Beiträge von Wolfenbuettler Geissbock

    Machs gut Jhon. danke für deine Tore die uns mit zum Aufstieg verholfen haben, aber vor allem danke für deine starke leistung in der letzten saison die uns die Klasse gehalten hat. persönlich alles gute in Berlin, aber sportlich triffst du hoffentlich nur gegen Ponys, Dosen, Pillen, Radkappen und pleite 04.

    Wenn das klappt Cordoba für 15Mio€ zu Hertha und für das geld dann Duda, Andersson und Limnios verpflichten, haben wir unsere planstellen im Kader denke gut besetzt.
    Mit einer Alternative für den Sturm würde ich bis kurz vor Transferende warten, da sich dann kurzfristig noch gute Möglichkeiten ergeben können und wir auch noch schauen können wie es sich bei Modeste entwickelt.

    gut vielleicht war traumatisiert das falsche wort. aber ja die letzte saison hat mich mehr mitgenommen als die anderen horrorjahre. Ich hab mir deswegen nicht weniger FC Spiele angesehen, aber ich hab das Forum hier mehr gemieden.
    Gehen wir doch die Beispiele mal durch...
    97/98 da war ich 13 Jahre alt. hab geheult und meine FC Fahne im Zimmer abgehangen. Nach ein paar Tagen schlug das dann in Euphorie um "gut spielen wir jetzt ein jahr 2.liga, is ne einmalige sache. lautern ist auch abgestiegen, gleich wieder aufgestiegen und sogar meister geworden. das können wir auch".
    2011/12 ja auch ne katastrophen saison, aber durch die vier abstiege, unzählige transferflops sowie eine amateurhafte aussendarstellung (transfers scheitern an faxgeräten, Zypern trikotwerbung...) vorher auch irgendwie dran gewöhnt und als Trotzreaktion Vereinsmitglied geworden.
    und 2017/18.. da bin ich vater geworden. die saison hab ich den FC ziemlich vernachlässigt.
    tja 2019/20 hat mich dann halt voll erwischt. mit hohen (am ende natürlich zu hohen) erwartungen in die saison gegangen. viel in den kaderinvestiert (10mio mehr als budget war), beierlorzer geholt ( für mich der sympatischste trainer seit frank schäfer) und die hoffnung gehabt, dass man wieder an die erfolgreiche Stöger/schmadtke zeit anschliessen kann. das war wohl nix.
    am ende die klasse gehalten. ok ergebnis stimmt, aber ergebnis ist nicht immer alles.

    na wo warst du denn?

    mich hat die saison "ein wenig" traumatisiert und ich hab meine lust im forum zu lesen und schreiben verloren. Erst unser Stotterstart, dann dachte ich nach dem Heimsieg gegen Paderborn kriegen wir die Kurve gegen gegner auf Augenhöhe... :woman_facepalming: , meine Glaube zu Saisonbeginn "Beierlorzer wird unser Klopp"... :thumbs_down: und dann hat mir die Coronapause den restlichen Spass genommen.


    Also eigentlich kanns ja diese saison nur besser werden :winking_face:

    Sörensen und Mere abgeben.


    Cestic verlängern und behalten.


    Das spart eine Menge Gehalt und gibt Cestic und Voloder Perspektive.

    Moin. Finanziell sicherlich ne option, aber mir zu riskant. Mit bornauw und Czichos dann nur zwei erfahrene innenverteidiger. mere oder sörensen abgeben halte ich für sinnvoller. 3 erfahrene IV´s ein talent als backup im spieltagskader, der andere in der zweiten mannschaft. bei verletzungen oder formschwankungen bleiben genug einsatzmöglichkeiten für cestic und voloder.

    Moin.
    Nach langen Jahren des stillen Mitlesens hab ich mich entschlossen auch mal meinen geistigen Senf im Forum dazuzugeben und möchte meinen ersten Post unserem Cheftrainer Achim Beierlorzer widmen.
    Bei der Verkündung von AB als neuen Chef war ich sehr skeptisch. 0815-Trainer, keine Ausstrahlung, Köln ist ne Nummer zu groß für den, zur Winterpause ist der wieder weg... usw. waren meine Gedanken.
    Nach gut zwei Monaten im Amt muss ich sagen ich bin Achim Beierlorzer Fan!
    Er kommt absolut authentisch rüber, besonnen, ehrlich aber auch irgendwie begeisternd. Ich glaub Achim passt perfekt zum FC.