Beiträge von Hoodiegan

    Jetzt mal im Ernst... jeder der in den letzten Wochen (und eigentlich Monate) unsere Spiele gesehen hat und sich ein wenig mit der Materie beschäftigt war, hat doch gesehen, dass es so nicht weiter gehen konnte.
    Was musste ich mir privat Sprüche anhören... z.B. "FC Bayern der 2.Liga... genauso arrogant... entlässt Trainer als Tabellenführer... total abgehoben."
    Leute mit Null Ahnung was den FC betrifft.
    Da können auch die Blätter schreiben was sie wollen. Meiner Meinung nach war der Trainerwechsel genau richtig.
    Es lag nämlich nicht am FC und unserem grandiosen Spiel dass wir Tabellenführer waren... sondern an der absoluten Blödheit der Mannschaften dahinter.

    Und genau da muss man die Verantwortung des Trainers in den Fokus nehmen. Es war ja nicht nur die Blödheit der Teams hinter uns, sondern auch phasenweise die "Blödheit" unserer eigenen Mannschaft, dass der Aufstieg in bestimmten Abschnitten der Saison gefährdet war,


    Dies lag m.M. nicht an einer Willenlosigkeit oder Unlust der Mannschaft, sondern diese macht für mich eher einen verwirrten und verunsicherten Eindruck.


    Woher das kam, können wir alle wahrscheinlich nur spekulieren. Ob System, Auswechslungen oder interne Kommunikation. Der Trainerwechsel kam daher genau richtig. Um in den letzten Spielen der Zweitligasaison den Aufstieg klar zu machen und eine gewisse Sicherheit zurückzugewinnen.


    An individueller Schwäche oder fussballerischen Defiziten lag es in der zweiten Liga sicher nicht. Hier liegt auch die Herausforderung für die kommende Saison. Jede Position auf dem Feld zu analysieren, mit der Frage ob wir dort für Liga 1 gut genug aufgestellt sind.



    Dann klappt es auch wieder mit der Stimmung (um mal wieder zum Thema zu kommen) ... und über den Vorstand können wir dann auch wieder diskutieren. :winking_face:

    Nein, ein passendes Pendant wäre Kopfball- und Zweikampfstark, robust, gutes defensivverhalten. So wie bei thiago und javi martinez.

    Ich frage mich das schon die ganze Saison. Warum spielt Koziello nicht öfter (wenn er nicht verletzt ist)? Mit einer klaren Rollenverteilung... Koziello als ZOM mit einem starken ZDM neben sich, der nach hinten absichert? Es ist doch deutlich zu sehen, wie wichtig K. für die schnelle und präzise Verteilung von Bällen nach vorne für uns sein kann. Dazu ist er auch selbst gefährlich am Strafraum und beschäftigt die gegnerischen Abwehrreihen.

    Dass er rausgelaufen ist, dafür mache ich ihm noch nicht mal einen Vorwurf. Falsche Entscheidung, aber so ist das machmal. Wie er aber dann die Entscheidung umgesetzt hat, war richtig schlecht. Mieses Timing und schlechter Winkel. Da erwarte ich von einem Profi mehr.

    Ich wage mal zu behaupten, dass nur sehr wenige die hier über den Islam herziehen jemals den Koran gelesen haben... das Christentum hat auch (ja, da sprech ich vor allem von Mittelalter und Frühe Neuzeit) unvorstellbare Gräueltaten angerichtet, darüber wird aber natürlich nicht diskutiert, weils ja so weit in der Vergangenheit liegt. Alles eine Sache der Interpretation

    ich gebe dir vollkommen recht, möchte aber hinzufügen, dass diese Verbrechen nicht nur in der Vergangenheit stattgefunden haben sondern auch aktuell geschehen. Man muss sich nur mal ansehen, was im Kongo noch immer geschieht. Die LRA verbreitet weiterhin Terror. Es wird nur nicht darüber berichtet

    Am Ende war ich in netto 1:49:17 im Ziel auf meinem ersten HM und ziemlich zufrieden damit, wenn ich sehe, wo ich letztes Jahr angefangen habe. Hab mich dann spontan noch für den Bonner Nachtlauf(10km) zur Vorbereitung auf den Triathlon angemeldet und starte jetzt in die heiße Phase, nur noch 3 Monate zum Wettkampf...Zum Start da rein mache ich jetzt noch eine Woche Heilfasten und Regeneration bevor es dann ab kommender Woche zur Sache geht! :thumbs_up:

    Frage: Was erhoffst Du Dir vom Heilfasten bzgl. Deiner Wettkampfvorbereitung?

    TC Boyle - Das Licht.


    Es geht um die ersten wissenschaftlichen Versuche mit LSD. Basierend auf historischen Ereignissen. Ein Roman, der definitiv Spaß macht und zwar wenige spannende Wendungen nimmt, dafür aber sehr bildlich erzählt.

    Endlich habe ich es mal geschafft Luther komplett zu schauen. Ist und bleibt meine Lieblingsserie, freue mich auf die 5. Staffel. Diese soll ja Mitte 2019 erscheinen.


    Ich bleibe bei britischen Serien und starte die Tage mal mit "Collateral". Ist zwar bisher nur eine Miniserie mit 4 Folgen, aber kommen ja evtl. noch mehr.


    Trailer

    Es geht immer weiter: Artikel hier


    Ich frage mich, was nun nach der Suspendierung der rechtsextremen Polizisten folgt. Fraglich, ob Strafen verhängt werden oder es bei der Suspendierung bleibt. Wenn die Familien von Anwälten/innen so bedroht werden, muss es ernsthafte Folgen geben. Und die Frage wie groß dieses rechtsradikale Netzwerk in unseren Behörden mittlerweile ist. In einem anderen Artikel wurde berichtet, dass die Täter damit gedroht haben, ihr 2jähriges Kind abzuschlachten. Einfach zum kotzen, dass solche Polizisten das geltende Recht durchsetzen sollen.

    Zuletzt gesehen:


    - Der Pass: Ich bin mir deutschsprachige Krimis kaum anschauen. Aber meine Fresse, war die Serie gut.
    - Tin Star: Brauchte zwischendurch eine Pause von der depressive Stimmung, freue mich jetzt aber auf die 2. Staffel
    - Akte X Staffel 11: Für die Tonne und schade, solche Jugenderinnerungen so den Bach runtergehen zu lassen.

    Zu 1: Weil wir, im Gegensatz zu den Scheißern, kein verwöhntes Publikum haben, ich sage dir, midestens die ersten 5 Jahre Euro Leage wären auch gegen Buxtehude Budapest ausverkauft. :winking_face: Außerdem haben wir ja schon in Liga 2 einen zu 99% ausgelasteten Heimbereich, daher sehe ich nicht wie sie ein 75.000er Stadion mit einer Vollauslastung ach so sehr beißen würde, 60.000+ wären sicherlich IMMER dabei.


    Zu 2: Weil sie es monetär überhaupt nicht mehr nötig haben, denn im Vergleich zu deren Fernsehverträgen sind unsere auch nach Verbesserung nur Peanuts...


    Zu 1: Wenn aus einer 99% Auslastung (ich nehme jetzt einfach mal Deine Zahlen, ohne selbst recherchiert zu haben) bei knapp 50.000 eine Auslastung zu 80% bei 65000 entsteht, passiert möglicherweise folgendes:


    Bei weniger attraktiven Heimspielen bleiben Sitze leer, dies verändert die Atmosphäre ins negative. UND: Es zeigt eine Überangebot. Ein Überangebot mindert den Kaufreiz und das dringende Verlangen dabei zu sein. Hat also auch Auswirkungen auf die Ticketpreise. Was natürlich nicht gewollt ist.



    Zu 2: Volle Zustimmung. Das was die englischen Vereine nicht über zusätzliche Sitzplätze einnehmen, machen sie über den easy Preis. Gleicher Effekt wie in Punkt 1. Eine künstliche Verknappung, denn ich bin mir fast sicher, dass einige Stadien problemlos erweitert werden könnten.


    Du schreibst etwas von arbeitslosen Sozialpädagogen. Die gab es auch vorher schon kaum. Geflüchtete sind sicher nicht der Grund für einen Vollbeschäftigung in diesem Bereich. Man merkt einfach, wie wenig Substanz hinter einigen deiner Aussagen steckt. In Posting zuvor sprichst Du von einer Verwässerung der Kultur. Erkläre mir mal bitte mal welche Kultur wie verwässert werden soll. Der Kulturbegriff ist so komplex, dass sich viele akademische Fachrichtungen damit auseinandersetzen. Aber das macht die AFD ja gerne, einfach einen "mächtigen" Begriff in den Raum schmeissen und Panik verbreiten.


    Auch deine Rechnung wer Migrationshintergrund hat und angeblich wie viele Kinder bekommt, sagt weder einen Kultur- noch einen Wertewandel voraus. Wenn man jedoch Panik verbreiten will, kann man natürlich in AFD-Manier davon ausgehen, dass alle Kinder von Eingewanderten sich nicht integrieren möchten. Ja ... dann hätten wir ein Problem. Diese Rechnung geht jedoch nicht auf.


    Genauso wenig wie die Behauptung, dass kulturelle Konflikte sich meist auf den religiösen Hintergrund (Islam) beziehen lassen. Schau Dir gerne mal sozialen Probleme mit Menschen aus Rumänien und Bulgarien an und frage dich, welche Religion diese haben. Letztendlich muss man sich eher die Lebensumstände anschauen aus denen Personen zu uns einwandern und die sind oftmals prekär. Das Personen sich diesen "harten" und "asozialen" Umständen anpassen dürfte auch dir nicht neu sein. Auf der einen Seite wird Krieg im Namen der Religion geführt auf der anderen Seite ist eine wirtschaftliche Not entstanden. Fakt ist, dass wir ganz viel Nachholbedarf bzgl. Integrationsbemühungen auf allen Seiten haben.