Beiträge von Rheinhessen-Kölner

    Komisch

    Mit dem Begriff Insolvenz scheint man sich ungern auseinandersetzen zu wollen.


    Bei einer Insolvenz hat mit der Stunde der Anmeldung hätte niemand vom FC noch irgend etwas tun dürfen - ab dem Tag darf nur der Insolvenzverwalter für die Firma/die Gesellschaft Entscheidungen treffen.

    Die Lohnunterlagen werden gescheckt und überprüft: Abrechnungen in dem Monat vor der Anmeldung werden berichtigt, weil bestimmte Gehaltsbestandteile nicht den Insolvenzbestimmungen entsprechen. (Habe ich alles begleitet, Auskünfte erteilt - lustig war das nicht vor 6 1/2 Jahren).

    Das ist leider nicht ganz richtig. Und wenn du dich da auskennst, dann kennst du auch die Insolvenz in Eigenverwaltung. Dann wären die Personen unter Fachverwaltung weiter handlungsfähig geblieben :winking_face:

    Wenn MEINE Vermutung stimmt, dass es keine Alternative zu dieser Konsolidierung gab, weil die Insolvenz drohte, dann sehe ich das genauso.


    Und eine Insolvenz lässt sich auch nicht um ein paar Mio. Euro aussetzen oder ein Jahr vertagen, weil ein Abstieg teurer ist.

    Soviel ich noch weiß, hat Keller selbst gesagt, dass man noch eine gewisse Summe hätte investieren können, aber keinen Spieler gefunden hat der direkt weiterhelfen hätte können.

    Somit passt die Insolvenzaussage zumindest nicht zum letzten Sommer.

    Nein, natürlich hat die Causa Potocnik nichts mit dem Abstieg zu tun, denn die Sperre gilt ja erst ab diesem Sommer. Im letzten Sommer und Winter hätten wir verpflichten können so viel wir wollen, haben es aber nicht getan.


    Die Sperre wirkt natürlich auf das Profil eines neuen Trainers, den es meiner Ansicht nach geben muss.

    Die Sperre galt bereits für den Winter. Deswegen konnten wir ja nicht nachlegen.

    Wir waren wohl schon sehr weit mit 1 - 2 Spielern. Und mit einem vernünftigen Stürmer wäre der Klassenerhalt sicher möglich gewesen.

    Das ist doch eine bessere Diskussionsbasis.

    Und du hast damit auch Recht. Es gibt auch erfolgreiche ruhige Trainer.

    Mir persönlich war und ist ein Typ Baumgart oder Henriksen einfach lieber.

    Oder Typen wie Klopp. Ist aber Geschmacksache.

    In Drucksituationen ist aus meiner Sicht ein emotionaler Motivator eher erfolgreich.

    Oder ein so genannter Menschenfänger wie Klopp, Guradiola oder Alonso (Soll so einer sein).

    Oder ein Vatertyp wie Streich oder früher Hitzfeld, Rehhagel usw.

    Meine persönliche Meinung ist, dass Schultz zu keinem dieser Typen passt.

    Er ist eher der nordische ruhige Vertreter. Ein Typ Schaaf.

    Und das passt meiner Meinung nach nicht zum FC.

    Ist aber nur meine persönliche Meinung.

    Und mit einem anderen Typen hätte vielleicht noch mehr gehen können.

    Ist aber nur hypothetisch.

    Man müsste mal Keller fragen warum er sich für Schultz entschieden hat.

    War ja seine Entscheidung, wie viel andere Entscheidungen auch :winking_face:

    Du solltest einfach mal aufhören etwas in Posts hinein zu interpretieren nur um den anderen doof darstellen zu wollen.

    Lese einfach nochmal genau nach was ich geschrieben habe und worum es ging, und überlege mal ob deine Antwort dazu passt.

    Bei Schwäbe und Chabot wird es wohl keine Frage sein.

    Bei den anderen wird am Ende die Frage sein welche Vereine auf die Spieler zukommen und ob diese Bereit sind die Ausstiegsklausel zu bezahlen.

    Machen diese Spieler den aktuellen Kader besser?


    Vielleicht bei Aufsteigern, aber bestimmt nicht bei Vereinen wie Mainz, Berlin oder Augsburg.

    Denn die haben bereits höhere Qualität.


    Eventuell noch das Ausland oder ein Zweitligist dem man den Aufstieg eher zutraut und der mehr bezahlt.


    Ich denke für einige wird es auch nicht einfach einen anderen Verein aus der oberen Liga zu finden.

    Daum stellt gerade beim Doppelpass die Frage: "Wo ist beim FC die Fachkompetenz?"

    Und das sagt aus meiner Sicht alles und bildet den Weg der letzten beiden Jahre sehr gut ab.

    Es wurden in den letzten Jahren viele Fehler gemacht. Mehr Fehler als Gutes.

    Da gibt es doch eigentlich keine Frage was passieren muss.


    Das Problem ist, das einer dieser Fehler den Verein führt und so weitermachen will wie bisher.

    Wie soll es denn dann besser werden?


    Ne, ohne personelle Veränderungen in der Führungsriege, und nicht nur eine Person, wird der FC mindestens den HSV Weg gehen, wenn nicht sogar den Kaiserslautern Weg.


    Armer FC :woman_facepalming: :candle:

    Bin ich zu 100% bei dir.

    Und deswegen trifft mich der Abstieg persönlich diesmal nicht so sehr.

    Nicht weil mir der FC nicht mehr am Herzen liegt, sondern weil mich das große Fussballgeschäft immer weniger interessiert.

    Ich habe den Fussball in der Verbandsliga wieder für mich entdeckt, und es macht mittlerweile mehr Spaß dahin zu gehen als ins große Stadion.

    Ich kann das mit Erste-Liga-tauglich nicht mehr hören. Wir sind nicht Darmstadt wo hoffnungslos abgeschlagen sind. Zwei spiele, die anders hätten ausgehen können und wir wären Erste-Liga-tauglich? Das ist doch albern.

    Ich weiss auch dass es nicht gereicht hat aber wir waren auch nicht völlig abgeschlagen...

    Aus meiner Sicht verzehrt der Punkteabstand ein wenig. Wir haben nur 27 Punkt. 27! Damit bist du klar zu schwach für die Bundesliga. Punkt.

    Es ist schon ein Wunder, dass du mit 33 Punkten 13. in der Liga wirst. Unglaublich.

    Das zeigt eigentlich viel mehr, wie die Schere in der Liga immer weiter auseinander geht. Und dann bist du mit 27 Punkten sogar noch im Rennen.

    Nein, der FC ist mit 27 Punkten, 5 Siegen und nur 28 Tore definitiv NICHT Bundesligatauglich. :exclamation_mark:

    Mit dem Abstieg werden wir in Liga zwei nichts zu tun haben.


    In der Winterpause würde ich dann vieleicht mit zwei drei Leihspieler nachlegen.


    I'm darauffolgenden Sommer kann man dann mit dem gesparten und zur Verfügung stehenden Geld eine Wettbewerbsfähige Mannschaft zusammen zu stellen die um den Aufstieg mit spielen kann

    Ich denke so einfach wird das nicht. Wir werden zu kämpfen haben. Und auch das immer wieder angesprochene Nachlegen wird nicht einfach.

    Wir sind nicht mehr DER FC. Das gilt nur noch bei den Fans.

    Bei den guten Spielern sind wir nicht mehr ein so attraktiver Verein. Das war mal.

    Du musst erstmal jemanden Finden der uns weiterbringt und zu uns in die zweite Liga will.

    Wir müssen mehr auch die Jugend setzen und uns erst wieder interessanter machen.

    Da ist ja Mainz oder Augsburg für viele interessanter.

    Wegen den Fans kommt kein Spieler mehr.

    Da zählen andere Werte.

    Und da zählt der FC nicht mehr zu.

    Leider :crying_face:

    In der nächsten Saison werden wir bestimmt eine der jüngsten Mannschaften der Liga haben.

    Wenn nicht sogar den Jüngsten. Wir werden dazu gezwungen.

    Und das finde ich eigentlich gar nicht so schlecht :winking_face: