27 / Anthony Modeste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ihr habt schon bemerkt das die Ponys sich die letzten 15 Minuten mehr zurückgezogen und auf Konter gespielt haben wodurch wir dann mehr Platz und Ballbesitz bekamen?Dazu kamen mit Risse und Kainz Spieler die überwiegend an der Linie ihre Wege machen. Somit wurden dann auch endlich mal Bälle über außen reingeflankt statt nur wie vorher hoch und weit nach vorne gekloppt.Easy hatte endlich Räume und wurde nicht schon früh in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt. Und das braucht ein Stürmer halt um sich zu zeigen. Unser vorheriges Spiel war doch kacke...90%der Bälle müssen in Unterzahl verarbeitet werden.
      Er hat sicher nicht sein bestes Spiel gemacht aber ich möchte bitten wie bei jedem Anderen auch auf die Begleitumstände zu achten. Terodde hat seine Chancen bekommen was ich gut und positiv finde. Bei Modeste hätten einige wahrscheinlich direkt gesagt,schlechte Verwertung die muss er machen.
      Nicht falsch verstehen, wenn jemand schlecht spielt ist Kritik berechtigt. Allerdings muss man auch das drumherum sehen finde ich.
      FC im Blut...egal welche Liga...trotz VAR Betrug :mfinger:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manamana72 ()

    • Neu

      Katho schrieb:

      Je(n)sus schrieb:

      Was hätte er groß besser mache sollen?
      Ist das ein Argument? Er hat das Spiel nicht belebt. Da war Trod definitiv mehr im Spiel.
      Finde ich schon wenn man das Spiel gesehen hat.
      Wie gesagt, das Spiel hat sich zum Ende dank diverser Wechsel...für mich hauptsächlich Kainz(ja auch er in den 10 min. die er hatte mit Nachspielzeit) und Risse...und vorallem dank der Ponys die mehr auf Konter gesetzt haben und ihr Pressing nahezu einstellten geändert. Dadurch bekamen wir mehr Ballbesitz und brauchten die Bälle nicht mehr Sinnfrei hoch und weit in die gut stehende Ponny Abwehr zu knallen wo sich unsere Stürmer aufgerieben haben(meist in Unterzahl).
      Konnte man auch daran sehen das plötzlich Easy...endlich...mal über außen kam da er nicht schon am eigenen 16ner ubter Druck geriet. Sicher hätten sie in der ein oder anderen Situation die Bälle besser festmachen und verarbeiten können. Nur frage ich wer hat das den gestern von uns gut gemacht? Gefühlt hatten alle deb Köttel in der Buxe und genau so haben die auch gespielt Keune Ruhe, keine Sicherheit bei der Ballverarbeitung oder dem Passspiel. Wie oft wurde es beim Pass ungenau oder einfach auch falsch entschieden? Sogar die Laufwege waren teils völlig falsch. Und das ging doch ehrlich gesagt durch die ganze Mannschaft.
      Änderte sich meiner Meinung nach erst wie oben beschrieben. Ich will Teroddes Leistung nicht klein reden, er hat das dann ganz gut gemacht. Aber ich behaupte das er in den 75 Min davor dank unserer und der Spielweise der Ponnys so nicht hätte agieren können.
      FC im Blut...egal welche Liga...trotz VAR Betrug :mfinger:
    • Neu

      Manamana72 schrieb:

      Allerdings muss man auch das drumherum sehen finde ich.
      Da stimme ich Dir vollkommen zu.
      Den Unterschied in der Bewertung mache ich daher maximal zwischen Jhon und ihm. Beide bekamen hohe Bälle und mussten diese verarbeiten. Das ist Jhon besser gelungen, hat aber im Endeffekt nichts gebracht.
      Zu überlegen wäre aber tatsächlich Terodde beginnen zu lassen und Modeste nachzuschieben.
      Das Modeste nicht mehr die Performance hinlegt wie vor 2-3 Jahren sollte jedem klar sein. Den Kopfball gegen Freiburg hat er mustergültig eingenetzt. Genau das kann eine Waffe sein, wenn man noch volle Power in den letzten 20-25 Minuten hat.
      Unter den bisherigen Umständen wäre es aber wohl ein Fehler schon beim nächsten Spiel Terodde Modeste vorzuziehen.
      Das würde wahrscheinlich in der Schlussbewertung für beide schlecht ausgehen.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!