Wer soll neuer Trainer werden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • fenermann schrieb:

    Ich muss sagen, das ich Matthäus tatsächlich nicht so schlecht fänd. Denn ich glaube eines ganz fest...das habe ich in diesem Forum schon öfters geschrieben..

    Wir tun immer so, als wenn das fachlich exorbitante Unterschiede sind bei den ganzen Leuten. Und das is ein wichtiger Faktor...das is nicht so das da welche garkeine Peile haben.Die haben alle eine riesige Lizenz. Die gewinnt man nich im Lotto. Ob Beierlorzer, Anfang, Stöger, Pawlak, Matthäus, Mourinho, Favre, Kovac, Korkut, Breitenreiter, Weinzierl, Wolf, Gisdol, Daum, Doll, Kalle Futzke....Alle wissen über Fussball Bescheid.

    Es kommen andere Dinge mit ins Spiel. Und da bin ich der Meinung, das diese Dinge genause wichtig sind, wie der eigentliche Sachverstand. Moderation, Naturell, Homur, Persönlichkeit, Logik, Menschenführung...oder sich immer wieder "neu" erfinden, authentisch bleiben, eine bestimmte Wirkung erzielen...das is die Kunst. Das alles miteinander unter einen Hut zu kriegen, das macht dann einen wirklich guten Trainer aus, der das dann auch über einen längeren Zeitraum hinbekommt. Er muss sowohl eine Wirkung auf die Spieler haben, als auch zu dem Club passen. Das sind soviele Dinge, und deshalb ist es ja auch so wichtig, das alles zu berücksichtigen.

    Ganz oft wird hier irgendwas nicht berücksichtigt. Fairerweise muss man sagen, das es eben auch nicht so einfach ist. Aber meine Meinung ist, das wir eben einen brauchen, der in diesem schon schwierigen Verein alle diese Attribute erfüllt.Manche mehr, weil es hier in dieser jetzigen Situation nötig ist, und möglicherweise manche weniger, weil sie vielleicht zurzeit nicht ganz so wichtig sind.

    Wenn man nur nach dem Sachverstand geht, so reicht auch dieser nicht unbedingt allein. Denn ich habe bereits auch was das angeht, meine Sichtweise erläutert. Wir brauchen keinen der hierher kommt, und seine Idee durchdrücken will, ohne dabei zu schauen was für Stärken unsere Spieler haben. Ohne zu schauen, mit welchem Stil sich die Truppe "wohlfühlt". Und was meiner Meinung auch Käse ist, ist wenn derjenige keine Ausstrahlung hat. Auch darauf bin ich eingegangen in der Vergangenheit. Vielleicht braucht die Truppe auch mal jemanden, der sie, auf Deutsch gesagt, auch mal in den Hintern tritt. Dann muss das aber auch wieder jemand mit einer authentischen Autorität sein.

    Ich finde, zwei Beispiele für die falsche Wahl, was all diese Dinge angeht, waren die letzten 2 Cheftrainer. Anfang...keine Persönlichkeit, taktisch unflexibel. Beierlorzer, zu lieb, zunächst auch der Implantierer seines Systems. Dann zwar lernwillig, aber eben auch zuviel falsche Entscheidungen.

    Ich will hier keinen Gisdol.Zu lieb. Breitenreiter.Keine Austrahlung. Korkut. Keine Austrahlung. Diese 3 schließe ich persönlich total aus.

    Die Topleute sind alle unter Vertrag. Also is das schwierig. Aber ich hab jetzt schonmal 3 Mann genannt, die sind ein Beispiel dafür was ich ausschließen würde.

    Ich kann mit mehreren Leben.Mit vielen. Matthäus, Daum, Doll, Labbadia ( will nich ), Hecking ( turnt woanders )....bestimmt auch mit manch anderem. Aber bitte nicht nicht jemanden, der eine Austrahlung wie ne Parkuhr hat. Das is das allerwichtigste.
    Ich stimme dir in fast allen zu außer das die genannten Trainer alle Ahnung vom Fußball haben. Ahnung mögen die schon haben und die Lizenz haben die auch nicht im Lotto gewonnen, aber es gibt da nicht umsonst riesen Unterschiede wenn einer die Lizenz mit 1,0 erwirbt und andere mit 3,8 usw. Bei so manchen Trainer Frage ich mich auch wie die überhaupt an die Lizenzen gekommen sind.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • Laut KSTA ist Dardai wohl Favorit auf den Trainerjob. Würde mir sehr gefallen! Er war eine große Spielerpersönlichkeit der mit Sicherheit von unseren Spielern respektiert wird. Eins klare Spielidee mit grundsolider Defensive. Hertha und extrem viele Spiele mit nur einem Tor Unterschied gewonnen, oft auch 1:0. Sah und sieht nicht unbedingt schön aus, aber meine Oma sagt immer von einem schönen Teller ißt man nicht. Und schön interessiert mich absolut null, effektiv muss es sein!
  • Kenny1971 schrieb:

    Bei dem, was so gehandelt wird, sicher noch eine der besseren Lösungen
    sehe ich auch so. Bei ihm habe ich immer ein klares Konzept erkennen können was auch gut zu uns momentan passen könnte, auch wenn es vielen nicht gefällt. Dardai ist aber auch entgegen den anderen Kandidaten Breitenreiter,Weinzierl oder auch Korkut eine Persönlichkeit vor dem die Spieler Respekt haben.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • FCLER21 schrieb:

    Kenny1971 schrieb:

    Bei dem, was so gehandelt wird, sicher noch eine der besseren Lösungen
    sehe ich auch so. Bei ihm habe ich immer ein klares Konzept erkennen können was auch gut zu uns momentan passen könnte, auch wenn es vielen nicht gefällt. Dardai ist aber auch entgegen den anderen Kandidaten Breitenreiter,Weinzierl oder auch Korkut eine Persönlichkeit vor dem die Spieler Respekt haben.
    Also was das klare Konzept angeht, bin ich voll bei dir ... ABER, die Art und Weise WIE er hat spielen lassen ging mir extrem gegen den Strich. Hertha ist eine der Mannschaften, die Schwalben, Zeitspiel, fiese Attacken und Provokationen zur Perfektion erhoben hat.

    Trotzdem ist er unten den genannten die (für mich) beste Option.
  • Nossy schrieb:

    Kenny1971 schrieb:

    Bei dem, was so gehandelt wird, sicher noch eine der besseren Lösungen
    habe ihn irgendwie NIE verfolgt... Wie ist sein Spielstil bei der Hertha gewesen?!
    keinen offensiven Konzept-Zauberfussball. Aber dafür Sehr diszipliniert, ehrlicher Arbeiter-Fußball. Auch mal dreckig, wenn es sein muss.

    Seinen Fußball habe ich mir ungern angeschaut ... wurde in Berlin auch dafür kritisiert. Aber Scheiss auf schönen Fußball, am Ende muss man erfolgreich sein. Sein Fußball ähnelt mMn sehr dem stöger
  • FCFD schrieb:

    FCLER21 schrieb:

    Kenny1971 schrieb:

    Bei dem, was so gehandelt wird, sicher noch eine der besseren Lösungen
    sehe ich auch so. Bei ihm habe ich immer ein klares Konzept erkennen können was auch gut zu uns momentan passen könnte, auch wenn es vielen nicht gefällt. Dardai ist aber auch entgegen den anderen Kandidaten Breitenreiter,Weinzierl oder auch Korkut eine Persönlichkeit vor dem die Spieler Respekt haben.
    Also was das klare Konzept angeht, bin ich voll bei dir ... ABER, die Art und Weise WIE er hat spielen lassen ging mir extrem gegen den Strich. Hertha ist eine der Mannschaften, die Schwalben, Zeitspiel, fiese Attacken und Provokationen zur Perfektion erhoben hat.
    Trotzdem ist er unten den genannten die (für mich) beste Option.
    hab ich ja gesagt das der Fußball vielen nicht gefällt. Darauf können wir aber meiner Meinung nach keine Rücksicht nehmen.
    Die dummste Idee der WM Geschichte:

    4 Innenverteidiger!
  • Mal sehen, ob die Hertha dabei mitspielt. Dardai steht nämlich dort noch unter Vertrag.



    Hertha BSC schrieb:

    Ungeachtet von dieser Entscheidung bleibt das generelle Vertragsverhältnis von Dárdai mit Hertha BSC bestehen, nachdem er dann im Sommer 2020 wieder als Nachwuchstrainer einsteigen wird
    Wir sind Kult, Ihr nur ein Fußballverein! #durchetfüer endet hier, denn wir sind #widderdo
  • Himmelhorstpfleger schrieb:

    ich glaube Dardai könnte der Mannschaft nicht gefallen :tu:
    Gut möglich, allerdings traue ich Dardai auch einen ziemlich harten und direkten Umgang zu. Wir würden dann herausfinden, ob die Mannschaft eine härtere Gangart zu mehr Erfolg führt. Verständnis scheint die Mannschaft schon mal nicht zu verkraften.
    "Wenn es nur die Jacketkronen sind, die bezahle ich ihm gerne." ;(
  • FCLER21 schrieb:

    FCFD schrieb:

    FCLER21 schrieb:

    Kenny1971 schrieb:

    Bei dem, was so gehandelt wird, sicher noch eine der besseren Lösungen
    sehe ich auch so. Bei ihm habe ich immer ein klares Konzept erkennen können was auch gut zu uns momentan passen könnte, auch wenn es vielen nicht gefällt. Dardai ist aber auch entgegen den anderen Kandidaten Breitenreiter,Weinzierl oder auch Korkut eine Persönlichkeit vor dem die Spieler Respekt haben.
    Also was das klare Konzept angeht, bin ich voll bei dir ... ABER, die Art und Weise WIE er hat spielen lassen ging mir extrem gegen den Strich. Hertha ist eine der Mannschaften, die Schwalben, Zeitspiel, fiese Attacken und Provokationen zur Perfektion erhoben hat.Trotzdem ist er unten den genannten die (für mich) beste Option.
    hab ich ja gesagt das der Fußball vielen nicht gefällt. Darauf können wir aber meiner Meinung nach keine Rücksicht nehmen.
    Da bin ich im Grunde auch bei dir ...

    ... aber xxx Tausend Seiten im Stöger / Ruthenbeck / Beierlortzer - Thema liefern ein Beleg dafür, wie die Community darüber denkt. Der wird zwar am Anfang (bei Klassenerhalt) gefeiert, danach dürfte der es ganz schwer haben.
  • @FCFD

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Kann nur für mich sprechen und ich war auch schon in der letzten guten Saison mit Stöger nicht zufrieden mit der Art und Weise, aber nun wünsche ich mir nochmal 5 solcher Jahre voller Ergebnisfussball.

    Auch glaube ich, dass diese Philosophie für welche der FC als Fussballverein irgendwann stehen soll eventuell nicht auf Biegen und Brechen sofort eingeführt werden sollte.

    Erst einmal "irgendwie" stabiler Bundesligist dann kann man weiter sehen. Ebenso erwachen oder entstehen solche Philosophien oft auch durch die Zeit. Ein Trainer kommt, setzt etwas um was dann länger funktioniert und das wird dann eben fortgeführt und weiter ausgebaut wie z. B. via grundsätzliches Scouting nach gleichem Muster um die Spielweise immer am Leben zu halten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Audere-est-facere ()

  • FCFD schrieb:

    Also was das klare Konzept angeht, bin ich voll bei dir ... ABER, die Art und Weise WIE er hat spielen lassen ging mir extrem gegen den Strich. Hertha ist eine der Mannschaften, die Schwalben, Zeitspiel, fiese Attacken und Provokationen zur Perfektion erhoben hat.
    Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir in letzter Zeit zumindest ein wenig davon von unseren Chorknaben gewünscht. Man sieht ja das die Gegner das ebenso machen und damit bei den (Un)parteischen Erfolg haben. Der einzige, der das bei uns "kann", ist Drexler.
    Ein Leben ohne :FC: ist möglich, aber sinnlos!!
  • fenermann schrieb:

    ..

    Wir tun immer so, als wenn das fachlich exorbitante Unterschiede sind bei den ganzen Leuten. Und das is ein wichtiger Faktor...das is nicht so das da welche garkeine Peile haben.Die haben alle eine riesige Lizenz. Die gewinnt man nich im Lotto. Ob Beierlorzer, Anfang, Stöger, Pawlak, Matthäus, Mourinho, Favre, Kovac, Korkut, Breitenreiter, Weinzierl, Wolf, Gisdol, Daum, Doll, Kalle Futzke....Alle wissen über Fussball Bescheid.
    außer Frontzek und Fach-da waren wir uns ja alle schon einig!
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
  • Capricon schrieb:

    Mal sehen, ob die Hertha dabei mitspielt. Dardai steht nämlich dort noch unter Vertrag.



    Hertha BSC schrieb:

    Ungeachtet von dieser Entscheidung bleibt das generelle Vertragsverhältnis von Dárdai mit Hertha BSC bestehen, nachdem er dann im Sommer 2020 wieder als Nachwuchstrainer einsteigen wird

    Kann mir aber nicht unbedingt vorstellen das Hertha ihm große Steine in den Weg legen würde. Dafür respektiert man sich gegenseitig zu sehr. Wenn Dardai das wöllte, würde ihm der Verein dies nicht verbauen.
  • kalkergeissbock schrieb:

    Kann mir aber nicht unbedingt vorstellen das Hertha ihm große Steine in den Weg legen würde. Dafür respektiert man sich gegenseitig zu sehr. Wenn Dardai das wöllte, würde ihm der Verein dies nicht verbauen.
    das wäre allerdings nur so etwas wie eine Leihe-und da bin ich persönlich kein Freund von,weil man wieder ins gemachte Nest fällt-gut vielleicht mag das bei einem Trainer anders sein als als Spieler grübel
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)