Geromel, Pedro (Porto Alegre)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • was war dass damals für eine Abwehrkette. Saustark, als Pedro bei uns auf den Zenit war. *Fussballgott* haben wir gerufen....
      UEFA-Pokal-Finale: 1986,
      UEFA Euroleague Teilnehmer 2017/18!!!
      Deutscher Meister: 1962, 1964, 1978,
      DFB-Pokalsieger: 1968, 1977, 1978, 1983,
      „Wie würden Sie ihr Verhältnis zu den Kölner Fans beschreiben?" "Das war Liebe auf den ersten Blick, die immer noch da ist und bis zu meinem Tod nicht vergehen wird!" (Lukas Podolski)
    • Tigranes schrieb:

      Er ist halt ein Fußballgott.
      Irgendwie vermisse ich ihn immer noch - im Prinzip als einzigen aus unserer damaligen Abstiegself.
      War der Prinz nicht auch in dieser Elf? Und Novagol und Rensing auch :-) Also ein paar Spieler habe ich nach dem Abstieg doch vermisst.
      semper fidelis :FC:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hennes der Brendler ()

    • Der Geromel war in seiner ersten Saison bei uns schon Top. Einer der Top 3-4 IV in der Bundesliga zur damaligen Zeit wie ich finde.
      Der hatte so ein super Zweikampfverhalten und hat die Pässe sowas von abgefangen. Das war schon klasse.

      Tja, dann ist irgendwie dieser Bruch gekommen. Wollte wohl weg, man hat ihn nicht gelassen,
      und hat ihm zum "Dank" die Binde aufgrund des Bleibens gegeben.
      Schade, Geromel mit Dodo war schon nicht übel.


    • :love:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, winter, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Wir haben Geromel im Sommer 2008 geholt. Paar Monate später - Winter 08/09 - ging Dante nach Gladbach, obwohl wir Gerüchten zufolge wohl sehr kurz davor waren, ihn für den Sommer 2009 zu verpflichten. Was ich gut gefunden hätte, da ich von Dante damals viel gehalten hab.

      Aber wie hab ich es genossen, beide zu vergleichen. Auf der einen Seite Geromel, der so wunderbar leichtfüßig in der Lage war, Bälle zu antizipieren, Gegner ins Leere laufen zu lassen und sich schon früh richtig für die kommenden Situationen zu positionieren. Und auf der anderen Seite Dante, der im Zweikampf oft Böcke schoss und sich dann nur noch zu helfen wusste, indem er dem Gegner den Ellbogen ins Gesicht gerammt hat.

      Hab auch hinterher nicht kapiert, warum Dante so ghyped wurde. Wegen seines Afros? Wegen seiner Offensivstärken? Den besseren Verteidiger zu der Zeit hatten jedenfalls wir.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Er ist definitiv einer meiner Allzeit-Lieblingsspieler.
      Ein Spiel kommt mir sofort in Erinnerung, wenn ich an ihn denke:
      Es war die Saison unter Soldo. Wir waren zu Ende der Hinrunde knapp über den Abstiegsrängen. Nach einigen schwereren Gegnern ging es am 17. Spieltag gegen Nürnberg mit der Devise "Die müssen wir schlagen". Es war ein enges Spiel, es war ein klassisches Spiel gegen den Abstieg, und es war ein klassisches Spiel unter Soldo - also mit sehr kontrollierter Offensive (insgesamt haben wir damals keine 10 Tore in der Hinrunde geschossen). Das entscheidende Tor zum 1:0 machte - nach einer Ecke, wenn ich mich richtig erinnere - Geromel per Kopf. Als der Stadionsprecher den Torschützen durchgab, antwortete das Stadion unisono auf das "Pedro" mit "Fußballgott". Das war Gänsehaut pur.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Kann ich mich dran erinnern. War der totale Wintereinbruch damals. Wir haben aus dem Sauerland knappe 3 Stunden Gebraucht, weil im Pott nix mehr ging (die können bei Schnee einfach kein Auto fahren da).
      Wir waren ziemlich genau zur 20. Minute im Stadion. Kurz danach müsste Pedro getroffen haben!
      Unvergessen auch das Tor per Hacke gg Hannover in der gleichen Saison. Nach 0:1 Rückstand noch 2:1 gewonnen!
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen