Beiträge von Eifelbrasilianer10

    Teile ich so nicht. Stuttgart und Augsburg haben verloren. Klar Bochum und Bielefeld haben gewonnen, trotzdem kommt Platz 16 erstmal nicht näher ran…

    Mir wäre es lieber gewesen Bielefeld hätte verloren, auch Bochum. Je früher Mannschaften auf 18,17 und 16 abgeschlagen sind desto besser.

    Stuttgart fehlen 11 Leute, die holen in der Rückrunde ihre Punkte. Egal, wir müssen nach uns schauen und weiter selber Punkten.

    Heute wäre direkt ein guter Tag dafür !

    Am Sonntag sehen wir wie weit unsere Mannschaft tatsächlich schon ist. Union ist einer der unangenehmsten Gegner der Liga und es braucht eine charakterlich einwandfreie Einstellung und Leistung wenn wir gewinnen wollen. Wir sind quasi 3 Punkte von Platz 5 weg und genauso weit ist es auf den Relegationsplatz in etwa. Ein Sieg wäre immens wichtig, wir würden den Druck auf unsere Mitabstiegskonkurrenten hochhalten und es wäre ein richtiger Statement-Sieg. Ob uns das gelingt wird an uns liegen. Spielen wir von Anfang an aggressiv und fighten direkt, haben wir gute Chancen. Wenn wir nicht richtig dagegenhalten wird Union uns den Schneid abkaufen. Sie haben sich erneut deutlich und gezielt verstärkt und schaffen es irgendwie trotz Durchmischung (13 Neue vor der Saison) eine eingeschworene Truppe auf den Platz zu schicken, davor schonmal Hut ab ! Ich hoffe unsere 50.000 in Kombination mit einer englischen Union-Woche hoffe ich auf einen Sieg, wetten würde ich jedoch auf ein Unentschieden.

    Ich bin absolut positiv überrascht und muss eingestehen dass ich etwas unbehagen hatte mit der Anfangself.

    Aber Baumgart hat es offensichtlich hinbekommen, auch die vermeintlichen Reservisten auf einen top-fitten Level zu bekommen,

    denn die Mannschaft wollte das Spiel gestern von Anfang an gewinnen und ist auch dementsprechend aufgetreten.

    Gerade Schaub hat mir sehr gut gefallen. Er wirkt deutlich austrainierter und spritziger als noch vor einigen Monaten. Er hat mir sehr gut gefallen.
    Auch Öczan fand ich gestern sehr stark, ebenso wieder Ljubicic.

    Hut ab, eine sehr gute Leistung und ein absolut verdienter Sieg.

    Einziger Wehrmutstropfen: Ich hätte Andersson auch ne Nuss gegönnt.

    Ich sehe folgene Baustellen:


    IV - Hier sehe ich großen Bedarf, denn Czichos ist noch der Beständigste. Mere wird mich nicht mehr überzeugen und Hübers und Kilian sind maximal Backups. Ich denke neben einem Typen wie Bornauw könnte auch Czichos wieder zu alter Form finden.


    Ich sehe auf der RV Position, trotz guter Leistungen von Schmitz in den letzten Wochen, weiterhin handlungsbedarf.

    Wenn Schmitz gegen schnelle Gegner kommt ist er aufgrund seiner fehlenden Geschwindigkeit unterlegen bzw. dauerhaft überfordert,

    daran ändert auch seine Leistungssteigerung nichts.


    Auch auf der rechten und linken Aussenbahn sehe ich langfristig Bedarf. Wenn Kainz ausfällt oder nicht performt haben wir rein gar nichts nachzulegen.

    Im rechten Mittelfeld spiel Thielmann ab und an, leider noch inkonstant und ein Flankengott ist er von der Veranlagung auch nicht. Eine Alternative für dort haben wir auch nicht.


    Im Sturm wünsche ich mir einen schnellen quirligen Stürmer den man neben Tony mit langen Bällen oder Steilpässen füttern kann.

    Hier sind wir meines Erachtens dann noch schwieriger auszurechnen und flexibler.

    Da wir am Wochenende in Dortmund spielen und somit ohnehin am Wochenende krasser Aussenseiter sind, zumindest vom Papier her, würde ich morgen Abend im Pokal möglichst bestbesetzt antreten. Würden wir am Samstag gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt spielen würde ich morgen Abend anders aufstellen und den ein oder anderen schonen.

    Man sollte auch mal den finanziellen Aufwand den man als Fan betreibt mit berücksichtigen. Ich bin grundsätzlich auch manchmal eher kritischer. Liegt vielleicht daran dass ich durch so viele Tiefs mit dem FC gegangen bin, das prägt leider etwas bzw. man wird halt einfach zurückhaltender optimitsisch.

    Nach der tollen Serie bin ich mit 2 Kids und einem Kumpel nach Hoffenheim gefahren zum Auswärtsspiel. Der "Spaß" hat uns rund € 250,- gekostet sowie natürlich einiges an Aufwand, da ich 2 1/2 Stunden pro Weg mit dem Auto fahren musste. Wenn man dann so eine Nicht-Leistung wie in Hoffenheim geboten bekommt ist man natürlich kritisch und ja auch sauer. Hoffenheim war in HZ1 ebenfalls unterirrdisch und keines Falls unschlagbar. Sie hatten eine dicke Chance nach dem Czichos-Klops, das wars. Und das 1-0 viel aus dem Nichts. Wenn wir 20% mehr gebracht hätten, wäre in Hoffe definitiv in HZ1 eine Führung machbar gewesen, aber die Körpersprache war an diesem Tag einfach bei einigen gruselig. Sorry, war leider so.

    Wenn man dann beim nächsten Heimspiel schnell nach schwachem Start gegen Leverkusen im Derby vor 50.000 hinten liegt, darf man auch verstehen das die Fans sich mal ne "Auszeit" gönnen. Es ist doch menschlich das man enttäuscht ist. In HZ2 hat die Hütte dann wieder gebrannt.

    Grundsätzlich gilt doch: Reißt die Mannschaft sich den Hintern auf, darf sie auch verlieren. Das erkennt jeder Fan.

    Gibt sie kein Gas und die Spieler tragen nur das Trikot spazieren, muss man auch wenige Support akzeptieren. Und es sind nicht nur Südkurven-Fans die mit Emotionen und Support den FC unterstützen, sondern auch viele Fans die leider nicht das Glück einer Dauerkarte haben feuern die Mannschaft von der Tribüne aus an.

    Das einzige was versäumt wurde in der Causa Wirtz ist das wir dem Papa keinen Hochbezahlten Job in der Chemiefabrik anbieten konnten und dem Junior keinen Millionenvertrag mit Aussicht auf internationale Geschäft anbieten konnten.

    In der lebensplanung der Familie Wirtz kam der FC schlicht und ergreifend nicht vor....

    Tja das war wohl ein Fehler. Sportlich und finanziell. Kohle klassisch aufs falsche Pferd gesetzt.

    Gut. Unsere Abwehr ist leider keine Bundesliga-Abwehr. Leverkusen ist durch die Bank einfach auf jeder Position mindestens 1 Klasse besser besetzt. Muss man leider anerkennen. Würde mich wirklich mal interessieren was alles versäumt wurde in der Causa Wirtz. Wen man den sieht und unsere anderrn Jungen dagegen, das sind leider Welten. Schade.

    Denke die Mannschaft wird auf einigen Positionen verändert werden. Mit der Kombi Schmitz/Mere sind wir hinten zu langsam und daher vermute ich das Mere durch Hübers ersetzt wird. Uth hat für meinen Geschmack diese Saison noch nicht überzeugt und seine Körpersprache in Hoffenheim war wirklich nicht gut. Könnte mir vorstellen das Duda den Vorzug erhält. Hector wird hinten links beginnen und Ljubicic auf der Doppel6 neben Öczan. Für Ljubicic wird vermutlich Andersson weichen und wir spielen nur mit Toni vorne.

    Ich bin mir sicher das wir in diesem Spiel nicht so offensiv auftreten werden wie zuletzt, sprich ich vermute Uth spielt neben Tony (statt Andersson) und Ljubicic beginnt neben Shkiri. Leverkusen ist brutal schnell auf der Aussenbahn und ich würde wetten das Ezi ebenfalls beginnen wird.

    Insgesamt gilt auch hier, wenn wir mit extremen Einsatz Bayer die Lust am spielen nehmen ist etwas drin, wir müssen quasi über der Grasnarbe fliegen in den Zweikämpfen. Hinten halte ich Leverkusen für anfällig, uns allerdings auch. Dürfte ein 3-3 werden mit dem ich super leben könnte.