Vorstandswahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geater125 schrieb:

      Oropher schrieb:

      Und auch der zweite Teil meiner Infos hat gestimmt.
      ?( Welche Infos? grübel

      Das der sportliche Beirat kommen soll und das besagter sportlicher Rat von Dr. Jörg Jakobs geleitet/aufgebaut werden soll. ;)
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Vielleicht ein wenig spät (oder auch zu früh). Hat man sich beim Termin für die Wahlen an dem Rahmenplan der DFL orientiert?
      Hab mir den gerade mal angeschaut und festegestellt das an dem WE nix ist (sofern man nicht in irgendeiner N11 aktiv ist ;) ).
      Ich hatte schon ein wenig gehofft Samstag Heimspiel, Sonntag wählen gehen :thumbsup:

      @Geater125 Es könnte Gefahr bestehen, dass ich trotzdem schon Samstag da bin :whistling: . Hab ja auch Frau und Kind (und Hund). Vielleicht ergibt sich ein Spaziergang um den Aachener Weiher :tu:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • In den letzten 40 Jahren sind viele Kompetenzleuchten bei uns im Verein angetreten. Alle mit viel Ehrgeiz, hoher Arbeitsbereitschaft...Vund manche waren schneller weg, als man als Fan denken konnte. Bei manchen hat es aber sowas von zu lange gedauert...Von daher werde ich persönlich never ever irgendwelche Vorschusslorbeeren vergeben. Mal gucken was da so kommt...
    • skymax schrieb:

      Vielleicht ein wenig spät (oder auch zu früh). Hat man sich beim Termin für die Wahlen an dem Rahmenplan der DFL orientiert?
      Hab mir den gerade mal angeschaut und festegestellt das an dem WE nix ist (sofern man nicht in irgendeiner N11 aktiv ist ;) ).
      Ich hatte schon ein wenig gehofft Samstag Heimspiel, Sonntag wählen gehen :thumbsup:

      @Geater125 Es könnte Gefahr bestehen, dass ich trotzdem schon Samstag da bin :whistling: . Hab ja auch Frau und Kind (und Hund). Vielleicht ergibt sich ein Spaziergang um den Aachener Decksteiner Weiher :tu:

      ALLEZ FC
      Dann kannst du direkt am GBH ein :prost: zu dir nehmen und während ihr fachsimpelt, gehe ich mit deinem Hund spazieren gassi
    • Der eine Awalt Wettich schiebt dem anderen Anwalt Sieger Pöstchen zu, das ist doch Klüngel hoch 10.
      Mir sind die neuen Nasen unsympathisch ich hätte Wolf akzeptiert wenn man Schuhmacher und Jakobs mit installiert hätte.
      Die Anwälte hätte man auch in ein Gremium packen können.
      Oder ist Rummenigge bald Kahn auch Staranwalt oder Unternehmer etc. Der Präsident ist ein Aushängeschild des Vereins.

      Von mir ein nogo und wenn ich mir den Sauren anschaue ist das wirklich ne absolute Tranfunzel.

      Von mir gibt es da keine Stimme
      „Wenn der Schnee geschmolzen ist, siehst du, wo die Kacke liegt.“
    • Ich habe mit gerade mal die komplette Pressekonferenz reingezogen.
      Alles was ich da gehört und gesehen habe, macht mich nicht euphorisch. Das ist auch gut so.

      Es gibt nicht wirklich was negatives für mich.
      Positiv finde ich auf jeden Fall:
      - Kein Nachtreten aller im Bezug auf den alten/amtierenden Vorstand
      - Bereitschaft Dinge offen anzugehen
      - Standort Stadion
      - Ruhiges und sachliches Reden
      - KEINE INVESTOREN

      Klar ist, dass die was wollen. Aber ich finde auch das es eben nicht ganz so wie in der Politik ist.

      Am Ende wurde ja davon gesprochen das man zur AG-Fankultur wolle. Da bin ich gespannt wie der Dialog sein wird, wobei ich da jetzt auch keine Wunder erwarte. Weder werden die Pyro im Stadion legalisieren, noch werden die Ultras ab sofort als Soziale Vorbilder glänzen.
      Sofern man sich aber halbwegs vernünftig austauscht und eine gesunde Basis finden kann, dürfte das allen helfen.

      Es ist für mich auch von Vorteil das man sich jetzt etwas länger mit allen auseinandersetzen kann (wurde in der PK ja auch so erwähnt) und nicht am 08.09. nur die Möglochkeit JA oder NEIN hat, ohne genaueres Wissen.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Benji schrieb:

      Von mir gibt es da keine Stimme
      Zwingt Dich auch keiner, sowas nennt man Demokratie.


      Benji schrieb:

      Der eine Awalt Wettich schiebt dem anderen Anwalt Sieger Pöstchen zu, das ist doch Klüngel hoch 10.
      Das ist Spekulation und zeigt das Du wenig Vertrauen in die handelnden Personen hast. Hat Dir einer von denen schon auf die Füße getreten?

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Mit Sieger (Rechtsanwalt) hat man jemanden ins Boot geholt, der damals in der kritischen Zeit mit Alex Wehrle zusammen den FC vor der Insolvenz gerettet hat - er hat dies halt im Hintergrund gemacht. So einen Fachmann im Gesellschaftsrecht kann man ganz sicher nicht mit diesen Wiesen-und Waldanwälten vergleichen, die es zu hauf gibt.

      Ich mag den Tünn sehr gerne und werde ihn auch weiter mögen, egal was er so von sich gibt - aber dann der Spitze unseres FC sehe ich ihn nicht mehr - da trenne ich Symphatie von Können (denn das muss man trennen, denn ansonsten fährt man jede Firma gegen die Wand).

      JJ soll ja eingebunden werden - aber nicht an dieser Stelle und so wie ich über die Zeit ihn beobachtet habe, ist dies kein Traumjob für ihn, denn hier steht er zusehr in der Öffentlichkeit, was er halt nicht ausstehen kann

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Noch haben wir ja keinen neuen Vorstand. Immerhin muss noch abgestimmt werden ...

      Ich fühle mich mit dem jetzt vorgestellten Team nicht wohl. Mein Wunsch wäre ganz klar, dass Schumacher und Ritterbach mit einem starken Mann an der Spitze weiter machen. Offensichtlich funktionieren die beiden gut mit Wehrle und haben den Verein seit der Amtsübernahme hervorragend aufgestellt. Klar, mit dem Abstieg gab es einen fulminanten Rückschlag. Aber dieser Rückschlag konnte nur aufgefangen und wieder gut gemacht werden, weil der Verein auf sehr gesunden Füßen steht.

      Vor allem der Umgang mit den Ultras liegt voll auf meiner Linie. Hier muss klare Kante gezeigt werden und der Verein darf sich nicht auf der Nase herumtanzen lassen. Dass jetzt diesbezüglich wieder mildere Töne angeschlagen werden, wird die wenigen Deppen aus der Kurve sicher wieder dazu animieren, dem Verein wie in alten Zeiten zu schaden und Anhängern wie mir die Freude am FC zu verderben.

      Leider finden die beiden aber offensichtlich niemanden, der geeignet und willens ist, den Präsidenten zu machen.

      Auch wenn es ohne einen Gegenkandidaten nicht von Bedeutung ist: Ich werde nicht für den Vorschlag des Mitgliederrates stimmen.
    • das das neue Trio Kontakt mit der Fan Szene aufnehmen will, ist erst mal doch nicht verkehrt
      wer aber meint, dass dann in Zukunft einige Aktionen von ganz oben abgesegnet werden - der ist auf dem Holzweg - es hat diesbezüglich auch eine klare Ansage auf der Mitgliederversammlung von Müller-Römer dazu gegeben

      aber mal nachhören und auf alles eingehen, was einige Fans wollen sind zwei verschiedene Paar Schuhe

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Ein erster Schritt könnte eine Einigung bezüglich der Choreos sein.

      Die Voraussetzung, dass ein Organisator die Haftung für die gesamte Kurve übernimmt, ist ohnehin unsäglich. Das wäre ein erster Schritt auf die Ultras, den der neue Vorstand machen könnte, ohne die Themen Pyro, Umlage Verbandsstrafen etc. anzupacken, die ohnehin unlösbar sind.
      "Meine Liebe gehört Köln!"
    • skymax schrieb:

      Vielleicht ergibt sich ein Spaziergang um den Aachener Weiher
      Komm auf die andere Rheinseite, da sind die Wege für mich kürzer. Haben auch nen Schlosspark und den Rhein in Stammheim ;)

      jeföhl schrieb:

      Von daher werde ich persönlich never ever irgendwelche Vorschusslorbeeren vergeben.
      Und das ist auch gut so. Denn ohne sich ein persönliches Bild gemacht zu haben ist es immer schwierig einen Menschen wirklich einzuschätzen.

      KeyserSoze schrieb:

      Na ja, mal sehen. Hoffe das Kompetenzteam wird auch kompetent besetzt. Erscheint mir allerdings alles momentan etwas unausgegoren. Ich denke wird werden erst mal abwarten müssen wer der neue Vorstand wird um dann zu sehen was wirklich passiert. Parteien versprechen vor Wahlen auch immer viel.....
      Es wirkt halt "unausgegoren" weil man die Positionen erst besetzen kann, wenn man die Positionen zu besetzen hat. Jakobs zeigt allerdings in welche Richtung es gehen soll.

      Benji schrieb:

      Der eine Awalt Wettich schiebt dem anderen Anwalt Sieger Pöstchen zu, das ist doch Klüngel hoch 10.
      Also diesen Vorwurf kann ich getrost von uns weisen. Hier wurden keine "Pöstchen" zugeschoben, weder finanziell noch vom Renomee her hat Sieger das "Pöstchen" notwendig. Der Mann hat für drei Leben ausgesorgt und kommt zum FC arbeiten. Wohlgemerkt: Wenn es heißt er macht es des Geldes wegen, er ist weiterhin Teilhaber einer Kanzlei und könnte da wahrscheinlich in zwei Monaten so viel verdienen wie beim FC im ganzen Jahr. Und hat dazu noch ein ruhigeres Leben. Trotzdem will er es für den Verein machen. Einige nennen es bekloppt, für andere ist es vollkommen normal. Nur ihm irgendwas zu unterstellen halte ich für unangemessen.

      Benji schrieb:

      ich hätte Wolf akzeptiert wenn man Schuhmacher und Jakobs mit installiert hätte.
      Nun, dazu müssten auch alle drei erst einmal in dieser Konstellation wollen. Wir suchen ein Team und nicht drei Einzelpersonen. Weil was passieren kann wenn man das so macht hat man mit Herrn Spinner gesehen.

      Jakobs hat übrigens eine ganz andere Lebensplanung und will nicht in der ersten Reihe stehen. Damit stellt sich auch die Frage: Wer steht überhaupt zur Verfügung?

      Benji schrieb:

      Von mir ein nogo und wenn ich mir den Sauren anschaue ist das wirklich ne absolute Tranfunzel.
      Fachlich sehr gut und wenn er mal auf andere Themen kommt gar nicht mehr so "träge" wie du ihn siehst. Frage an dich: Muss ein Vorstand eine Stimmungskanone sein oder gute Arbeit leisten?

      @Benji: Du scheinst insgesamt nicht mit der Nominierung einverstanden zu sein. Was hättest du dir anders erwartet?

      skymax schrieb:

      Alles was ich da gehört und gesehen habe, macht mich nicht euphorisch. Da ist auch gut so.
      Genau. Wir haben ihnen direkt gesagt, dass sie direkt ehrlich sein sollen. Das das nicht vielen schmecken würde, vor allem wenn man einige Wunschträume direkt beendet (z.B. Stadionneubau auf der grünen Wiese o. ä.). Nur das ist in meinen Augen auch notwendig um die gewisse Glaubwürdigkeit rüberzubringen. Wahlen sind einfacher mit Versprechen zu gewinnen ("Wir lassen Poldi in Köln seine Karriere beenden, bauen ein Stadion für 80.000 Zuschauer und in 4 Jahren sind wir dt. Meister!"). Nur bringen tut das...nichts.

      elkie57 schrieb:

      So einen Fachmann im Gesellschaftsrecht kann man ganz sicher nicht mit diesen Wiesen-und Waldanwälten vergleichen, die es zu hauf gibt.
      Genau. Wettich ist zwar im ähnlichen Umfeld aktiv (auch im Gesellschaftsrecht gibt es ja Unterscheidungen) und auch kein klassischer "Wald- und Wiesenanwalt", Sieger ist dagegen eine ganz andere Nummer. Der war bis zu seinem (freiwilligen) Ausstieg in der Topliga unterwegs.

      dlapiper.com/de/germany/people/s/sieger-jurgen/
    • effce schrieb:

      Mein Wunsch wäre ganz klar, dass Schumacher und Ritterbach mit einem starken Mann an der Spitze weiter machen.
      Nun, wie du schon geschrieben hast finden sie keinen dritten an ihrer Seite. Auch hat sich in unseren Augen das Anforderungsprofil einfach gewandelt. Ich sehe z.B. nicht wo die Beiden bei der Planung NLZ einen wirksamen Beitrag leisten könnten, der nicht auch von jedem anderen geleistet werden könnte. Und für genau solche Themen haben wir den neuen Vorstand gesucht: Die sollen den Verein einerseits repräsentieren, andererseits bei strategischen Sachthemen die Geschäftsführung unterstützen. Digitalisierung, Einführung eines sportlichen Konzepts, Internationalisierung, NLZ, Stadion, Umgang mit der drohenden Super League... all das sind Themen, da haben wir von Ritterbach und Schumacher im Vorfeld bei den Sondierungsgesprächen nichts gehört. Was genau sollen Vorstände in deinen Augen leisten, damit du sie gut findest?

      effce schrieb:

      Auch wenn es ohne einen Gegenkandidaten nicht von Bedeutung ist: Ich werde nicht für den Vorschlag des Mitgliederrates stimmen.
      Okay, das müssten die Kandidaten entsprechend akzeptieren. Trotzdem: Was für Eigenschaften wünscht du dir in einem Vorstand des 1. FC Köln e.V.?
    • Geater125 schrieb:

      Und für genau solche Themen haben wir den neuen Vorstand gesucht: Die sollen den Verein einerseits repräsentieren, andererseits bei strategischen Sachthemen die Geschäftsführung unterstützen. Digitalisierung, Einführung eines sportlichen Konzepts, Internationalisierung, NLZ, Stadion, Umgang mit der drohenden Super League... all das sind Themen, da haben wir von Ritterbach und Schumacher im Vorfeld bei den Sondierungsgesprächen nichts gehört.
      Da werde ich mir jetzt eine Absage von Dir einfangen - und ich verstehe auch, dass sowas wohl intern bleiben muss.

      Aber mich würde schon interessieren, mit welchem Konzept sich Schumacher und Ritterbach in den Gesprächen präsentiert haben, wie sie den FC sportlich/wirtschaftlich/infrastrukturell aufstellen wollten und welche Ziele sie grob für die Zukunft angestrebt haben.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Geater125 schrieb:

      Komm auf die andere Rheinseite, da sind die Wege für mich kürzer. Haben auch nen Schlosspark und den Rhein in Stammheim
      Okay. Komme wohl öfters dann mit Wohnwagen und kann dann in Deutz auf den Campingplatz :thumbsup:


      effce schrieb:

      Mein Wunsch wäre ganz klar, dass Schumacher und Ritterbach mit einem starken Mann an der Spitze weiter machen. Offensichtlich funktionieren die beiden gut mit Wehrle und haben den Verein seit der Amtsübernahme hervorragend aufgestellt.
      1. Würd mich auch interessieren warum Du Dir die beiden (mit einem starken Mann = Bosbach?) vorstellen könntest. Zumal es ja offensichtlich einen direkten Draht zur Bild gibt und internas mal eben weitergereicht werden.
      2. Hast Du hoffentlich schon mitbekommen WER den Weg ins Leben gerufen hat und wer zu Beginn mit Wehrle alles in die richtigen Wege geleitet hat. Das waren weder Ritterbach, noch Schumacher. Der eine hieß Spinner und der andere Sieger.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Millhouse schrieb:

      Aber mich würde schon interessieren, mit welchem Konzept sich Schumacher und Ritterbach in den Gesprächen präsentiert haben, wie sie den FC sportlich/wirtschaftlich/infrastrukturell aufstellen wollten und welche Ziele sie grob für die Zukunft angestrebt haben.

      Millhouse schrieb:

      und ich verstehe auch, dass sowas wohl intern bleiben muss.
      Genau, es muss intern bleiben. Nur so viel: Das was wir in den Sondierungsgesprächen (= K E I N Gespräch im Mitgliederrat selbst, weil sie da nicht erschienen sind) nicht die Rede von. Also die Frage war halt was für Herausforderungen der Verein in den nächsten Jahren zu stemmen hat + was für eine Vision sie für den Verein haben.

      :tu: