Beiträge von Hennes2019

    Ich wollte auch nur klarstellen, dass die Gründe irgendwo im letzten Jahr liegen und es absolut nichts mit dem geplatzten Wechsel nach Wolfsburg zu tun. Und auch keine Show ist, wie ein gewisser User hier behauptet hat.

    Ja, das habe ich auch so verstanden und es war überhaupt nicht gegen dich gerichtet.


    Ich wollte nur darum bitten, dass wir jetzt nicht alle schreiben, vielleicht war es dies oder das.

    Und ernst gemeinter: Wie kann man sich nur SO SEHR vor Veränderung scheuen?
    Kannst Du bitte einmal aufführen, welche positiven Leistungen Du bis dato von Keller im Bereich SPORT gesehen hast?
    Spielertransfers, Marktwertentwicklung, Kaderplanung -- Welche positiven Ansätze siehst Du bei ihm?


    Auf dem Platz, wenn ein Spieler 2 Jahre lang keine Leistung gezeigt hat - im Gegenteil, es ist schiefgelaufen, was schiefgehen kann - würde kein Mensch auf die Idee kommen, dem Spieler NOCH mehr Zeit auf dem Platz zuzugestehen.


    Ich würde es ja verstehen, wenn er das mit der Transfersperre versaut hätte - parallel aber eine gute Erfolgsquote und ein gutes Händchen bei seinen Transfers und Kaderplanung bewiesen hätte. Selbst dann wäre es für mich ein grober Management-Fehler, den man evaluieren muss, aber immerhin hätte er dann etwas positives geleistet, das man abwägen kann. Bis dato hat er aber nur bewusst wenig Geld ausgegeben und damit extrem wenig erreicht. Es ist für mich jedoch keine Leistung, wenig Geld auszugeben bzw. sich an das Budget des Geschäftsführer Finanzen zu halten. Wie es hier von einigen gefeiert wird, dass er den Club saniert hätte, in dem er einfach nur die Ausgaben gesenkt hat (was durch die Abgänge der Top Spieler über die 2 Sommer ganz natürlich passiert ist) - kann ich einfach nicht nachvollziehen.

    Ganz ehrlich gesagt, finde ich es ziemlich müßig, hier noch mal zu erklären, warum und weshalb ich dafür bin, dass eine gewisse Kontinuität in unseren Verein kommt.


    Ich scheue mich nicht vor Veränderungen, aber wir haben doch in den letzten Jahrzehnten gesehen, was ständige Veränderungen gebracht haben?!


    Keller hat hier alles andere als gute Rahmenbedingungen vorgefunden und versucht, das Beste daraus zu machen. Und wenn man ihn jetzt wieder austauscht, dann fangen wir wieder von vorne an mit neuen Ideen und gleich wenig Geld und einer andauernden Transfersperre.

    Glaubst du, da stehen die Top-Manager schon Schlange bei uns?

    Ich nicht.

    ganz genau


    in Regensburg war man so schlau Keller Zeit zu geben

    sind wir Kölner auch so schlau :smiling_face_with_halo:

    Und deshalb dürfen wir den „Keller-raus-Rufern“ nicht das Feld überlassen und uns klar positionieren, wenn es an anderer Stelle nötig sein wird.


    Ich habe mir jetzt erst mal vorgenommen, zum nächsten Mitgliederstammtisch zu gehen.

    Ja es ist eben so auf gewissen Positionen im sport. Wenn du Strukturen aufbrichst und Dinge veränderst, sind das oft keine kurzfristigen Dinge.


    Gut Ding braucht Weile. Geduld ist häufig das Stichwort. Und vor allem gehören auch Rückschläge hin und wieder dazu.

    Ja, das ist genau das, was ich auch meine.


    Siehe Keller-Thread.

    Ich werde nicht müde, es immer wieder zu betonen, ich möchte, dass Keller genug Zeit bekommt, ein vernünftiges Ergebnis für uns zu erzielen und dazu gehören auch mal Rückschritte und deshalb muss Keller bleiben.


    Man kann nicht immer einen langfristig geplanten Weg bei unangenehmen und vielleicht auch falsch getroffenen Entscheidungen beenden, sondern man muss die Chance bekommen, den Weg vernünftig weiter zu gehen.


    Und ich glaube daran, dass Keller mit genügend Zeit unseren FC wieder gut aufstellt.

    Lt. gestrigem Bericht in der Bild, soll ja personell alles beim Alten bleiben.

    Das kann ja nur ein furchtbarer Albtraum sein!

    Unfassbar wie die Vereinsführung anscheinend wie Pattex an ihren Stühlen klebt!

    Eigentlich hätte man gestern schon zum "Rundumschag" ausholen müssen.

    Aber mit diesen Schlafmützen scheint Hopfen und Malz verloeren zu sein.

    Das ist ja mal eine gute Nachricht.

    Was glaubt ihr eigentlich, welche TOP-Geschäftsführer direkt Gewehr bei Fuß stehen, um morgen bei uns anzufangen, natürlich ohne großes Gehalt und ohne großes Budget für große Transfers, ach, ich vergaß, mit wenig Geld für gar keine Transfer in einem maroden Geißbockheim

    In Liga zwei. Eventuell.