Beiträge von Blauer Bock

    Und die haben auch Spaß. Und es gibt Stimmung und Fussball und VAR-Scheiße.


    Offenbar geht das Leben auch in Liga 2 weiter. Wirtschaftlich dank Keller, also falls und wenn und so, wie das gerade hier in ist, er ist es immer. Also auch im Guten.

    Ich kenne jemand der gleich schreibt: Wenn Dir das genügt, wenn du damit zufrieden bist.

    P.S.: Ich bin es nicht :winking_face:

    was genau möchtest du jetzt von mir hören? Ich habe eine Frage in den Raum gestellt? Wollte einfach nur hören, woher die Sicherheit genau kommt, dass Putin dafür verantwortlich ist. Das ist es. und die Leute haben mir ausführlich daraufhin geantwortet. Soll ich mich jetzt für die Frage entschuldigen?

    Natürlich nicht. Es steht mir nicht zu für irgendwas was hier geschrieben wird eine Entschuldigung zu verlangen.

    Was genau ich von dir hören möchte? Eine Antwort auf meine Fragen wäre nett. Schreibe sie hier gerne nochmal rein?


    - definiere verantwortlich. Was verstehst Du persönlich unter verantwortlich?

    - Du bist nicht der Meinung, dass der Staat Russland in seiner jetzigen Form ... verantwortlich für den Tod von Nawalny ist?

    Eigentlich wäre es für seine Entwicklung nahezu ideal, bei einem zweitklassigen FC als Stammkraft eine Saison voll duchzustarten. In Liga 1 sehe ich seine Chancen geringer und den Entwicklungsschritt auch erstmal noch als zu groß an. Auch beim VFB oder den Pillen wäre er sicherlich erstmal nur Bankdrücker mit Kurzeinsätzen.

    Insofern sehe ich seine Verlängerung nicht wirklich vom Klassenerhalt abhängig.

    Was ich geschrieben habe, war nicht meine Meinung zu seinen Qualitäten. Dafür habe ich ihn zu selten gesehen.

    Wollte aufzeigen, was ich glaube wie ER sich sieht.


    Denn eines dürfen wir nicht vergessen. Er handelt und entscheidet nicht aus deiner Perspektive, meiner Perspektive und auch keiner objektiven Perspektive.

    Er entscheidet immer mit "seiner Brille" und da sehe ich die Verlängerung schon möglicherweise vom Klassenerhalt abhängig.

    ich gehe aktuell davon aus, dass er einen neuen Vertrag bis 2026/27 mit Ausstiegsklausel unterschreiben wird :winking_face:

    Zumindest könnte man ihm so anbieten an einer Wette auf seine Zukunft außerordentlich teil zu haben und so letztendlich besser gestellt zu sein, als wenn er jetzt wechselt.


    Sollte er sich so gut entwickeln und wir absteigern kann er immer noch wechseln. Sollte er sich so gut entwickeln und wir drin bleiben, könnte er nächstes Jahr vielleicht bedeutend mehr fordern als jetzt Stuttgart und Co geben wollen.

    Mainz hats lange Zeit vorgemacht, mittlerweile haben wir mit Freiburg und Heidenheim mindestens zwei weitere Beispiele. Es ist also möglich.


    ...

    Eines unterscheidet die drei schon von uns.

    Die haben den nächsten Schritt nie als "notwendiges Übel" auf dem Weg zurück in einen glorreiche Zukunft gesehen.


    Die haben den nächsten Schritt immer als Errungenschaft gesehen, für etwas wo es sich lohnt sich für zu strecken.


    Wir haben das immer ein bischen wie eine häßliche Transitstrecke gesehn und sobald wir auf dem Weg waren und noch gar nicht am Ziel - oft im Sinne und unter den Rahmebedingungen des übernächsten Schrittes gehandelt.

    Und damit ich da nicht falsch verstanden werden.

    Ich bin wahrlich keiner der sagt "das geht uns nix an, da dürfen wir uns nicht einmischen". Ich bin absolut der Meinung, dass wir Partei in der Sache ergreifen müssen. Und selbst wenn wir nur in unserer Sach Partei ergreifen kann das nur gegen den Angreifer sein.

    Aber so einfach wie wir uns das denken ist es eben nicht. Und es denkt nicht jeder wie wir, das muss uns immer bewusst sein.

    Finde es persönlich unmöglich 3 Schritte weiter zu prognostizieren, wenn der erste Schritt schon momentan nicht zu bewältigen ist.

    Und eines wird man definitiv nie können. Das Verhalten einer Kultur mit der Logik und aus Sicht der Brille einer ganz anderen Kultur treffend analysieren und vorhersagen.

    Und gerade Russland war da immer ein Paradebeispiel. KEINER von uns weiß wie die Russen als Volk reagieren werden, selbst wenn der Druck eines Diktators sich zeitweise löst. Und in vielen Gesellschaften entstehen die aberwitzigsten Koalitionen, wenn man sich auf einen Feind von Außen "einigen" kann. Das macht es den Nationalisten ja an vielen Orten so einfach.

    Warum wird hier noch diskutiert?

    ---


    Anschließend muß die Demokratie in unserem Verein oberste Priorität haben, sprich es sollten sich 2 Vorstandsteams zur Wahl stellen, damit es auf einer Mitgliederversammlung endlich mal zur Kampfabstimmung kommt.

    Mit wem trittst Du an, wen bringst Du mit? Und was sind deine Inhalte?

    Dann würde ich mich auch mal zur Mitgliederversammlung auf die Autobahn begeben. Versprochen.

    Ihr müsst doch alle eure Beiträge einfach nur mit

    "Keller mit seiner verfehlten Einkaufspolitik ist Schuld am Niedergang des FC und wollte nicht wahr haben was man in der Eifel schon lange gewusst hat"

    unterlegen. Es geht ihm doch eh nur darum auf das immer gleiche Thema hinzusteuern.


    Und andere User wiederum geht es eh nur darum immer wieder ihr Lebensmotto von "das wird schon seinen Grund haben. Du wirst schon nicht unschuldig gewesen sein, benehmt euch erst mal und dann dürft ihr wieder was sagen" zu propagieren, was sie seit dem Kindergarten sehr verinnerlicht haben.

    Und die sind dann halt nicht besser als die User denen sie (klar, manchmal auch zurecht) vorwerfen, dass "immer die anderen Schuld sind". Auch wenn sie gerne so tunj, als ob sie besser wären.

    Mich würde interessieren woher alle wissen, dass Putin dafür verantwortlich ist?

    hanibal


    Antworten hast Du ja jetzt einige bekommen. Auch und gerade weil keinerlei Reaktion von dir zu lesen, würden MICH 2 Sachen interessieren:


    - definiere verantwortlich. Was verstehst Du persönlich unter verantwortlich. Wer so eine Frage stellt, sollte ausdrücken können, was er damit meint. Andeutungen dahin werfen in der Hoffnung irgendwelche Zweifel und Mutmaßungen vor sich hin schwelen zu lassen, kenne ich nur von Populisten

    - Du bist nicht der Meinung, dass der Staat Russland in seiner jetzigen Form geprägt, regiert, gesteuert und geformt von Wladimir Wladimirowitsch Putin verantwortlich für den Tod von Nawalny ist? Das Nawalny diesen Tod auch in der Form erfahren hätte, wäre er nicht in diesem Ort unter diesen Umständen gewesen?


    Wenn Du in solch einer Diskussion als ernsthafter Gesprächspartner wahr genommen werden willst, dann erwarte ich von einem Gesprächspartner auch das er sich hierzu äußert. Auch in solch einem Forum oder im Netz im allgemeinen.

    Endlich starten die Mainzer ihre Supersiegesserie

    Ne Superserie braucht es dieses Jahr gar nicht um den 16ten zu erreichen :winking_face:


    Wenn wir runter gehen, dann haben wir es auch verdient.


    Aber bis es soweit ist, weigere ich mich in die Abgesänge hier einzustimmen. Wüsste auch nicht was mir das bringen sollte. Hoffe den Spielern geht es genauso.


    By the way: Wie hat Mainz gegen Bremen gespielt?

    Mich würde interessieren woher alle wissen, dass Putin dafür verantwortlich ist?

    Du meinst ohne Diktatur in einer Demokratie wie der unseren wäre Nawalny auch in so einer "Einrichtung" bei den Bedingungen gelandet?


    Und seine Leiche wäre auch zumindest bis jetzt für seine Mutter und Anwälte nicht zugänglich?


    Dein Ernst?