der Sportdirektor Suche Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Hauptlast in den nächsten Wochen/ Monaten wird Jakobs tragen, von dem ich seit dem vorletzten Abstieg viel halte. Zum Glück hatte der FC ihn in der Hinterhand. Von ihm kam Kessler viel lernen, besser geht es für ihn eigentlich nicht.
      Wer dann die neue Dauerlösung wird, keine Ahnung. Diese Person sollte aber weiterhin den Nachwuchs fördern und mit schmalem Budget gut umgehen können, andernfalls wäre die Person beim FC fehl am Platze.
      "Wenn es nur die Jacketkronen sind, die bezahle ich ihm gerne." ;(
    • Habt ihr euch einen Bank mit dem „unscheinbaren“ Lukas Berg beschäftigt?

      der hat auf einer unteren Ebene in seinen jungen Jahren schon einiges an Erfahrung gesammelt in der Praxis (war hinter Bezahlartikeln)
      Und Praxis ist nicht zu unterschätzen...genug studierte Leute ohne jeglichen Praxisbezug haben meinen Weg gesäumt

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • uejen schrieb:

      ...
      Man kann das meiner Meinung nach aber nicht ganz miteinander vergleichen: Natürlich ist Kess bei uns jetzt auch auf dem Papier, genau wie Kehl von 2018-2021 beim BVB, Leiter der Lizenzspielerabteilung, jedoch ersetzt er (nicht alleine) unseren Sportdirektor.
      ...
      Ich finde es einfach nur im Allgemeinen sehr erstaunlich, wie wenig Qualifikation/Ausbildung man braucht, um so einen extrem wichtigen, verantwortungsvollen und hochdotierten Posten bekleiden zu können...
      Ich kann das natürlich nur von meiner Warte aus beschreiben, aber bei der Pressekonferenz sah das für mich doch sehr danach aus, dass man nicht mit Jakobs nicht alleine da sitzen wollte... bzw. den Eindruck nicht aufkommen lassen wollte, Jakobs würde alleine in Teilzeit den GF Sport ersetzen. Für mich wirkte Kessler wie ein Trainee, frisch von der Uni, der sich auf seinen ersten Job freut. Sah für mich ganz und gar nicht so aus, als ob der Heldt ersetzen sollte.


      Was die Qualifikation angeht: Wenn die Jobbeschreibung Kehl im hier angegebenen Link auch nur halbwegs der Realität im allgemeinen und beim FC entspricht... Ja dann sollte er als ehemaliger Lizenzspieler, der nur kurz raus ist, doch beste Voraussetzungen haben. Kann man sich höchstens drüber unterhalten, ob die Gefahr besteht, dass er SEINEN Mitspieler noch Zu nahe steht.

      Jobbeschreibung Kehl:
      onefootball.com/de/news/bvb-da…n-sebastian-kehl-20513411
      [i]Warum laufen Nasen, während Füße riechen?[/i]
    • Neu

      kicker.de/drei-szenarien-und-k…ommt-arabi-807008/artikel

      Der Kicker rückt nochmal Arabi in den Fokus, bleibt dabei aber vage, ob es neue Entwicklungen gibt oder sie nur das Gerücht von vor ein paar Tagen aufwärmen.

      Übrigens seit langem mal wieder ein Lußem-Artikel, der lesbar ist. Vielleicht haben seine Chefs ihm mal den Kopf gewaschen und ihm mitgeteilt, dass er Journalist ist und keine persönlichen Kampagnen zu fahren hat.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tigranes ()