Beiträge von Skerfisen

    Grundsätzlich würde ich mir einen Season-Pass wünschen, bei dem man für Betrag X alle Spiele seines Vereins sehen kann.

    Den gibt es inhaltlich ja für günstiges Geld. FC-TV. Nachteil: Man muss 2 Stunden Zeitversatz in Kauf nehmen. Klar ist das unschön, aber mit Medienabstinenz ab Anpfiff damit ich das Ergebnis nicht kenne, passt das für mich noch einigermaßen. Ist jetzt meine 2. oder 3. Saison so.


    Mir Sky und DAZN paralell zu halten, sah ich irgendwann nach der x-ten Erhöhung bei stetig schlechterem Programmangebot (Sky) einfach nicht mehr ein. Das jetzt DAZN die gleiche Welle reitet, wird sie vermutlich auch Kunden Kosten. Grundsätzlich hätte ich nicht mal nen Problem damit mir die FC Spiele bei mehreren Sendern buchen zu müssen. Dann aber bitte "nur den FC " oder zumindest "nur Bundesligen o.ä." zu vernünftigen Konditionen und nicht irgendwelche Mega-Pakete die mich gar nicht interessieren. Bis es das gibt, bleibt es bei "RE-Live am TV" oder "Live im Stadion", vielleicht auch aus Prinzip, um zu zeigen das man nicht jeden Kommerz mit sich machen lässt!? :thinking_face:

    Und deshalb hat er den mit Abstand bestbezahlten Spieler im Kader, den nahezu jeder schon abgeschrieben hatte wieder hingebogen, anstatt seinen Wechsel zu forcieren :winking_face:

    Er wird mit Sicherheit auch bei Horn versuchen alles aus ihm rauszuholen solange er da ist. Allerdings gibt es zur Situation mit Modeste schon einen gewaltigen Unterschied. Glaubst du im Ernst das irgendjemand AM dazu hätte bringen können seinen langfristigen Top-Vertrag samt Folgevertrag aufzugeben und dazu dann noch einen Verein der ihn holt? Nen Traumtänzer ist Baumgart auch in meinen Augen nicht, sehe ihn da eher als optimistischen Realisten der Gegebenheiten annimmt und versucht das Beste draus zu machen. Wenn es für Timo keinen Markt gäbe und der nicht weg will, wird auch Baumgart wieder versuchen das Maximale aus ihm rauszuholen solange er hier ist. Dann wird er ihn auch fair je nach Leistung aufstellen oder nicht und nicht absägen, aber das hatte ich in dem Post ja auch geschrieben.

    Und wie ich SB72 einschätze, wird dem eher egal sein, dass man Geld sparen kann indem man Timo loswird, wenn er ihn für den besseren Keeper hält. Der wird schon nach Leistung gehen, denke ich.

    Ich denke auch das Baumgart nach Leistung geht bei den Spielern die er zur Verfügung hat. Allerdings schätze ich ihn auch als keinen Trainer ein dem die Kosten egal sind. Bisher haben alle Aussagen von ihm eher einen gegenteiligen Eindruck bei mir erzeugt. Er hat keine Spieler gefordert und auch sonst eher über den Trainingsplatz hinausgeschaut. Er hat immer betont das es ein enges Rennen ist und da schätze ich ihn dann auch so gradlinig ein das er nur bei einem deutlichen Leistungsunterschied dahinter steht das der FC weiterhin mehr für diesen Spieler ausgibt. Von daher denke ich schon das er zwar Timo leistungsorientiert aufstellen würde, aber intern (inkl. Timo) schon eine Handlungsempfehlung in Richtung Einsparungen vertreten wird. Ob die dann umgesetzt werden kann, läge dann an den Gesprächen zwischen Timo, dem Verein und potentiellen Abnehmern. Ne Zukunft sehe ich daher auch nur für den Fall das Timo sich die 1 wieder erkämpft und das zumindest intern (Meinung Trainerteam) auch recht deutlich.

    Der Spieler hört sich interessant an und wenn es wirklich ne 18 monatige Leihe wird, weiß man zu dem Zeitpunkt auch ob es passt oder nicht. Freu mich auf ihn und bin schon sehr gespannt. Robuster Verteidiger mit Gardemaß, noch jung genug sich zu entwickeln, aber schon mit einer gewissen Erfahrung. Klingt erstmal vielversprechend. :thumbs_up: :FC: :effzeh: :FC:

    Ob Holtmann mit 27 noch das Tempo halten kann.........Kainz ist 29, wie lange soll der noch ein Tempo gehen?

    Kainz ist einer der besten Vorlagengeber.........Holtmann hat genauso viele Vorlagen gegeben


    Von besser/schlechter steht da überhaupt nichts. Und wenn eine Vertragsverlängerung bei Kainz vom Kostenfaktor gleich teuer oder nur geringfügig günstiger ist als eine Verpflichtung einer Alternative wärs schon fahrlässig sich nicht damit auseinander zu setzen.

    Wenn man sich wirklich mit diesem Transfer beschäftigen würde, könnte neben dem finanziellen auch die Defensivarbeit ein interessanter Aspekt sein. Offensiv liegen die Daten ja recht dicht beieinander, gegen uns wirkte Holtmann sehr spritzig und zielstrebig (evtl. würde uns das bzgl. Konter etwas variabler machen), aber ich hab ihn nicht so genau verfolgt als das ich was zu seiner Arbeit nach hinten sagen könnte. In meinen Augen ist das bei Kainz ein großes Manko, was ich bei einem Ersatz von Kainz gerne behoben sehen würde. Hat jemand Holtmann genauer verfolgt und kann dazu was sagen?

    In meiner Aussage ging es um alle Termine für alle passend zu gestalten. Du reduzierst es auf den Afrikacup, veränderst also den Inhalt so das er für deine Aussage passt, mit objektiv hat das sehr wenig zu tun.

    In meinen Augen ist diese Entwertung der Eishockey WM´s genau so ein Terminproblem. Nur halt umgekehrt, dort ist es das Problem der Nationalteams. Kannst du aber gerne anders sehen.


    Natürlich wäre es immer schön, wenn alle Termine für alle passend geregelt werden. Denke das wird aber nie passieren. Es wird immer Konflikte geben und dann stellt sich halt immer die Frage zu wessen Lasten das geht.

    Die Probleme gibt es allerdings auch in anderen Sportarten und teilweise auch umgekehrt. Das macht es natürlich nicht besser, zeigt aber das es eigentlich ein weltweites Problem ist Termine unter einen Hut zu kriegen. Im Eishockey ist die NHL sicherlich die Liga nach der man sich richten müsste, das macht aber nichtmal die Weltmeisterschaft. Dort leidet dann halt das Niveau der WM weil die Spieler bei ihren Vereinen bleiben. Im Fussball leiden die Vereine, lästig ist beides irgendwie.


    Trotzdem gönne ich Skhiri jeglichen Erfolg dort und mache mir keine Gedanken das er hoffentlich ausscheidet damit er schneller wieder hier ist.

    Ich würde mir wünschen das Lemperle öfter mal ne Chance neben AM bekommt. Bei seinen Kurzeinsätzen hat er in meinen Augen durchaus gute Ansätze gezeigt und ich glaube das er unserem Spiel und AM sehr gut tun könnte. Klar muss man den Jungen noch zurechtfeilen und darf keinen fertigen Spieler erwarten, aber zum Feilen gehört auch Spielzeit.


    Bringt er das Tempo und die Zielstrebigkeit die er bei seinem Tor gezeigt hat öfter auf den Platz, wäre das eine Stärke die wir bisher so nicht im Team haben. Auch bei Kombinationen und Dribbling hab ich schon gute Ansätze von ihm gesehen. Für mich ein interessanter Spieler der in unser Offensivspiel passen und es sogar variabler machen könnte. Wie gesagt: Alles ohne ein Wunder oder einen fertigen Spieler zu erwarten.

    Vielleicht sehe ich Ihn ja zu kritisch aber Duda ist für mich aktuell ein Schwachpunkt im Mf. Sein Zweikampfverhalten treibt mich oft in den Wahnsinn. Hat mir auch in Bochum wieder nicht gefallen.

    Die Frage stelle ich mir auch immer wieder, ob ich das zu kritisch sehe. Allerdings treiben mich gleich mehrere unserer eher Offensiven MF´s mit ihrer Defensivleistung in den Wahnsinn. Kainz lag in dieser Kategorie zuletzt bei mir ganz weit vorne, aber Duda, Uth und Schaub machen ihm durchaus Konkurrenz.

    In meinen Augen wäre Chabot für unseren Bedarf die deutlich interessantere Option und bei Ayhan wurde vom abgebenden Verein schon geäußert das er zu 100% bleibt. Glaube auch nicht das Ayhan einer der ungenannten 2 Kandidaten ist, irgendwie passt der mir schon von den Daten her nicht gut genug ins gesuchte Profil.


    Bin wirklich gespannt ob es nun Chabot oder doch ein anderer ihm ähnlicher Spieler wird.

    Ich denke die Wahrheit liegt wie so oft eher im der Mitte, insofern finde ich solche Fragen wie "ist das dein Ernst" immer sehr merkwürdig. Ein Spieler wie Uth muss hier normal vorangehen, regelmäßig Scorer erzielen und das ist ihm in meinen Augen recht selten gelungen. Von daher würde ich ihm auch keine sehr gute Saison attestieren, nichtmal ne gute. Er schwimmt mit und das ist normal sicher nicht sein Anspruch an sich selbst.


    Irgendwie ist es so gekommen, wie ich es vor seiner Verpflichtung befürchtet habe. Ich sehe ihn und Duda als Spieler die quasi um die gleiche Position kämpfen und beide hängen ihren möglichen Leistungen dieses Jahr in meinen Augen hinterher. Auf der einen Seite ist es gut das wir dort Alternativen haben, auf der anderen Seite funktionieren sie gemeinsam eher suboptimal.


    Was die vergebenen Noten in den Gazetten angeht, so halte ich diese für wenig aussagekräftig. Sind wir doch mal ehrlich: Oft entscheiden 1-2 gelungene Offensivaktionen darüber ob jemand ne 5 oder 3 bekommt. Das Spiel geht aber 90 Minuten und nur weil jemand einen guten Pass spielt, wird seine Leistung nicht gleich gut. Da es grade so präsent ist: Kainz wird vermutlich ob seiner Vorlage ne 3 für das Bochum Spiel bekommen, was aber nichts an der schlechten Defensivleistung gestern ändert. Aber so funktionieren nunmal die Noten der Presse. Ähnlich ist es bei Uth, der kann 50% der Spielzeit unsichtbar sein und bekäme auf Grund von einer guten Aktion sofort ne 3. Bei Defensivspielern ist es umgekehrt, ein Fehler reicht um aus nem eigentlich guten Spiel in der Presse max. ne 4 zu machen.

    Den Punkt nehme ich sehr gerne mit und denke das mehr auch nicht verdient gewesen wäre, dazu hat Bochum einfach zu viel investiert. Die Jungs wollen und laufen viel, was mir jedoch die letzte Zeit einfach überhaupt nicht gefällt, ist die Struktur und Staffelung. In meinen Augen hat es auch nur bedingt etwas damit zu tun, wer allein auf der 6 spielt. Salih macht das schon gut und ackert, aber du kannst die Räume die wir anbieten nicht nur mit der 4er Kette und dem 6er zulaufen. Von den anderen kommt mir da einfach zu wenig und insbesondere wenn wir mit Kainz und Schmitz auf den Außen spielen, sind wir in meinen Augen zu offen.


    Offensiv hatte zumindest Kainz noch gute Aktionen, aber ich seh weder richtiges anlaufen noch unterstützen von ihm. Hatte gestern wieder etliche Situationen, wo ich als Mitspieler mächtig sauer geworden wäre. Oft trabt er eher nach hinten, unterstützt seinen Hintermann kaum und bewegt sich eher im Raum als irgendeinen Spieler zu stellen und in den Zweikampf zu gehen. Die Bochumer liefen dann in deutlicher Überzahl auf unsere Defensive zu und da sehen die AV´s und 6er dann zwangsweise schlecht aus, weil immer ein paar Gegenspieler 5-6 Meter Raum haben in denen sie unbedrängt agieren können.


    Ich würde mir daher wünschen das Baumgart in den nächsten Spielen wieder mehr Wert auf Kompaktheit legt. Grade wenn wir mit einem 6er spielen, brauchen wir diese Defensivunterstützung. Schmitz und Kainz auf den Außenbahnen funktioniert da in meinen Augen nicht. Ich denke das Kainz es grundsätzlich könnte, aber dafür mal "richtig wachgerüttelt" werden müsste. Er spielt mir aktuell zu sehr wie ein Offensiver Starspieler der es "nicht nötig hat" defensiv richtig zu arbeiten und diese Spielweise können wir uns in meinen Augen nicht leisten. Ob Ljubicic dann den zweiten 6er oder wieder ne Halbposition bekleidet (wie zu Beginn der Saison) ist eigentlich egal, denke wir bekommen dann eh wieder ne bessere Kompaktheit und Struktur auf den Platz. :thinking_face:

    Wenn es jemals eine gute Chance auf HF oder Finale gegeben hätte, dann in dieser Spielzeit

    Grundsätzlich stimmt das sicher, aber beim FC sieht das oft halt ganz anders aus. Mir ist grade gegen vermeintlich schwächere Gegner eher mulmig, da dort bei vielen unserer Spieler seit Jahren der letzte Biss, Konzentration und/oder Willen fehlt. Wir fliegen doch regelmäßig in solchen Spielen raus und nicht weil wir auf ne TOP Mannschaft im Pokal treffen. Auch in der Liga sind mir die Spiele gegen Mannschaften auf Augenhöhe oder leicht über uns noch die liebsten. Sobald der FC vermeintlicher Favorit ist, sieht man davon auf dem Feld oft sehr wenig bis nichts. :frowning_face:

    policand Ich hab zwar keine 3 gut getretenen Ecken wirklich vor Augen, aber selbst das wäre in meinen Augen keine sehr gute Quote, wenn man gleichzeitig etliche Ecken und indirekte Freistöße absolut ungefährlich hereinbringt. Das sind ruhende Bälle und davon muss sicher nicht jeder tatsächlich auch gefährlich werden, aber zumindest die meisten gut getreten auf eine gefährliche Position in entsprechender Höhe kommen, wenn wir schon von ner sehr guten Quote reden wollen. Das heute war heute gar nichts für einen Standardschützen, egal in welcher Klasse er Fussball spielt.

    Da bei ihm ja nach schlechten Leistungen meist eher geschwiegen wird, während andere ordentlich "ihr Fett" wegkriegen, poste ich heute mal nur hier meine Kritik. In meinen Augen war seine Leistung heute absolut unterirdisch. Er schwankte zwischen "unsichtbar" Phasen und solchen Slapstickeinlagen wie bei der vergebenen 100% Chance heute. Für mich war er heute Sinnbild für fehlende Konzentriertheit und Selbstüberschätzung.


    Was ich bei ihm generell genauso wie oftmals bei Kainz oder Duda absolut nicht verstehe: Wieso besitzt keiner von denen genug Selbstreflektion zu erkennen wenn er nen gebrauchten Tag hat und keine Standards schießen sollte. Spätestens nachdem ich 3-4 kläglich reingebracht habe, sollte man auch mal selbst in dem Spiel wegbleiben und anderen den Vortritt lassen. Stumpf weiter eine Standard nach der anderen zu versemmeln, zieht sie auch selbst eher runter.

    Ich gebe heute niemandem die allein Schuld, für mich war das einfach kollektiv viel zu wenig. Ich hätte heute auch einige, allen voran Özcan und Modeste eher von Beginn an gebracht. Doof das beide wohl vor dem Spiel angeschlagen waren, da stellt sich natürlich auch die Frage riskiert man eine Verletzung oder nicht. Denke bei besserem Spielverlauf wäre man auf Nummer sicher gegangen und hätte beide gar nicht spielen lassen.


    Trotzdem kann so eine Rotation auch negativ für die Einstellung der Mannschaft sein. Von daher evtl. ein schlechtes Signal das auf die Kappe des Trainers geht. Nimmt man dann aber noch die kläglich vergebenen Chancen und unterirdischen Leistungen vieler Spieler hinzu, haben diese genauso versagt. Wenn ich mich dann noch an das Spiel gegen Bielefeld erinner: Auch dort waren wir Favorit und haben extrem schlecht gespielt, damals mit der vermeintlich stärksten Elf ohne Rotation. Egal gegen wen und wer spielt, wir brauchen immer 100% Leistung um zu siegen.


    Vielleicht fehlt in Spielen als Favorit bei vielen unserer Jungs die letzte Anspannung und Konzentration weil man glaubt eh einige Chancen zu bekommen, während es gegen stärkere vielleicht nur die eine ist, die man dann eben verwandeln muss. Keine Ahnung ob ich da richtig liege, aber das wäre meine Vermutung für die kläglich und teils überheblich vergebenen Chancen grad zu Beginn. :thinking_face:

    Das Ende passt irgendwie zum Spiel. Kannte die Regelung bisher nicht und wegrutschen ist kein bewusstes Vergehen, aber nach den Slapstick Einlagen bei den Großchancen passt Slapstick im Elfmeterschießen irgendwie zum Abend. Letztlich verdient ausgeschieden, da einfach viel zu wenige normale Leistungen gebracht haben. Das war von fast allen Beteiligten deutlich zu wenig. :thumbs_down: :face_vomiting: