Beiträge von dollberg#12

    Wenn er mit den Bundesliga-Stammkräften begonnen hätte, bräuchten wir hier gar nicht diskutieren. Natürlich kann keiner beweisen, dass das Spiel dann besser gelaufen wäre, aber jetzt haben wir das "hätte, wäre, wenn". Die zweite Runde gegen Stuttgart, wo das Rotieren funktioniert hat, kann für mich auch nicht als Begründung dienen. Bei einem relativ kurzen Wettbewerb (gemessen an Spielen, nur mal die Endrunde genommen), ist die zweite Runde und das Achtelfinale meiner Meinung nach unterschiedlich zu bewerten. Ab wann hätte er denn seine erfolgreichste Elf im Pokal starten lassen? Viertelfinale, Halbfinale, überhaupt nicht?

    Dortmund auch raus. Wahnsinn. Das letzte mal, dass weder Bayern noch Dortmund im Viertelfinale standen war 2006/07. Da wurde Nürnberg Pokalsieger. So nutzt man die einmalige Chance. Naja, wahrscheinlich wären wir sowieso nächste Runde dann gegen Karlsruhe oder so rausgeflogen...

    Ich finde es total ok und sogar lobenswert, dass auch den Spielern von der Bank mal etwas mehr Einsatzzeit und ein Spiel von Beginn an gegeben wird. Ich frage mich halt nur, wieso nicht in der Liga, zb gegen Bayern? Warum muss es der Pokal sein? Ein Sieg in dem einen Spiel hätte Einnahmen von einer Millionen zusätzlich bedeutet, wenn ich das richtig verstanden habe. Die müht man sich vorher mit Leihen und Spielerverkäufen unter Marktwert ab, um auch noch Gehälter zu sparen und dann reizt man nicht alle möglichen Optionen aus, um für den Sommer mehr finanziellen Spielraum zu haben. Verstehe ich einfach nicht. Von den Aussagen, die vorher getätigt geworden sind von wegen man wolle im Pokal unbedingt viel erreichen ganz zu schweigen. Das kann ich dem dann auch nicht abnehmen.


    Und ja, die zweite Hälfte und Verlängerung hat weitestgehend die erste Garde gespielt und es war auch nicht besser, eher im Gegenteil. Wenn es danach ginge, könnte die gleiche Startelf von heute allerdings auch gegen Bochum starten, wird sie jedoch nicht.

    War schon von Beginn an in den Köpfen verloren. Die Angst und Zögerlichkeit ist in fast allen Situation zu spüren. Schade, die wären locker zu schlagen gewesen. so toll spielen die nämlich nicht. Ich bin davon überzeugt, dass die 50% ihrer Spiele in der Liga alleine schon dank ihres selbsterschaffenen Mythos gewinnen, weil die Gegner schon vor Anstoß die Hosen voll haben.

    Die Szene mit mit Modeste nach dem Spiel heute sagt für mich über den Typ Baumgart mehr aus als tausend Worte. Der kümmert sich um seine Jungs und das ist vielleicht mehr wert als alles andere. Wenn Baumgart von der menschlichen Komponente spricht, dann sind das keine leeren Floskeln sondern der lebt das, da bin ich voll überzeugt. Jeder, der mal selbst gespielt hat und das Glück hatte solch einen Trainer zu haben, weiß vermutlich, dass man für den dann auch nochmal über die Schmerzgrenze geht, wenn es drauf ankommt. An Modeste im speziellen sieht man dann, dass das eine ganze besondere Beziehung ist.

    Ich hoffe einfach, dass die Spannung nach dem bisherigen Spieltag hoch bleibt. Im Prinzip sind wir jetzt wieder in der Situation wie vor dem Augsburg-Spiel, spielen gegen das Team auf dem Relegationsplatz. Der Unterschied ist eben, dass wir jetzt die restlichen Ergebnisse kennen und schon wissen, wie wichtig drei Punkte wirklich sein können, um mit einem guten Gefühl zu überwintern. Nach oben wird vor dem Hintergrund hoffentlich niemand schielen.

    Dank den wechselhaften Leistungen der "Top-Teams" liegen zwischen einem und sechs Punkten gegen z.B. Dortmund und Leipzig nur ein paar Spieltage. Da entscheidet der Spielplan mehr als die Qualität darüber, wer in Abstiegsgefahr überwintert. Da oben gibt es nur noch die Bayern, alles da drunter schenkt sich gegenseitig Punkte. Schon nervig, dass die Korkut-Witzfiguren jetzt drei Punkte holen, weil Haaland und Co heute wieder schlecht geschissen haben.

    Wird ein wenig überschattet heute vom Matchwinner-Duo Schindler/Modeste, aber fand ihn heute bärenstark und war für mich bis zu seiner Auswechslung bester Mann auf dem Platz. Unheimlich agil, wendig und mit guten Ideen. Hätte sich eine Torvorlage mit seinem Pass auf Modeste mehr als verdient gehabt. Trotz der starken Konkurrenz würde ich ihn eigentlich gerne wieder von Anfang an sehen in der Form.

    Kommt nach Bielefeld jetzt auch nicht unerwartet. Das waren jetzt leider die Gradmesser. Gegen die Rüben in der Form (s. Freiburg) hätten, so leid es mir tut, vermutlich auch einige Drittligisten noch gepunktet. Es wird wieder ein Krampf bis zum Ende. Die Hinrunde ist noch nicht vorbei, 38 Punkte bis zum Saisonende sollten reichen. Ich bin schon sehr enttäuscht. Augsburg ist einfach scheisse, aber wir waren irgendwie noch schlechter.

    Gefühlt kommt er auch schneller aus dem Kasten als Horn. Bei dem verkorksten Rückpass von Kainz ist er sehr schnell draussen gewesen, um schlimmeres zu verhindern. Nicht nur in der Situation hab ich mich schon gefragt, ob Horn an seiner Stelle auch so schnell reagiert hätte. Ich finde Schwäbe als mitspielenden Torwart auf jeden Fall jetzt schon besser.

    Ich frage mich wie man als normal denkender Mensch freiwillig diese Werbemaßnahme abfeiern kann. Es geht mir nicht in den Kopf.


    Fvck rbl

    Das Frage ich mich allerdings auch. Immer wenn die diese "langjährigen", "treuen" "Fans" im Bild haben, denke ich mir, das muss doch jetzt der Guinness Welt-Rekord der meisten Arschlöcher in einer Aufnahme sein. Ich würde ja gutes Geld dafür zahlen, da mal rein zu dürfen, und jedem der Arschgesichter mal mit Schmackes eine Ohrfeige verpassen zu dürfen. Der Getränkehersteller könnte sich dadurch noch ein riesiges zusätzliches Einkommen sichern.