FC - Vorstand (seit 08.09.2019)

  • Ich bin auch nicht mit einverstanden was da alles so passiert ist letzte Saison.

    Aber dies kann doch keine Option sein.

    Dies ist einfach lächerlich und schadet nur dem Verein. Ich hoffe wir legen einen Traumstart hin in Liga 2, spätestens dann sollte dieses Kaspertheater zu Ende sein.

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Na ja… da malst du dir aber gerade die Welt wie sie dir gefällt. Man sollte auch mal akzeptieren dass es Fans gibt die anderer Meinung sind und mit der sportlichen Entwicklung und den vielen Fehlentscheidungen, darunter dem katastrophalen CAS- Thema, nicht einverstanden sind. Das hat ja nichts mit der Prestin-Truppe zu tun.

    Naja, aber die Prestin-Truppe ist ja die einzige mir bekannte Gruppe, die eine außerordentliche MV anstrebt. Also hat es ja schon was mit den Prestin-Gruppe zu tun. Und da muss ich ehrlich sagen: man kann immer anderer Meinung sein, aber wenn ein Mitglied deshalb diese Clowns unterstützt, indem man erst per Unterschrift für eine außerordentliche MV sorgt und Prestin dann auch noch wählt, dann lebt man entweder hinterm Mond oder will dem Verein bewusst schaden. Nach diesem Auftritt gestern kann ein normal denkendes Mitglied dieses Kasperletheater niemals guten Gewissens unterstützen. Wenn die den Verein übernehmen, dann ist das der Anfang vom Ende des 1. FC Köln! Und da erwarte ich von jedem Mitglied, egal welche Meinung man in Bezug auf das Sportliche und die Verantwortlichen aktuell hat, dass man das verhindert, indem man Prestin nicht wählt!

  • Was ist denn deiner Meinung nach das große Problem hier beim FC?

    Es muss ja einen Grund haben, weshalb hier seit 30 Jahren ein Vorstand und Geschäftsführer nach dem anderen scheitert.

    Damit könnte ich vermutlich ein 40 (minus ein paar) - Seiten Konzept füllen.

    Vermutlich haben wir über einen längeren Zeitraum immer mal wieder mehr falsche als richtige Entscheidungen getroffen.

    Und vermutlich haben wir uns immer wieder von der Sehnsucht, der nächste macht es besser, treiben lassen, und unseren Ansatz alle paar Monate geändert.

    Deine Frage, die 30 Jahre Plusminus betrachten möchte, ist daher kaum eindeutig zu beantworten. Genauso kann man fragen, was denn schief läuft in der Politik die letzten 30 Jahre. Auch da gibt es nicht nur eine Antwort.


    Die aktuelle Prestin-Farce zeigt jedoch, dass noch ordentlich Spielraum nach unten ist.

  • Naja, aber die Prestin-Truppe ist ja die einzige mir bekannte Gruppe, die eine außerordentliche MV anstrebt. Also hat es ja schon was mit den Prestin-Gruppe zu tun. Und da muss ich ehrlich sagen: man kann immer anderer Meinung sein, aber wenn ein Mitglied deshalb diese Clowns unterstützt, indem man erst per Unterschrift für eine außerordentliche MV sorgt und Prestin dann auch noch wählt, dann lebt man entweder hinterm Mond oder will dem Verein bewusst schaden. Nach diesem Auftritt gestern kann ein normal denkendes Mitglied dieses Kasperletheater niemals guten Gewissens unterstützen. Wenn die den Verein übernehmen, dann ist das der Anfang vom Ende des 1. FC Köln! Und da erwarte ich von jedem Mitglied, egal welche Meinung man in Bezug auf das Sportliche und die Verantwortlichen aktuell hat, dass man das verhindert, indem man Prestin nicht wählt!

    Wir schon woanders geschrieben, Prestins Team ist sicherlich keine Alternative, da sind wir uns sicherlich einig. Das aber Leute Veränderungen wünschen und dafür abstimmen finde ich nicht komplett verwunderlich. Wenn diese Abstimmung nur in Verbindung mit Prestin steht, sehe ich das genau wie du.

  • Na ja… da malst du dir aber gerade die Welt wie sie dir gefällt. Man sollte auch mal akzeptieren dass es Fans gibt die anderer Meinung sind und mit der sportlichen Entwicklung und den vielen Fehlentscheidungen, darunter dem katastrophalen CAS- Thema, nicht einverstanden sind. Das hat ja nichts mit der Prestin-Truppe zu tun.

    Fans oder Express-Leser sind irrelevant.


    Mitglieder, die aus Unzufriedenheit OHNE Alternative eine aMV wollen, sind für Chaos.


    Eine Mehrheit für Prestins und Clown-Trupp gibt es nirgendwo.


    Und ich wette 100 Kölsch, dass es keine 2/3 Mehrheit und nicht einmal eine Mehrheit der Mitglieder für eine aMV gibt.

    Leider (aktuell, die Satzung ist so OK und ein Antrag gutes Recht) bedarf es nur einer Minderheit.


    Eine Mehrheit für MR Kandidaten, die den aktuellen Vorstand 25 ersetzen wollen, halte ich für derzeit wahrscheinlich. Wird aber, so eher gaga das ist, auch vom Tabellenstand abhängen vermute ich.

  • Ich wette 100 Cola light, dass sie behaupten werden, sie hätten die erforderlichen Unterschriften, beantragen aber die AOM doch nicht, weil sie dem FC nun doch nicht den Aufwand und die Kosten aufbürden möchten.


    Die haben doch zwischenzeitlich auch gemerkt, dass ihre Vorstellung völlig lächerlich war und sie damit keinen Blumentopf gewinnen können.


    Um sich nicht noch mehr zu blamieren (geht das überhaupt noch?) werden sie es genau so machen.

  • Der Auftritt des Komödiantenstadls hat eher Wolf und co gestärkt. Alles in allem war das für die "Opposition" ein Schuss in den Ofen.


    Nee du, da bleibe ich tausend mal lieber beim Status quo, als so eine Kasperletruppe unseren Verein leiten zu sehen.

    "My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita"

    E.Hemingway

  • Naja, aber die Prestin-Truppe ist ja die einzige mir bekannte Gruppe, die eine außerordentliche MV anstrebt. Also hat es ja schon was mit den Prestin-Gruppe zu tun. Und da muss ich ehrlich sagen: man kann immer anderer Meinung sein, aber wenn ein Mitglied deshalb diese Clowns unterstützt, indem man erst per Unterschrift für eine außerordentliche MV sorgt und Prestin dann auch noch wählt, dann lebt man entweder hinterm Mond oder will dem Verein bewusst schaden. Nach diesem Auftritt gestern kann ein normal denkendes Mitglied dieses Kasperletheater niemals guten Gewissens unterstützen. Wenn die den Verein übernehmen, dann ist das der Anfang vom Ende des 1. FC Köln! Und da erwarte ich von jedem Mitglied, egal welche Meinung man in Bezug auf das Sportliche und die Verantwortlichen aktuell hat, dass man das verhindert, indem man Prestin nicht wählt!

    Das wäre nicht der Anfang vom Ende....das wäre das Ende ..😉

  • Witzigerweise sind die besten Ideen vom Team Zukunft die schon durchgeführten Sachen: Professionalisierung der Frauen, hauptamtliche Trainer in der Jugend und einheitliches Spielkonzept für Jugend und Profis.

    Das Konzept eines durchgängigen Spielkonzepts von den Jugendmannschaften bis zu den Profis, das seit Ajax und Barca immer wieder als Beweis für Fußballsachverstand angeführt wird, ist in letzter Zeit öfter diskutiert worden. Ich bin jedoch nicht mehr sicher, ob es noch als State-of-the-art betrachtet werden kann.


    Die vergangene Saison-Zeit unter Baumgart hat eher gezeigt, dass es schwierig ist, umzustellen, wenn sein Spielsystem entschlüsselt wurde - ein Problem, das auch Union Berlin hatte.


    Meiner Meinung nach ist ein moderner und dynamischer Ansatz im Fußballtraining erforderlich, der sich von der traditionellen Fixierung auf ein bestimmtes Spielsystem löst. Anstatt nur ein festgelegtes System zu trainieren, müssen Spieler flexibel gemacht werden und befähigt sein, sich während des Spiels an verschiedene taktische Situationen anzupassen.


    Die Fähigkeit von Führungsspielern, das Spiel des Gegners zu lesen und entsprechend zu reagieren, ist besonders relevant in einer Zeit, in der Fußball immer taktischer und schneller wird. Es geht nicht mehr nur darum, ein bestimmtes System zu perfektionieren, sondern auch darum, auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren und das Spiel aktiv zu gestalten.


    Die Betonung auf perfektes Passspiel, Schaffung von Räumen und Bewegung ohne Ball entspricht dem aktuellen Trend im modernen Fußball, der von schnellen und flüssigen Spielzügen geprägt ist. Diese Fähigkeiten sind entscheidend, um effektiv gegen (defensive) Gegner zu spielen und Torchancen zu kreieren.


    Ich halte diesen Ansatz für zeitgemäßer und zukunftsorientiert. Die Fähigkeit, flexibel auf verschiedene taktische Herausforderungen zu reagieren, wird in der heutigen Fußballwelt immer wichtiger, und ein Training, das darauf abzielt, diese Fähigkeiten zu entwickeln, ist von unschätzbarem Wert für den Erfolg einer Mannschaft.

    "Habe jetzt sehr lange über alles nachgedacht und denke, dass wir jetzt ganz besonnen und mit ganz viel Fingerspitzengefühl EINFACH ALLE RAUSWERFEN! ALLE!"

  • Das wäre nicht der Anfang vom Ende....das wäre das Ende ..😉

    Fakt ist, ein Ende haben wir mit dem Abstieg schon gehabt. Ein Chaos mit Ein- und Verkäufen und Einjahressperre kommen noch dazu.

    Dies Alles haben diese amtierenden Herren zu verantworten. Jetzt wollen viele davon nichts mehr wissen, da ein Team um Prestin diese Aufgaben übernehmen will. Die ersten Fakten sind Tatsachen und belegt. Alles Andere ist reiner Popolismus und nicht belegbar.

  • Sollte ich mal Alladins Lampe finden ist mein Wunsch, dass jedem die Finger zu Staub zerbröseln, der das Wort Fakt schreibt und dem die Zunge verdörrt, der es in den Mund nimmt.

    Wehrt euch, leistet Widerstand, gegen den Faschismus hier im Land,... auf die Barrikaden, auf die Barrikaden

  • Sollte ich mal Alladins Lampe finden ist mein Wunsch, dass jedem die Finger zu Staub zerbröseln, der das Wort Fakt schreibt und dem die Zunge verdörrt, der es in den Mund nimmt.

    dieses mal war es zumindest ein Fakt. das muss man zugute halten.

    Bei anderen User wird ihre Meinung als FAKT untermauert, zumindest glauben sie das, auch wenn die Realität oder die Zahlen das Gegenteil behaupten.

    Viele kennen offensichtlich die Definition von Fakt oder 100%ig nicht...


    Offensichtlich ist aber der Wortstamm von FAKT und FAKE doch irgendwie eins...


    Die Frage ist nur was ist eigentlich Popolismus?

    Save the planet - it`s the only one with beer

  • Was war denn Fakt, dass der Abstieg ein Ende des FC ist (so lese ich es) oder sas Chaos mit Ein- und Verkäufen?


    Der einzige Fakt ist, dass wir eine Transfersperre haben. Der Rest ist eine Meinung.

  • Was war denn Fakt, dass der Abstieg ein Ende des FC ist (so lese ich es) oder sas Chaos mit Ein- und Verkäufen?


    Der einzige Fakt ist, dass wir eine Transfersperre haben. Der Rest ist eine Meinung.

    der Abstieg

    Save the planet - it`s the only one with beer

  • So wurde es aber nicht geschrieben und nur weil ein Wort korrekt ist, muss der Zusammenhang nicht Fakt sein. Wir sind abgestiegen ja, aber was für ein Ende ist das jetzt? Ende von was?

  • Was sind das für verwirrte Sätze und was will der Autor damit sagen?

    Wenn du dich jeden Tag zwischen all den Luxusartikeln entscheiden musst, dann kann man aber auch mal durcheinander kommen. Mein Haus, der Pool, das Pferd, die dicke Karre, welche Uhr, die Termine, der nächste Urlaub usw. Dat macht schon Stress.

    Ejal wat kütt....emme treu :effzeh: