Beiträge von Dr. Mabuse

    Modeste-Theater brauchen wir gerade gar nicht! Alle die glauben dann soll er halt gehen sei gesagt, einen 15 - 20 Tore-Mann ersetzt ein Verein wie der FC mit seinen momentanen finanziellen Möglichkeiten mal nicht eben so. Man sollte hier eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung finden und zwar dergestalt, dass Modeste bleibt. Natürlich darf sich der Verein nicht erpressen bzw. an der Nase herumführen lassen. Aber hier eine vernünftige Lösung zu finden halte ich nicht für so schwer. Im Sinne eines sportlichen Vorankommens sollte Modeste unbedingt bleiben.

    Manchmal fragt man sich wirklich was für ein Unsinn diverse Zeitgenossen in vier harmlose Sätze eines Reporters hinein interpretieren können.


    Hier ist das Interview:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Unabhängig von einer Diskussion über Sinn und Unsinn von Spielerinterviews nach wichtigen Spielen (Finals usw.) direkt nach dem Spiel auf dem Platz, hier hat der ZDF-Reporter völlig harmlose Fragen gestellt im Hinblick auf eine mögliche Spielanalyse, es war die Rede vom Spielverlauf und von Bedrängnis in die Real Madrid geraten ist, der Reporter redete noch nichtmal von unverdient o. ä.. Der Reporter wird nicht dafür bezahlt mit dem Spieler jubelnd über den Platz zu laufen. Im Übrigen hat der Reporter zunächst gratuliert und auch die 5 Finalgewinne des Spielers hervorgehoben, überdies kam auch dessen persönliche (positive) Situation mit der anwesenden Familie zur Sprache.


    Eine völlig deplazierte und unsouveräne Reaktion von Kroos.

    Das war heute schon ein Klassenunterschied, ich habe ehrlich gesagt auch damit gerechnet. Ich habe des öfteren den HSV diese Saison gesehen. Das ist eine biedere Zweitligatruppe die nur durch den typischen HSV-Dusel am Aufstieg geschnuppert hat. Von den 60 Punkten haben die 7, 8 oder 9 sich in der Nachspielzeit erduselt, ein paar davon waren verdient, manche aber auch extremst unverdient (Punkt durch Eigentor von Aue mit Apfiff, gegen 10 Sandhäuser Siegtreffer in der 96. (!) Minute, in Düsseldorf ein Witzpunkt geholt, in der HZ muss es 3:0 für die Fortuna stehen, in Regensburg höchst glücklich gewonnen und dann noch Dusel, dass St. Pauli und Darmstadt schwächeln, usw. usf.). Ohne diese Dusel-Punkte wären die weit entfernt vom Aufstieg gewesen. Und irgendwie ist das heute noch ausgleichende Gerechtigkeit für diese unverschämt glücklichen Relegations-Gewinne gg. Fürth und den KSC.


    Unabhängig davon sehe ich sowohl den HSV als auch die Hertha (und das obschon letzterer schon immer so ein halbgarer Verein in der 1. Liga war) eigentlich beide lieber in der 1. Liga als der ganze Werbe- und Werksdreck und so "Größen" wie Augsburg und Mainz und was da sonst noch so kreucht und fleucht. Von Windhorst (Berliner Größenwahn) und Kühne (völlig dilettantisches Investment eines Fans der zuviel Geld hat) mal abgesehen.


    Was ich dem HSV aber nicht wünsche ist den Weg von Kaiserslautern zu gehen. Der HSV sollte dem Profifußball schon erhalten bleiben, die Pfälzer Kartoffel- und Tabaksbauern können hingegen bleiben wo der Pfeffer wächst. Der HSV muss aber aufpassen. Jedes weitere Jahr Zweite Liga kostet unheimlich viel Substanz. Und es folgt jetzt schon das fünfte hintereinander. Der FC hat nie länger als 2 Jahre in der 2. Liga gespielt und der FC konnte irgendwie 2. Liga, der HSV tut sich da sehr schwer bis heute. Man muss aufpassen in Hamburg, es wird nicht einfach in Zukunft.

    Bei Dynamo Dresden fällt mir immer Willi Konrad ein, unvergessen :face_with_tears_of_joy: :


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Auch Rolf-Jürgen Otto eine Ikone der Dubiösität :rolling_on_the_floor_laughing:.


    Und legendär Rolf Schafstall "da kommst Du in die Kabine rein, kein Anstand, alles dreckig, Ossis halt".

    Also ich komme gerade von der Mitgliederehrung 30+ im 12. Mann und das Präsidium sagte klipp und klar, die beiden Corona-Jahre sind halt so desaströs, dass der FC nicht drum herum kommt im Sommer Transfererlöse erzielen zu MÜSSEN. Im Sinne eines sportlichen Fortkommens ist das sehr schade, aber der FC kommt nur mit kluger Transferpolitik weiter. Hoffen wir das Beste und auf eine glückliche Hand der sportlichen Führung was künftige Transfers anbelangt. Wir brauchen noch ein paar Dejans!

    Weisweiler?

    Das war in der Tat der Kölner (ja ja is ja schon gut Ihr Neunmalklugen, der Lechenicher) Trainer, ich denke, das war von McK eher ironisch gemeint :winking_face: . Hennes W. is FC und hat die Abartigen nach oben gebracht und nicht umgekehrt, das muss man diesen Dummdödeln immer wieder - mal von Zeit zu Zeit - eintrichtern. Hennes W. war beim FC Spieler, Trainer und Spielertrainer, da kannte München-Scheißbach keine Sau. So! (Ich weiß, daß Oropher das weiß, aber es mußte mal wieder gesagt werden :partying_face: ).

    Die beiden Niederlagen zum Saisonende sind ein kleiner Wermutstropfen, mehr nicht. Das Spiel gg. WOB war nicht schlecht, es war halt so ein Spiel wo du 5 Stunden spielen kannst und der Ball geht einfach nicht ins Tor und heute hat man gegen einen entfesselten VfB gespielt der ums Überleben kämpft (denkt mal an Seb's Tor gg. Schalke). Insgesamt war es aber eine ÜBERRAGENDE Saison, mit gutem Fußball wie seit Jahrzehnten nicht gesehen in Müngersdorf. Man hätte tatsächlch um ein Haar noch um die CL mitspielen können. Dank an den Trainer und die Mannschaft.


    Ich freue mich auf die neue Saison, das hat es auch Jahrzehnte nicht gegeben, selbst 2017 nicht (da hatte ich kein gutes Gefühl bei Modestes Abgang). Für die neue Saison bin ich nicht skeptisch. Der FC muss jetzt die RICHTIGEN Weichen stellen und dann geht es weiter vorwärts. Auf geht's, FC!

    Die Luft ist raus und die Jungs sind mit dem erreichten zufrieden.

    Feines Auslaufen am 34.Spieltag :thinking_face:

    Na ja man muss auch sehen, dass Stuttgart, die schon in München nicht schlecht gespielt haben (und überhaupt in letzter Zeit) alles versuchen noch um die Relegation herum zu kommen. Die spielen momentan eines ihrer besten Saisonspiele. Es ist bisher nicht unbedingt so, dass der FC herschenkt. Das kann allerdings noch kommen.

    Alter, was ist denn mit dir?

    Ich habe lediglich Fakten aufgezeigt, sonst nichts.

    Brauchst du unbedingt ein Feindbild Heute?

    Kompensation weil du Zuhause nichts zu melden hast?

    Was soll denn diese unnötige (in meinen Augen völlig dümmliche) Diskussion? Wir sind hier in einem sportlichen Wettbewerb, wenn ich mich für irgendwas qualifizieren kann, dann tue ich das und überlege nicht ob die Qualifikationsprämien den Nettowert übersteigen. Was ein Quatsch.

    Auch wenn vieles von dem was Du da schreibst wahr ist bzw. ich das ähnlich sehe, aber dem letzten Satz muss man dann doch vehement widersprechen. Auch wenn da sicherlich so manche Schwachköpfe rumlaufen (bei der Interview-Wand in der KVB kann man sich sicherlich nur an den Kopf fassen), ABER die dümmsten der Dümmsten liefen schon immer in grün-weiß-schwarz umher, nicht in rot-weiß.