11. Spt: FC - TSG Hoffenheim (Fr 08.11.19/20:30)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LinkeKlebe schrieb:

      Für mich ist das Projekt VAR krachend gescheitert. Offensichtlich ist man nicht in der Lage, den Schiedsrichtern auf dem Platz und denen im Partykeller klare Leitlinien an die Hand zu geben. Wann greife ich ein? Wann nicht? Welche Szene wird erneut geprüft, welche nicht? Das sind Fragen, die Woche für Woche anders beantwortet werden. Und anscheinend hat der FC das große Glück, immer genau der Depp zu sein, bei dem eine Szene zum Vorteil des Gegners gewertet wird.

      Die Szene heute macht mich wütend, weil sie uns den erkämpften Punkt geraubt hat. Eine schlimme Fehlentscheidung war es indes nicht, auch wenn ich bei AB bin, dass es kein Muss-Elfer war. Beide gehen zum Ball, Drexler kann ihn gar nicht sehen. Naja.

      Wie dem auch sei: Das Thema verdirbt mir immer mehr die Freude an diesem Sport und an meinen Fan-Sein. Der FC tut sein Übriges.
      Mir fällt da eine Situation ein mit Guirassy, im Prinzip das selbe. Haben dafür aber keinen Elfer bekommen. Und genau das ist der Knackpunkt. Entweder ist es ein Elfer oder nicht. Aber nicht mal so und mal so .
      Fear the Reaper !!!
    • Tatsache ist das die Probleme nicht unlösbar sind. Die erste Halbzeit war super, danach kommen wir raus und direkt führt ein krasser Fehlpass zu der Situation die zum 1:1 führt. Da sind wir gerade wieder auf dem Platz und reißen uns mit dem eigenen Arsch den Moralfaktor wieder ein.

      Das wir da nicht stabil blieben und ins Wanken gerieten ist logisch und der tabellarischen Situation und Gemengelage geschuldet. Danach fingen wir uns wieder irgendwann aber hatten keinen Punch mehr. Hoffenheim aber nach der Drangphase nach Ausgleich auch nicht mehr.

      Dieser Scheiß-Ausgleich war selbstverschuldetes Gift. Es war nicht erzwungen von Hoffenheim, es war ein Geschenk. Wir brauchen einfach auch mal wieder etwas Spielglück und das wird auch wieder zurückkehren. Dafür was heute passiert ist konnte AB nichts, aber auch gar nichts für.

      Schade das er hier kein Glück hatte. Das ist ein guter Trainer, da bleibe ich bei. Nur waren und sind hier bei uns auch Grenzen bei Spielern vorhanden für die er nichts kann.

      Mach's gut, Achim
    • Wir haben eine sehr ordentliche erste Halbzeit gespielt. Alle sind zumindest augenscheinlich auf Wiedergutmachung aus gewesen. Viel Einsatz und häufig auch mit Härte in den Zweikämpfen. Die Führung war redlich verdient.
      Dann kommen wir aus der Pause und alles ist wie weggeblasen. Es war nicht mal die 49 Minute gespielt und da war nicht nur der Ausgleich nach Katastrophenfehlpass von Skhiri gefallen, auch hatte Hoffenheim noch zwei dicke Chancen. Wie kann man so schlafmützig aus der Halbzeit kommen....
      :hennes:
    • Goisbock schrieb:

      Dann wird es wohl Zeit das sich dies heute ändert ?
      Da war die Antwort, ein Spiel dauert 90 Minuten und der Ball ist rund.

      #ZusatzDFL

      Sollte der glorreiche :FC: mal an Erfolgserlebnissen knabbern greift der VAR mal nicht oder doch ein. Hauptsache der HSV steigt bald wieder auf. Zur Not auch mal wieder Spielergebniss mit VAR sicher machen. Zur Not auch mal nen Elfer der nicht eingreifungswürdig ist in der Nachspielzeit.
      1334 All truth is parallel 1334
      1334 All truth is untrue. 1334

      :facepalm: Unfassbare Grüße :facepalm:
    • Flipper8 schrieb:

      Wir haben eine sehr ordentliche erste Halbzeit gespielt. Alle sind zumindest augenscheinlich auf Wiedergutmachung aus gewesen. Viel Einsatz und häufig auch mit Härte in den Zweikämpfen. Die Führung war redlich verdient.
      Dann kommen wir aus der Pause und alles ist wie weggeblasen. Es war nicht mal die 49 Minute gespielt und da war nicht nur der Ausgleich nach Katastrophenfehlpass von Skhiri gefallen, auch hatte Hoffenheim noch zwei dicke Chancen. Wie kann man so schlafmützig aus der Halbzeit kommen....
      Und genau dafür kann der Trainer nichts. Darauf hat kein Coach der Welt Einfluß. Das was das Spiel wieder torpedierte war eine unfassbare Unzulänglichkeit eines Spielers zur absoluten Unzeit. Nämlich fast direkt nach Wiederanpfiff.
    • Das Spiel heute war eines der besten in dieser Saison. Defensiv weitestgehend stabil, vorne mit einigen guten Chancen.
      Es ging gegen die aktuell beste Mannschaft der Liga, da war nicht unbedingt viel zu erwarten. Am Ende wurde es eine unglückliche Niederlage, die mindestens ein Unentschieden hätte sein müssen.

      Hätten wir die ganze Saison so stabil gespielt (außer die fünf Minuten nach Wiederanpfiff), hätten wir mit Sicherheit mehr Punkte auf dem Konto.
      Deshalb predige ich auch immer: Defensive stabilisieren, darauf kann man dann aufbauen.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Kenny1971 schrieb:

      Ich will gar nichts zum Spiel, zu Veh oder diesem Versuchstrainer schreiben, nur soviel: Dieser Schiedsrichter hat 95 Minuten darauf gewartet genau so entscheiden zu können wie er es getan hat!!!! Jeden Zweikampf abgepfiffen und Pro Hopp-Nutten entschieden. Strittige Situation zu unseren Gunsten werden gar nicht erst geprüft, geschweige denn angesehen.
      ja genau und weil er es kaum erwarten konnte den elfer zu geben hat er unmittelbar auf Freistoß für uns entschieden...
      Like mich am Arsch
    • PoWi0815 schrieb:

      Blauer Bock schrieb:

      Drexler will einfach nur den Ball weg schießen. Er sieht den Gegenspieler nicht. Ich kann ihn eigentlich gar keinen Vorwurf machen
      Würde ich auch nicht. Ist halt einfach unglücklich für uns.
      Erst hatten wir Unvermögen dann Pech und dann den VAR

      Fazit die Mannschaft kann 1 Liga so dass man 15 oder 16 werden kann. Die Einstellung muss halt passen

      Es kann natürlich sein das wir heute 17 20 18. sind.
    • Kenny1971 schrieb:

      Ich will gar nichts zum Spiel, zu Veh oder diesem Versuchstrainer schreiben, nur soviel: Dieser Schiedsrichter hat 95 Minuten darauf gewartet genau so entscheiden zu können wie er es getan hat!!!! Jeden Zweikampf abgepfiffen und Pro Hopp-Nutten entschieden. Strittige Situation zu unseren Gunsten werden gar nicht erst geprüft, geschweige denn angesehen.
      Also das habe ich im Stadion nicht mitbekommen. In der ersten Halbzeit hat er für mich gut gepfiffen, in der zweiten lag er bei seiner Zweikampfbeurteilung eher auf Hoffenheimer Seite. Den Elfer wollte er erst gar nicht für uns geben, hatte ja anders herum gepfiffen.
    • Vitusbock schrieb:

      Pumuckl schrieb:

      Was wäre denn bei einem Unentschieden, und ohne Vehs Rücktritt passiert?
      Puh das ist eine hypothetische Frage - ich bin weder ein Freund von Veh noch von Beierlorzer, war ich von Anfang an nicht und ich wollte genau diesen Wechsel am liebsten schon in der letzten Woche vollzogen sehen.Aber "gut" ist das eben alles nicht :( Ein 1:1 ist nicht Fisch nicht Fleisch und hätte uns wohl kaum geholfen, es hätte in der Tat vielleicht das "Leid" verlängert. Wie bei einem Tier, welches man zu sehr liebt und nicht Einschläfern will obwohl das die humanste Lösung ist.

      Ich glaube das auch bei einem 1:1 die Situation genau die selbe wäre jetzt.

      Aber "gut"... ist das nicht.
      Klar, auch ich habe mir einen Sieg gewünscht. So gesehen ist die Niederlage natürlich NICHT gut - da habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

      Formulieren wir es so - sie ist BESSER als ein Unentschieden. Weil mit der Niederlage der sowieso notwendige Neuanfang beschleunigt wird.

      Das ist zumindest meine Hoffnung.

      Ich hatte mir vor der Saison Hecking gewünscht. Auch wenn ein Pony im Ziegenstall den Geruch verfälscht.

      Hinterher ist man immer schlauer...
    • Benutzer online 2

      2 Besucher