Beiträge von Desperado

    ein iv, der bei seinem jetzigen verein unzufrieden auf der bank sitzt, dürfte durchaus interesse daran haben zu einem verein zu wechseln wo er nur zwei Mitkonkurrenten hat. Unsere beiden IV sind zwar gut, aber es ist jetzt auch nicht so, dass man sich nicht vorstellen kann an denen vorbei zu kommen - und wenn ein Profi so denkt, brauchen wir den eh nicht.


    ausserdem steht der fc gut da, was einen wechsel zu uns attraktiv macht und einige haben momentan sicherlich auch Bock unter Baumgart zu trainieren.

    Mir ging etwas ganz anderes wegen dem Freistoß durch den Rückpass durch den Kopf: ist es nicht eigentlich saugefährlich wenn die Abwehrspieler den Ball aus 5 Metern an den Kopf bekommen?


    Ich bin Trainer einer D Jugend - gäbe es da einen solchen Freistoß gegen uns würde ich das Tor leer lassen und das Gegentor in Kauf nehmen. Wäre das ein Freistoß für uns würde ich versuchen mich mit dem gegnerischen Trainer und dem Schiri auf einen Strafstoß zu einigen.


    Wenn ein Erwachsener den Ball mit voller Wucht an den Kopf bekäme wäre das schon mal nicht ungefährlich - bei Kindern unverantwortlich.


    Hätte gestern der TW nicht abgewehrt, wäre der Ball dem einen Spieler auch mit voller Wucht an die Birne geflogen.


    Ich finde, die Regel gehört überarbeitet. Wenn die ENtfernung zu gering ist sollte es Strafstoß geben.

    Für Bornauw tuts mir leid. Ein geiler Spieler und Typ und vor allem: er hat dafür gesorgt, dass wir das momentan erleben dürfen.


    gerhard war ja letztes Jahr hier auch im Gespräch. Ich frage mich mit welchen Gefühlen die nach Kölle gucken.

    Habe es bei mir korrigiert!

    Die AFD ist in meinen Augen aber keine "einfach" rechte Partei, sondern rechtsradikal und von daher denke ich, dass Merz sich diesen nicht annähern wird.

    Der Grundgedanke damals von einigen AFD-Gründern war wahrscheinlich schon eine "einfache" rechte Partei zu gründen, aber das ist leider komplett und ziemlich schnell aus dem Ruder gelaufen. Und da sie sich nun mal leider absolut nicht von ihrem DUNKELbraunen Gesocks in ihren Reihen distanzieren, sind sie nun mal eine rechtsradikale Partei. Ist meine Meinung und ohne Gewähr! :winking_face:

    Lucke beispielsweise war in meinen Augen nicht rechtsradikal - und dabei betone ich: ich fand die AFD auch damals schon nicht gut. Aber der Lucke wurde zu unrecht in die braune Ecke gestellt.

    War das ein Spektakel damals mit Rigobert. Witzig war dann auch diese Diskussion hier, ausgelöst durch einen der am Nachbartisch im Restaurant irgendwas mithören konnte. Kriege das nicht mehr genau auf den Haken wie das war, stellte sich ja dann auch als fake heraus.