kruse zu finden...
    genau, hängt mit den Kruse Abgang zusammen
  • Benji schrieb:

    Mir ist unbegreiflich wieso wir so klamm sind
    Sind wir doch gar nicht. Uns geht es finanziell sehr gut (dank sei Wehrle). Aber das heißt doch nicht, dass wir einfach mal so 10-20 Mios für Transfers ausgeben können, ohne vorher Spieler abgegeben zu haben. Zumal wir gerade aus einem Zweitligajahr kommen.
    Wir waren hier mal an einem Punkt, an dem die breite Masse etwas mehr Bescheidenheit an den Tag gelegt hat und halbwegs realistische Erwartungen hatte. Das scheint wieder der Vergangenheit anzugehören, wenn man sich hier so manchen Kommentar durchliest.
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)


  • Na ja es ich glaube schon an Realismus hier, aber auch daran das die Spirale durchbrochen werden muss und es leider heutzutage nunmal so ist, das Spieler die uns noch vorne bringen selten bis gar nicht für 2-3 mio zu haben sind. Alles was gerade aus laufen kann liegt meist schon bei 10 mio ! Denke da muss man schon etwas ins Risiko gehen wenn man von jemandem überzeugt ist. Sonst bleiben wir im Fahrstuhl
    Come on :effzeh: :hennes: :ball:
  • rigo schrieb:

    Na ja es ich glaube schon an Realismus hier, aber auch daran das die Spirale durchbrochen werden muss und es leider heutzutage nunmal so ist, das Spieler die uns noch vorne bringen selten bis gar nicht für 2-3 mio zu haben sind. Alles was gerade aus laufen kann liegt meist schon bei 10 mio ! Denke da muss man schon etwas ins Risiko gehen wenn man von jemandem überzeugt ist. Sonst bleiben wir im Fahrstuhl
    Ich glaube schon, dass wir bereit sind, ins Risiko zu gehen. Aber auch das Risiko hat eben Grenzen. Und wir dürfen nichts machen, was unvertretbar oder unvernünftig ist.

    Gerade bei Soucek würde mich interessieren, wie weit unser Angebot von der Forderung Prags entfernt war. Oder waren sich die Klubs einig und Soucek hat zu viel Geld gewollt? Schwer zu sagen, ob wir mit etwas mehr Risiko hätten erfolgreicher sein können. Eine andere Frage ist, welche Kandidaten im DM neben Soucek noch auf der Liste stehen.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Tigranes schrieb:

    Benji schrieb:

    Mir ist unbegreiflich wieso wir so klamm sind
    Sind wir doch gar nicht. Uns geht es finanziell sehr gut (dank sei Wehrle). Aber das heißt doch nicht, dass wir einfach mal so 10-20 Mios für Transfers ausgeben können, ohne vorher Spieler abgegeben zu haben. Zumal wir gerade aus einem Zweitligajahr kommen.Wir waren hier mal an einem Punkt, an dem die breite Masse etwas mehr Bescheidenheit an den Tag gelegt hat und halbwegs realistische Erwartungen hatte. Das scheint wieder der Vergangenheit anzugehören, wenn man sich hier so manchen Kommentar durchliest.
    Das oberste Ziel ist der Klassenerhalt aber warum soll ich jemand für 3 Millionen holen den ich versuchen muss nächste Saison wieder abzugeben da er nichts taugt, statt einmal die langjährige Problemstelle adäquat zu besetzen...

    Ein Abstieg ist teurer...
    „Wenn der Schnee geschmolzen ist, siehst du, wo die Kacke liegt.“
  • @floedi_82
    Ich sehe hier eigentlich kein mimimimi…..o. ä.

    Nur, dass sich einige mehr Gedanken machen als andere. Und dies scheint doch berechtigt, wenn man die letzten Jahre bzw. die getätigten Transfers etc. teilweise Revue passieren lässt!
    Wir haben doch alle die Spiele des FC gesehen in den letzten Monaten (u. Jahren). Sowie die Leistung einzelner Spieler!? Und nun denken einige hier, man könne doch gut mit Leuten wie Höger, Sobiech, Czichos, Risse???, Handwerker und Churlinow gut auskommen kann bzw. damit bestimmte Schwachstellen ausbessern kann? ;(
    Es hat schon mal nicht gereicht, vor nicht allzu langer Zeit. Manche denken wohl, dass uns das nicht mehr passiert. Aber das hat man seitens der Vereinsführung und seitens der Fans bestimmt schon mehrere Male gedacht....in Kölle!!
    Von daher.....lieber mal etwas riskieren. Es muss kein Soucek sein. Kenn den eh kaum, wie die meisten hier vermutlich. Aber es müssen mehr kommen von ähnlichem Kaliber und nicht vom Kaliber Clemens, Risse, Höger, Sobiech, Czichos J. Horn, Handwerker, Hauptmann usw.
  • Millhouse schrieb:

    rigo schrieb:

    Na ja es ich glaube schon an Realismus hier, aber auch daran das die Spirale durchbrochen werden muss und es leider heutzutage nunmal so ist, das Spieler die uns noch vorne bringen selten bis gar nicht für 2-3 mio zu haben sind. Alles was gerade aus laufen kann liegt meist schon bei 10 mio ! Denke da muss man schon etwas ins Risiko gehen wenn man von jemandem überzeugt ist. Sonst bleiben wir im Fahrstuhl
    Ich glaube schon, dass wir bereit sind, ins Risiko zu gehen. Aber auch das Risiko hat eben Grenzen. Und wir dürfen nichts machen, was unvertretbar oder unvernünftig ist.
    Gerade bei Soucek würde mich interessieren, wie weit unser Angebot von der Forderung Prags entfernt war. Oder waren sich die Klubs einig und Soucek hat zu viel Geld gewollt? Schwer zu sagen, ob wir mit etwas mehr Risiko hätten erfolgreicher sein können. Eine andere Frage ist, welche Kandidaten im DM neben Soucek noch auf der Liste stehen.
    das wirst Du dann sehen wenn er für 6 Millionen nach Frankfurt wechselt..
    „Wenn der Schnee geschmolzen ist, siehst du, wo die Kacke liegt.“
  • Also, FC bei Soucek(zumindest zunächst) raus. Zu teuer in der Ablöse, zu teuer vielleicht auch im(geforderten) Gehalt. Mist ist einfach, daß wir zu viele Spieler mit langfristigen Verträgen haben, die Plätze und Geld blockieren.
    Ich sage, wir brauchen diesen bestimmenden 6er - das ist einfach die Personalie, die uns drückt und wirklich weh tut.
  • Eine andere Möglichkeit wäre die, dass man die Lage bei Soucek soweit einschätzen kann, dass die Konkurrenz gering ist. Werder raus, ansonsten möglicherweise keine Interessenten aus Top-Ligen. Wäre man sich dann mit Soucek einig und Prag würde sich nicht bewegen, dann kann eine solche geleakte Aussage auch taktischer Art sein. "Seht her, Prag, bei dem Preis sind wir raus. Entweder ihr bewegt euch (deutlich), oder ihr verkauft nicht."

    Ganz überraschend käme es also für mich nicht, wenn man in 1-2 Wochen relativ geräuschlos Vollzug melden würde.

    Würde mich nur ein bisschen stutzig machen, wenn der Markt für Soucek so überschaubar wäre. Braucht denn niemand gute Sechser?
  • Vielleicht schätzen ihn viele auch nicht so gut ein?

    Das kann vom FC durchaus Taktik sein, aber dann muss man sich jetzt auch intensiv mit Alternativen beschäftigen und darf nicht hoffen, dass seine Forderungen oder die des Vereins sinken. Ich gehe aber davon aus, dass man das macht.
    effzeh 2019/2020
  • Vielleicht ist Soucek ja auch gar nicht so gut, wie ihn einige hier sehen? Und wenn nicht genügend Interesse da ist, geht der Preis ja vielleicht auch noch runter. Jetzt hat er eine gute Europapokalsaison gespielt und der Verein und der Spieler wollen jetzt logischerweise absahnen.
    Kann ja auch nach hinten losgehen und am Ende der transferphase bleibt dann nur noch ein Angebot über 6mio oder so übrig.
  • Im effzeh-Forum ist eine tschechische Nachrichtenseite verlinkt, auf der ein Interview mit Soucek geführt wird.

    Demnach war es sportlich und privat das wichtigste und erfolgreichste Jahr für Soucek. Wenn er Prag verlässt, müssten wohl wirklich gute Angebote kommen. Er wird dann konkret auf Russland und die Türkei angesprochen, wo er aber nicht hin will. Wenn er wechselt, dann nur in eine der Top5-Ligen. Für ihn sei momentan aber Prag das Wichtigste.

    Für mich klingt das so, als wäre er (noch) nicht bereit, seine Heimat für einen Klub wie uns aufzugeben. Zudem scheint auch Slavia nicht drauf angewiesen zu sein, ihn verkaufen zu müssen.

    Ist ok. Finde ich gut, wenn er seiner inneren Überzeugung folgt und in Prag bleibt, statt einem Wechsel zuzustimmen, den er gar nicht will.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Es werden derzeit viele ungelgte Eier bebrütet und der Express orakelt im Trüben herum, um ertwas zum Schreiben zu haben. Ich vermute, dass bei den FC-Entscheidungsträgern rege Betriebsamkeit herrscht und das machbare getan wird. Warten wir es einfach ab und hoffen das Beste.