08. (22.11.2020/18.00) Union Berlin (H)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      :green:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      Apu schrieb:

      Es werden Neuzugänge sogar zum Teil schon kritisiert bevor sie überhaupt wirklich Neuzugänge sind, im Prinzip ab dem ersten Gerücht um den Spieler geht es los: kann nix, falscher Spielertyp, ich kenn einen der einen kennt, der sagt der Spieler sei charakterlich schwierig, hat seine beste Zeit hinter sich, verletzungsanfällig, usw. Anders ist es bei Spielern aus dem eigenen Nachwuchs: alles Jahrhunderttalente, die sofort spielen müssen, ansonsten ist der Trainer schuld weil er sie nicht öfter bringt. Allerdings nur so lange, bis sie die ersten Spiele für die Profis gemacht haben, dann haben die meisten kein Bundesliganiveau und der Trainer hat keine Ahnung, weil er weiterhin an ihnen festhält. Also, jetzt mal grob zusammengefasst.
      :lol: :lol:
      Alles enthalten, was so immer ab geht

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Neu

      Morgen ist erneut eine gute Gelegenheit den Anschluss in der Tabelle zu schaffen, eigentlich ist es schon fast Pflicht zu siegen. Nächste Woche gegen den BVB gibts nix zu holen. Morgen ein Sieg und es kehrt etwas Ruhe ein und der Glaube würde zurückkommen, in der Mannschaft aber auch bei den Fans. Eine Niederlage wäre fatal und nach dem BVB Spiel dürfte man wohl Breitenreiter oder ähnliches am GBH antreffen...
    • Neu

      Jetzt darf endlich mal einer von uns seinem Ex-Verein ein paar Eier ins Körbchen legen. nerd
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      Spieltag!
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
      „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
    • Neu

      In 9 Stunden haben wir bereits 1 Tor gesehen. grübel
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), oropher (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, Badischer Bock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      Spieltag und zwar ein verdammt wichtiger.

      Positiv ist, dass wir trotz der widrigen Verhältnisse (späte Komplettierung des Kaders) zu Saisonbeginn den Anschluss haben.
      Positiv ist zudem, dass wir bereits drei Mannschaften (Bayern, Gladbach, Hoffenheim) gespielt haben, gegen die man realistischerweise keine Punkte einplanen kann.

      Verdammt wichtig ist der Spieltag deshalb weil danach mit Dortmund und Wolfsburg dann zwei Brocken kommen gegen die man dann wiederum keine Punkte einplanen kann. Um auch nach diesen Spielen den Anschluss zu halten (d.h. Rückstand in Punkten kleiner ein Spiel) sollte heute ein Dreier her.

      Schaffen wir das, dann kann man auch nach diesem drei Spielen etwas positives konstatieren:

      1) (wie oben) wir haben den Anschluss

      2) Wir haben bereits fünf (Von 7) Teams gespielt gegen die man keine Punkte erwarten kann. Und das ist zu diesem relativ frühen Zeitpunkt der Saison dann schon was. Dann hätten wir mit Leverkusen und Leipzig in der Hinrunde nur noch zwei Spiele vor der Brust in denen wir davon abhängig sind ob der Gegner an seine Leistungsgrenze geht (und wie dann so oder so keine Chance hätten) oder nicht. In all den anderen Spielen hängt es maßgeblich von uns ab wie das Spiel ausgeht (wir haben es somit in der eigenen Hand).

      Naja, das ist der Blick in die Zukunft.
      Mit Blick auf heute sind wir unter Druck, das ist klar wenn man nicht sehr viele Punkte hat. Damit muss man jedoch umgehen können denn das ist neunmal Bundesliga.

      Beim Gegner fällt mit gentner ein sehr wichtiger Akteur aus. Vor ihm hatte ich immer schon schiss wenn man früher gegen ihn im VfB dress spielte. Er hält den Laden ganz gut zusammen, gibt den Ton an, ist ballsicher und immer auch mal für ein Tor gut....gut dass er ausfällt.

      Mit Pojhanpalo fällt ein weiterer Mann aus, der immer für Gefahr sorgen kann. Dazu ist Bülter (Powerspieler) offenbar angeschlagen und fällt möglicherweise aus. Auch das wäre gut für uns.

      Aber...schauen wir nicht so sehr auf den Gegner. Dies ist eines der Spiele in denen es in erster Linie darauf ankommt wie wir uns präsentieren.

      1. Hellwach von Sekunde 1 und direkt draufgehen.

      2. Union in Bewegung halten und in der Defensive beschäftigen. Union also weit vom eigenen Tor fern halten. Das ist aus einem Grund wichtig. KRUSE ist ein Spieler der am und im Strafraum gut ist. Jedoch ist er nicht mehr der allerschnellste. Daher wird ihm seine Stärke genommen wenn der Weg für ihn weiter zum Tor ist, als wenn er ständig im oder am Strafraum angespielt, sich mit kurzen Bewegungen absetzen und abschließen kann.

      3. Es ist äußerst wichtig, das zeigen die ersten Spiele, dass wir zwar schnell und überfallartig mach vorne spielen, aber eben auch präzise und geduldig. Geduldig heißt dass wir aufhören müssen Bälle nach vorne zu kloppen. Das kann man mal machen, wenn einer der schnellen Aussenbahnspieler dann Platz hat, aber nicht so oft wie zuletzt gesehen. Hier erwarte ich von Gisdol dass er konsequent dazwischenhaut wenn dies wieder einreißen sollte.
      Das Problem an dieser Spielweise ist folgendes. Wenn wir die Bälle nach vorne schlagen, verlieren wir diese zu oft. Denn wir haben keinen Córdoba oder vorher Modeste (in Form) der vorne die Bälle erläuft und mit wuchtigen Körper behaupten und halten kann (bis Mitspieler nachrücken) um diese dann weiterzuleiten.
      Jetzt gehen eben diese Bälle verloren und kommen dann schnurstracks wieder zurück. Das heißt dass unsere Defensive ständig gefordert ist und zu selten mal verschnaufen kann.

      4. Ich erwarte heute eine positive Körpersprache von unseren erfahrenen Spielern. Horn, Czichos, Wolf, Skhiri, Duda, Andersson (wenn fit) müssen vorangehen. Sie müssen brennen (Ohne dem Kopf zu verlieren) und die jungen Spieler mitnehmen.



      Ich bin mega heiß auf dieses Spiel. Es ist das erste Spiel in welchen ich persönlich den FC auf Augenhöhe mit dem Gegner sehe. Bislang habe ich nichts erwartet, zu spät stand unsere Mannschaft. Allerdings hoffe ich, dass Andersson dabei ist und so lange wie möglich durchhalten kann. Das wäre sehr wichtig für unser Spiel um vorne jemanden zu haben, vor dem der Gegner Angst und Respekt hat.
      Tolu könnte dann ab Minute 60 kommen und wie schon öfter gezeigt nochmal für Gefahr sorgen.

      Auf gehts FC, heute zählt es!!
    • Neu

      Kruse braucht einen Wachhund. Wenn es gelingt, ihn weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen, dann ist das ein Schlüssel. Endo, Pojanphalo und vrs. Bülter fallen aus, damit ist die Offensive von Union fast komplett auf Kruse fokussiert. Zudem möglichst Standards am eigenen 16er vermeiden, denn kopfballstark sind sie auch. Klingt alles machbar, aber in der Realität treffen da zwei Mannschaften aufeinander, deren Ausgangslage unterschiedlicher nicht sein könnte: großes Selbstvertrauen auf der einen und große Verunsicherung auf der anderen Seite. Die Mannschaft muss ihre Nervosität in den Griff bekommen, das ist der andere Schlüssel, um das Spiel zu gewinnen.
    • Neu

      Ja, heute gilt es. Das ist so ein Spiel, wo sich die Weiche nach links oder rechts stellen lässt.

      Zunächst mal - wichtig - Bielefeld und Schalke verloren. Bielefeld halte ich in dieser Kaderstärke ohnehin nicht für Bundesligatauglich und Schalke`s Serie nicht immer skurrilere Züge an. 24 Spiele ohne Sieg, stramm auf Richtung Tasmania Berlin(Negativ) Rekord.

      Ich sehe das ähnlich wie MainBock. Das ist ein Gegner, gegen den wir bestehen können. Augenhöhe, obwohl die weit vor uns stehen. Heisst aber auch:enges Spiel. Und in einem engen Spiel darf man sich erst recht keine unnötigen Fehler und Schlafmützigkeiten leisten. Also, wach sein. Und von Trainer Gisdol erwarte ich, daß das auch vor dem Spiel(Über) deutlich angesagt wird. Und von Gisdol erwarte ich auch mehr und direkteres In Game Coaching - die Mannschaft braucht das zu diesem Zeitpunkt. Von der Mannschaft erwarte ich, daß sie sich heute buchstäblich zerreist. Sich der Wichtigkeit dieses Spieles bewusst ist und das in jedem Moment zeigt. Ganz wichtig - Kruse aus dem Spiel bekommen. Und ich habe es schon geschrieben - dazu darf man ruhig mal etwas rustikaler werden. Nicht dumm kloppen, aber Körperbetont spielen.

      Wie gesagt, wird ein enges Spiel. Ein Spiel, das der gewinnt der wacher ist und mehr will. Hoffentlich der FC.
      Lettore silenzioso
    • Neu

      MainBock schrieb:

      Es ist das erste Spiel in welchen ich persönlich den FC auf Augenhöhe mit dem Gegner sehe.
      Bielefeld, Stuttgart und Bremen waren auch schon Gegner mit denen wir auf Augenhöhe sein mussten, daher tut insbesondere der Auftritt in Bremen noch immer extrem weh.

      MainBock schrieb:

      Positiv ist, dass wir trotz der widrigen Verhältnisse (späte Komplettierung des Kaders) zu Saisonbeginn den Anschluss haben.
      Das haben wir leider mehr den anderen schwächelnden Teams zu verdanken als der eigenen Leistung. Punkte haben wir bisher deutlich zu wenige gesammelt und stehen daher schlechter als nötig wäre. Trotzdem gilt es nun den "Staub von den Klamotten zu klopfen und wieder aufzustehen".

      Die Ausfälle beim Gegner insbesondere den von Gentner werte ich auch sehr positiv für uns. Das wichtigste ist für mich allerdings das Gisdol es schafft unser Team selbst mit mindestens Normalform und voller Konzentration auf den Platz zu bringen. Ich erwarte das wir kämpferisch ans Limit gehen und gut eingestellt wieder an die 3 Spiele vor Bremen anknüpfen und nicht so weitermachen wie zuletzt. Dann sollten gegen Union auch 3 Punkte möglich sein, denn übermächtig ist deren Kader nicht. Es ist eins der Spiele, wo es ausschließlich an uns selbst liegt und ich möchte auf dem Feld sehen das wir auch so auftreten!
    • Neu

      Es ist eigentlich alles wie so oft bei uns, die Hoffnung ist groß , man versucht positiv ins Spiel zu gehen , freut sich auf den Spieltag , kann mit 3 Punkten Boden gut machen, der Gegner ist ersatzgeschwächt und dann ....

      Hab ich Angst zum zweiten Mal in meinem Leben ein FC Spiel früher zu beenden und mich schlechtgelaunt meiner Familie zu widmen ...

      Ich wünsche mir sehr das es mal anders kommt
      Come on :effzeh: :hennes: :ball: