TR / Steffen Baumgart (2023)

  • Heute mit dem zerbröselt worden, was uns eigentlich die Saison auszeichnet. Keine Griffigkeit in den Zweikämpfen, fehlendes richtiges Draufgehen, fehlende. Wege ohne Ball. Hoffe, der Trainer hat nicht nur wieder Rückkehrer zu begrüßen, sondern bekommt die Jungs wieder heiß!

  • Baumgart muss die kämpferische Einstellung wieder hin bekommen. gegen Bielefeld schon ungenügend, heut ewieder in HZ2 den Schneid abkaufen lassen. da gibt es ein püaar Spieler, die nicht dagegen halten. Sorry ein Duda, bei allen technischen Fähigkeiten, ist z.B. einer davon. Und gegen Bielefeld hatte ich schon vor dem gegentor, dass er wechseln sollte um einen neuen Impuls zu setzen. Heute verstehe ich überhaupt nicht, warum er so lange gewartet hat. Kainz unterirdische Standards und auch sonst alles andere als brilliant.

    Das Feuer muss wieder rein, gerad egegen Abstiegskonkurrenten. Das vom Trainer eingeführte Balljagen vermisse ich... Stattdessen wieder Alibianlaufen wie ich es eigentlich nicht wieder sehen wollte.

  • Das war ein verdienter Sieg für Augsburg die unsere Schwächen klar ausgenutzt haben.


    Inzwischen machen unsere Gegner gut die Außenbahnen zu, wir kommen nicht mehr so oft und klar zum flanken wie in den ersten Spielen - Und dann waren heute wieder zahlreiche Umschaltsituationen dabei, bei denen wir hinten geschwommen sind.


    Im Mittelfeld waren wir nicht kompakt genug, und zu unsicher mit dem Ball, bei Ballverlusten zu offen. Da hätte es uns gut getan mit einem 5er Mittelfeld zu spielen und auf einen Stürmer zu verzichten. Ich fand die Kombination Modeste-Andersson eigentlich nur gegen Fürth gut und da auch nur als wir es geschafft haben den Gegner in seiner Hälfte zu binden. Gerade nach dem Bielefeld-Spiel kann ich nicht verstehen, wieso man so das Mittelfeld weiter schwächt und es damit noch schwerer macht, Zugriff auf das Spiel zu bekommen.


    Dazu die (Nicht)-auswechslungen: In den ersten Spielen war es unsere große Stärke, dass wir frisches Blut von der Reservebank bringen konnten, und so ständig weiter powern können, den Gegner vor neue Herausforderungen stellen und gleichzeitig auch ein Mannschaftsgefühl da war - Alle Spieler waren wichtig und haben zum Erfolg beigetragen. Warum wir in so einem Spiel erst in der 83. Minute wechseln, ist mir ein Rätsel.


    Zumindest die letzten beiden Spiele wirken wir, als wäre Baumgarts Spiel entschlüsselt. Eigentlich hatte ich davor Hoffnungen auf eine entspannte Rückrunde - Wenn wir aber nicht bald wieder in die Spur kommen, finden wir uns mitten im tiefsten Abstiegskampf wieder.

  • Im Vergleich zum Bielefeld Spiel empfand ich die Leistung deutlich verbessert. Auch Chancen wurden sich einige erarbeitet, allerdings haben wir sowohl manchmal die Flanke verweigert (obwohl der Spieler durch war) und stattdessen noch nen Schnörkel nach innen drangebunden. Den Braten hat der Augsburger dann aber meist gerochen. Vor dem Tor fehlte der Killerinstinkt und das Duo Modeste/Andersson harmoniert in meinen Augen nach wie vor nicht. Ein Sieg wäre heute in meinen Augen eher verdient gewesen als der Punkt in Bielefeld, das Spiel war von unserer Seite auch wieder besser, aber trotzdem geht die Niederlage in Ordnung. Augsburg hat sich den Punkt quasi ähnlich verdient wie wir in den letzten Jahren unterwegs waren, nur mit etwas mehr Offensivaktionen als wir "vor Baumgart". :winking_face:

  • Ein wenig mehr Variabilität in der Offensive wäre gut. Nur Flanken von außen reicht nicht. Wenn das, wie gestern, weitgehend verhindert wird, dann muss es auch durch die Mitte Lösungen geben.

  • Jetzt muss es die letzten beiden Spiele wieder nach mehr Wille und Unbedingtheit aussehen.

    Fussballerisch besser, etwas offensiver ja.

    Aber Bielefeld und Augsburg waren ideenlos und eher leidenschaftslos runtergespielt, was ich nach Derby und mit Baumgart ziemlich ausgeschlossen habe.

    Und das liegt ganz klar nicht an den Ergebnissen, sondern der Spielweise (bei zwei dreckigen 1:0 so wäre ich natürlich trotzdem entspannter und vermutlich unkritischer…).

    Also, jetzt liefern….

  • Bisher hatte ich unter Baumgart immer das Gefühl, dass wir ein Spiel noch drehen können. Selbst gegen die Bayern! Gegen die Alm nur noch wenig. Gestern aber gar nicht mehr! Die Körpersprache war in HZ 2 katastrophal nach dem Gegentor. Da war nix zu spüren - fast wie die letzten Jahre!


    Bei allem Respekt und Freude über die offensive Spielweise. Es kann doch nicht sein, dass man 15 Spiele immer mindestens eine fängt und dann oft so sch… Tore wie das erste gestern. Auch beim zweiten schaut Duda am Ende einfach zu und lässt Dorsch auch gewähren. So schön der Schuss war, bedrängt geht anders und verhindert das Ding mit einiger Sicherheit.


    Hoffe, er stellt sich öffentlich nur vor das Team und lässt es intern krachen. Auch hoffe ich, dass wieder ein, zwei Junge die Chance bekommen. Da ist momentan, warum auch immer, keiner mehr dran.

  • Der Baumgart-Fuppes lahmt zurzeit, über weite Strecken ist er gar nicht wiederzuerkennen. Unser Spiel bietet kaum noch Überraschungsmomente für den Gegner; fast alles ist irgendwie sehr berechenbar geworden. Auch die Schnelligkeit im Umschaltspiel hat deutlich gelitten. Kommen dann obendrauf noch individuelle Formkrisen wie beispielweise die von Kainz und Duda und Ausfälle wie die von Skhiri (und mit Abstrichen Uth), entsteht, von wenigen kurzen Pressingphasen mal abgesehen, ein großer Krampf auf dem Platz. Gegen einen aggressiven Gegner wie Bielefeld läufst du dann der Musik nur noch hinterher, gegen einen passiven wie Augsburg gelingt dir aus einer hohen Ballbesitzquote kaum was Torgefährliches.


    Darauf reagierte Baumgart gestern nicht mehr in bewährter Manier. Weder stellte er um, noch wechselte er früh genug aus. Und wenn er nach dem Spiel gegen Augsburg öffentlich sagt, wir hätten das bessere Spiel und mehr Torchancen geboten, hat das bei allem Dusel der Puppenkiste was von Schönreden. Ich hoffe, intern sieht er das nicht genauso, denn sonst fällt der Kader schnell wieder in den bekannten Zustand der Selbstzufriedenheit und Alles-außer-Abstieg-ist-okay-Bräsigkeit zurück.

  • Ich vertraue Baumgart...er wird die Jungs...hoffentlich mit Uth und Skhiri...wieder in die Spur bekommen.

    Haltet mich für verrückt aber ich glaube wir holen nen Punkt bei VW und gewinnen gg den VFB.Und dann frohe Weihnachten :prost: :winking_face:

    FC im Blut...The Rägel is the Rägel

  • Uth und Skhiri könnten in der Tat das Problem in der Zentrale lösen. Diese Aufstellung mit Duda, Andersson und Modeste gefällt mir jedenfalls nicht, das passt nicht zusammen. Außerdem fehlt uns bei zwei MS ein offensiver Anläufer. Ohne Uth und Skhiri sind wir gestern auch nur 111 Kilometer gelaufen (4 weniger als Augsburg). Habe nicht nachgeschaut, aber das dürfte der schlechteste Wert des FC diese Saison gewesen sein. Daher hätte ich nichts dagegen, wenn man im Winter, sollte Andersson uns verlassen, nach einem weiteren Spieler wie Uth Ausschau hält, also eine laufstarke hängende Spitze hinter Modeste. Das passt besser zu Baumgarts Spiel. Thielmann könnte das ggf. auch, steckt aber ebenfalls seit Saisonbeginn im Leistungsloch.

  • Ein Problem sehe ich aber wenn AM27 mal ausfällt. Falsche Neun ginge, nur mit wem?

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei


    Skymax (Praeses Emeritus), Oropher (Präsident), Flykai (Vize), sharky (Schriftführer), grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, elkie57, winter, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh (Catering), BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

  • Duda (hässlicher Clown)


    Wenn Modeste ausfällt und Andersson ein Ausfall bleibt, würde es nach den beiden letzten Spielen geurteilt arg nach letzte Saison aussehen.


    Oder Baumgart lässt die Jugend nur aus Schutz nicht ran, obwohl die bereit sind. Glauben tu ich das nicht.

  • Zumindest die letzten beiden Spiele wirken wir, als wäre Baumgarts Spiel entschlüsselt. Eigentlich hatte ich davor Hoffnungen auf eine entspannte Rückrunde - Wenn wir aber nicht bald wieder in die Spur kommen, finden wir uns mitten im tiefsten Abstiegskampf wieder.

    Da haben wir wohl das gleiche Glück( bzw noch mehr Glück) als letzte Saison

    Die Plätze 17 und 18 scheinen fest vergeben-somit werden wir "nur" gegen die Relegation spielen und das vermutlich bis zum letzten Spieltag.

    Der Fuchs ist Schlau und stellt sich Dumm,bei manch Menschem ist es andersrum....

  • Da haben wir wohl das gleiche Glück( bzw noch mehr Glück) als letzte Saison

    Die Plätze 17 und 18 scheinen fest vergeben-somit werden wir "nur" gegen die Relegation spielen und das vermutlich bis zum letzten Spieltag.

    ... und um nichts anderes ging es vom ersten Spieltag an!

  • ... und um nichts anderes ging es vom ersten Spieltag an!

    Da bin ich ganz bei Dir-aber einige sahen uns ja schon um Platz 5 mitspielen...

    Der Fuchs ist Schlau und stellt sich Dumm,bei manch Menschem ist es andersrum....

  • Platz 18 an Fürth gehe ich mit.

    Aber alles andere sollte niemand ausschließen.

    Sollte Modeste länger ausfallen, sowie weitere Leistungsträger, könnte es ganz schnell runter gehen.

    Es sind z.Zt. nur noch 4 Punkte auf den Reliplatz.

    Sicher ist was anders.

    UEFA-Pokal-Finale: 1986,
    UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
    Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
    DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,



    Stiller Mitleser seit 1985