How to... - Was macht einen erfolgreichen Fussballverein aus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und Topspieler für lau aus Österreich holen können?

      Und die Handgelder die da schon in Liga 2 gefloßen sind will ich gar nicht erst kennen...
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Und Topspieler für lau aus Österreich holen können?

      Und die Handgelder die da schon in Liga 2 gefloßen sind will ich gar nicht erst kennen...
      Den Vorwurf höre ich öfters, allerdings wenn man sich die Spieler anschaut, die von Salzburg nach Leipzig sind, dann sind da selten Spieler unter Marktwert gewechselt

      Auch wenn ich Leipzig nicht mag, aber die arbeiten da schon gut
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • Von der einen Tasche in die Andere kann man als ''bezahlen'' ansehen, oder eben nicht.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Von der einen Tasche in die Andere kann man als ''bezahlen'' ansehen, oder eben nicht.
      Man kann es kritisieren ja, aber das Geld ist nicht wieder zurück nach Leipzig geflossen, sondern in Salzburg geblieben
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • Dann gibts halt von Papa Ralle hier mal ein paar Bonuszahlungen mehr und da weniger.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Dann gibts halt von Papa Ralle hier mal ein paar Bonuszahlungen mehr und da weniger.
      ???

      Selbst ohne Bonuszahlungen waren die meisten Ablösen für die Spieler fair....

      Man kann davon halten was man will, mich stört vor allem, das die Spieler teilweise keine andere Wahl mehr haben als zu Leipzig zu gehen

      Allerdings kann man an den Ablösen zwischen Leipzig und Salzburg nichts aussetzen, die sind fair
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • Ich meine Bonuszahlungen durch den Investor in den Verein, sagen wir Leipzig bezahlt 30 Millionen an Salzburg, dann kriegen sie die halt über irgendwelche Sponsorenverträge mit RB zurück usw.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Ich meine Bonuszahlungen durch den Investor in den Verein, sagen wir Leipzig bezahlt 30 Millionen an Salzburg, dann kriegen sie die halt über irgendwelche Sponsorenverträge mit RB zurück usw.
      Auch das nicht, da die Konstrukte Leipzig und Salzburg sich dafür grundlegend unterscheiden...
      In Salzburg ist Red Bull nur ein normaler Sponsor (natürlich andere Dimensionen als bei uns bspw Rewe) und kein Tochterunternehmen, was bei Leipzig anders ist.
      Das Geld was Leipzig zahlt, das bleibt in Salzburg und kommt nicht unter der Hand wieder zurück

      Mal abgesehen davon bekommt Leipzig das Geld auch nicht geschenkt, sie nehmen Kredite bei Red Bull auf
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • FCALPAY schrieb:

      In Salzburg ist Red Bull nur ein normaler Sponsor (natürlich andere Dimensionen als bei uns bspw Rewe) und kein Tochterunternehmen, was bei Leipzig anders ist.
      Das Geld was Leipzig zahlt, das bleibt in Salzburg und kommt nicht unter der Hand wieder zurück
      Das red dir mal schön ein. Seit dem Red Bull aus dem Besitz einen "ganz normalen" Sponsorenvertrag gemacht hat fliegen die 2-stelligen Millionenbeträge nur so aus Leipzig nach Salzburg. Oder besser gesagt aus der linken Tasche in die rechte Tasche in Fuschl am See.

      Überhaupt zu dieser Thematik das Beispiel Leipzig heranzuführen da weiß man gar nicht was man sagen soll. Weltfremder gehts kaum. Dabei fällt mir dann auch direkt ein, dass du vor ziemlich genau 2 Jahren den Leipziger Weg noch gelobt hast weil man dort ja "in Steine statt in Beine investieren" würde. Seit dem hat man übrigens knapp 130 Millionen in Beine investiert und immer noch keinen einzigen Spieler aus dem hochgelobten Leistungszentrum in der Mannschaft.
    • CobyDick schrieb:

      FCALPAY schrieb:

      In Salzburg ist Red Bull nur ein normaler Sponsor (natürlich andere Dimensionen als bei uns bspw Rewe) und kein Tochterunternehmen, was bei Leipzig anders ist.
      Das Geld was Leipzig zahlt, das bleibt in Salzburg und kommt nicht unter der Hand wieder zurück
      Das red dir mal schön ein. Seit dem Red Bull aus dem Besitz einen "ganz normalen" Sponsorenvertrag gemacht hat fliegen die 2-stelligen Millionenbeträge nur so aus Leipzig nach Salzburg. Oder besser gesagt aus der linken Tasche in die rechte Tasche in Fuschl am See.
      Überhaupt zu dieser Thematik das Beispiel Leipzig heranzuführen da weiß man gar nicht was man sagen soll. Weltfremder gehts kaum. Dabei fällt mir dann auch direkt ein, dass du vor ziemlich genau 2 Jahren den Leipziger Weg noch gelobt hast weil man dort ja "in Steine statt in Beine investieren" würde. Seit dem hat man übrigens knapp 130 Millionen in Beine investiert und immer noch keinen einzigen Spieler aus dem hochgelobten Leistungszentrum in der Mannschaft.
      Jo dann erzähl mal, welcher der Spieler ist zu günstig oder überteuert zwischen Leipzig und Salzburg gewechselt? Welche Summe war nicht marktgerecht? Denn das suggeriert dies nämlich. Solltest du auch der Meinung sein, das die Preise marktgerecht waren, dann ist an dem Transfer nichts auszusetzen. Da so viel auch sonst auf dem Markt gezahlt werden würde.

      Nein kein bisschen Weltfremd, denn Leipzig ist ein Paradebeispiel für durchgeplanten Erfolg, das Mittel der Wahl ist dabei egal, der Erfolg war so geplant.
      Und ja Leipzig hat auch in Steine investiert (eigenes Stadion und andere Infrastruktur) und ja man hat auch in Beine investiert, aber nicht nur, denn ohne investition in Beine kannst du keinen Erfolg haben. Allerdings kann die Investition in Steine dafür sorgen, das man beim Absturz weich fällt.
      Ja Leipzig hat seit dem 130 Mio investiert in Beine, allerdings auch Einnahmen von 95 Mio die dem Entgegen stehen, wodurch das Loch nur noch 35 Mio beträgt, was durch die Teilnahme am Internationalen Geschäft wie der Championsleague auch ausgeglichen werden kann. Und ja dann kommt auch etwas investition von Red Bull dazu, aber ändert nichts daran das der Erfolg so geplant war.
      Ja Leipzig hat nicht wirklich Spieler aus dem Leistungszentrum in der eigenen Mannschaft, was angesicht des Erfolges ohnehin nur die Top-Talente schaffen würden. Schaffen wir ja in den letzten Jahren selber auch kaum (Seit 2013 nur Özcan und mit Abstrichen Klünter)


      Ich finde Red Bull Leipzig auch scheiße, aber ganz emotionslos muss man einfach anerkennen das dort gute Arbeit geleistet wird, auch wenn mir das persönlich nicht gefällt. Da gibt es dutzende Beispiele mit ähnlich viel Geld, die damit keinen Erfolg hatten.
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FCALPAY ()

    • Das es sich um einen geplanten und vollzogenen Erfolg handelt wird wohl kaum jemand abstreiten als Beispiel ist es trotzdem nicht zu gebrauchen weil man diese Art des beschrittenen Weges nicht nachmachen kann. Es sei denn du willst den 1. FC Köln auflösen und das Vereinsgelände durch den von Coca Cola aufgekauften FC Bergheim übernehmen lassen der dann als Coca Köln neu beginnt.

      Es geht auch nicht um marktgerechte Transfers sondern darum das junge Talente mit viel Geld in 2 österreichischen Vereinen geparkt werden wo dann fest steht, dass wenn in denen tatsächlich was steckt sie nach Leipzig gehen und finanziell wird das dann linke Tasche rechte Tasche geregelt nicht in Leipzig, nicht in Salzburg sondern in Fuschl am See
    • Ne, vor 20 (oder warens 30?) Jahren gings um Phantasialand Köln. frecher
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • CobyDick schrieb:

      Das es sich um einen geplanten und vollzogenen Erfolg handelt wird wohl kaum jemand abstreiten als Beispiel ist es trotzdem nicht zu gebrauchen weil man diese Art des beschrittenen Weges nicht nachmachen kann. Es sei denn du willst den 1. FC Köln auflösen und das Vereinsgelände durch den von Coca Cola aufgekauften FC Bergheim übernehmen lassen der dann als Coca Köln neu beginnt.

      Es geht auch nicht um marktgerechte Transfers sondern darum das junge Talente mit viel Geld in 2 österreichischen Vereinen geparkt werden wo dann fest steht, dass wenn in denen tatsächlich was steckt sie nach Leipzig gehen und finanziell wird das dann linke Tasche rechte Tasche geregelt nicht in Leipzig, nicht in Salzburg sondern in Fuschl am See
      Wollte auch nicht, das man sich an Leipzig orientiert aus Sicht des FCs, da der Weg natürlich so nicht auf uns anwendbar ist. Lediglich sollte dies darstellen, das Erfolg planbar ist.
      Das die Talente in Österreich geparkt werden und dann nach Leipzig gehen, dass finde ich auch nicht gut, dazu wurden sie a auch oft zu Transfers nach Leipzig gedrängt (Hintereeger zb, der aber Standhaft blieb)
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • Ist es nicht ein stückweit vergleichbar mit dem alltäglichen Leben?

      Man hat vermögende Menschen und weniger vermögende.

      Die Vermögenden haben einen großen Vorteil in diversen Dingen und deren Kinder ebenfalls.
      Sie müssen sich Reichtum nicht erst erarbeiten und können diesen leichter steigern (sagen wir mal von 5 auf 10 mio) als jemand der von "unten" kommt und erstmal 500k "aufbauen" muss.

      Wenn man nicht so viel Geld hat, dann darf man sich zudem keine großen Fehler leisten, denn man fällt härter, als jemand der 5 mio, 3 mio oder dergleichen hat.

      Und so ist es doch auch im Fußball.

      Die großen (vermögenden) Vereine haben einfach einen dicken Vorteil.

      1. können Sie jetzt schon geforderte - hohe- Marktpreise zahlen.

      2. können sie sich auch mal einen Fehler erlauben, ohne direkt am Rande des Ruins zu stehen.

      Jetzt kommt mein Aber...

      Es ist wie oben beschrieben nicht einfach von unten nach oben zu kommen, wenn man eben nicht so viel Kohle hat. Daher können wir nicht das Konzept fahren, was Leipzig einsetzt um sich zu steigern.

      Jedoch können wir eben versuchen, peu a peu zu wachsen (mit unserem eigenen Weg) und zwar in mittelgroßen Schritten.

      Wie es geht haben wir schonmal gesehen.

      Wachstum durch (Spieler-) Entwicklung...das ist in meinen Augen der einzige Weg, um finanziell (und somit auch sportlich) den Abstand nach oben zu verringern.

      Auch im wahren Leben ist dies so...wenn man aus einem ganz normalen Haus kommt (wie wahrscheinlich die meisten), dann muss man sparsam sein und sein Geld geschickt einsetzen/investieren. Wenn man hieraus dann Erträge zieht, darf man diese nicht ausgeben (Konsum/ dickes Auto oder beim Sportverein teure Spieler über dem Zenit), sondern muss es wieder geschickt reinvestieren. Und immer wieder von vorne. Eisern und diszipliniert den einen Weg gehen und nicht den vielen Verlockungen nachgeben.

      So kommt man Schritt für Schritt weiter nach oben.

      Glück und Pech..ja sicher, das spielt auch eine Rolle, aber wenn der Weg stimmt, wenn man einen guten Plan hat, dann ist vieles möglich, dann müsste man schon großes Pech haben, um mittelfristig nicht zu wachsen.

      Ich möchte nochmal ein Beispiel nennen, wie ich damals "gerechnet" habe als der FC so tolle Fortschritte gemacht hat.

      Als Schmöger kam (in liga 2) hatte ich für mich gesagt, Gladbach - als "Hassverein" (aber Verein ohne großen Gönner) ist uns sportlich zehn Jahre voraus. Wir müssen also zehn Jahre gute Arbeit machen, um sportlich in etwa auf Augenhöhe zu sein.

      Denke das ist nicht so unrealistisch bei den heutigen Ablösen, da man sehr schnell großes Geld erwirtschaften kann (über Verkäufe).

      Dann ging es in unfassbarer Geschwindigkeit nach oben.
      Wir wuchsen in Rekordzeit und hatten recht hohe stille Reserven im Kader.

      Und plötzlich waren wir recht nah dran an Gladbach! Klar, Gladbach war uns immer noch voraus, aber wären wir den Weg konsequent weitergegangen, dann wäre der Abstand immer und immer noch kleiner geworden.

      Und daran erkennt man eben dann auch was möglich ist. Das sollte Mut machen.

      Freue mich darüber, dass der FC kommendes Jahr wieder hochgeht, daran habe ich keinen Zweifel.

      Dann sollten wir schleunigst ein verlässliches Gerüst entwickeln (von hinten nach vorne) und drumherum entwicklungsfähige Spieler stellen, damit wir von neuem ein Wachstum hinlegen, wie wir es bereits gezeigt haben.

      Rettig (abseits des Platzes) wäre schonmal ein guter Schritt in die richtige Richtung.
      Der Mann hat Power, kennt sich aus und ist vernetzt. Zudem spricht er Dinge offen und ehrlich an.

      Hoffe es klappt, wäre schön.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher