Gisdol, Markus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seb1982 schrieb:

      Paderborn zunächst von der 3. in die 2. Liga geführt und dann von dort in die Bundesliga.

      Zwar dann auch wieder abgestiegen, aber halt einfach ein cooler Typ.

      Kumpeltyp, Motivator, kann mit jungen Spielern und steht für Offensivfussball.

      Mann der klaren Worte und sagt deutlich, was ihm nicht passt (zB zuletzt bei der Pokalniederlage in Dortmund. Das Interview war klasse).
      Ich fasse zusammen:
      Für 2. und 3. LIGA ein guter Trainer, für die 1. eher nicht.
      Dafür ein cooler Typ, Kumpel und Motivator.
      Das einzige, was ich positives daraus ziehe: kann mit jungen Spielern.

      Mir wäre sogar ein Gisdol lieber.
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,

      ...Abstieg 2021
    • Tünn schrieb:

      Exzess schrieb:

      Nach Saisonende steht Gisdol selbst im Falle des Klassenerhalts vor dem Aus. Dann ist neben Kölns früherem Erfolgscoach Peter Stöger (54, Austria Wien) auch Paderborns Steffen Baumgart (49) ein Kandidat als langfristige Lösung.
      Informationen des EXPRESS decken sich mit jenen des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Der frühere Bundesliga-Stürmer Baumgart hat in Paderborn bislang nicht auf ein Angebot zur Verlängerung seines auslaufenden Vertrags reagiert und soll sich schon intensiv mit dem Thema Köln beschäftigen.


      Der Exzess ist das größte Drecksblatt das es gibt! Da kämpft der Verein um die sportliche Existenz, steht vor enorm wichtigen Wochen und diese Schreiberlinge haben nichts besseres zu tun als zu zündeln und zusätzliche Unruhe zu stiften. Alles für die Auflage bzw. viele Klicks. Widerlich! Sorry, aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis! Denen liegt überhaupt nichts am Verein, ansonsten würden sie sich mit solchen Artikeln zurückhalten!
    • Stromberg schrieb:

      Der Exzess ist das größte Drecksblatt das es gibt! Da kämpft der Verein um die sportliche Existenz, steht vor enorm wichtigen Wochen und diese Schreiberlinge haben nichts besseres zu tun als zu zündeln und zusätzliche Unruhe zu stiften. Alles für die Auflage bzw. viele Klicks. Widerlich! Sorry, aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis! Denen liegt überhaupt nichts am Verein, ansonsten würden sie sich mit solchen Artikeln zurückhalten!
      Sicherlich richtig, aber man muss dem Express zugute halten, dass der KStA schon heute Nachmittag den Namen Baumgart ins Spiel gebracht hat. Der Express hat dann “nur” nachgezogen.
    • Baumgart wäre der Richtige Trainer wenn das saisonziel Platz 10 in Liga 2 wäre-aber das könnte auch der Beierlorzer,Anfang und alle anderen Zweitligatrainer grübel
      Der Fuchs ist Schlau und stellt sich Dumm,bei manch Menschem ist es andersrum....
    • Steffen Baumgart hat zwar im Grunde bisher "nur" Paderborn trainiert aber was er dort gemacht hat ist aller Ehren Wert. Der Verein hat wenig Geld und er hat es trotzdem geschafft den Verein stabil in der 2 Liga zu etablieren und sogar Mal in die Bundesliga zu bringen. Ich traue ihm beim FC einiges zu.

      Vor allen Dingen steht er für eine klare Idee eine Art Fußball zu spielen die modern und Zukunftsorientiert ist. Einen Trainer aufgrund seines Kleidungsstil (oder seine prollige Art) abzulehnen ist ja jedem selbst überlassen, welche Auswirkungen dies jedoch auf seine Trainerfähigkeiten haben soll ist mir schleierhaft. Aber dann wissen wir ja das Klopp und Mourinho die ja auch Mal gern an der Seitenlinie austicken zumindest nicht zu uns passen, wäre das wenigsten geklärt. :tu:
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • Baumgart wäre von den Emotionen und den Fußball, den er spielen lässt mein absoluter Wunschkandidat (wohlgemerkt für den Neuaufbau im Sommer). Mit ihm wäre mal wieder richtig Feuer an der Seitenlinie, zumal glaube ich, dass die Mannschaft genau diese Art von Trainer braucht. Ich glaube nicht, dass bei Baumgart es nach einer 0:5 Klatsche in Freiburg erst einmal 3 Tage Trainingspause für die Profis gibt.
    • Ja, Augen zu und in die in die Mainz-Woche - alles andere ist eh besprochen! Schlechte Laune gibts von ganz allein, sollte es besser werden, dann ist es umso schöner!
      Beste Grüße
      Bobber
      Ungefährderter Klassenerhalt 2021, das ist ein gutes Ziel!
    • Baumgart wäre doch Quatsch.
      Der passt von seiner Art her vielleicht gut nach Paderborn- hier würde der überhaupt nicht funktionieren. Und bevor man sich um einen Gisdol-Nachfolger kümmert (sofern das wirklich Thema ist), sollte man sich mal überlegen, welches sportliche Konzept der Verein überhaupt verfolgt. Gisdol jetzt ist ein eher pragmatischer Fußballverweigerer, Baumgart wäre das genaue Gegenteil. Dafür haben wir weder den Kader, noch die Zeit / das Geld um so etwas umzusetzen. Es wird immer mal wieder Stöger genannt, der nun wieder der Anti-Baumgart wäre- das folgt irgendwie nicht wirklich einem Plan- sofern die Namen wirklich diskutiert werden.
      Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass man sich am Saisonende hinsetzt, und mal strategisch überlegt, wie man die Mannschaft zukünftig auftreten sehen will, welcher Plan hinter der Teamentwicklung liegt usw.
      Und dass man dann -angefangen im eigenen Verein- scoutet welcher Trainer dafür passen könnte. Und nicht einfach wild irgendwelche Namen auf ne Liste schreibt, am besten mit Heldt der dann noch die Spieler dafür holt.
      Affe sucht Liebe
    • Wenn man so drüber nachdenkt, ist das eigentlich recht eklig, im Thread unseres aktuellen Trainers beinahe mehr über mögliche Nachfolger als ihn selbst zu diskutieren. Ich schlage vor, wir machen einen eigenen Thread mit Wunschtrainern auf oder diskutieren das im Transferwünsche-Faden, aber halten uns hier an Gisdol. Auch wenn die Diskussion zu ihm meist nicht sonderlich positiv verläuft, ist dann immerhin er das Thema und nicht irgendwelche Namen, die ihn ersetzen sollen.

      Auch wenn er hier nicht mitliest, gebietet das irgendwie der Respekt, finde ich.
      silent withreader.