TR / Achim Beierlorzer (Cheftrainer)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für mich war das gestern eine „Trainerschlacht“ die der Lucien auch gewonnen hat, weil die Do wirklich ein sehr gutes Team zusammen haben. Weigl und Schulz wurden doch zu Recht ausgewechselt...aber dann konnte Favre nachlegen und brachte Brandt und Hakimi...

      Nachdem die Blöd gestern vermeldete, dass Mere auf die Bank wechselt ...habe ich gedacht: Quatsch...aber der Trainer wußte was er tat, dass er Sebastiaan und Rafa aufstellte.

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Immer noch ein Fehler für mich. Mere gehört neben Bornauw daran ändert auch eine ordentliche Partie von Czichos gestern nichts.

      Favre konnte Hakimi und Brandt bringen. Er löste sich von der doppel 6 war mutig und agierte mit Brandt als 8er.

      Leider war Beierlorzer aber überhaupt nicht mutig und agierte mit 3 6ern dann zum Schluss obwohl ein Schaub auf der Bank saß.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • Darum geht es nicht! Das war 70 Minuten lang ein Bombenspiel un dann nicht mehr, würde der Trainer Anfang statt Beierlorzer heißen, hätte man ihn für den letzten Wechsel hier zerissen
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • FCLER21 schrieb:

      Darum geht es nicht! Das war 70 Minuten lang ein Bombenspiel un dann nicht mehr, würde der Trainer Anfang statt Beierlorzer heißen, hätte man ihn für den letzten Wechsel hier zerissen
      Erklär mir bitte warum? Wen hättest du gebracht? Modeste war fertig vom Rennen, es steht 1-1. Warum nicht mit Höger noch einen Zentrum Spieler bringen, der Stabilität im Mittelfeld bringen KANN. Das war einfach ein klasse Spiel, vom Trainer als auch von den Spielern.
      Die Qualität der Dortmunder kannst du nicht 90 min. stoppen und dann noch selbst aktiv werden. Für mich ein Lichtblick für die Zukunft
    • Also nach dem gestrigen Spiel kann man wirklich niemandem beim FC einen Vorwurf machen.
      In meinen Augen war das 70 Minuten lang das beste Spiel seit einigen Jahren von einer FC-Mannschaft und das gegen einen qualitativ haushoch überlegenen Gegner.
      Das Dortmund dann gewonnen hat, liegt einfach an der individuellen Klasse. Höger reinzubringen war absolut nachvollziehbar um Brandts Kreise ein bisschen einzudämmen, der war nämlich eine kurze Zeit immer der freie Mann in Dortmunds Offensivspiel.
      La Kölsche Vita Magica.
    • giman155 schrieb:

      FCLER21 schrieb:

      Darum geht es nicht! Das war 70 Minuten lang ein Bombenspiel un dann nicht mehr, würde der Trainer Anfang statt Beierlorzer heißen, hätte man ihn für den letzten Wechsel hier zerissen
      Erklär mir bitte warum? Wen hättest du gebracht? Modeste war fertig vom Rennen, es steht 1-1. Warum nicht mit Höger noch einen Zentrum Spieler bringen, der Stabilität im Mittelfeld bringen KANN. Das war einfach ein klasse Spiel, vom Trainer als auch von den Spielern.Die Qualität der Dortmunder kannst du nicht 90 min. stoppen und dann noch selbst aktiv werden. Für mich ein Lichtblick für die Zukunft
      Schaub als HS hab ich oft genug gesagt der Wechsel war Mist und ging mit Ansage daneben
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • Hier sind ein paar Kommentare, da fasse ich mir echt an den Kopf. Zu allererst, war dieses Spiel eine mega Steigerung zu den letzten beiden Spielen. Da hat das erste mal seit 2 Jahren, wieder ein TEAM auf dem Platz gestanden. Für mich ist da gestern jeder für den anderen gelaufen. Für mich wurde das Spiel am Ende durch individueller Klasse entschieden. Und sorry, aber das war Borussia Dortmund gestern. Es macht eben einen Unterschied, ob ich einen Hakimi für einen Schulz wechseln kann, oder Brandt für Weigl. Du schaust dir den Kader an, und weiß nicht wen du lieber von Bank kommend spielend lässt.
      Und für mich hat Beierlorzer die erste große Hürde bereits am 2. Spieltag gemeistert. Die Mannschaft folgt dem Trainer! Und diese Mannschaft akzeptiert diesen Trainer! Und das sind zwei Punkte von den Basics im Verhältnis Mannschaft/Trainer die haben uns letzte Saison gefehlt. Und ich mach mir da absolut keine Sorgen, dass wir A gegen solche Mannschaften nicht doch nen Punkt holen, und B gegen die direkte Konkurrenz gewinnen.
      aber warten wir die nächsten Spiele ab. Die Formkurve geht klar gen oben.
      :koeln:
    • Schaub hätte man aber schlecht gegen Brandt stellen können. Dortmund hat sowohl in Masse als auch Klasse so einen riesigen Vorteil, da kann man als Aufsteiger mit 70 Minuten Tempofussball in den Knochen und 1:1 nicht wirklich auf Sieg wechseln. Schaub wäre genauso schief gegangen. Meiner Meinung nach.
      La Kölsche Vita Magica.
    • Schaub hätte auch nicht gegen Brandt spielen sollen sondern hinter Terrors sowie Cordoba hinter Modeste.

      Warum hat der BVB und so eingelult, weil vorne nicht mehr angelaufen wurde, klar war ja auch nur noch Terodde da.

      Schaub wäre wohl kaum im Kader gewesen wenn er nicht fit gewesen wäre.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • Der BVB hat uns beherrscht, weil sie 1. bessere Fußballer sind und 2. offensiv gewechselt haben. Sie haben Weigl gegen Brandt getauscht und hatten damit einen Offensivspieler mehr als vorher.

      Klar kann man dann trotzdem Schaub bringen um sich Entlastung zu erhoffen. Aber Entlastung funktioniert in unserer Situation nur über Konter. Schaub ist für mich aber eher ein Ballbesitzspieler. Um den optimal einsetzen zu können muss man fußballerisch überlegen oder wenigstens gleichwertig sein. Wie in der letzten Saison.

      Einen defensiven zu bringen war richtig. Ich würde maximal überlegen ob das Meré hätte sein können.
      La Kölsche Vita Magica.
    • FCLER21 schrieb:

      Schaub hätte auch nicht gegen Brandt spielen sollen sondern hinter Terrors sowie Cordoba hinter Modeste.

      Warum hat der BVB und so eingelult, weil vorne nicht mehr angelaufen wurde, klar war ja auch nur noch Terodde da.

      Schaub wäre wohl kaum im Kader gewesen wenn er nicht fit gewesen wäre.
      Das kann man so sehen das eine offensivere Variante besser gewesen wäre um weiterhin auch Offensivakzente setzen zu können. Ich persönlich finde das auch besser als eine defensive Variante.

      Aber den Wechsel grundsätzlich als "falsch" zu bezeichnen finde ich zu hart gewertet. Nachher weiß man immer mehr, vielleicht wechselt AB das nächste Mal etwas mutiger und offensiver. Trainer und Mannschaft waren alles in allem gesehen gestern richtig gut.

      So kann man verlieren, das ist keine Schande. Weigl hat sich rausgespielt, den Fehler Brandt nicht zu bringen wird Favre bestimmt nicht mehr machen. Hammer wie Brandt sofort das fehlende Puzzleteil war in der Offensive. Als er drin war lief es rund. Vorher hatte Dortmund nicht eine klare Torchance. Und das haben wir super gemacht eine derart starke Offensive 70 Minuten lahmzulegen.
    • Es hat meiner Meinung nach nur ein Wechsel das Spiel (mit)entschieden. Cordobas Verletzung. Und dafür kann Beierlorzer nichts. Mit Cordoba Aus gab es ein Bruch im Spiel.

      Beierlorzer die Schuld an der Niederlage zu geben ist absoluter Schwachsinn. Die restlichen 2 Wechsel waren notwendig und richtig.
    • Prinzipiell hat die Mannschaft schon gut gespielt und war auch gut eingestellt. Man kann aber auch schon festhalten, dass die Wechsel+Systemeinstellungen das Spiel entschieden haben. Meiner Meinung nach hätte Beierlorzer früher das Zentrum dicht machen müssen. Schon das 1:1 ist zwar aus einem individuellem Fehler, aber auch aus einer enormen Drucksituation entstanden.

      Da hätte man direkt auf ein 5er MF entweder mit Schaub, Koziello oder Höger umstellen müssen.
    • Wir können einfach nicht wechseln wie Dortmund.
      Bei uns wird’s dann qualitativ einfach etwas schlechter.
      Damit kann ich aber leben und ist nicht Beierlorzer anzurechnen.

      Die Einstellung der Mannschaft von Minute 1 war überragend und hätte ich so nicht erwartet. Insofern bin ich trotz des Ergebnisses zufrieden.
    • Dann sagt mir doch Mal wann wir Mal ein Ergebnis über die Zeit gebracht haben? Jedes Mal wenn wir ein defensiven für einen Stürmer gebracht haben ist es schief gegangen. Wäre das gestern Anfang gewesen hätte man ihn hier zerissen so wie es damals mehrfach gemacht wurde.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • Benutzer online 2

      2 Besucher