Beiträge von Eifelbrasilianer10

    Ich bin mir sicher das wir in diesem Spiel nicht so offensiv auftreten werden wie zuletzt, sprich ich vermute Uth spielt neben Tony (statt Andersson) und Ljubicic beginnt neben Shkiri. Leverkusen ist brutal schnell auf der Aussenbahn und ich würde wetten das Ezi ebenfalls beginnen wird.

    Insgesamt gilt auch hier, wenn wir mit extremen Einsatz Bayer die Lust am spielen nehmen ist etwas drin, wir müssen quasi über der Grasnarbe fliegen in den Zweikämpfen. Hinten halte ich Leverkusen für anfällig, uns allerdings auch. Dürfte ein 3-3 werden mit dem ich super leben könnte.

    Eigentlich war dies in der noch jungen Saison der erste richtige Charakter-Test für unsere Mannschaft.

    Wir sind eigentlich als klarer Favorit ins Spiel gegangen, volles Stadion nahezu, Flutlicht-Heimspiel und alles hat subjektiv für den FC gesprochen. Und es kam genau anders....in Hälfte eins. Wir kamen schlecht ins Spiel, hätten eigentlich 2-0 hinten liegen müssen. Der signifikante Unterschied liegt aber darin das unserer Mannschaft ruhig bleibt, fussballerische Lösungen sucht (manchmal etwas zu viel für meinen Geschmack) und mit aller Macht versucht das Spiel zu drehen. Wir lassen uns von Rückschlägen nicht mehr völlig aus der Bahn werfen, und das ist das eigentliche Learning in dieser Saison. Leztes Jahr hätten wir dieses Spiel definitiv nicht mehr gedreht.

    Unterm Strich braucht es genau diese Abende um eine Mannschaft zu entwickeln. Und ich bin froh das wir Fürth nicht 5-0 aus dem Stadion geschossen haben, sondern genau durch diese Tiefen im Spiel gehen mussten. Die Mannschaft wirkt sehr stabil und wird diesen Weg weitergehen, da habe ich keine Zweifel ! Platz 7-9 werden wir erreichen ! Und es ist gut das es nicht mehr wird !

    Naja. Ich will ihn mal etwas verteidigen. Ich finde das es es ja für alles Gründe gibt. Die manchmal sehr komplex sein können. Ich glaube nicht, das er es soviel anders hätte machen können. Nun kann man ja sagen...der Kader war der nicht anders als jetzt. War er auch nicht. Bis auf 2 Neuzugänge, und die Ausfälle. Das sind dann aber in der Tat trotzdem einige wichtige Leute. Uth. Lubicic. Hector. Kainz. Modeste. Andersson. Bornauw. Es gab Spiele....da war nicht einer von denen dabei.


    Also nicht das wir uns da falsch verstehen...mir hat das dann irgendwann auch nicht mehr Gefallen was wir da gespielt haben. Da brauchen wir nicht drüber reden, wem gefällt so Fussball schon. Ich spiel auch lieber offensiv. Und es mag auch sein, das man mit mehr Mumm trotz aller personellen Probleme auch offensiver agieren kann. Ich glaube aber auch, das es halt auf der ganzen rangehensweise des Clubs basierte. Irgendwie drinbleiben, drissegal wie. Das war irgendwie alles ohne Leben in der Bude.


    Es ist wahnsinnig schwer, da jetzt abschließend eine Bewertung vorzunehmen, wer daran nun Schuld war. Ich glaub, ganz viele Sachen. Ich fand ihn sehr angenehm, fair, bodenständig. Für mich war er einer der besseren FC-Trainer. Natürlich musste man irgendwann reagieren. Das war auch unumgänglich.

    Das schöne am Fussball ist, man kann über alles diskutieren. Meine Meinung zu Gisdol: Wer so viele Spiele am Stück nicht gewinnt und mehr oder weniger alle Spieler unter einem Trainer schwächer werden oder im Formtief landen, den behalte ich nicht als einer der besseren FC Trainer in Erinnerung. Kann mich bis auf die Miniserie die zum Klassenerhalt führte an keinen FC Trainer erinnern der sich hätte so viele sieglose Spiele erlauben können. Für mich der schlechteste FC Trainer der letzten 20 Jahre. Fürs "lieb und nett sein" gibt es keine Punkte.

    Wir werden am Freitag ein Feuerwerk abbrennen und Fürth 4-1 schlagen, da bin ich mir sehr sicher. Der Konkurrenzkampf in der Truppe ist sehr hoch, Baumgart macht es genau richtig und kitzelt Spieler wie Uth und Duda durch die Herausnahmen bzw. EIn und Auswechslungen.

    Zu Hause mit frenetischen Fans im Rücken werden wir in den ersten 15 Minuten brutales Powerplay erwarten dürfen, anders geht es gar nicht mit der Stimmung und Baumgart in Kombination. Ich gehe davon aus das Uth für Andersson beginnen wird neben Tony, auf Ljubicic würde ich nicht verzichten wie oben jemand geschrieben hat, ich bin mir sicher das er spielt neben Shkiri. Es wird am Freitagabend ein Fussballfest in Müngersdorf geben, und das sage ich mit voller Überzeugung !

    Der Ausfall von Hinteregger wird die Eintracht weiter schwächen. Hinteregger ist für mich einer der TOP5 Verteidiger in der Liga, auch wegen seiner Offensivqualitäten bei Standards. Der Aderlass bei der Eintracht ist groß, dennoch dürfen wir sie auf keinen Fall unterschätzen. Ich wäre auch hier auswärts mit einem Punkt absolut zufrieden.

    Sorry, aber das halte ich für ausgesprochenen Unsinn und es ist zudem eine Unterstellung, die jeglicher Grundlage entbehrt!


    Duda hat sicherlich noch Probleme mit dem neuen Spielstil, diese Probleme sind aber zum einen damit erklärbar, dass er zunächst durch die EM später eingestiegen ist und dann auch zuletzt nochmal mit der Nationalmannschaft unterwegs war. Dadurch fehlen ihm einige Einheiten, um Baumgarts Fußball zu verinnerlichen. Zum anderen ist Duda jemand, der mehr über das Spielerische kommt als über Tempo und Zweikampfhärte. Diese Umstellung dauert, er hat aber sicherlich die Möglichkeit das zu leisten, was Baumgart von ihm fordert.


    Wie man darauf kommt, er hätte keinen Bock auf Baumgarts Spielstil, erschliesst sich mir nicht. Ich bin froh dass er bei uns ist und ich bin mir sehr sicher, dass er im Verlaufe der Saison noch wichtig für uns wird. Momentan haben andere sicherlich einen Vorsprung, aber das muss nicht so bleiben. Und dass jeder Spieler wichtig ist für das Funktionieren von Baumgarts Spielidee, das betont er ja nun auch immer wieder.

    Die EM ist 2 1/2 Monate her, jetzt komm doch bitte nicht mit irgendwelchen Rückständen weil er später eingestiegen ist etc. Das Problem hatten andere Spieler auch.
    Meine Aussage ist das sein Spielstil nicht in das System Baumgart passt. Und er müsste verstanden haben das Baumgart kein Hacke Spitze Trallalla sehen will, genau so wenig wie wir,
    und ja das kann man als intelligenter Spieler abstellen wenn man will.

    Wie ich hier schon vor Wochen geschrieben habe, die Art und Weise wie Duda spielt passt nicht zum System Baumgart,
    offensichtlich hat Duda (im Gegensatz zu nahezu allen anderen) keinen Bock seinen Spielstil anzupassen.
    Er wirkt leider deplatziert und ich hätte ehrlich gesagt mir einen Abgang gewünscht und von der Kohle hätten wir uns vielleicht
    einen Backup-Stürmer oder stärkeren IV leisten können. Ist aber jetzt egal, bin mir ziemlich sicher das es im Winter ein Thema werden wird.

    Für mich eine der besten 1. HZ seit Jahren auswärts. Leider haben wir versäumt das 2-0 nachzulegen.
    Die zweite HZ sehe ich eher kritisch, wir hatten nahezu keinen Torschuss, und das war dann etwas zu wenig um in Freiburg zu gewinnen.
    Kainz war leider auch schon in HZ1 nicht gut drauf, seine Flanken waren wirklich nicht gut an diesem für ihn verpatzten Tag.
    Nur am Schiri alleine lag es nicht, wir sind in HZ 2 bereits sehr schläfrig und langsam aus der Kabine gekommen und Freiburg war deutlich stärker.
    Insgesamt ein gerechtes 1-1 mit dem wir gut Leben können. Zu Duda sag ich nichts mehr, er passt leider überhaupt nicht mehr in unser Konzept,
    ist aber nur meine persönliche Meinung.

    Baumgart als Co Kommentator der CL bei Amazon Prime.
    Der hat noch zuviel Freizeit bei, sonst könnte er dies nicht machen.
    Solange der Erdolg da ist, alles ok, wehe es geht aber mal in die andere Richtung.

    Das stimme ich Dir zu. Hätte ich auch nicht gemacht. Voller Fokus auf den FC, dann hat er genug Lorbeeren und Anerkennung.
    Jetzt sowas anzugehen kann ihm nur auf die Füsse fallen...finde ich unklug.

    Für mich wird dieses Spiel die erste richtige Standortbestimmung Richtung gesichertes Mittelfeld der Liga.
    Holen wir in Freiburg bei für mich sehr starken Gastgebern einen guten Punkt, können wir tatsächlich um einen ruhigen Mittelfeldplatz mitspielen diese Saison,
    sprich mit dem Abstiegskampf vielleicht nichts zu tun haben.
    Freiburg hat sich aus meiner Sicht hervorragend weiterentwickelt und wird ziemlich safe, insbesondere wegen deren Heimstärke, zwischen 7-10 Landen.
    Es wird eine schwere Aufgabe für uns und ich hoffe wir werden mutig nach vorne spielen.
    Ein Unentschieden wäre eine prima Sache.

    Das was Effe gesagt hat hättest du oder ich in ähnlicher Form auch gesagt. Dafür bedarf es jetzt nicht besonders viel.

    Muss es ja auch nicht. Fussball ist relativ simple, und da höre ich lieber einem Effe, Loddar oder Didi Hamann zu die vieles/alles erreicht haben,
    lange im Geschäft waren und unter den besten Trainern der Welt trainiert haben. Sie nutzen einfache Worte und die Sendung schauen in der Regel
    ja auch "normale" Fussballfans. Wenn ich hochtrabendes Geschwätz möchte in Politikersprache schaue ich andere Sendungen.
    De Fakto ist beim DFB vieles ausgelutsch wie zB dieses "La Mannschaft" und es fehlt einfach fussballerische Kernkompetenz.


    PS: Einen Mario Basler klammere ich mal aus, dem kann ich auch nicht zuhören.