FC Transfergerüchte ZUGÄNGE Sommer 2019/20

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • flocke1966 schrieb:

    Sorry aber das ist doch teilweise an den Haaren herbeigezogen, Talent und Qualität setzt sich auch bei unserem geliebten FC Kölle durch. Es gibt genug Beispiele von jungen Spielern die bei uns den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft haben, allen voran ein Lukas Podolski oder auch Timo Horn. Natürlich gibt es auch genügend Spieler die es eben aus den verschiedensten Gründen nicht schaffen, Yabo etc. Ein Salih Oczan hat den Sprung nachhaltig und unter verschiedenen Trainern eben NICHT geschafft. Da bleibt nur ausleihen oder sich trennen. Er belegt sonst einen wichtigen Kaderplatz ohne besondere Perspektive und ja es stimmt, mit solchen Spielern muss man auch mal Transfererlöse generieren.
    Um es kurz zu fassen.... Nein beim FC ist es extrem schwer für ein Talent und das ist einfach Fakt, da die Fanszene eben nicht bereit ist den Talenten Fehler zuzugestehen. Das ist bei fast allen anderen Vereinen in dem Maß nicht der Fall, da haben die Fans verstanden, dass sie den Talenten Fehler (auch schwere Fehler) zugestehen müssen.

    Alleine das du einen Podolski in deine Aufzählung aufnimmst sagt eigentlich schon alles, ein Spieler der vor 17 Jahren sein Debut gefeiert hat. Seit dem kommen Gerhardt, Horn und Hector dazu, alle in einer einzigen Saison, sonst nichts was sich nachhaltig aus dem FC Nachwuchs durchsetzen konnte

    In dem Zeitraum bringen die anderen Vereine 15 Talente hervor

    Also ja hier in Köln ist die Fan Mentalität gegenüber Talenten einfach für den Arsch, was ein Problem ist
    Scouting von Anfang 2018:
    Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

    Mal sehen wer den Durchbruch schafft

    Scouting November 2018
    Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
  • flocke1966 schrieb:

    floedi_82 schrieb:

    Tigranes schrieb:

    Bei Özcan habe ich in der abgelaufenen Saison nichts - aber auch gar nichts - gesehen, was dafür spricht, dass er ein vielversprechendes Talent sei.
    Yabo und Basala lassen grüßen...
    Wo hast du denn etwas von ihm gesehen?
    stimmt es gab nichts zu sehen, das spricht doch schon für sich, oder?!
    Nein, nicht im geringsten.
  • flocke1966 schrieb:

    floedi_82 schrieb:

    Tigranes schrieb:

    Bei Özcan habe ich in der abgelaufenen Saison nichts - aber auch gar nichts - gesehen, was dafür spricht, dass er ein vielversprechendes Talent sei.
    Yabo und Basala lassen grüßen...
    Wo hast du denn etwas von ihm gesehen?
    stimmt es gab nichts zu sehen, das spricht doch schon für sich, oder?!
    Auch da ein klares Nein. Man hat ihm nämlich völlig unnötig unseren einzigen Nationalspieler positionsfremd vor die Nase gesetzt.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • FCALPAY schrieb:

    flocke1966 schrieb:

    Sorry aber das ist doch teilweise an den Haaren herbeigezogen, Talent und Qualität setzt sich auch bei unserem geliebten FC Kölle durch. Es gibt genug Beispiele von jungen Spielern die bei uns den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft haben, allen voran ein Lukas Podolski oder auch Timo Horn. Natürlich gibt es auch genügend Spieler die es eben aus den verschiedensten Gründen nicht schaffen, Yabo etc. Ein Salih Oczan hat den Sprung nachhaltig und unter verschiedenen Trainern eben NICHT geschafft. Da bleibt nur ausleihen oder sich trennen. Er belegt sonst einen wichtigen Kaderplatz ohne besondere Perspektive und ja es stimmt, mit solchen Spielern muss man auch mal Transfererlöse generieren.
    Um es kurz zu fassen.... Nein beim FC ist es extrem schwer für ein Talent und das ist einfach Fakt, da die Fanszene eben nicht bereit ist den Talenten Fehler zuzugestehen. Das ist bei fast allen anderen Vereinen in dem Maß nicht der Fall, da haben die Fans verstanden, dass sie den Talenten Fehler (auch schwere Fehler) zugestehen müssen.
    Alleine das du einen Podolski in deine Aufzählung aufnimmst sagt eigentlich schon alles, ein Spieler der vor 17 Jahren sein Debut gefeiert hat. Seit dem kommen Gerhardt, Horn und Hector dazu, alle in einer einzigen Saison, sonst nichts was sich nachhaltig aus dem FC Nachwuchs durchsetzen konnte

    In dem Zeitraum bringen die anderen Vereine 15 Talente hervor

    Also ja hier in Köln ist die Fan Mentalität gegenüber Talenten einfach für den Arsch, was ein Problem ist
    Kleine Ergänzung: Horn, Gerhardt. Hector durften ran, als wir fast pleite waren und keine elf Mann zusammen hatten.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • floedi_82 schrieb:

    Wo hast du denn etwas von ihm gesehen?
    In den ca. 600 Spielminuten genug bzw. zu wenig, um es auf den Punkt zu bringen.
    Wir reden hier ja nicht von einem Spieler, der nur zweimal eingewechselt wurde, sondern von einem, der sich insgesamt über die Länge von knapp sieben Spielen zeigen durfte.
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
  • flocke1966 schrieb:

    Sorry aber das ist doch teilweise an den Haaren herbeigezogen, Talent und Qualität setzt sich auch bei unserem geliebten FC Kölle durch. Es gibt genug Beispiele von jungen Spielern die bei uns den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft haben, allen voran ein Lukas Podolski oder auch Timo Horn. Natürlich gibt es auch genügend Spieler die es eben aus den verschiedensten Gründen nicht schaffen, Yabo etc. Ein Salih Oczan hat den Sprung nachhaltig und unter verschiedenen Trainern eben NICHT geschafft. Da bleibt nur ausleihen oder sich trennen. Er belegt sonst einen wichtigen Kaderplatz ohne besondere Perspektive und ja es stimmt, mit solchen Spielern muss man auch mal Transfererlöse generieren.
    unter Stöger hat er häufig gespielt und das auch ordentlich aber da war das ganze Team dann zum Schluss schwach, da konnte man wohl kaum erwarten das ein 19 Jähriger voran geht.

    Bei Anfang ging es nur um den Aufstieg der hat Erfahrung vor Qualität gesetzt das sah man ja alleine daran, dass er erst konsequent auf Mere setzte als Sobiech sich verletzte. Und als alle verletzt waren hat Özcan ein Fehler gemacht (Bochum) und sofort wurde Geis geholt. Von fairer Chance oder sowas kann man da im Leben nicht reden. Er konnte nie in den letzten 1,5 Jahren nachhaltig zeigen was er kann. Die Jugend wird hier im Profibereich so schlecht wie bei keinem anderen Verein seit Jahren gefördert, es ist regelrecht erbärmlich was wir aus dem Potenzial machen.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • Tigranes schrieb:

    floedi_82 schrieb:

    Wo hast du denn etwas von ihm gesehen?
    In den ca. 600 Spielminuten genug bzw. zu wenig, um es auf den Punkt zu bringen.Wir reden hier ja nicht von einem Spieler, der nur zweimal eingewechselt wurde, sondern von einem, der sich insgesamt über die Länge von knapp sieben Spielen zeigen durfte.
    Damit machst du dich aber grade Lächerlich und bist ein Paradebeispiel für das was beim FC Falsch läuft, zu meinen mit 7 Spielen hat man dem Spieler eine faire Chance gegeben
    Denn Talente machen Fehler, da sind 7 Spiele keine Chance

    Spielzeit von etwa 20 Spielen pros Saison ist die richtige Förderung
    Scouting von Anfang 2018:
    Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

    Mal sehen wer den Durchbruch schafft

    Scouting November 2018
    Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
  • Haessler78 schrieb:

    FCALPAY schrieb:

    flocke1966 schrieb:

    Sorry aber das ist doch teilweise an den Haaren herbeigezogen, Talent und Qualität setzt sich auch bei unserem geliebten FC Kölle durch. Es gibt genug Beispiele von jungen Spielern die bei uns den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft haben, allen voran ein Lukas Podolski oder auch Timo Horn. Natürlich gibt es auch genügend Spieler die es eben aus den verschiedensten Gründen nicht schaffen, Yabo etc. Ein Salih Oczan hat den Sprung nachhaltig und unter verschiedenen Trainern eben NICHT geschafft. Da bleibt nur ausleihen oder sich trennen. Er belegt sonst einen wichtigen Kaderplatz ohne besondere Perspektive und ja es stimmt, mit solchen Spielern muss man auch mal Transfererlöse generieren.
    Um es kurz zu fassen.... Nein beim FC ist es extrem schwer für ein Talent und das ist einfach Fakt, da die Fanszene eben nicht bereit ist den Talenten Fehler zuzugestehen. Das ist bei fast allen anderen Vereinen in dem Maß nicht der Fall, da haben die Fans verstanden, dass sie den Talenten Fehler (auch schwere Fehler) zugestehen müssen.Alleine das du einen Podolski in deine Aufzählung aufnimmst sagt eigentlich schon alles, ein Spieler der vor 17 Jahren sein Debut gefeiert hat. Seit dem kommen Gerhardt, Horn und Hector dazu, alle in einer einzigen Saison, sonst nichts was sich nachhaltig aus dem FC Nachwuchs durchsetzen konnte

    In dem Zeitraum bringen die anderen Vereine 15 Talente hervor

    Also ja hier in Köln ist die Fan Mentalität gegenüber Talenten einfach für den Arsch, was ein Problem ist
    Kleine Ergänzung: Horn, Gerhardt. Hector durften ran, als wir fast pleite waren und keine elf Mann zusammen hatten.
    und Hector kam nicht aus der eigenen Jugend.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • Exakt! Und man hatte allen eben auch zwei volle Zweitligasaisons Zeit gegeben um sich zu entwickeln.
    Das hätte ein Özcan nun auch gebraucht.
    Das will aber auch verständlicherweise kein Fan. Die Kohle war jetzt eben da einen anderen Weg zu gehen.
    Blöd für Özcan. Aber so ist das manchmal halt.
    Die Bayern jagen auch Talente wie am Fließband durch den Kamin. Da das auf einem anderen Niveau stattfindet, kümmert das nur keinen.
  • FCALPAY schrieb:

    Um es kurz zu fassen.... Nein beim FC ist es extrem schwer für ein Talent und das ist einfach Fakt, da die Fanszene eben nicht bereit ist den Talenten Fehler zuzugestehen. Das ist bei fast allen anderen Vereinen in dem Maß nicht der Fall, da haben die Fans verstanden, dass sie den Talenten Fehler (auch schwere Fehler) zugestehen müssen.
    Mag sein, dass es bei uns nicht so einfach ist wie in Freiburg oder Mainz. Aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass unter den Spielern, die wir haben gehen lassen, nun auch keine Granaten waren, denen wir ewig nachtrauern müssten. Also war es wohl eher nicht so, dass die Bedingungen zu schlecht waren, sondern eher die Talente.
    Das wiederum könnte man auf die Qualität der Jugendarbeit zurückführen, ändert aber nichts daran, dass die guten Spieler sich hier auch durchgesetzt haben und die weniger guten es auch bei anderen Vereinen nicht geschafft haben. Wenige Ausnahmen wie etwa Brosinski (jetzt auch kein Überspieler) bestätigen die Regel.
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
  • FCALPAY schrieb:

    Damit machst du dich aber grade Lächerlich und bist ein Paradebeispiel für das was beim FC Falsch läuft, zu meinen mit 7 Spielen hat man dem Spieler eine faire Chance gegeben
    Denn Talente machen Fehler, da sind 7 Spiele keine Chance

    Spielzeit von etwa 20 Spielen pros Saison ist die richtige Förderung
    Erstens lieber Alpay, achte gefälligst auf deinen Tonfall.
    Zweitens, wer bist du, dass du die perfekte Spielzeit zur Förderung von Spielern festlegen kannst? Der Fußballgott? o_O
    Drittens schrieb ich auch nirgends, dass 600 Spielminuten die richtige Förderung seien, sondern lediglich, dass das mehr als genug Zeit ist, um zumindest Ansätze zeigen zu können. Und die hat er eben nicht gezeigt.
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
  • Tigranes schrieb:

    FCALPAY schrieb:

    Um es kurz zu fassen.... Nein beim FC ist es extrem schwer für ein Talent und das ist einfach Fakt, da die Fanszene eben nicht bereit ist den Talenten Fehler zuzugestehen. Das ist bei fast allen anderen Vereinen in dem Maß nicht der Fall, da haben die Fans verstanden, dass sie den Talenten Fehler (auch schwere Fehler) zugestehen müssen.
    Mag sein, dass es bei uns nicht so einfach ist wie in Freiburg oder Mainz. Aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass unter den Spielern, die wir haben gehen lassen, nun auch keine Granaten waren, denen wir ewig nachtrauern müssten. Also war es wohl eher nicht so, dass die Bedingungen zu schlecht waren, sondern eher die Talente.Das wiederum könnte man auf die Qualität der Jugendarbeit zurückführen, ändert aber nichts daran, dass die guten Spieler sich hier auch durchgesetzt haben und die weniger guten es auch bei anderen Vereinen nicht geschafft haben. Wenige Ausnahmen wie etwa Brosinski (jetzt auch kein Überspieler) bestätigen die Regel.
    Nein es ist nicht nur bei Freiburg oder Mainz einfacher, sondern bei fast ALLEN Profimannschaften in Deutschland

    Das die Spieler es nach Köln nicht gepackt haben im Profifußball heißt nicht, dass sie es nicht hätten packen können, denn Wenn sie keine Chance bekommen, dann haben sie auch keine Chance sich durchzusetzen. Und nein Qualität setzt sich nicht nachhaltig durch, dass ist kompletter Quatsch.

    Um es kurz zu sagen, DU bist für den Verein 1. FC Köln ein Problem mit deiner Einstellung
    Scouting von Anfang 2018:
    Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

    Mal sehen wer den Durchbruch schafft

    Scouting November 2018
    Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
  • Tigranes schrieb:

    FCALPAY schrieb:

    Damit machst du dich aber grade Lächerlich und bist ein Paradebeispiel für das was beim FC Falsch läuft, zu meinen mit 7 Spielen hat man dem Spieler eine faire Chance gegeben
    Denn Talente machen Fehler, da sind 7 Spiele keine Chance

    Spielzeit von etwa 20 Spielen pros Saison ist die richtige Förderung
    Erstens lieber Alpay, achte gefälligst auf deinen Tonfall.Zweitens, wer bist du, dass du die perfekte Spielzeit zur Förderung von Spielern festlegen kannst? Der Fußballgott? o_O
    Drittens schrieb ich auch nirgends, dass 600 Spielminuten die richtige Förderung seien, sondern lediglich, dass das mehr als genug Zeit ist, um zumindest Ansätze zeigen zu können. Und die hat er eben nicht gezeigt.
    Nein mit Problemen Rede ich so
    ja ich bin was das angeht intelligenter als DU
    Doch die hat er gezeigt, aber das Problem konnte es nicht erkennen, weil es offenbar keine Ahnung von Fußball hat
    Scouting von Anfang 2018:
    Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

    Mal sehen wer den Durchbruch schafft

    Scouting November 2018
    Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
  • Schön, dass ich doch nicht allein mit meiner Meinung bin.

    Habe mich eben mit Alpay im Wunschthread kurz über Merino ausgetauscht. Auch so ein Beispiel. An dem waren wir dran, als er beim BVB auf der Bank versauerte.

    Auch da war nicht ausreichend Vertrauen in den Spieler von FC-Seite da. Heute spielt er DM in Spaniens U21, hätte alle Skills, die wir suchen (inklusive Größe), ist aber mittlerweile unbezahlbar.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • FCALPAY schrieb:

    Nein es ist nicht nur bei Freiburg oder Mainz einfacher, sondern bei fast ALLEN Profimannschaften in Deutschland

    Das die Spieler es nach Köln nicht gepackt haben im Profifußball heißt nicht, dass sie es nicht hätten packen können, denn Wenn sie keine Chance bekommen, dann haben sie auch keine Chance sich durchzusetzen. Und nein Qualität setzt sich nicht nachhaltig durch, dass ist kompletter Quatsch.

    Um es kurz zu sagen, DU bist für den Verein 1. FC Köln ein Problem mit deiner Einstellung
    Hätte, hätte, Fahrradkette. Das ist jetzt deine Diskussionsgrundlage?

    Zu dem Rest sage ich mal nichts, du brauchst scheinbar wieder mal eine Auszeit. Zu warm heute?
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
  • nein ich brauche keine Auszeit...

    Doch, offensichtlich schon. Also versuche dein Gemüt selbstständig etwas abzukühlen, sonst übernehmen wir das für dich - die Mod.
    Scouting von Anfang 2018:
    Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

    Mal sehen wer den Durchbruch schafft

    Scouting November 2018
    Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
  • Tigranes schrieb:

    Drittens schrieb ich auch nirgends, dass 600 Spielminuten die richtige Förderung seien, sondern lediglich, dass das mehr als genug Zeit ist, um zumindest Ansätze zeigen zu können. Und die hat er eben nicht gezeigt.
    Dann habe ich auch eine falsche Erinnerung und Wahrnehmung an Özcans Leistung.

    Ich versuche das mal in Scheibchen zu unterteilen.
    Der Özcan in den ersten beiden Jahren war der, der erstmals total positiv und unbekümmert aufspielte.
    Legandär wie er damals meine ich Naldo vernaschte.

    Danach hat er unter Stöger gute Ansätze gezeigt als da wären körperliche Robustheit, Dynamik und auch
    im Gegensatz zweikampfstark als 19 jähriger gegenüber unserem etablierten 6er Lehmann.

    Negativ auffällig waren die haarsträubenden Ballverluste.
    Heftige Fehlpässe und manchmal zu leichtsinning ins Dribbling gegangen.

    Das war der Özcan in den ersten 2 Jahren.

    Unter Anfang erschin es mir so, dass er an seinen Ballverlusten gearbeitet hatte,
    und wurde im 4-1-4-1 als 6er eingeplant. Dort hatte er dann nicht viele Spiele verbracht,
    aus meiner Erinnerung keine grotten schlechten Leistungen gezeigt,
    die es begründen, dass er dann ab sofort bei Anfang komplett unten durch war.

    Mein Fazit:

    Özcan hat sehr wohl positive Ansätze gezeigt. Aber auch Schwächen. Als junger Spieler akzeptabel.
    Dass er dann unter Anfang dann keine Rolle mehr spielte kann ich ehrlich gesagt auch nicht verstehen.

    Und unter Beierlorzer könnte Özcan sehr wohl passen,
    da Özcan viele positive Eigenschaften mitbringt, die ins Beierlorzer Spiel passen.
  • Haessler78 schrieb:

    Habe mich eben mit Alpay im Wunschthread kurz über Merino ausgetauscht. Auch so ein Beispiel. An dem waren wir dran, als er beim BVB auf der Bank versauerte.
    Auch da war nicht ausreichend Vertrauen in den Spieler von FC-Seite da.
    Und wo ist das Vergehen des FC, wenn man sich für einen Spieler interessiert und dann der Club aus England den Zuschlag erhält?
    Wie kommst du auf die Idee, dass da nicht genug Vertrauen von FC-Seite da war?
    Können wir bitte über Fakten reden und nicht über Phantasien?
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
  • Tigranes schrieb:

    Haessler78 schrieb:

    Habe mich eben mit Alpay im Wunschthread kurz über Merino ausgetauscht. Auch so ein Beispiel. An dem waren wir dran, als er beim BVB auf der Bank versauerte.
    Auch da war nicht ausreichend Vertrauen in den Spieler von FC-Seite da.
    Und wo ist das Vergehen des FC, wenn man sich für einen Spieler interessiert und dann der Club aus England den Zuschlag erhält?Wie kommst du auf die Idee, dass da nicht genug Vertrauen von FC-Seite da war?
    Können wir bitte über Fakten reden und nicht über Phantasien?
    Hui, eine kleine Abkühlung täte dir aber auch ganz gut.

    In meiner Erinnerung waren wir bei Merino lange im Rennen und waren dann nach guter alter Schmadtke Manier schlicht und ergreifend zu knausrig.

    Kann mich aber auch irren. Also ganz locker durch die Hose atmen.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • Haessler78 schrieb:

    In meiner Erinnerung waren wir bei Merino lange im Rennen und waren dann nach guter alter Schmadtke Manier schlicht und ergreifend zu knausrig.
    Das ist eben das Entscheidende: "In deiner Erinnerung"..."zu knausrig"...
    Du schreibst negativ über den FC und begründest das nicht mit Fakten. Und sorry, das ist einfach nicht in Ordnung.
    Wenn du den FC angreifst, dann bitte auf Faktengrundlage.
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)