Beiträge von 78erjung

    Durchlässigkeit:

    genau deswegen würde ich mir einen, auch den Trainer, orientierenden Score oder Quotienten wünschen inkl des Commitments, diesen in die jew Jahresplanung einzubrziehen. auch bei selbstverdtändlichen Dingen wie: never change a winning team.

    diese chance muss genutzt werden.

    für mich gehört jaka auch per default in den Spieltagskader.

    Aber özcan ist doch das beste Beispiel, dass diese Spieler das Vertrauen des Trainers brauchen und auch ne wirkliche Perspektive.


    Wenn du jede Woche nur trainieren darfst und sicher weißt, dass du nicht wirklich ne Chance hast auf Einsätze.

    Ich sehe es ähnlich. Das sind wirklich sehr junge Menschen. Die brauchen die starke Schulter des Trainers. Wenn sie schon bei 90 Prozent sind, dann ist es Aufgabe des Trainers und von wohlwollenden Älteren, dass sie den Rest noch aufbauen können. Deshalb hätte ich mir irgendwas wie eine Quotierung vorstellen mögen beim FC. In dieser Ausnahmesituation der T-Sperre hätte man sagen können: Wir ziehen 4-6 Leute aus der U21/U19 in die ersten 15, auch wenn wir dann eben mal mit Dellen leben müssen. Wir kaufen nun also 4 junge Spieler von woanders, leihen die weg, okay, um 2025 dann noch mehr Spielern in diesem Alter doch zu sagen: Hinten anstellen, so ganz trauen wir dem Braten nicht?!


    Ich wünsche mir mehr Mut und Konsequenz. Und dann heißt es eben, von Arrivierten auch Abschied zu nehmen.

    Und ich bin mir sicher, weiß nicht, warum, aber ich bin es halt: ein Spieler wie Heintz wird einem Jungspieler auch helfen wollen.

    Heute noch beim Gedanken ertappt: Sleepy Joe macht mit seinen Problemen immerhin die Schlagzeilen. Jetzt also wieder Trump auf dem Screen.

    Wir haben einkaufsspetre.

    Einige von uns haben es als grosse Chance gesehen, die Jungen zu integrieren. Nicht nur 1-2 Spieler. Damit sind nicht Spieler wie Martel oder Denis oder Finkgräfe gemeint, sondern halt einige aus den U-Jugenden.

    Altuell sind wir bei 33 Leuten. Schickt man, um Platz zu machen, alle U-Spieler wieder zurück, dann hätte die epochale Zäsur durch T-Sperre am Ende nur dazu geführt, dass die allemeisten, mit denen man abgestiegen ist, heute als Hoffnung auf die Zukunft gebucht werden.

    Es sind ja noch 3 Wichen bis Saisonstart, aber das sind in unserem Fall auch nur 19 Tage.

    Kaderplanung nur über Leihen sehe ich nicht so positiv. Und dann könnten es imho auch nur 1-2 junge Leute sein für Leihen wg der Perspektive.

    Gleichzeitig haben wir schon 3-4 Leihen für 2025 perfekt gemacht.

    Tendenziell haben wir sehr voele junge Leute, die jetzt oder spät 2025 bei uns auf Spielpraxis hoffen.

    Meiner Meinung nach wird man um eine Reihe von echte. Abgängen nicht herumkommen, auch wenn es da den einen oder anderen anständigen Spieler treffen wird/müsste.

    Die offene Flanke ist für mich weiterhin die Integration der Jugend in einem 23er-Kader.

    letztes jahr hat man sich geärgert, dass die sommeroffensive wg waffenknapheit quasi ausgefallen ist.

    dieses jahr war überhaupt nicht mehr von einer offensive die rede, sondern höchstens von waffen, um den status quo zu halten.

    und nächstes jahr?

    ich habe heute einen sehr düsteren comment auf wdr5 gehört zu macron. und die frage ist, was machen linke und labour mit ihren siegen? die Cons haben die Staaten kaputt gemacht und übergeben die Ruinen dann den Linken und die allerletzte Katastrophe bleibt dann an ihnen hängen und dann übernehmen die Rechtsradikalen. Dass wir nur noch wählen, um mit einer Wahl Mandate zu verstopfen, damit das politische Inferno ausbleibt, das schwächt dieses bourgeois-demokratische Repräsentativsystem nochmals und erneut.

    ich denke, wir brauchen einfach auch frisches Blut auf frei werdenden Kaderplätzen, damit eben nicht so viele U-Spieler wieder zurück ins Jugendglied treten müssen. Jeder Platz ist wichtig.

    Aufstieg sollte kein ziel von aussen sein.

    das dürfen die innerlich vielleicht hoffen. aber wir wollten uns doch finanziell erst einmal weiter konsolidieren. zwanghaft aufsteigen zu wollen führt am ende zu ausgaben, die überhöht sind.


    ich spekuliere, dass uth schon realist ist und nicht um jeden cent feilschen musste.

    Ich finde, dass das Gerüst bereits gut mit Erfahrenen vorbereitet ist und an einigen Stellen nun der Platz für die noch unerfahrene Jugend sein sollte.

    Wir gehen ansonsten mit derselben Mannschaft in eine Zweitligasaison, die in der ersten Liga sang- und klanglos abgedtiegen ist.

    wann sollen lemperle, potocznik, downs denn spielen, wenn nicht jetzt?