Beiträge von Dr. Mabuse

    Jetzt kommen wir zum Thema Entwicklung:

    1) Kainz, Skhiri (und vielleicht Schaub) verlängern

    2) nachwuchstürmer Typ modeste/Andersson holen

    3) Abwehr verstärken

    wenn wir offensiv so weiter machen und dann noch weniger Tore kassieren…. Dann machen wir einen Riesen Schritt!

    Unbedingt! UN-BE-DINGT!


    Ohne jetzt en detail zu diskutieren, jetzt wo man gewisse Entwicklungen erkennen kann muss in sehr naher Zukunft die weitere sportliche Entwicklung geplant werden, DAS ist der Schlüssel zum Erfolg! Nur keine Selbstbesoffenheit jetzt! Wie man sie ja allzugut bei unserem Verein kennt.


    Hinten sind wir definitiv zu anfällig. Da muss mehr Stabilität rein. Vorne brauch man frisches Blut. Bei SB sieht man aber wie er jeden einzelnen Spieler um Längen besser gemacht hat, selbst Problemfälle.


    Der Mann, der von Rapid gekommen ist, spitze. Solche Leute brauchen wir.


    Und Skhiri ist ja auch ein klasse Fußballer, ich muss ja Abbitte leisten, was hat der mich abgefuckt beim Relegationshinspiel.


    Man muss sich aber mal vorstellen, gestern waren von der Startelf (TW mal aussen vor) von 10 Feldspielern 8 schon letztes Jahr da. Hätte gestern Gisdol an der Linie gestanden, wir hätten nicht 4-1 gewonnen sondern 1-4 verloren, oder 0-4 oder so, 100%.

    Da steht draußen ein Irrer bei Temperaturen um dem Gefrierpunkt im kurzen Poloshirt und brüllt dich an, während er quasi neben dir herläuft. Klar laufen die wie die Hasen. :grinning_face_with_big_eyes:

    Und so muss das auch, wir sind schließlich beim Fußball und nicht in der Oper. Die ganzen Lackaffen, die an der Linie ihre neuesten Outfits präsentieren wollen, gehen mir schon seit 30 Jahren auf den Zeiger!

    Habe ich auch gesehen.


    UN-BE-ZAHL-BAR! Geil.


    Vier Kerzen schon am 1. Advent. :face_with_tears_of_joy:


    Was mir so gut gefällt ist das ausgesprochen gute Umschaltspiel des FC unter SB. Da warte ich schon Jahrzehnte drauf, dass man endlich diese Schlafmützigkeit abstellt. SB scheint das echt zu schaffen. Das ist ein Grundbaustein zum Erfolg. Die Zuspiele müssen noch genauer werden.


    Was mir gestern auch extrem gut gefallen hat - ohne Überheblichkeit, ich weiß, dass nach dem Ausgleich auch das Spiel hätte kippen können - wenn nach dem 4-1 noch 10 Minuten zu spielen gewesen wären, diese Mannschaft hätte auch weiter auf ein 5 und 6-1 gespielt! Auch das ist die Handschrift von SB.


    Einfach nur klasse!

    Der FC legt eine Giftigkeit und Galligkeit an den Tag, in fast jedem Spiel, dass habe ich beim FC schon seit über 30 jahren nicht mehr erlebt, seit Daum I ! Es gab nur ein einziges wirklich schlechtes Spiel unter SB, das in Hoffenheim. Vlt. war noch die 2. HZ in Freiburg etwas daneben, aber mit etwas Fortune hätte der FC auch noch ne Menge mehr Punkte haben können (Freiburg Nachspielzeit Eigentor, in Frankfurt hätte man gewinnen können, in Mainz MUSS man eigentlich gewinnen und auch das Spiel in Dortmund war extrem gut, zählt das 1:0, das korrekterweise abgepfiffen wurde, verlieren wir da nicht, bin ich 100 % von überzeugt und Union hat man ja auch die Tore geschenkt).


    Schon im Testspiel gegen Bayern konnte man sehen, dass da ein ganz anderes Auftreten der Mannschaft ist als unter Gisdol und Funkel.


    SB ist für mich ein Volltreffer. Bitte den Mann in Ruhe weiter arbeiten assen und keine dümmlichen Nebenschauplätze in nächster Zeit eröffnen. Mit diesem Fußball und gezielten Verstärkungen kann es endlich nochmal was werden mit dem FC, nach all den Jahren! An SB kann man wirklich sehen, was ein guter Trainer ausrichten kann. Auch die Einstellung heute wieder, top! Genau richtig. Natürlich ist so ein Spiel manchmal auf Messers Schneide, gehen die Pfostenschüsse des Gesindels rein stehen wir wieder dumm da, aber wir hätten vorher auch schon führen können und die "geschenkten" Tor Nummer 2 und 3 waren irgendwo auch auf Grund der Giftigkeit erzwungen. Mit dem Durchschnittsschlafwagen-Fußball der letzten 30 Jahre hätten wir heute das Spiel verloren.


    Es geht voran mit dem FC, Dank SB!

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!


    Rübenfresse gestopft!


    Das Pack kann froh sein mit 11 Spielern das Spiel beendet zu haben. Zakadingens muss zwingend mit GR vom Platz.


    GENAU SO spielt man gegen Gladbach, und nicht anders. Attacke von der ersten bis zur letzten Minute, ohne überheblich zu sein.


    Steffen Baumgart, ein absoluter Volltreffer!


    Übrigens, ihr grünen Lutscher:


    ÜBERHOLT!

    Das Gesundheitsamt der Stadt Köln bittet nachdrücklich die Besucher des morgigen Spieles darum beim Impfangebot auf die korrekte Beschilderung zu achten.


    Rot-Weiße Beschilderung für die Gattung Mensch zur Impfung gegen das SARS-Cov-2 Virus.


    Grün-Weiß-Schwarze Beschilderung für die Gattung der schweineartigen Paarhufer hier der Unterart des Gemeinen Gladbacher Hausschweines zur Impfung gegen die Schweinegrippe und das damit verbundenen H1N1-Virus.


    Bitte unbedingt beachten!

    Nur noch eins, dann bin ich auch wieder hier weg ;-)) Ämter prüfen Bauten, Grundwasserschutz und ähnliches Zeugs. Der Rat beschließt den Grundsatz, zwei komplett unterschiedliche Vorgänge die wenig miteinander zu tun haben.


    Btw. wenn man schon einen Schuldigen in der Politik sucht, wären die CDU und Reker sehr viel passendere Kandidaten.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hör doch auf die Fakten zu verdrehen und die Leute hier für dumm verkaufen zu wollen. Das Projekt wird einzig und allein von den GRÜNEN (und ggf. noch von ihrer Marionette auf dem OB-Posten) verhindert. DIESE waren schon immer dagegen und haben auch schon immer den Beller Bogen als Scheinverhandlungsmasse in den Ring geworfen obwohl sie genau wissen, dass auch dort Anhänger ihrer Partei gegen genau dieses Vorhaben ebenso ins Feld ziehen und klagen würden, wie es am GBH der Fall ist (das wurde von entsprechenden Initiativen dort bereits angekündigt). Spätestens seit kurzer Zeit wissen wir aber, dass dort vor 2030 gar nicht gebaut werden kann und auch das wussten die Grünen definitiv schon vorher (dass das Gelände für den Großmarkt vorgesehen war usw.).


    Natürlich kann man der CDU Wortbruch vorwerfen, in der letzten Legislaturperiode haben CDU, SPD und die FDP für das Projekt gestimmt und haben damit die Grünen überstimmt. Das geht in dieser Legislaturperiode leider nicht mehr. Die drei genannten Parteien müssten sich die Mehrheit mit den Stimmen der AfD holen und das lehnt die CDU aus verständlichen Gründen ab, die ja mit den Grünen und Volt ein Regierungsbündnis stellt. Was die SPD und die FDP dazu sagen weiß ich niccht, die CDU hat sich jedoch klar dazu geäußert. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß SPD oder FDP das anders sehen.


    Die Grünen sind hier der Verhinderer, sie halten sich nicht an demokratisch herbeigeführte Ratsbeschlüsse und das dürfte sich in Zukunft kaum ändern.


    Unabhängig davon halte ich einen irgendwie gearteten Ausbau des GBH im Landschaftschutzgebiet schon immer für extrem kurzsichtig und die Vereinsführung hat hier massiv geschlafen, in dem sie immer nur auf das eine Pferd gesetzt hat. Statt des GBH-Ausbaus hätte man sich mit der Stadt zusammensetzten können und über einen echten Alternativstandort verhandeln können inkl. Aus- oder Neubau des Stadions, ggf. auch an anderer Stelle und zwar genau zu dem Zeitpunkt wo man wußte, dass die Überbauung der Hundewiese auf massiven Widerstand treffen würde. Das geht aber immer nur MIT der Stadt und nicht GEGEN diese (es sei denn man hätte einen echten Alternativstandort außerhalb der Stadt; hat man aber nicht). Und je mehr Räte die Grünen stellen, desto schwieriger wird das ganze Unterfangen in Zukunft. Jetzt Zeter und Mordio zu schreien nützt wenig bis gar nichts, wenn man keinen echten Plan B hat und das rächt sich jetzt bitter. Obgleich man natürlich schon über das Verhalten des Rates und insbesondere das falsche Spiel der Grünen und ihrer Dezernenten immer wieder aufklären sollte wie das schon weiter oben sehr richtig gefordert wurde.

    ** Der "Überhang" des Oberrangs ging bis an die Abel-Bauten ran, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, d. h. in diesem Bild ist das nicht ganz korrekt dargestellt.

    Ole ist müde…aber ok…ein Grab geht immer! Was soll auf dem Stein stehen?"

    "Hier ruht in Unfrieden der drölfzigste Rambaldi, seines Zeichens das dreckigste und dümmste Gladbach-Schwein, dass 24 h am Tag, 7 Tage die Woche fremde Fußballforen zugemüllt hat! Möge der Allmächtige sich seiner nicht erbarmen und der Teufel ihn mit der selben Frequenz quälen mit der er alle Nicht-Gladbacher gequält hat."

    Ihr wollt mir doch nun nicht weiß machen das England besser war? Die haben noch weniger geboten als wir 2 Schüsse in der zweiten Halbzeit das war's aber eben konsequenter das war der Unterschied. Spielerisch waren wir kein deut schlechter.

    Spielerisch nicht, aber taktisch waren die Engländer den Deutschen deutlich überlegen. Die haben die Räume gut zugestellt und im Spiel Mann gegen Mann waren die klar überlegen und zweikampfstärker. So wie die Engländer gespielt haben kannst Du die nur knacken in dem du das Spiel auseinanderziehst und mit schnellem Umschaltspiel. Das ging alles viel zu langsam heute. Deutschland spielte immer nur durch die Mitte oder über rechts. Die linke Seite war total verwaist. Müller muss natürlich netzen, insgesamt aber ein verdienter Sieg für England.

    Wer hat denn die Hartz-Reformen als Regierungspartei mitgetragen? Die Grünen! :woman_facepalming:
    Als wenn die Grünen, DIE GRÜNEN, jemals für Innovationen gestanden hätten. Energiewende und Verkehrswende, ich lach mich schlapp. Wenn irgendwo in Deutschland ein Windrad nicht gebaut wird, oder Stromtrassen oder was weiß ich, "grüne" Verhinderungs-Bürgerinitiativen sind definitiv nicht weit entfernt. Und bei der "grünen" Verkehrswende sollen Fahrräder und Lastenfahrräder den (innerstädtischen) Pkw- und Nutzfahrzeugverkehr weitestgehend ersetzen. Kann man sich nicht ausdenken so einen Schwachsinn.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Selbst Teile der Linken können diese Schwachsinnspartei kaum mehr ertragen.


    Gott sei Dank löst sich der Hype gerade wieder in Wohlgefallen auf.

    Gut, auf diesen Schwachsinn mit Faschismus gehe ich mal nicht näher ein.
    Aber der Artikel ist ganz witzig. Da schreibt ein Politiker der FDP darüber, dass die Wirtschaftspolitik der Grünen nicht vom Leitgedanken der Freiheit geprägt sei - also anders ausgedrückt: Die Grünen unterstützen nicht den (Neo-)Liberalismus, der nahezu jegliche Einschränkung der Märkte verhindern will. Also quasi das Gegenteil von sozialer Marktwirtschaft, das nun mal das Grundprinzip der BRD ist.
    Wir merken also: Wer den Markt behindert, steht der Freiheit im Weg. Der Freiheit des Marktes sind alle anderen Dinge unterzuordnen - gruselige Maxime, aber so tickt die FDP eben.

    Gerhert Baum ist auch ganz bestimmt bekannt für seine neoliberalen Haltungen. :woman_facepalming:
    Aber das kennt man ja von Grünen. Alles was nicht die Meinung der Grünen widerspiegelt ist entweder rechts oder neoliberal, klar doch.
    Das Demokratie- und Rechtsstaatsverständnis der Grünen endet dort, wo es ihnen nicht mehr in den Kram paßt. Das hat Gerhart Baum schon ziemlich genau auf den Punkt gebracht. Übrigens auch allmonatlich beobachtbar im Kölner Stadtrat. Aber der Grünen-Hype ebbt ja jetzt bereits ab, noch bevor er so richtig begonnen hat. Der Wähler wirds den Grünen zeigen, im September.

    Es war einfach nur ein Bespiel. Hätte auch Versteckspiel, Bergwanderung oder Junggesellenabschied schreiben können.
    Ich finde es im übrigen intressant das bei Kritik gegen die Grünen immer nur auf Fr. Baerbock bezug genommen wird und NIE über die politischen Absichten gesprochen wird. *)



    Für mich persönlich spielt es keine Rolle wer Kanzlerkandidat/-in bei den Grünen ist, da ist KEINER für dieses Amt geeignet. **) Für mich ist die gesamte Partei unwählbar weil es die soziale Ungerechtigkeit in Deutschland massiv verstärken würde.

    *) Von den ganzen "Linksgrünen" hier hat wahrscheinlich nicht ein einziger das Parteigrogramm von "Bündnis 90/Die Schwachsinnigen" gelesen. Wer sich dennoch etwas bilden möchte, dem empfehle ich dieses Buch:


    https://www.bod.de/buchshop/wo…-w-kreutzer-9783752622935


    Der Autor hat früher selbst Grüne gewählt. Es ist stellenweise zwar etwas polemisch aber durchaus lesenswert. Auch seine Berechnungen sind nicht immer ganz nachvollziehbar, aber das Stichwort Berechnungen im Zusammenhang mit den Grünen hat ja so seine eigene Bewandtnis.


    **) Es ist auch völlig egal wen die aufstellen, kennste einen kennste alle. Ob Claudia Roth, Annalena Baerbock oder Katharina Schulze - nur als Beispiel - alle durchweg Intelligenzbestien der schlimmsten Sorte. Selbst Beatrix von Storch übertrifft die nicht und das will schon was heißen. Jedenfalls wird es im September keine grüne Bundeskanzler:/+_-*In geben, so dumm ist der Wähler denn doch nicht und das ist auch gut so. Armin Laschet ist zwar imA auch nicht wählbar aber immer noch das DEUTLICH kleinere Übel.

    Nix gegen Friedhelm, aber den jetzt "irgendwie" (evtl. noch aus Dankbarkeit) in den Verein einzubinden wäre schon wieder der falsche Ansatz. Es muss einfach frischer Wind in den Verein und nicht ständig im gestern verharren. Der Mann wurde bezahlt für die Rettung und gut ist. DAS ist so in einem Profifußballverein. Ihn für die 6 Spiele zu engagieren war ok, auch wenn man über seine Retterqualitäten unterschiedlicher Meinung sein kann, aber es hat ja funktioniert. Auch im Hinblick auf die Alternativen die sofort hätten einspringen können war das ok. Nur jetzt MUSS man endlich neue Wege gehen.