Terodde, Simon (Hamburger SV)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Miso Brecko (mir wird schon schlecht wenn ich den Namen schreiben muss) hätte bei keinem PROFI-Fußballverein auf der ganzen Welt - bei KEINEM - 7 Jahre rumstümpern dürfen. SIE-BEN JAH-RE!!!! Das muss man sich mal vorstellen. Statt das auszugraben sollte man lieber den Mantel des Schweigens darüber ausbreiten. Sowas gibt es nur in diesem Dilettanten-Theater. Und zur Krönung hat der Pauli-Trottel ihn noch als Kapitän erkoren. Alleine dafür hat DER schon eine Supermarkt-Pleite verdient. 7 Jahre MB sind und bleiben Sinnbild für den Absturz des FC seit Anfang der 90er. Wer das nicht so sieht hat vom Fußball keine Ahnung, tut mir leid.
    • Desperado schrieb:

      niemals hätte man terrode unter diesen bedingungen abgeben dürfen. So ist der FC mit 1,5 Stürmern in die Saison gegangen. Da jetzt 1 davon ausfällt haben sie noch nen halben Stürmer.
      Im Nachhinein Klugscheißen ist natürlich immer simpel-
      Hätte sich Andersson nicht bei uns im Training verletzt,wäre er gesetzt-dahinter Modeste,Thielmann,Tolu ja und dann Terodde.
      Und genau die die heute jammern man hätte ihn nicht abgeben dürfen würden nach der 3. vergebenen Einwechslung schreiben das man ihn den Toreverstolperer und Bankdrücker bei seinem 2 Millionengehalt niemals hätte Behalten dürfen.
      Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
    • flykai schrieb:

      Im Nachhinein Klugscheißen ist natürlich immer simpel-Hätte sich Andersson nicht bei uns im Training verletzt,wäre er gesetzt-dahinter Modeste,Thielmann,Tolu ja und dann Terodde.
      Und genau die die heute jammern man hätte ihn nicht abgeben dürfen würden nach der 3. vergebenen Einwechslung schreiben das man ihn den Toreverstolperer und Bankdrücker bei seinem 2 Millionengehalt niemals hätte Behalten dürfen.
      Du vergisst aber auch immer, dass diese User einen RealLife Quicksave Slot haben. Hätte Terodde nicht getroffen, Reload, und schon trifft er im nächsten Versuch.

      Das ist aber hier in vielen Themen, "hinterher" ist das Zauberwort und wichtig, sich nur melden, wenn es einem passt. Würde Terodde die restlichen Spiele oder realistischer, nächstes Jahr in der ersten Liga nicht mehr treffen, käme keiner von denen und würde sagen: "Puh, gut das wir ihn abgegeben haben"
    • flykai schrieb:

      Desperado schrieb:

      niemals hätte man terrode unter diesen bedingungen abgeben dürfen. So ist der FC mit 1,5 Stürmern in die Saison gegangen. Da jetzt 1 davon ausfällt haben sie noch nen halben Stürmer.
      Im Nachhinein Klugscheißen ist natürlich immer simpel-Hätte sich Andersson nicht bei uns im Training verletzt,wäre er gesetzt-dahinter Modeste,Thielmann,Tolu ja und dann Terodde.
      Und genau die die heute jammern man hätte ihn nicht abgeben dürfen würden nach der 3. vergebenen Einwechslung schreiben das man ihn den Toreverstolperer und Bankdrücker bei seinem 2 Millionengehalt niemals hätte Behalten dürfen.
      Modeste war damals schon mit Fragezeichen versehen. Anderson war neu und man wusste nicht wie er einschlägt. Da hätte ich Terrode behalten und nicht einen völlig unerfahrenen 19jährigen aus der lettischen Liga geholt. Das war damals schon abzusehen. Ich hatte das da schon im Gefühl und war bestimmt nicht der einzige. Man musste kein Hellseher sein sondern man hätte ihn besser behalten sollen. Davon abgesehen, bin ich der Meinung, dass wir nun aber dennoch, solange kein neuer 9er da ist, auf die vorhandenen beiden Stürmer setzen muss und nicht auf die falsche Neuner Notlösung.