08. (22.11.2020/18.00) Union Berlin (H) 1-2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also teilweise finde ich schon krass, was geschrieben wird. Jetzt wird über den Özcan hergezogen, da man wahrscheinlich nur die Zusammenfassung und damit den verursachten Elfmeter gesehen hat. Warum war er überhaupt in der Situation? Weil er der Einzige war der noch versucht hat was zu retten und war dann "letzter Mann", da sollten noch ein paar andere stehen. Übel ist wirklich der Kader.... aber es wird jetzt gemeckert, wen wir eingewechselt haben ... Auf der Bank saßen noch Bornauw, J. Horn, Sörensen und Zieler, wen hätte man davon denn besser gebracht? Das Andersson noch spielen darf ist eine Farce, nicht weil er ne Pfeife ist, aber weil er nicht das bekommt was er braucht, Zuspiele, und wenn man sich den Kerl anschaut, da läuft doch physisch nichts rund (sieht ängstlich mit Schmerzen aus) und aufgrund der mangelnden Alternativen muss er ran. Warum man Arokodare geholt hat, wenn man ihm selber noch nicht die Bundesliga zu traut, er aber nur 1 Jahr auf Leihe da ist, muss man nicht verstehen. Also es gibt schon viel zu kritisieren, auch Gisdol. Aber wieder den Trainer feuern, um die Meute zu beruhigen. Dann läuft es wieder 3 Spiele mit dem neuen Trainer gut und nächstes Jahr fängt das Spiel von vorne an. Leider will ich damit noch nicht mal sagen, dass Gsidol bleiben soll, aber bei unserem Personalwechsel (bis auf den überteuerten Altbestand) haben wir keine Konstanz, keine Idee, weil alle 3 Wochen alles auf Anfang gedreht wird und dann klappt es wieder nicht.... Dann bleiben Spieler draußen, weil die 3 Nationalmannschaftsspiele mit rumfliegen hatten (und dazu noch teilweise scheiss Erlebnisse) und dann wundert man sich, dass die nicht spielen. Also man weiß gar nicht was man wie schreiben soll, aber teilweise diese Forumsmeinungen, wenn die Welt so einfach wäre... Dann wird (wurde) Bielfeld hochgejubelt (weil ja alles andere besser ist), die haben 1 Punkt mehr und von deren 4 Punkte wissen die bis heute nicht, wie die gegen uns 3 mitnehmen können. Stuttgart gucken wir uns dann im zweiten Jahr an, usw. Wie gesagt, alles andere ist immer (im Moment) toll und besser ....

    Eins noch vergessen, Allheilmittel wäre ja gewesen Cordoba zu behalten, der ist jetzt auch verletzt, wäre dann bei uns vielleicht auch so gekommen, also wie man es macht, macht man es verkehrt. Das sich was ändern muss, definitiv, aber fast eher strategisch. @elkie57 hatte dazu was geschrieben und da pflichte ich bei, also in den Grundgedanken, mal über Jahre was langsam aufzubauen auch wenn man nen bitteren Weg durch Liga 2 muss. Aber wenn alles so bleibt wie es ist, dann ist das doch nur Stückwerk und Pflickenteppich, was sich so jahrelang weiterziehen wird... auch wenn der Post etwas wirsch ist, glaube ich, dass man weiß wodrauf ich hinaus will. Dieses Schwarz/Weiß-Denke muss mal dringend weichen bzw. sollten einige mal überlegen, ob ihre eigene Meinung für sie nur 5 Minuten Bestand hat oder Monate. (Damit meine ich z. B. Bewertungen von Spielern, Trainern, etc)

    Bluten tut mein Herz auch noch von gestern, auch wenn ich wie viele mittlerweile abgestumpft bin und die Spiele/Ergebnisse eigentlich nur wahrnehme, die Leidenschaft ist verpufft / verpufft immer mehr, aber das hat viele Gründe, auch allgemein den Fussball betreffend. Trotzdem würde mich freuen, wenn wieder eine junge, hungrige Mannschaft entstehen würde, mit der man mitfiebert ...
  • Ich halte mich hier diesmal kurz, hab eh schon mehr als einmal etliche Dinge genannt. Nur soviel: Gestern hat Union uns klar vorgemacht wie es gehen kann/muss. Es war kein Hexenwerk, sondern einfaches strukturiertes Spiel und das wäre auch mit unserem Kader machbar. Wir haben völlig verdient verloren, weil wir ohne Offensivplan, Mut und Kampfgeist gegen einen nicht besser besetzten Gegner gespielt haben, der diese 3 Dinge ganz nüchtern in Waagschale geworfen hat! Planlos verliert gegen Planvoll - eigentlich keine Überraschung. :sad:
  • Lumpi92 schrieb:

    Bobber schrieb:

    Rex hat gestern einen Offenbarungseid abgeliefert
    Inwiefern? Er hatte die einzig "gefährlichen" Offensivaktionen in seinen 20min Spielzeit. Distanzschuss und Freistoß.

    Ein Offenbarungseid ist das Spielsystem unter Gisdol. Manndeckung und 90min Kick and Rush wie es der Express schreibt, trifft es ganz gut. Wobei die Manndeckung bei Kruse funktionierte..
    und was hat er in den änder 19:50 min gemacht?
    Ungefährderter Klassenerhalt 2021, das ist ein gutes Ziel!
  • Zollstadt schrieb:

    Wenn ich in der Presse ankündige, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen und verkrieche mich dann in meiner Spielhälfte, dann sollte ich mich als Spieler und Trainer hinterfragen. Gerade solch einen ersatzgeschwächten Gegner muss ich doch von Anfang an unter Druck setzen, aber wir ziehen uns bis hinter die Mittellinie zurück, laufen nur hinterher und haben trotzdem noch Lücken im Mittelfeld. Die Berliner konnten, insbesondere im linken Mittelfeld, 30-40 Meter in unserer Spielhälfte mit dem Ball am Fuss durchlaufen, ohne das sie gestört wurden. Insgesamt eine erschreckende Leistung ohne 2 Bundesliga-Niveau.

    Manamana72 schrieb:

    Die Spieler samt Trainerteam sollten mal ne Weile gar nix mehr in der Presse sagen und als erstes mal Taten walten lassen.
    Ist seit längerem leider umgekehrt :boese:

    Ich kann es nicht mehr sehen in der Presse.
    Jede Woche dieselbe Laberei und es kommt nix.

    Auch gegen Bremen sagte Herr Gisdol , "wir haben noch was Gut zu machen " , wegen dem 6:1 aus der Vorsaison .
    Und Was kommt ? Müll , Müll, Müll und anschließend 2 Tage trainingsfrei . Das ist alles unglaublich.
    In welcher Welt leben die .

    Wissen die eigentlich ,was sie da noch reden und spielen ?
    Die geilste Kutte der Welt ist da
  • elkie57 schrieb:

    es gab übrigens einen Spieler, der noch schlechtere Zweikampfwerte hatte, als Duda

    Max Kruse - er lag bei 12%
    ja,es war nicht der Kruse Tag- nichts gebacken bekommen und das erstemal in seiner Bundesliga Laufbahn einen Elfmeter verschossen..
    dh nein nicht verschossen- es war der Teufelskerl im Tor der Kruse scheitern ließ :jawohlja:
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
  • flykai schrieb:

    ja,es war nicht der Kruse Tag- nichts gebacken bekommen...
    er hat nichts gebacken gekriegt ,weil ein gewisser Kölner Spieler Namens Ellyes Skhiri
    ihn immer gestört hat .
    Das war das einzige , was mich an diesen Spiel gefreut hat .Das war taktisch auch richtig , den Mann in Manndeckung zu nehmen.
    Die geilste Kutte der Welt ist da
  • Leeraner Köln Fan schrieb:

    flykai schrieb:

    ja,es war nicht der Kruse Tag- nichts gebacken bekommen...
    er nichts gebacken gekriegt ,weil ein gewisser Kölner Spieler Namens Ellyes Skhiriihn immer gestört hat .
    Das war das einzige , was mich an diesen Spiel gefreut hat .Das war taktisch auch richtig , den Mann in Manndeckung zu nehmen.
    Richtig!
    aber da gerade Horn in den letzten Monaten so richtig sein Fett abbekommen hat und als schlechtester Torwart der Liga Tituliert wurde,sollte auch mal das erwähnen was er besser gemacht hat als jeder andere TW der Liga :jawohlja:
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
  • hanibal schrieb:

    Sorry Elfmeter war aber auch nicht grandios geschossen. Soll jetzt nicht heißen, Horn hat den nur gehalten, weil kruse so schlecht geschossen hat. Man sollte damit aber auf dem Teppich bleiben. Das macht aus Horn noch lange keinen Elfer Killer.
    ok,für bestimmte Menschen werde ich demnächst noch dreihundertdrölfzig Smileys hinzufügen :whistling:

    Fakt ist allerdings das Kruse vor Sonntag 17 Elfer in der Bundesliga geschossen hatte und diese 17 auch verwandelte-und glaub mir,er wird kotzen,denn sowas sind Rekorde für die Bundesliga Geschichtsbücher nerd
    Wer Raus geht muss auch wieder reinkommen,das ist der Nachteil derer die Raus gehen(Herbert Wehner)
  • hanibal schrieb:

    Sorry Elfmeter war aber auch nicht grandios geschossen. Soll jetzt nicht heißen, Horn hat den nur gehalten, weil kruse so schlecht geschossen hat.
    Der war schon ganz ordentlich getreten, höchstens nicht sonderlich platziert. Ausschalggebend war das Horn sich nicht durch den verzögerten Anlauf aus der Ruhe hat bringen lassen. Der Schütze verzögert ja um den Torwart auszugucken wenn der dann gar nicht zuckt (was schwierig ist wie jeder wissen dürfte der schon mal im Tor stand) bist du als Schütze irritiert weil das für dich völlig unerwartet ist. 90 % aller Torhüter zucken da schon in die ein oder andere Richtung und so kannst du als Schütze den Torhüter verladen. Diese Schüsse sind dann selten sonderlich platziert - muss man auch nicht man schickt den Torhüter eh in die falsche Ecke. Wenn man da als Torwart sich nicht verladen lässt bringt man sich als Torwart in die Position den Schützen auszugucken und nicht umgekehrt. Und das hat Horn stark gemacht.
  • Benutzer online 2

    2 Besucher