TR / Steffen Baumgart (2023)

  • Herzlich willkommen Trainer! Ich glaube deine Art ist geradezu notwendig für unsere Truppe.


    Hätte jetzt aus dem Bauch heraus gesagt, er und Heidrich hätten irgendwo gemeinsam gespielt. Aber da täuschte ich mich. zwar beide mal bei Cottbus, aber nicht gemeinsam.


    Auf jeden Fall bietet es sich an, dass er eine eigene Polo-Kollektion bekommt :winking_face:

  • Tigranes


    das man die Strukturen bein FC aendern muss stimmt natuerlich. Es darf nicht jeder mitreden duerfen.

    Es wäre zu schön, um wahr zu sein. Aber seien wir ehrlich: es haben sich im und um den Verein viel zu viele bequem in ihrem "Pöstchen" eingerichtet. Und die schaffen sich doch nicht selber ab! Ich würde unheimlich gerne mal von Beginn bis Ende Schritt für Schritt miterleben, wie ein Transfer beim FC zustande kommt. Ich glaube, das geht durch so viele Instanzen und Gremien, dass der eigentliche Topkandidat bis dahin schon gar nicht mehr auf dem Markt ist. Wir haben uns ja öfter schon gefragt, warum holt nicht der FC mal so Spieler wie Kruse oder Caligiuri. Die Antwort ist vermutlich: weil die nicht wochenlang warten, bis der FC sich intern ausgetanzt hat, sondern genug Alternativen haben. Bei unseren Transfers ist es so: entweder man ist wirklich als erster Verein frühzeitig dran oder es sind "Ehemalige", die man mit der Stadt, den Fans usw. überzeugt oder es sind Spieler, die keine anderen Interessenten haben. Spieler der Kategorie "liegt nahe, warum werfen wir da nicht mal den Hut in den Ring" kannste bei uns nahezu ausschließen. Und das liegt mMn nach an den internen Strukturen, das dauert alles zu lange für solche Verpflichtungen.

  • Kinners. Ich lese immer begeisternder Offensivfußball - das weckt bei mir Assoziationen an Markus Anfang...
    Hoffentlich lässt Baumgart Offensivfußball auf einem anderen Niveau spielen, und bekommt auch das Material dazu...

  • Wie oft habe ich solche Aussagen in Bezug auf neue Trainer in den letzten 2-3 Jahrzehnten gehört. Nach wenigen Monaten war davon meist nichts mehr übrig.

    Du hast oft in Bezug auf neue FC Trainer was ähnliches gelesen wie bei Baumgart? Also offensiver Fussball, Spieler entwickeln, Emotionalität, Feuer, Tacheles reden und der sich noch beweisen will? :flushed_face:


    Bei wem denn?

    • Funkel - Typ lieber Onkel und eher für Defensive bekannt
    • Gisdol - Typ lieber Onkel, für Defensive bekannt und bisher nie als Entwickler aufgetreten
    • Beierlorzer - Systemlehrer der eher ruhig und sachlich daher kommt
    • Anfang - Systemlehrer, aber ansonsten auch als Entwickler und offensiv Denker bekannt. 1x
    • Stöger - Typ lieber Onkel und eher für Defensive bekannt
    • Stani - Kumpeltyp und ansonsten für gar nichts bekannt
    • Solbakken - ruhiger Typ bei dem ich mir gar nicht sicher bin für welche Art Fussball er vorm FC bekannt war
    • Finke - Typ lieber Onkel mit alternativem Flair im Herbst seiner Tage
    • Soldo - Typ extrem still und leise mit ebenfalls eher defensivem Gedankengut
    • Daum 2.0 - Extrovertierter Selbstdarsteller im Karriereherbst
    • Latour - Bergdoktor mit lieber Onkel Flair, stand der für noch was?
    • Rapolder - Systemcoach mit lieber Onkel Flair und Genießer Ausstrahlung
    • Stevens - Ebenfalls im Herbst seiner Karriere, Knurrer Defensivmentalität
    • Koller - Systemlehrer, eher ruhig, aber auch Entwickler und durchaus offensiv denkend 0,5x
    • Luhukay - Eigener Stall und damals eher unbekannt für was er steht, eher Kumpeltyp
    • Funkel - Siehe oben
    • Schuster - Ruhiger Weltstar mit entsprechender Ausstrahlung.
    • Lienen - hier passt der Vergleich in meinen Augen recht gut, aber das ist 20 Jahre her! 1x

    Also in den letzten 20 Jahren komme ich auf max. 2,5 ähnliche Trainer und eigentlich nur einem der zwar auf ne andere Art aber durchaus ähnlich explosiv war, der gute Zettel-Ewald. Der Rest war eher das krasse Gegenteil von Baumgart. :face_with_tears_of_joy:

  • Herzlich Willkommen- viel Erfolg und vor allem Glück


    der FC zieht halt immer noch mehr als Hamburg oder Schalke- erst wer bei uns gefeuert wurde ist ein Richtiger Trainer !


    Ich hoffe das ich mich Täusche,aber ich befürchte das wir im Laufe der Saison wieder den Trainerfindungströöt füllen werden. :kissing_face:

    Der Fuchs ist Schlau und stellt sich Dumm,bei manch Menschem ist es andersrum....

  • Steffens Abschied von Paderborn steht lange fest. Er wurde trotzdem nicht wie Rose oder Hütter zur lame duck. Auch etwas das für ihn spricht. Der ist beinhart aber wird trotzdem die Mannschaft auf seine Seite ziehen. Und darauf kommt es an und das wird er auch bei uns schaffen.

    Noch Lamer als Platz 9(graues Mittelfeld) in Liga 2 hätte er kaum werden können ...

    Der Fuchs ist Schlau und stellt sich Dumm,bei manch Menschem ist es andersrum....

  • Noch Lamer als Platz 9(graues Mittelfeld) in Liga 2 hätte er kaum werden können ...

    Weiß nicht. Man hätte Gisdol behalten können (den haben ja einige hier vehement verteidigt, egal wie welche grottigen Serien wir aufgestellt haben), hätte man Platz 9 in der 2. Liga vermutlich wirklich anpeilen können. Da lief ja seit einem Jahr gar nichts mehr. Daher hat Baumgart die Chance verdient, die Gisdol (viel zu lange) ebenfalls erhalten hat.

    „Der Fußball sollte einfach bleiben, klar bleiben und für diejenigen, für die wir das machen – und das sind nicht die Konsortien, sondern die Zuschauer und für die Emotionen.“

  • Nette Trainer bringen uns ja nicht weiter, deshalb wird es spannend mit ihm. Denke da wären am Sonntag in der Kabine die fetzen geflogen.

    bei Paderborn hat er NICHT bis in die Kabine gedauert - die waren vorher fällig :winking_face:

    IMPFEN JETZT


    zum Schutz unserer Umgebung, derjenigen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können

  • Noch Lamer als Platz 9(graues Mittelfeld) in Liga 2 hätte er kaum werden können ...

    Die Paderborner waren nie oben dran, er ist nach dem Exit jedenfalls nicht abgestürzt wie seine 2 Kollegen eine Etage höher.


    Paderborn ist ein Klickersclub, mit den nicht vorhandenen Möglichkeiten in jeder Beziehung wie es dort der Fall ist würde auch kein Klopp oder Guardiola Stene vom Himmel spielen.


    Es wird niemandem gelingen mir den Baumgart pampig zu schreiben. :slightly_smiling_face:

    Steffen Baumgart - neuer Kult und coole Sau

  • Ich freue mich, dass es Baumgart geworden ist. Er war meine Wunschlösung.


    Herzlich Willkommen beim FC!!! :thumbs_up:

  • Fussball ist kein Nonnenkloster, da geht's zur Sache. So ein bisschen Asi schadet daher unserem braven Knabenchor nicht. Wenn er aus braven Bubis ein paar Männer rausformen kann dann sehe ich da nur Positives.

    Poah, ich kann diese hohlen Worthülsen nicht mehr lesen. "Eier, wir brauchen Eier! Echte Kerle! Früher gab's noch Typen, heute nur Milchbubis! Wir brauchen nen Asi, der den Spielern Beine macht!1!"


    Das ist nichts als populistischer Unfug, der sich einfach nur nett anhört. Dazu kann man sich dann ne Dose Bier auf der Stirn zerdrücken und ein bisschen grunzen. Fertig ist das perfekte Fuppes-Klischee.

  • Poah, ich kann diese hohlen Worthülsen nicht mehr lesen. "Eier, wir brauchen Eier! Echte Kerle! Früher gab's noch Typen, heute nur Milchbubis! Wir brauchen nen Asi, der den Spielern Beine macht!1!"
    Das ist nichts als populistischer Unfug, der sich einfach nur nett anhört. Dazu kann man sich dann ne Dose Bier auf der Stirn zerdrücken und ein bisschen grunzen. Fertig ist das perfekte Fuppes-Klischee.

    Habe so das Gefühl du hättest dir einen anderen Coach gewünscht. Wieso und wen ?

    Hauptsache die Haare liegen gut! Mach et Armin :smiling_face_with_hearts:

  • Dazu kann man sich dann ne Dose Bier auf der Stirn zerdrücken und ein bisschen grunzen. Fertig ist das perfekte Fuppes-Klischee.

    :face_with_tears_of_joy:

    „Der Fußball sollte einfach bleiben, klar bleiben und für diejenigen, für die wir das machen – und das sind nicht die Konsortien, sondern die Zuschauer und für die Emotionen.“

  • Für die Kreisliga mag das alles noch angehen. Maximal bis Regionalliga. Spätestens danach geht es dann nicht mehr darum, wer am lautesten am Spielfeldrand brüllt und Spieler und Schiris zusammenfaltet.
    Sorry, aber für mich ist Baumgart ein Griff ins Klo, und scheinbar das Eingeständnis, dass wir nicht mehr als ein druchschnittlicher Zweitligist sind.

    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,



    Stiller Mitleser seit 1985

  • Seltsam, dass Baumgart aber von so vielen gelobt wird und durchaus nachhaltig vier Jahre in Paderborn arbeitete. Und das mit Mini-Etats.


    Finde daher so Sätze ala „Eingeständnis, dass man durchschnittlicher Zweitligist ist“, total deplatziert.


    Offenbar definiert sich Baumgart nicht dadurch, dass er emotional an der Seitenlinie ist. Wir werden es ab Sommer erleben.


    Wahrscheinlich ist er unter den gehandelten Namen der beste. Und Leute ala Fsvre, Bosz etc. bekommt der FC nicht.

  • Poah, ich kann diese hohlen Worthülsen nicht mehr lesen. "Eier, wir brauchen Eier! Echte Kerle! Früher gab's noch Typen, heute nur Milchbubis! Wir brauchen nen Asi, der den Spielern Beine macht!1!"
    Das ist nichts als populistischer Unfug, der sich einfach nur nett anhört. Dazu kann man sich dann ne Dose Bier auf der Stirn zerdrücken und ein bisschen grunzen. Fertig ist das perfekte Fuppes-Klischee.

    Das harte Typen zuweilen über einen gewissen Zeitraum was erreichen können hat Magath in Wolfsburg 2009 bewiesen als er sensationell Meister wurde. Das ausschließlich Kommunikative alleine reicht nicht immer aus.


    Baumgart ist ganz bestimmt kein Schleifer wie Magath. Sondern ich sehe da eine gute Mischung aus Kommunikator und hartem Hund.


    Btw: Baumgart ist auch weit davon entfernt ein wirklicher Prolet zu sein. Wenn es in diese Kategorie geht dann nenne ich mal Werner Lorant oder Mario Basler...

    Steffen Baumgart - neuer Kult und coole Sau

  • Ich freue mich vor allem auf eine engagiertere lauf- und zweikampfreudigere Spielweise, die auch ein bisschen was fürs Auge bietet oder zumindest den Eindruck ermittelt, dass ohne Wenn und Aber gekämpft wird. Voraussetzung ist natürlich, dass sie von den Spielern auch angenommen wird und nicht so planlos endet wie unter Anfang und dem anderen verblasenen Philosophen. Auch gehe ich davon aus, dass einige unserer Balltreter eine "harte Hand" ganz gut gebrauchen können. Halbzeiten wie beispielsweise die erste zuletzt gegen Freiburg mag ich hier jedenfalls definitiv nicht mehr sehen.


    Es stimmt dabei schon, dass Baumgart in seinen Äußerungen auch mal zum Fremdschämen einlädt, aber von allen Trainern aus jenem Regalbrett, in dem der FC herumfingern kann, war er m.E. wohl das Beste, was wir kriegen konnten. Eine gewisse "Dreckigkeit" im Spiel können wir ebenfalls gut gebrauchen, selbst wenn sie nicht sympathisch rüberkommt. Mir war das angesichts eines nun mal selten fairen Profisports in den letzten Jahren einfach ein paar Terz zu brav.


    Positiv auch, dass die Trainer-Baustelle damit frühzeitig geschlossen wurde. Ein Sommer mit dauerorakelndem Exzess wurde dadurch vermieden.