Beiträge von supersonic1

    Für Baumgart und den HSV gleich bei uns zu Hause ist sicher für die ein noch viel brisanteres Duell als für uns.

    Baumgart hat in der letzten Halbserie dort keine Bäume ausgerissen. Ziel Aufstieg klar verpasst.

    Wenn er mit einer Niederlage startet, bin ich mir sicher, dass die Presse ihn in Hamburg zerpflückt.


    Wir dagegen sind Neuling in der Liga.

    Auftaktniederlage ist sicherlich auch nicht gut aber fällt so mehr noch in die Kategorie "dumm gelaufen" oder "kann passieren"...

    Ich denke wir können da weit unbeschwerter in die Partie starten UND haben unser Publikum im Rücken.

    Rechne mit einem hitzigen Spiel mit einem Sieg für uns.

    Die Bayern-Bosse beißen sich wahrscheinlich heute noch in den Hintern, warum sie ihn haben gehen lassen.

    Andererseits muss man sagen, hätte Kroos sich wohl auch nie so zu dem weiterentwickelt, der er heute ist.

    Wenn Kroos nicht richtig funktioniert hat, dann lag natürlich oft der Fokus darauf das auch an ihm festzumachen.

    Wahrscheinlich stimmte aber dann auch einfach die Qualität der Nebenleute nicht.

    In der N11 hatte das auch viel mit dem Wegbrechen von Schweinsteiger und Khedira zu tun.

    Mit Gündogan in der Kombi wohl auch, für den man jetzt einen Platz weiter vorne gefunden hat.

    Kimmich, Goretzka und Can haben es ebenfalls nicht geschafft sich neben ihm passend zu etablieren.


    Mit Andrich, auch wenn ich den nie leiden konnte, passt das derzeit im Gespann einfach hervorragend.

    Dazu ein endlich funktionierender Gündogan, daneben Musiala/Wirtz und auch Havertz die Kroos fast immer anspielen kann.

    Defensivarbeit war nie Kroos' Ding. Da passt die offensivere Art der Innenverteidigung sehr gut - insbesondere jetzt mit Rüdiger der ihn aus dem Verein aus dem FF kennt.


    Je länger man darüber nachdenkt, MUSS das am Freitag einfach klappen die Spanier wegzuhauen :-) :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

    Wir werden ihn schon noch brauchen können, das wollte ich zum Ausdruck bringen.

    Zumal er in den 2 Jahren Bundesliga sicher auch an Erfahrung gewonnen haben dürfte.

    Irgendwann wollen wir ja auch wieder rauf und dann wollen wir auch nicht die komplette Mannschaft wieder auf links drehen.

    Von daher wäre es schon gut wenn er bleibt :)

    Man darf gespannt sein, was er uns in Liga 2 mit seinem Speed bringen würde.

    Ohne Zweifel kann er ein Waffe sein - sehe es aber auch eher kritisch da die Gegner sich vornehmlich hinten reinstellen werden.

    Wichtig sind da eher Spieler die Präzision mit sich bringen und vor allem einen platzierten Abschluss haben.

    Mal verglichen mit unserer letzten Zweitligasaison war Louis Schaub einer unserer Unterschiedspieler - ein ziemlicher Gegenentwurf zu Maina.


    Was aber im Umkehrschluss nicht heißt, dass wir ihn brauchen werden.

    Die Liga hat sich auch verändert - wir haben viele namhafte, starke Vereine und die werden sich auch nicht alle hinten reinstellen.

    Gut, wenn man entsprechend agieren kann.

    Gute Leistung letztlich von beiden Innenverteidigern.

    Schlotterbeck sogar bis auf seinen Lapsus im eigenen 16er sogar mit einer sehr guten Leistung.

    Das Tor am Anfang der Partie wäre in der Bundesliga wohl so gegeben worden und der Pass zum 2:0 durch Musiala kam -meine ich- von ihm.

    Schade dass es durch das nicht gegebene Tor dann nachher spannender werden musste.

    Würde Sané ein konsequenterer Spieler sein, hätte es auch früher was werden können.

    Der Schiri war wenigstens konsequent kleinlich.

    Havertz hat seine Sache gut gemacht. Sehr platzierter Elfer und wenigstens da Sieger gegen einen starken Schmeichel auf der Linie.

    Mit Wirtz und Füllkrug kam nochmal ordentlich Zug rein, leider nicht richtig dosiert und zu viel Abseits.

    Aber schönes Lebenszeichen von Wirtz, der sich wieder weiterempfehlen konnte.


    Nun geht es am Freitag gegen Spanien.

    Wohl die Partie der spielstärksten Mannschaften der EM.

    Ich bin sehr gespannt.


    Stimmung fand übrigens auch wieder sehr gut.

    "Oh wie ist das schön" bei den Regengüssen.

    Dennoch finde ich gut, dass er scheinbar fit sein wird.

    Wollte seine aktuellen Leistungen auch nicht schlechtreden, die für sich sprechen und sicherlich erstmal durchweg in jüngerer Vergangenheit positiv sind.

    Ich hoffe, dass wenn er spielt er auch nicht beeinträchtigt ist - er lebt viel von seiner Schnelligkeit und Athletik - hatte aber auch in den Vorrundenspielen die ein oder andere sehr gute Spieleröffnungen und Pässe auf LAger. Die werden wir brauchen im Turnierverlauf.

    Ich denke es wird sehr darauf ankommen, was der Trainer von seinem Kapitän erwartet und welche Eigenschaften er mitbringen soll.

    Struber sagte ja bereits, dass er den Kapitän bestimmen wird, wenn er sich ein vollständiges Bild gemacht hat.


    Will er einen Lautsprecher, der die Mannschaft menschlich führen soll - oder will er jemanden der taktisch auf dem Feld sein verlängerter Arm wird...

    Bei manchen wird es schlechtweg der erfahrenste, am längsten in der Mannschaft angesehenste... Bei manchen jemand in der IV oder im DM, der das Spiel vor sich hat.

    Wie schon geschrieben... ich halte den Verlust für überschaubar.

    Unruhe würde er schon alleine dadurch reinbringen, dass er erstmal gar nicht einsetzbar ist aufgrund seiner Verletzung.

    Eine neue Grundausrichtung würde also ohne ihn erarbeitet werden eben mit den Fähigkeiten der "Ersatz"-Stürmer. Die machen ihre Sache dann vielleicht gut, steigern sich und werden besser in ihrer Entwicklung.

    Und dann MUSS Selke spielen wenn er "fit" ist.


    Ich denke er passt nicht mehr richtig ins Gefüge, welches wir hier neu aufbauen wollen/müssen.


    Jetzt könnte man ja sagen "Aber bei Uth ist das genau so".

    Nein, dass sehe ich nicht. Denn Mark ist nicht nur ein anderer Spielertyp (flexibel einsetzbar) sondern auch menschlich ein ganz anderer Typ.

    finde schon ein bisschen Wahnsinn, wie man mit ihm umgeht.

    Das ist ein Spitzenmann, der absoluter Rückhalt war. So viel hat Urbig noch lange nicht geleistet. Wobei ich zugeben muss, ihn nicht gut zu kennen.

    Aber ein paar Klöpse in Liga 2 hab ich schon gesehen. Klar würde es sich finanziell lohnen, wenn man viel Geld für Schwäbe bekäme. Aber meinen die, es gibt mehr Geld für ihn, wenn sie Urbig zur 1 erklären? Am Ende werden sie ihn verschenken und betonen, wie toll es ist, ihn von der Gehaltsliste zu haben. Aber ein Manuel Neuer als Spitzenmann hat auch nicht seinen Platz geräumt, als ein gutes Talent kam - und durfte aus sportlichen Gründen bleiben. Ehrlich gesagt sehe ich es bei Schwäbe ähnlich. Er ist für uns sowas wie ein Manuel Neuer. Aber ich weiss natürlich nicht, wie er sich intern geäußert hat.

    Nun sind wir aber nicht der FC Bayern und vor allen Dingen nicht mehr in der 1. Liga.

    Schwäbe hat den Anspruch Erstklassig zu spielen was auch richtig ist.

    Wir können uns sehr glücklich schätzen ein Talent wie Urbig zu haben. Der wäre auch ohne Zweifel weg gewesen, wenn er keine Sicht auf Stammplatz gehabt hätte. Von daher ist das alles eine logische Entwicklung der man gefolgt ist.
    Finde das eindeutige Statement gut für alle Seiten!

    Ich habe auch eher das Bauchgefühl, man sollte die Situation nun nutzen und sich auch von Selke trennen.

    Für mich ist das keiner der (körperlich) verlässlich Profiniveau in einer Saison liefert - und das nicht nur nachweislich bei uns.

    Da hängen für mich einfach zu viele Fragezeichen dran.


    Dazu kommt Lemperle zurück.

    Downs ist für mich nicht viel schlechter. Er, Adamyan und Dietz werden Vorteile in der 2. Liga haben.

    Poticnik haben wir auch, der sicherlich Einsatzzeiten braucht und bekommen muss.


    In Zugzwang sind wir daher meiner Meinung nicht.

    Jemanden wie Selke bekommen wir zur Not auch noch in der Winterpause - früher wäre der eh nicht fit.

    Ja ist gut, dass wir solch verschiedene Spielertypen (ich meine nicht die Einstellung) haben.

    Immerhin war mir sehr positiv aufgefallen, dass Sané gleich nach seiner Einwechslung einen wichtigen Defensivzweikampf gewonnen hat. Dass allgemein nun die offensiveren sich auch defensiv am Spielgeschehen aufmerksam beteiligen, halte ich für eine Verbesserung.

    Erstmal eine tolle Nachricht so einen Mann für die 2. Liga gewonnen zu haben.

    Nun liegt es am Trainer ihn zu integrieren, dass er auch einen Unterschied ausmachen kann.

    Zwei Trainer und der Spieler selbst haben das letzte Saison nicht geschafft.

    Ich hoffe er kann befreiter aufspielen.

    Präzision und Technik sowie Geschwindigkeit hat er um einen Unterschied auszumachen.

    Insgesamt finde ich war das gestern ein vollkommen verdienter Sieg.

    Beim 1:0 sehe ich kein Foul. Ich sehe es eher so, dass der Abwehrspieler Gündogan zuerst checkt und in der Geschwindigkeit dabei selbst aus dem Tritt kommt. Gündogan stellt sich dann sehr sehr clever rein und gibt den Ball nicht auf, womit wohl keiner der Ungarn gerechnet hat.. DAs war einfach an Kaltschnäuzigkeit überragend.

    Ansonsten war in Halbzeit 1 Neuer überragend, der uns die 0 hält.

    Sicher, da waren ein paar Situationen in denen wir gepennt haben. Ungarn fehlt allerdings dann die individuelle Klasse das Ding letztlich zu machen. So war das Spiel aber spannend und schön anzusehen. Wir hatten die individuelle Klasse und letztlich durch weitestgehende Spielkontrolle gewonnen.


    Unsere Offensive mit derart vielen Geschwindigkeits-Technikern, sieht zwar erstmal uneffektiv aus und sie spielen nunmal auch nicht klassisch über die Aussen, aber in der Masse ist das sehr schwer zu verteidigen. Auch Havertz hat da seinen Anteil dran, auch wenn er sich nicht so auffällig ist wie Musiala und Wirtz, auf die das System nun nunmal zugeschnitten ist.


    Mit Führich, Füllkrug etc. haben wir dann nochmal Spieler, die ganz anders aggieren können um eine mürbe gespielte Abwehr zu knacken.

    Gestern fehlte allerdings die Abstimmung von Führich und Sané zum Rest.


    Nicht gut gefallen hat mir gestern Kimmich, der mit der stärkeren linken ungarischen Seite so seine Probleme gehabt hat.

    Sané für mich leider wieder vollkommen drüber! Der könnte mit seinem Tempo ebenso eine Waffe sein, wenn er geradliniger spielen könnte - kann er leider nicht. Deswegen zurecht von der Bank.

    Stimme on vielem überein, ausser Heintzi zum Kapitän zu machen. Klar sollte ins seine Erfahrung helfen, aber ich hoffe dass sich dann dich ein Talent über den Saisonverlauf durchsetzen kann. Ich sehe Kilian auch stärker als Heintz.


    Würde ihn deshalb eher nicht zum Kapitän machen, eher jemanden von dem man erwartet Stammspieler zu bleiben (z.B. Hübers).

    Das sind auch exakt meine Vorbehalte und ich schätze das ähnlich ein.

    Hübers wäre übrigens meine 2. Wahl. Vielleicht können die sich auch das Amt teilen. Einer von beiden sollte meiner Meinung nach immer spielen.

    Bei Kilian muss man schauen wie der zurückkommt.

    Definitiv hat der Schnelligkeitsvorteile, wenn man hoch stehen/spielen möchte.

    Ansonsten bin ich auch dafür unsere Defensiv-Talente auch spielen zu lassen.

    Gerade am Anfang benötigen wir aber vor allem Sicherheit von hinten heraus und da ist mir eine anerkannte Type, die Erfahrung mit Kampf / Härte und das Spiel vor sich hat, zunächst am liebsten.


    Vorne noch so einen anerkannten Typen wie Uth zu haben, bzw. generell mehr Typen auf dem Platz zu haben die Verantwortung übernehmen, kann nur noch besser sein. Mit dem kann man allerdings kaum eine ganze Saison rechnen.

    SO langsam nimmt der Kader Formen an.

    Und ich finde so schlecht schaut es erstmal nicht aus.

    Ob/wen wir noch gehalten bekommen, davor bin ich erstmal nicht mehr bange.

    Sehe das mittlerweile als Win/Win an... denn mit Ruhm bekleckert haben sich die Protagonisten in der letzten Saison sicherlich nicht.

    Maina, Selke, Ljubicic, Waldschmidt können in der 2. Liga eine Waffe sein, wenn sie ihre PS auf die Straße bekommen.

    Wenn sie bleiben werden sie wohl gewillt sein das auch zu tun.

    Wenn sie nicht bleiben, ist der Weg frei für zahlreiche Talente die dann Spielzeit bekommen.


    Nach dem Abgang von Chabot sehe ich Heintzi aufgrund seiner Erfahrung als gesetzten IV neben Hübers an.

    Grundsätzlich sollte man auch darüber nachdenken ihn zum Kapitän zu machen. Er bringt den Charakter dazu mit.


    Ansonsten finde ich Kellers Performance gerade positiv, auch kreative Lösungen mit hochwertigen Leih-Talenten gefunden zu haben.

    Vor dem CAS-Urteil hätte ich mir ähnlichen Weitblick gewünscht. Aber besser spät als nie.


    Bin gespannt wie es in den kommenden Wochen weitergeht.

    Man hat geschafft eine reale Aufbruchsstimmung zu initiieren - das halten ich für wichtig und sehr gut!

    Auftakt nach Maß der N11.

    Tolle Leistung, auch wenn der Gegner recht schwach erschien. Bei einem durchschnittlichen Bundesligatorwart fallen wohl 2 der 5 Tore eher nicht.

    Ansonsten bin ich seit langem von der Taktik mit den Protagonisten überzeugt.

    Wirtz und Musiala sind in der Form eine absolute Waffe die auch noch sehr gut miteinander harmonieren und vom vertikalen Tandem Gündogan/Havertz optimal verbunden werden. Dahinter dann Kroos der immer anspielbar ist und überlegt die Bälle verteilt, sowie Andrich der körperlich alles andere wegräumt. Das gibt ne ganze Menge Sicherheit. In der Innenverteidiung haben wir dann zwei pfeilschnelle Innenverteidiger die auch relativ schnell vorgerückt direkt den gegnerischen unterbinden können.

    Vieles spricht dafür, dass die Schotten auch deswegen so schwach waren und nicht viel nach vorne gebracht bekommen haben, weil wir so gut waren.

    Defensiv dauerhaft unter Druck geraten sind wir nicht. Sollte dann aber auch nicht unser Spiel sein.


    Immerhin offensiv konnten wir unser Spiel auch nochmal etwas verändert mit Müller und Füllkrug und auch das hat funktioniert.

    Füllkrug sehe ich international dennoch nicht auf Toplevel, ebenso Müller nicht mehr. Gut, dass wir sie aber haben, wenn unsere Stammelf keine Lösungen findet.