Beiträge von Mardoro

    Über allem steht doch eh die Frage, was man mit dem Geld dann anstellt.


    Augsburg hat Baba damals für 25 Millionen € an Chelsea verkauft. Der ist seitdem in die ganze Welt verliehen worden und ist überall gescheitert. Eine riesiege Geldverbrennungsmaschine...


    Und Augsburg, ok sind nie abgestiegen, aber weitergebracht im Sinne von sie sind nicht jedes Jahr Abstiegskandidat, hat denen der Deal auch nicht.

    geissblog und sky waren zunächst bei "etwas mehr als 10 Mio", der WDR bei "8-10 Mio".


    Express und kicker waren dann schnell bei 6 Mio.


    .... und Bei halbseriösen Seiten wie "fussball.news" sind es inzwischen nur noch 5,5 Millionen Ablöse.


    Die Frage ist jetzt welche Seite den Deal als erstes unter die 5 Millionen drückt :winking_face:

    In erster Linie ein schmerzhafter Abgang eines absoluten Leistungsträgers.


    Aber:


    "etwas mehr als 10 Millionen" Ablöse beruhigen mich dann doch... Hatte wesentlich weniger befürchtet und da es sich um eine Ausstiegsklausel handelt war da eh nix zu machen.


    Man muss auch bedenken dass letzte Saison ein ablösefreier Weggang von Salih kaum jemanden geärgert hätte. Zur Erinnerung: Eigentlich war genau das vom FC geplant, der Vertrag sollte nicht verlängert werden.


    Unter Einbeziehung all dessen sind 10 Millionen Euro in die Kasse passend. Nun sollte man allerdings tunlichst Skhiri halten um im defensiven Mittelfeld nicht komplett neu aufbauen zu müssen.

    So manch einer schien unbedingt das fest eingeplante "Event" Platzsturm mitnehmen zu wollen.


    Mit den Emotionen 2017 hatte das heute nix zu tun. Natürlich schwer bei ner unnötigen Niederlage und wenn man weiß, da wäre viel mehr drin gewesen als Conference League.


    Aber wenn Bilder von Leuten dominieren die das Tornetz zerschneiden, was sie vermutlich seit Tagen geplant haben, dann kann man gegen Platzstürme nur ne Abneigung entwickeln.

    Heute hat man gesehen was auch ohne organisierten Support möglich ist, wenngleich ein Spiel bei unserem kleinen Nachbarn natürlich kein Maßstab ist. Noch mehr gut getan als die eigenen Leute feiern zu sehen, war aber der Anblick der verzweifelten Gesichter dieser arroganten Pillen, für die dieses Spiel ja die Welt bedeutet, während es für uns nur das jährliche Heimspiel außerhalb Müngersdorfs ist :winking_face:


    Und achja: DIe Häme gegen Wirtz war nicht "peinlich", wie es bereits in einigen Medien steht, sondern im Eifer des Gefechts vertretbar.

    Irgendwie scheint dieses ganze Gebilde von Gladbach in sich zusammenzufallen, von Woche zu Woche wird das mehr sichtbar. Da ist definitiv keine Mannschaft mehr auf dem Platz, es wird irgendwie versucht die Spiele über die Zeit zu bringen, wie sie ausgehen scheint dabei egal, so wirkt diese Truppe jedenfalls. Der Abstieg ist nicht mehr ausgeschlossen.

    Puh sowas hab ich im Fußball noch nie erlebt. Die waren bei der PK ja alle am schluchzen und Eberl wirkte echt komplett fertig mit der Welt. Ich glaube jede Pore seines Körpers will raus aus dem Fußballgeschäft.

    Sowas wünscht man echt niemandem auch nicht dem Erzrivalen.

    Alles Gute Max Eberl.

    Genau das mein ich.


    Ist ok wenn Leute es nun ins Lächerliche ziehen und ihn generell in Frage stellen, was natürlich Unsinn ist.


    Aber nur weil Baumgart hier bisher grandiose Arbeit leistet heißt das nicht dass er jetzt irgendwie unantastbar ist und man offensichtliche Fehler nicht ansprechen darf. Stöger war der Letzte in Köln der viel zu lange eine Art Freifahrtschein hatte, das sollte sich nicht wiederholen.


    Und wiegesagt, in Interviews redet der Mann immer davon es sei sein Traum irgendwann mal als Trainer in Berlin beim Finale zu sein und dann lässt er seinen einzigen Torjäger draußen und lässt einen Zweitligastürmer Andersson starten? Das passt doch nicht zusammen.

    Dortmund 0:2 hinten... nie war es einfacher den Pott zu holen, und wir fliegen gegen einen unbedeutenden Zweitligisten raus.


    Es ist wirklich zum in die Tonne brechen...


    Na, wer holt nun den Pokal? Hoffenheim? Red Bull? Gladbach?


    Wen hättens denn gerne? :face_vomiting:

    Tja, der Jung tut mir echt Leid, aber wir dürften ihn länger nicht auf dem Platz sehen. Schwäbe ist einfach sicherer und gefällt mir persönlich auch von der Körpersprache und vom Fußballerischen her besser.


    Vielleicht wäre aber eine Art Umkehr der Verhältnisse sinnvoll, also Horn im Pokal aufzustellen?