Testspiele Saison 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sörensen, Sobiech z.B.
      Geht mehr um mein Empfinden das Spieler, die man hier nicht mehr sehen will, immer wieder kritisiert und andere Spieler nicht kritisiert werden/werden dürfen.
      Ähnlich Terodde. Kein BuLi-Stürmer, steif, nimmt nicht am Spiel teil...........

      Ganz ehrlich. Bei allem was ich bis jetzt gesehen habe, hat mich keiner vom Hocker gerissen.
      Churlinov hat mir da noch am meisten Spaß gemacht .
      Muss aber in der Phase der Vorbereitung auch nix heißen, daher warte ich gespannt auf den Pflichtspielauftakt.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Bin da auch bei dir/euch.
      Es nützt nur nix, jetzt auch noch eine Diskussion um Hector bzw. LV loszutreten. In einer eingespielten und funktionierenden Abwehrreihe kann er sicherlich seinen Part erfolgreich beitragen, zumindest defensiv.

      Bei den IVs bin ich bei keinem hellauf begeistert, und sehe sie bis auf Meré (zumindest spielerisch) alle auf einem ähnlichen Niveau. Bei Meré kommen dann die körperlichen Defizite dazu. Ob das in Summe für eine stabile Abwehr in der Buli reicht, kann ich aktuell schlecht einschätzen - andere Teams sind da nicht deutlich besser besetzt würde ich sagen.

      Mein Punkt war nur, bevor man netzt Sörensen auf Teufel komm raus vergrault und verschenkt, um dann irgendwen neues von ähnlichem Kaliber zu holen, kann man es jetzt auch einfach mit dem Material probieren, was da ist. Lediglich ein Kracher könnte m.E. die Gesamtqualität noch spürbar erhöhnen und nur dann sollte man handeln (ggf. über eine Leihe).
    • Zurück zum Lohne Turnier.
      Interessant ist, das der normalerweise sehr FC kritische Kicker attestiert, das der FC
      gegen Werder phasenweise drückend überlegen war.
      Was mir aufgefallen ist, Hector bringt schon seit längerem nicht mehr die Form, die ihn einst ins
      Nati spülte.
      Und ich würd gerne mal die erste Elf spielen sehen, soweit als möglich. Übrigens, da würde ich Churlinov in der Tat Kainz vorziehen.
      si vis pacem para bellum
      Cicero
    • Das gesamte Niveau der Bundesliga und der deutschen N11 ist seit vier bis fünf Jahren sinkend. Für die sportlich kleineren Vereine ist das allerdings gut, denn damit gibt es echte Chancen, sich in der ersten Liga zu etablieren und in einer gut laufenden Saison eine Überraschung zu schaffen (so wie wir mit der EL-Quali oder Frankfurt die letzten beiden Jahre). Spielerisch ist zwischen Platz 8 und 18 kaum ein Unterschied, es geht viel über Teamgeist und einstudierte Abläufe. Je bessser und „blinder“ sich die Spieler verstehen, desto erfolgreicher. Das hat u. a. D‘dorf letzte Saison vorgemacht. Die individuelle Klasse ist nahezu überall gleich hoch bzw. niedrig, außer bei Bayern und Dortmund und mit Abstrichen noch Leipzig. Daher hat es mich jetzt gar nicht so überrascht, dass wir gegen Bremen nicht nur mithalten, sondern das Spiel bestimmen konnten. Beierlorzer scheint tatsächlich den richtigen Ton bei dem Spielern zu treffen, so dass Teamgeist und Abläufe schon in dieser Phase ganz ordentlich funktionieren. Genau das also, was letzte Saison nie wirklich und mit zunehmender Dauer immer weniger funktioniert hat. Bin aktuell daher guter Dinge, dass wir mit den noch zwei, drei fehlenden Leistungsträgern (Mere, Skhiri und Mister X für die IV) eine gute Rolle in der kommenden Saison spielen können.
    • Ich fand übrigens, um die Diskussion nach dem Bad Dürrheim-Spiel nochmal aufzugreifen, das ist die Art Test, die mal wirklich gewisse Rückschlüsse zulässt.
      Nicht ganz so unterhaltsam, wenn jeder beim Tore zählen noch mitkommt, aber dafür finde ich, ist der Eindruck, sich gegen richtige Gegner behaupten zu können, hier deutlich mehr wert.
      Bremen wird in der Buli nicht gegen den Abstieg spielen und hatte etwas Glück, gegen uns gewinnen zu können. Wenn man diesen Eindruck in den verbleibenden Tests bestätigen kann, sehe ich optimistisch auf die Saison.

      Ich fand übrigens die Kombi Cordoba-Churlinov deutlich ansprechender als Terodde und Modeste. Das mag nun dem geschuldet sein, dass man gegen eine Aufsteiger in Liga 2 andere Möglichkeiten und Räume hat als gegen einen Bundesligisten, aber von den Spielertypen her, hatte ich den Eindruck die beiden harmonieren besser miteinander.
      Wer beim Tauziehen nach unten zieht, der isst auch gelben Schnee.
      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
    • Heimerzheimer schrieb:



      Ich fand übrigens die Kombi Cordoba-Churlinov deutlich ansprechender als Terodde und Modeste. Das mag nun dem geschuldet sein, dass man gegen eine Aufsteiger in Liga 2 andere Möglichkeiten und Räume hat als gegen einen Bundesligisten, aber von den Spielertypen her, hatte ich den Eindruck die beiden harmonieren besser miteinander.
      das ist für mich eine spannende Frage, losgelöst von den Namen. Wie wird die bevorzugte Angriffsabteilung aussehen.

      Bisher war es ja fast immer ein echter Stürmer und ein spielender Stürmer.
      effzeh 2019/2020
    • Da muss ich kurz etwas zu sagen. Sicherlich hatte Team Osnabrück 1 nicht die Qualität wie Team Werder 2. Daher hätte es Team Effzeh 1 etwas leichter als Team Effzeh 2.
      Was aber auffiel, Modeste und Terodde hingen ziemlich in der Luft, weil ohne Drexler und Schaub die Kreativität ein ganzes Stück weit in unserem Spiel fehlte. Risse und Kainz konnten das nicht kompensieren. Auch war auffällig, das Cordoba und Co. deutlich fleißiger beim Anlaufen der Gegner waren als Modeste und Terodde.
      Wir sind Kult, Ihr nur ein Fußballverein! #durchetfüer endet hier, denn wir sind #widderdo
    • janberlin schrieb:

      Apu schrieb:

      Die individuelle Klasse ist nahezu überall gleich hoch bzw. niedrig, außer bei Bayern und Dortmund und mit Abstrichen noch Leipzig.
      Naja, Mannschaften wie Leverkusen, Hoffenheim, Gladbach, Schalke und Wolfsburg haben schon deutlich mehr individuelle Klasse als wir. Das kann man nicht ernsthaft bestreiten.
      Ja, natürlich, deshalb schrieb ich ja zwischen Platz 8 und 18. Aber der Unterschied ist eben doch nicht so gravierend, dass man durch eine gute Spielweise diese Teams nicht trotzdem „ärgern“ könnte. Denn die verlieren doch auch Jahr für Jahr ihre besten Spieler und müssen immer wieder neue individuelle Klasse nachkaufen bzw. darauf hoffen, wieder gute Talente gefunden zu haben. Selbst ein Aufsteiger in die Premier League, wie dieses Jahr Aston Villa, ist in der Lage rund 100 Mio. für Transfers auszugeben. Da kann die Bundesliga, bis auf Bayern, Dortmund und evt. Leipzig, nicht mithalten. Und das merkt man eben in der gesamten Liga, die Qualität der dort tätigen Spieler ist insgesamt gesunken. Selbst die Bayern müssen inzwischen warten, bis das Transferkarussell durch die ganz großen Transfers in Bewegung gerät, bevor sie selber zuschlagen können.
    • Churlinov war auf dem linken Flügel vor Jakobs unterwegs. Diese Position hatte K1 gegen die Möwen inne. Neben Cordóba spielte Schindler im Sturm.
      Die FIFA ist ein gemeinnütziger Verein und muss auch den Gemeinen nützlich sein...

      Un mer jon met dir, wenn et sin muß #durchetfüer! :effzeh: :FC: :koeln: :hennes:
      London - Highbury; 14th September 2017 - All die Aureblecke nimmp mir keiner mieh :EL :love:
    • Heimerzheimer schrieb:

      Ich fand übrigens die Kombi Cordoba-Churlinov deutlich ansprechender als Terodde und Modeste.
      Die Kombi die im Vergleich zu Terodde und Modeste stand lautete jedoch Cordoba Schindler.

      Ich hatte nur Zeit mir die Highlights vom Osnabrück Spiel anzusehen und die Szenen die man dort mit Churlinov sieht sind jetzt nicht so beeindruckend wie der Hype der ihm hier schon wieder blühen wird.
    • CobyDick schrieb:

      Heimerzheimer schrieb:

      Ich fand übrigens die Kombi Cordoba-Churlinov deutlich ansprechender als Terodde und Modeste.
      Die Kombi die im Vergleich zu Terodde und Modeste stand lautete jedoch Cordoba Schindler.
      Ich hatte nur Zeit mir die Highlights vom Osnabrück Spiel anzusehen und die Szenen die man dort mit Churlinov sieht sind jetzt nicht so beeindruckend wie der Hype der ihm hier schon wieder blühen wird.
      Stimmt, da war ja noch ein anderer. Da hab ich glaube ich meine Wahrnehmung ziemlich dadurch verzerren lassen, wie viele Offensivaktionen Churlinov hatte.

      Tja, dann täuscht der Eindruck aus den Highlights würde ich sagen. Churlinov habe ich als absoluten Aktivposten empfunden der viele positive Aktionen hatte, auch wenn die großen Highlightplays dieses Mal vielleicht nicht dabei waren. Für mich war er aber in der Partie deutlich einer der 2-3 besten. Man sollte ihn deshalb nicht hypen, das stimmt schon, aber wenn ich einem zutraue, den Durchbruch dieses Jahr zu packen, dann bisher ihm.
      Wer beim Tauziehen nach unten zieht, der isst auch gelben Schnee.
      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
    • Womit wir wieder beim alltäglichen Brett-Problem sind. Spieler werden nur noch nach Highlights, Zusammenschnitten in der Tube, Marktwerten bei TM.de oder Einstufungen bei Konsolenspielen bewertet. Ist aber auch das Problem in anderen Foren und bei anderen Vereinen.

      Was Spieler XY sonst noch neben den aktiven Szenen innerhalb der Spielzeit leistet geht dann leider immer wieder unter bzw. findet keine Bewertung oder Beachtung.
      Das Level eines Spielers wird den sozialen Medien entnommen und nicht mehr den Live-Eindrücken.

      Bezieht sich auf den Post von Coby.
      Die FIFA ist ein gemeinnütziger Verein und muss auch den Gemeinen nützlich sein...

      Un mer jon met dir, wenn et sin muß #durchetfüer! :effzeh: :FC: :koeln: :hennes:
      London - Highbury; 14th September 2017 - All die Aureblecke nimmp mir keiner mieh :EL :love:
    • Cornholio schrieb:

      Womit wir wieder beim alltäglichen Brett-Problem sind. Spieler werden nur noch nach Highlights, Zusammenschnitten in der Tube, Marktwerten bei TM.de oder Einstufungen bei Konsolenspielen bewertet. Ist aber auch das Problem in anderen Foren und bei anderen Vereinen.

      Was Spieler XY sonst noch neben den aktiven Szenen innerhalb der Spielzeit leistet geht dann leider immer wieder unter bzw. findet keine Bewertung oder Beachtung.
      Das Level eines Spielers wird den sozialen Medien entnommen und nicht mehr den Live-Eindrücken.

      Bezieht sich auf den Post von Coby.
      da kann ich partiell zustimmen, gerade zu Skhiri vs. Nakamba gab es den Vergleich Länderspiel vs. Youtube Zusammenschnitt, aus dem hervorging, dass Nakamba ein Vidal ist, Skhiri ein Pezzoni. Das entspricht dann schon deutlich dem, was Du ansprichst. Aber auch Aussagen, man hätte nur einen Zusammenschnitt eines Spiels gesehen, und müsse aufgrund derer die Lobeshymnen anzweifeln geht so ein wenig in diese Richtung. Wobei man auch sagen muss, dass das nicht jeden betrifft, viele bilden sich ihr Urteil schon auch basierend auf allen Szenen, nicht nur den Highlights.
      Bei allem was ich von Churlinov gesehen habe in der Vorbereitung, hat er mich positiv überrascht. Er ist immer Aktivposten, immer in Bewegung, spielt mitunter unkonventionell und risikoreich, und mit Sicherheit fehlt ihm noch Erfahrung und Abgeklärtheit, aber wie er sich eingebracht hat, die Laufwege, das Anbieten, hat mich schon beeindruckt. Ich fände es gut, wenn er es in die Spieltagskader schafft. Jakobs war ebenso unbekümmert unterwegs, und hat es geschafft, Horn zu verdrängen. Ich hoffe, dass man mit Jakobs verlängern kann.
      Generell waren die Testspiele ganz interessant, wir verteidigen wieder aktiver, den Spagat zwischen draufgehen und stabil stehen muss nun Beierlorzer hinbekommen, da kann Anfang ja ein Lied von singen.
      Qualitätsbeiträge seit 2014
    • Sollten wir ein 442 spielen, dann denke ich, dass es auf Cordoba und Modeste/Terodde rausläuft.

      Bei nem 4231 könnte ich mir vorstellen, dass Churlinov sich ganz gut mit Kainz im Wettbewerb befindet.


      Ansonsten sind die beiden OM Positionen mit Schaub und Drexler gut besetzt.
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • 8neun schrieb:

      da kann ich partiell zustimmen, gerade zu Skhiri vs. Nakamba gab es den Vergleich Länderspiel vs. Youtube Zusammenschnitt, aus dem hervorging, dass Nakamba ein Vidal ist, Skhiri ein Pezzoni. Das entspricht dann schon deutlich dem, was Du ansprichst. Aber auch Aussagen, man hätte nur einen Zusammenschnitt eines Spiels gesehen, und müsse aufgrund derer die Lobeshymnen anzweifeln geht so ein wenig in diese Richtung.
      aber dann werden die Spieler doch nicht final bewertet. Es wird lediglich eine grobe Einschätzung abgegeben.
      Horn
      Ehizibue - Mere - Neu - Hector (Katterbach)
      Verstraete - Neu -
      Drexler (Kainz)- Schaub (Schindler)
      Cordoba (Churlinov)- Modeste (Terodde)