Beiträge von McKenna23

    Es ist doch jetzt nicht mehr überstürzt. Keller hat die Chance gehabt auf voller Linie und in jeder Hinsicht seine Inkompetenz zu beweisen. Das sollte man jetzt quittieren und nicht in 4 Wochen.


    Und Schultz trifft auch immer wieder die falschen Entscheidungen.


    Natürlich kann man mit beiden in die letzten Wochen gehen und seine Waffe strecken. Man kann aber auch nochmal versuchen das Ruder rumzureißen.


    Ich würde letzteres bevorzugen.

    Unser Vorstand, auch wenn mir bewusst ist, dass sie sich damit ihr eigenes Grab schaufeln. Ein Aussitzen der Situation führt mit 99%iger Wahrscheinlichkeit zum Abstieg.


    Wenn den Herren was am FC liegt müssen sie jetzt handeln.

    Keller und Schultz müssen heute noch entlassen werden, damit man noch die Restchance auf Liga 1 am Leben hält.


    Es muss sofort jemand her, der die Mission Klassenerhalt übernehmen kann. Nach der Saison guckt man dann weiter.


    Aber jetzt im Moment steht die Rettung über allem.

    Ich habe gestern mal den Tabellenrechner angeschmissen.


    Da kann unten noch jede Menge passieren. Durch die Ansetzungen sind auch Union und Werder noch längst nicht aus der Verlosung raus. Sollten wir jetzt eine Serie starten können, gerade zuhause, haben wir noch wirklich gute Chancen drinnen zu bleiben.


    Ich finde mit WOB, Werder, Union, Bochum und Mainz gibt es neben uns noch genug andere Abstiegskandidaten.


    Aktuell würde ich hier sogar die größten Chancen auf den Klassenerhalt den Mainzern, auf Grund ihrer Form, und den Wolfsburgern auf Grund der individuellen Klasse zusprechen.


    Bremen und Bochum sehe ich hingegen gefährdet vor allem weil beide eigentlich schon im Gedanken durch waren nach ihren Siegen gegen die Bayern.

    Letzte Saison gegen die Levs war das so ein Brustlöser. Unter Gisdol ebenfalls der Sieg gegen die Levs.

    Ich war gestern mit meinem Sohn zum zweiten Mal in der Südkurve.


    Und was soll ich sagen, dieses Spiel hat einem jede Menge Zeit gegeben um über den FC, Vater-Sein und alles mögliche nachzudenken.


    Als dann die 88. Minute lief ging mir durch den Kopf wie ungerecht es doch ist, dass man seinem eigenen Kind so etwas antut.


    Eine blutleere Mannschaft, die bis dahin wirklich alles hat vermissen lassen und der Junge steht da 3 Stunden und verschenkt den ersten Sommertag des Jahres an diese Banausen in den roten Trikots. Seine Blicke wurden auch zunehmend missmutiger und sogar ein bisschen traurig. Aufgeben war aber trotzdem keine Option, also wurde weiter angefeuert, den Blick gen Spielfeld gerichtet.


    Trippel gibt die Nachspielzeit durch und ich überlege mir schon einmal wie ich den jungen Mann auf unserer Rückfahrt bei Laune halte und wie ich ihn trösten kann.


    Tja, und dann flankt Kainz und Tigges köpft. Und das Stadion vibriert. Mein Sohn dreht sich zu mir um und ich entdecke in seinen Augen pure Freude, Erleichterung und Zuversicht. Meine Gedanken sind eher anders gestrickt und ich bedauere seinen Optimismus, denn ein Punkt bringt uns ja nun gar nichts. Das ist zum sterben zuviel und zum leben zu wenig. Weitere Wochen des vergebenen Hoffen stehen uns also ins Haus. Aber nach außen freue ich mich. Ich bin ein guter Vater und versuche mit meinem Jungen mein Teil dazu beizutragen. Und wenn es nur 3 Minuten Hoffnung sind. Was soll’s?


    Das Stadion bebt jetzt. Alle gehen mit und versuchen noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Vielleicht nützt es ja doch etwas an diesem sonnigen Feriennachmittag.


    Und dann flankt Schmitz und Waldschmidts Kopfball findet den Weg am Torwart vorbei ins Netz.


    Das was jetzt passiert ist wirklich nur mit einem Wort zu beschreiben: UNGLAUBLICH.


    Eine Eruption aus Lautstärke, Freude, Getränken, die durch die Gegend fliegen und fremden Menschen die uns umarmen und sich wild taumelnd mit uns freuen.


    Nach dem Abpfiff fragt er mich ob wir noch bleiben können. Stimmung aufsaugen, Erinnerungen schaffen, groß werden.


    Der Heimweg ist jetzt ein anderer als gedacht. Große Augen, aufgeregt purzelnde Worte und ein strahlendes Gesicht lassen die Minuten verfliegen.


    Come on FC. Wir packen das.

    Ich weiß nicht…dafür dass wir ein Ausbildungsverein sein möchten gehen wir echt merkwürdig vor im Jugendbereich.


    Fehlende Verlängerungen anscheinend, kein angemessenes Gehalt und wenn ich jetzt z.B. wieder sehe dass Tigges für Downs im Kader steht dann fehlt mir dafür jedes Verständnis.


    Ich verstehe das alles nicht.

    Ist aber in der Tat schon ein mehrere Jahrzehnte alter Fangesang. Wo da jetzt plötzlich die Empörung herkommt weiß ich nicht.


    Ich persönlich singe solche Sachen generell nicht mehr mit weil ich das komisch finde Leuten verbale Steine hinterzuschmeißen oder von Hass zu reden.


    Aber auch ich war mal jung und fand das gut verbal einen auf dicke Hose zu machen, daher finde ich die Diskussionen unnötig.

    Kainz war gestern als 10er doch gut. Er war aktiv, hat 2 Tore vorbereitet. Auch die Standards waren besser als in der Vergangenheit. Natürlich war das keine Weltklasseleistung und das er runter musste war sicher auch für ihn nicht optimal. Aber wenn man wegen der Leistung gestern sagt, dass man nicht zufrieden mit ihm ist verstehe ich das nicht.


    Bei der restlichen Saison bin ich auch sehr enttäuscht von ihm aber in beiden Derbys hat er gezeigt warum er so wichtig für uns ist.

    Wäre jetzt tatsächlich mal wichtig einen guten Auswärtspunkt zuhause zu vergolden.


    Hat gegen Bremen und Leverkusen nicht geklappt aber gegen Leipzig platzt dieser Knoten.


    Mainz gewinnt gegen Bochum und ruckzuck sind wir dran an Platz 15.