Beiträge von Stromberg

    Was macht eigentlich Cordoba zur Zeit.


    Hat er schon einen neuen Verein gefunden?


    Den würde ich persönlich mit der Schubkarre abholen! Sportlich wäre er -sofern fit- definitiv eine Verstärkung und ein Stürmertyp, den wir aktuell nicht haben. Finanziell dürfte er vom Gehalt her zu teuer sein.

    Rein aus finanziellen Gesichtspunkten kann ich Özcan absolut verstehen. Sportlich habe ich aber dennoch Zweifel, denn nach nur einer starken Saison (wobei seine Leistung am Saisonanfang noch nicht mal stark war) schon den nächsten Schritt zu gehen ist dann doch ambitioniert. Beim FC hatte er einen Förderer, er hätte das Gesicht des "neuen" FC werden können und er wäre als kölsche Jung die Identifikationsfigur gewesen. All das hat er in Dortmund nicht - sofern es nicht nur ums Geld geht halte ich diesen Wechsel für mindestens ein bis zwei Jahre zu früh. Aber okay, er wird es sich gut überlegt haben.

    Hätte er sie nicht bestätigt würden sich am Ende alle ärgern wieso man ihn denn nicht verkauft hätte

    Das stimmt. Man hätte dazu ja auch verlängern müssen zu deutlich besseren Konditionen, denn sonst hätte er im kommenden Jahr ablösefrei gehen können. Insofern wäre die Bestätigung bei uns vermutlich gar keine realistische Option gewesen. Gewünscht hätte ich es mir dennoch, denn sportlich ist das erstmal eine Schwächung.

    Mehrere Medien melden mittlerweile, dass Özcan beim Medizincheck in Dortmund ist. Ich hätte mir gewünscht, dass er erstmal seine gute Saison hier bestätigt, anstatt sofort den nächsten Schritt zu gehen. Die Fallhöhe ist da schon nicht ganz so niedrig. Aber gut - es ist seine Entscheidung! Und für 10 Mio. muss man es machen, das ist eine Summe auf die wir in der aktuellen Zeit nicht verzichten können!

    Zwei Mio. sind natürlich gerade aktuell viel Geld für uns. Allerdings ist das sicher weit unter Marktwert für einen jungen, entwicklungsfähigen Spieler, der selbstverständlich noch Fehler macht, aber durchaus vielversprechende Ansätze gezeigt hat. Insofern dürfte man sich in Mainz ein bisschen ärgern, der Kaufoption zugestimmt zu haben. Und wenn Baumgart ihn in Ruhe entwickeln kann, dann würde ich sehr viel darauf wetten, dass wir in zwei oder drei Jahren einen Top-Innenverteidiger haben.

    Ich habe richtig Bock auf Conference-League! Klar, die Playoff-Runde ist nochmal ein Stolperstein, das muss man ernst nehmen, auch wenn der Gegner nicht namhaft ist. Aber wenn wir die Playoffs schaffen (und das werden wir!), dann geht's in der Gruppenphase ab. Und da werden wir, bei allem Respekt für Union und Freiburg,mehr im Fokus des öffentlichen Interesses stehen als die EL, was Auswärtsfans, Einschaltquoten usw. angeht. Und es besteht durchaus die Möglichkeit, dann auch weiter zu kommen und durch Achtelfinale, Viertelfinale oder gar noch weitere Einnahmen zu generieren. Insofern: Sommer genießen und dann ab August Europa entern...

    Das ist genau die Kategorie Spieler, die Keller auch nach Regensburg geholt hat: jung, aus einer unteren Liga, entwicklungsfähig, aber aufgrund der Leistungsdaten (noch) nicht im Blickfeld größerer Vereine. In Regensburg hatte er damit Erfolg. Und finanziell gesehen bleibt uns wohl auch gar nichts Anderes übrig als solche Spieler zu finden, bevor sie auf sich aufmerksam machen. Wobei der Sprung von der 4. Liga in die Bundesliga und nach Europa dann schon kein kleiner Sprung ist. Bin gespannt...

    Letztes Jahr brauchten wir am 34. Spieltag einen Sieg und Schützenhilfe für die Relegation. Heute brauchen wir einen Sieg und Schützenhilfe für die Europaleague. Wahnsinn! Und selbst wenn es mit der EL nicht klappt, dann spielen wir trotzdem die Playoffs zur Conference-League und werden diese gewinnen! Was für eine geile Saison. Wir werden heute Abend Grund zum Feiern haben - so oder so!


    Ich bin heiß wie Frittenfett, meinetwegen könnte es jetzt losgehen! Come on FC!!!

    Sofern wir unsere Hausaufgaben machen und unser Spiel gewinnen ist alles möglich. Dass Union gegen Bochum mal eben so locker gewinnt sehe ich nicht. Ist ihnen ja gegen Fürth auch nicht gelungen. Und selbst wenn es dann am Ende des Tages nicht für die Europaleague reicht, sind die Playoffs zur Conference-League und dann ggf. eine Teilnahme an der Conference-League für uns immer noch eine große Sache, die niemand vor der Saison für möglich gehalten hätte. Wir können daher am Samstag nur gewinnen!

    Pardon, ich halte die Unterstellung, Platzstürme zu Hause dürften nur aus der kurzfristigen Emotion heraus entstehen, für Kokolores. Und dass dabei nix kaputtgehen kann, nun ja... wie sollte es sonst passieren?


    Diese Unterstellung habe ich so nicht getätigt. Im Grunde genommen dürften Platzstürme gar nicht passieren, denn letztlich stellt das unbefugte Betreten des Innenraums des Stadions den Straftatbestand des Hausfriedensbruchs dar. Da das ein Antragsdelikt ist und ich weiß welche Emotionen der Fußball in uns als Fans auslösen kann habe ich vollstes Verständnis dafür, dass der FC bzw. die Kölner Sportstätten GmbH als Eigentümerin des Stadions hier ein Auge zudrückt und keine Anzeige stellt. Nur bleibt es erstens dennoch eine Straftat, auch wenn sie als solche nicht verfolgt wird -dessen scheinen sich Viele nicht bewusst zu sein oder es ist ihnen egal - und zweitens fällt es mir persönlich schwer nach den Gesantumständen des gestrigen Tages (kein eigener Sieg, Saison noch nicht beendet, sportlicher Rückschlag) so einen Platzsturm dann als angemessen zu betrachten. Ich unterstelle ja keinem eine böse Absicht, nur gut finden werde ich es nicht. Das gilt für den Platzsturm an sich und erst Recht für die Sachbeschädigungen und Diebstähle. Ein Stadion ist halt auch kein rechtsfreier Raum - unabhängig von Emotionen.

    Wieso war das so anders?

    Es war der letzte Spieltag, wir haben das Spiel gegen Mainz gewonnen und dank der (überraschenden) Ergebnisse auf den anderen Plätzen sind wir 5. geworden und waren für die EL qualifiziert. Wir waren da, weil kein Anderer wollte. Das war anders.


    Gestern war nicht der letzte Spieltag, wir haben das Spiel verloren und eine gute Ausgangposition verspielt. Dass die europäische Qualifikation klappt war aufgrund der Leistungen in den vergangenen Wochen mehr als wahrscheinlich, insofern kann niemand im Stadion gestern überrascht gewesen sein.


    Ein Platzsturm aus der kurzfristigen Emotion heraus kann das nicht gewesen sein. Und dann erachte ich sowas für falsch.

    Lass mich raten: Du bist eher selten im Stadion. Stimmt's?

    Leider falsch geraten, seit über 20 Jahren Dauerkartenbesitzer, zuerst auf der Süd, mittlerweile in N13. Und ich war kurz nach dem Spiel absolut nicht in Feierstimmung. Viele Andere auf der Nord übrigens auch nicht. 2017 aus der Emotion heraus war es etwas ganz Anderes, da war ich auch unten.

    Ich verstehe halt nicht was es gestern zu feiern gab?! Die gestrige Niederlage war ein sportlicher Rückschlag! Das ändert nichts an einer überragenden Saison, aber wir haben eine gute Ausgangslage im Kampf um die EL für den letzten Spieltag verspielt. Das haben Hector und Baumgart ja auch so gesehen. Und das ist maßgeblich. Kommende Woche nach Stuttgart darf die Saison gerne gefeiert werden, egal wo wir dann stehen. Aber gestern war das einfach nicht angebracht. Platzsturm um es Platzsturms Willen. Unnötig!

    Zu Hause wird sich Union wahrscheinlich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Aber wer weiß das schon...

    Gegen Fürth hat Union es zu Hause auch nicht geschafft zu gewinnen. Zudem haben sie jetzt den Druck, dass sie Platz 6 verteidigen müssen. Und Bochum hat gezeigt dass sie such trotz Erreichung ihrer Ziele nicht hängen lassen. Wir müssen unser Spiel aber erstmal gewinnen. Und dann ist alles drin!

    Bitte zurück zum Thema.


    Einigen wir uns darauf: Armin war nicht unVEHlbar.

    Er hatte schon die ein oder andere VEHleinschätzung was Transfers betrift.


    Zum Thema: mit Abgängen sollten wir uns heute am Tag der Rückkehr des ruhmreichen 1.FC Köln nach Europa nicht beschäftigen.

    Hab ein mulmiges Gefühl :thinking_face:

    Eigentlich sind die Jungs jetzt erstmals so richtig unter Druck, da die Erwartungen nun so richtig hoch sind. Naja, in ca. 9 Stunden sind wir schlauer.

    Das mulmige Gefühl ist auch nachvollziehbar, weil gerade wir als FC Fans in den vergangenen Jahren regelmäßig dann enttäuscht wurden, wenn die Vorzeichen eigentlich ganz gut standen. Allerdings ist diese Saison Einiges anders. Wir habe einen Lauf, wir haben ein Selbstverständnis, wir haben eine gute Mannschaft, auch das nötige Glück und die Mannschaft ist zudem absolut heiß auf Europa. Dazu die Euphorie auf den Tribünen, die sich heute schon beim Warmmachen zeigen wird. Das wird heute nicht schief gehen! Und sollte -warum auch immer- doch der Fall eintreten, dass wir Europa heute nicht klar machen, dann werden wir kommende Woche immer noch die Chance dazu haben. Wir sollten es heute einfach genießen!

    343 Tage ist es jetzt her, dass wir und in der Relegation gegen Kiel so eben in der Liga gehalten haben. Heute, nur 343 Tage später, haben wir die beste Saison seit Einführung der 3-Punkte-Regel hingelegt und können (werden) uns für Europa qualifizieren. Das ist alles ein Wahnsinn!


    Heute wird Müngesdorf beben. So wie am 20. Mai 2017. Nur mit dem Unterschied, dass die Qualifikation dieses Mal absolut verdient ist aufgrund der Leistungen der Mannschaft. Ich bin hibbelig! Noch gute 8 Stunden...Holt Euch Europa! Holt uns Europa! Come on FC!!!