Cestic, Sava (vereinslos)

  • Naja, es MUSS eigentlich was vorgefallen sein, warum sonst lässt man sich die Chance entgehen, entweder a) eine (wenn auch bescheidene) Ablöse zu kassieren oder wie bei Castrop auf den Faktor Zeit zu setzen, durch eine Leihe einen jungen Spieler weiterzuentwickeln. Dazu kommt noch die öffentliche Aussage von Kessler...


    Was auch immer vorgefallen sein mag, ich finde es professionell, dass nichts nach außen dringt.

    "Wenn es nur die Jacketkronen sind, die bezahle ich ihm gerne." :crying_face:

  • Was auch immer vorgefallen sein mag, ich finde es professionell, dass nichts nach außen dringt.

    Was natürlich auch daran liegen könnte, dass einfach nichts vorgefallen ist, das hätte nach außen dringen können.


    Manchmal ist ein Zigarre einfach nur eine Zigarre.

    Alle Wege führ‘n nach Rom

    und irgendwann zurück nach Köln.

  • Würde mich schon interessieren, warum der Vertrag aufgelöst wurde.


    Jetzt so kurzfristig einfach auflösen....

    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.

  • Was natürlich auch daran liegen könnte, dass einfach nichts vorgefallen ist, das hätte nach außen dringen können.


    Manchmal ist ein Zigarre einfach nur eine Zigarre.

    Wenn nichts vorgefallen ist, warum löst man dann gerade jetzt den Vertrag auf? Hätte man direkt nach Ende der Hinrunde machen können. Oder als man ihm vor wenigen Tagen bereits öffentlich einen Wechsel nahegelegt hatte. Aber jetzt kommt es schon überraschend. Gestern hieß es noch: er ist wegen Gesprächen mit anderen Clubs freigestellt, heute dann plötzlich Vertragsauflösung.


    Das sieht für mich wie folgt aus (reine Spekulation): Es gibt einen ernsthaften Interessenten (Fürth?), der aber nicht bereit ist Ablöse zu zahlen (weil sie nicht können?). Also haben Cestic und sein Berater daraufhin das Gespräch gesucht mit dem FC. Und Jakobs und Co. haben letztlich zugestimmt, den Vertrag aufzulösen, damit er ablösefrei dahin wechseln kann.


    Bin gespannt, ob ich damit richtig liege. Wenn, dann würde ich es nicht ganz verstehen, wäre zwar einerseits sehr „nett“ vom FC (ähnlich wie bei Terodde und seinem HSV-Wechsel damals), aber auch ein Stück weit unverständlich, denn selbst 250.000 Euro als Ablöse wäre in unserer Situation besser als nichts. Daher hätte man auch noch bis kurz vor Ende der Transferperiode warten können, vielleicht hätte sich ja doch kurzfristig noch ein anderer Interessent gefunden. Und wenn nicht, dann hätte man immer noch den Vertrag auflösen können.


    Würde mich also nicht wundern, wenn schon am Wochenende bekannt würde, dass er woanders unterschrieben hat.

  • Man kann einen Spieler auch ohne Abläse ausleihen. :winking_face:

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.


    Skymax (Praeses Emeritus), Ich (Präsident), sharky (Vize), Flykai (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Liebe war es seit einiger Zeit schon nicht mehr

    (Meine Eindrücke) zwischen beiden Seiten


    von daher wundert es mich nicht


    Es wurde zwar nicht so zum Thema aufgebauscht, kamen aber schon so spitze Bemerkungen von der Presse (sieht sich zum Höheren berufen usw)wenn er ausgeliehen worden wäre, hätte immer der FC mir am Tisch gesessen)

  • Für mich nicht verständlich, wenn wir doch jeden Euro brauchen. Warum nicht wenigstens einen kleinen ablôse generieren. Mal ohne Spaß, ich find ihn auch nicht komplett blind. Er hat durchaus Potenzial, also warum verschenken ???

    Come on :effzeh: :hennes: :soccer_ball:

  • Das sieht für mich wie folgt aus (reine Spekulation): Es gibt einen ernsthaften Interessenten (Fürth?), der aber nicht bereit ist Ablöse zu zahlen (weil sie nicht können?). Also haben Cestic und sein Berater daraufhin das Gespräch gesucht mit dem FC. Und Jakobs und Co. haben letztlich zugestimmt, den Vertrag aufzulösen, damit er ablösefrei dahin wechseln kann.

    So ähnlich dürfte es gelaufen sein, nur sehe ich darin eben keinen "Vorfall". Cestic hat in den sportlichen Planungen keine Rolle mehr gespielt. Und offenkundig fand sich kein Verein, der bereit gewesen wäre, eine Ablöse für ihn zu zahlen. So hat man ihn nun von der Payroll und gleichzeitig einen freien Kaderplatz, um jemanden nachzuziehen. Die Alternative wäre gewesen, ihm die Freigabe zu verweigern und auf die Tribüne zu setzen. Nur sehe ich in dem Szenario die Wahrscheinlichkeit nicht unbedingt steigen, dass wir noch eine Ablöse generieren. Ins Blickfeld spielt man sich abseits des Platzes selten.


    Übrigens ist es auch ein wichtiges Zeichen an junge Spieler, dass man ihnen im Zweifel keine Steine in den Weg legt, wenn man ihnen selbst keine Perspektive bieten kann.

    Alle Wege führ‘n nach Rom

    und irgendwann zurück nach Köln.

  • Cestic hat durch zu viel Konkurrenz vor sich, in den letzten Monaten sich nicht unbedingt zeigen können. Eine Ablöse rechtfertigt das nicht unbedingt. Das Baumgart ihn nicht unbedingt als alternativen Background zu Rapha sieht, zeigt daß man ihn keine Steine in den Weg legt. Für mich sind die IV dadurch eher dünn besiedelt. Ein Umschauen wird wohl sicher in Arbeit sein.

    Ansonsten wünsche ich Sava eine gute Entwicklung, denn Potenzial hat er allemal. Bin mir sicher das er nicht in der Versenkung verschwindet.

    Alle verrückt hier. Komm Einhorn, wir gehen

  • Ich bin mir da nicht so sicher

    Denn es geht doch nicht nur um Talent

    Da muss wie immer auch Einsatz, Ackern, lernen und so weiter dazu kommen


    Einsatz kann man überall zeigen

    Siehe Olesen, der jetzt als Belohnung nach weiter oben befördert wird

    Oder Castrop, von dem ein gestandener Zweitligist mit mehr Ambitionen, schwer begeistert ist (Hecking via BUNDESLIGA) aufgrund seiner Leistungen in der Regionalliga

    (Und für den FC nach den Beobachtungen im Training bei den Profis)


    Die Entwicklung von Spielern, die sich eher bei besseren Mannschaften/Vereinen sehen kann man aber auch gut beobachten, wie das dann manchmal gehen kann

  • So ähnlich dürfte es gelaufen sein, nur sehe ich darin eben keinen "Vorfall". Cestic hat in den sportlichen Planungen keine Rolle mehr gespielt. Und offenkundig fand sich kein Verein, der bereit gewesen wäre, eine Ablöse für ihn zu zahlen.

    Und deswegen hätte man, finde ich, seitens des FC ruhig noch zwei, drei Wochen warten können mit der Vertragsauflösung, denn gerade gegen Ende einer Transferperiode ergeben sich ja durchaus auch spontan und unerwartet plötzlich Möglichkeiten. Und vielleicht hätte man dann doch eine kleine Ablöse bekommen. Den Vertrag hätte man auch am 31.1. noch auflösen können, das ist doch die ultima ratio. Daher verstehe ich nicht, warum das jetzt schon getan wurde. Ist aus meiner Sicht etwas voreilig. Ist natürlich sehr entgegenkommend vom FC, aber dafür bekommt man im Profifußball leider keinen Dank oder Anerkennung.

  • Den Vertrag hätte man auch am 31.1. noch auflösen können, das ist doch die ultima ratio.

    Dabei lässt du aber außen vor, dass einer Auflösung beide Parteien zustimmen müssen. Cestic hatte augenscheinlich einen Verein gefunden, der ihn jetzt aufnehmen würde. Solche Türen bleiben aber nicht ewig auf, auch dieser Verein braucht Planungssicherheit und verpflichtet im Zweifel einen anderen. Ohne einen neuen Verein hätte Cestic am 31.01. dann wohl kaum einer Auflösung zugestimmt.

    Alle Wege führ‘n nach Rom

    und irgendwann zurück nach Köln.

  • Dabei lässt du aber außen vor, dass einer Auflösung beide Parteien zustimmen müssen. Cestic hatte augenscheinlich einen Verein gefunden, der ihn jetzt aufnehmen würde. Solche Türen bleiben aber nicht ewig auf, auch dieser Verein braucht Planungssicherheit und verpflichtet im Zweifel einen anderen. Ohne einen neuen Verein hätte Cestic am 31.01. dann wohl kaum einer Auflösung zugestimmt.

    Genau, du sprichst einen wichtigen Punkt an.


    Ehrlich gesagt, wenn er NICHT in den nächsten Tagem bereits woanders unterschreibt, mache ich mir sogar ernste Sorgen darüber, dass man ihm für das ausstehende Gehalt sogar eine Abfindung gezahlt hat. Denn so blöd wäre ja kein Spieler / Manager, ohne konkretes Vertragsangebot einen noch mehrere Jahre laufenden Vertrag aufzulösen ohne Abfindung.


    Noch ein weiterer Aspekt könnte sein Gehalt sein, ich hab leider keine Vorstellung, was er beim FC verdient haben mag, 400k€? Wenn er in Kroatien nur 250k€ verdienen wird, wird der FC vielleicht ohnehin noch eine kleine Abfindung zahlen. Die Alternative wäre dann ja eine Leihe mit teilweise Übernahme des Gehalts gewesen, aber offensichtlich wollte man das Thema ja lieber gleich final (auf)lösen - ggf. auch mit (mini) Abfindung.


    Muss nicht so sein und wir werden es vermutlich nicht erfahren, aber denkbar wäre es zumindest auch.

  • Dabei lässt du aber außen vor, dass einer Auflösung beide Parteien zustimmen müssen. Cestic hatte augenscheinlich einen Verein gefunden, der ihn jetzt aufnehmen würde. Solche Türen bleiben aber nicht ewig auf, auch dieser Verein braucht Planungssicherheit und verpflichtet im Zweifel einen anderen. Ohne einen neuen Verein hätte Cestic am 31.01. dann wohl kaum einer Auflösung zugestimmt.

    Ein 20-jähriger der aus einer der besten Nachwuchsschmieden des deutschen Fußballs kommt und schon ein paar Einsätze in der ersten Liga hatte findet mMn immer einen Markt, wenn er vertragslos zu haben ist. Ob das dann seiner Vorstellung entspräche, wenn er kurz vor Transferschluss ein Angebot annehmen müsste, das steht auf einem anderen Blatt. Ist aber, hart formuliert, dann nicht das Problem des FC. Insofern sage ich ja: sehr entgegenkommend vom FC, aber wenn sie etwas härter gewesen wären hätte ich das auch sehr gut verstanden.

    Einmal editiert, zuletzt von Apu ()

  • So ähnlich dürfte es gelaufen sein, nur sehe ich darin eben keinen "Vorfall". [...]

    Übrigens ist es auch ein wichtiges Zeichen an junge Spieler, dass man ihnen im Zweifel keine Steine in den Weg legt, wenn man ihnen selbst keine Perspektive bieten kann.

    Ich bin da voll bei dir und würde ohne anderslautende Meldungen auch nicht zu viel in die Auflösung eines Vertrag hinein interpretieren.

    Der zweite Satz ist da für mich auch der endscheidende Faktor. Ich gehe nun mal auch davon aus, dass er in Kürze woanders unter Vertrag stehen wird und man damit eben auch signalisiert, dass man jungen Spielern eben nicht die Perspektive verbauen möchte.

    Was bleibt sind wir Fans - Herzstück des Vereins